Der goldene Käfig…

Liebe Lichter!

Heute habe ich für euch einen Auszug aus dem Newsletter vom Omkara-Verlag:

„Omkara und Sananda-Net News 9. Jahrgang Nr. 22    03. Okt 2015

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Liebe Freundin, lieber Freund!

Zwei Dinge verleihen der Seele am stärksten Kraft: Vertrauen in die Wahrheit und Vertrauen in sich selbst. Dieses Motto, von dem weisen alten Seneca, ist, auch heute noch, aktueller denn je und kann nicht oft genug wiederholt werden.

In diesen Tagen sehr gehäuft, fragen uns immer wieder Menschen, was können wir tun, wie sollen wir uns verhalten, was sagen die Weisen, gibt es was neues oder gar ein neues Buch von Eva-Maria Ammon??

Wir können uns nur wiederholen. Das, was wichtig ist, ist gesagt. Es gilt die universelle Wahrheit anzuwenden.

Wenn wir uns unserer Besorgnis oder gar Angst bewusst werden und lernen, diese zu transformieren, können wir vieles geduldiger und wachsamer erkennen.

In diesen inszenierten Spielen der Macht, des Krieges, der globalen Zerstörung, ist es hilfreich, bei sich selbst zu bleiben und einen Standpunkt außerhalb der Rivalen zu suchen. Welche Partei Sie auch ergreifen, Sie geraten schnell in den Sog des Spiels.

Wissen ist wertvoll und eine Basis für die eigene Selbstermächtigung. Nur dies schenkt unserer Seele Freiheit und lässt uns Mensch sein, menschlich leben.

Mit diesen Zeilen möchten wir motivieren, unser Zeitgeschehen konstruktiv zu gestalten und zu nutzen, aktiv zu werden oder zu sein, zu bleiben, Mut zu finden, Verbundenheit zu erleben in uns, mit uns.

Auch wenn wir uns manchmal wiederholen – es gibt ein Auge der Seele. Mit ihm allein können wir die Wahrheit sehen. Wir sind sehr bewegt von den Aktivitäten in der Welt, auch sehr berührt von persönlichen Erlebnissen in den letzten Wochen und fühlen die Dringlichkeit aktiv zu werden bzw. zu bleiben. Aus dem Herzen heraus zu handeln, ohne Panik, sondern mit der weisen Gelassenheit, das ist unsere Botschaft in der Fülle der Informationen, die wir gerne teilen möchten. Das ist unsere Aufgabe von Omkara: das Licht ins Dunkle bringen.

Aus dem Herzen heraus zu leben und Verantwortung zu übernehmen, für unser Seelenwohl und das Sein auf diesem Planeten, für Gaia, das ist unser Wunsch, unsere Bitte an uns alle.

Aus dem Herzen heraus aktiv zu werden und die Verbundenheit, die Solidarität, die Einheit zu stärken, von Menschen, die erwachen. Das ist unser gemeinsamer Weg.

Wir senden inspirierende Zeilen und hoffen, dass Sie wie wir  – jeden Tag – Wissen suchen und finden, Wahrheit suchen und finden, und so jeder Tag ein Gewinn wird, auch wenn es nicht oft freudige Erkenntnisse sind, so doch innere Wahrheiten, die uns Kraft und Zuversicht geben, jeden Tag neu dazu zu lernen und unserem Weg zu folgen.

Mit hoffnungsvollen Grüßen Eva-Maria und Thomas Ammon

* * * * * * * * * * * * *

Der goldene Käfig
~~~~~~~~~~~~~~~~~

Warum tun Menschen ihren Brüdern und Schwestern auf der Erde so etwas an?

Erinnere dich an den früheren Newsletter Wandel 2013 , an die Reduzierung der Bevölkerung. Für einen normalen Menschen mit Gewissen, wie du und ich, ist das alles im Grunde unvorstellbar.

Für einen Psychopathen jedoch völlig legitim. Psychopathen haben weder Gewissen noch Gefühle.

Es sind diejenigen, die uns und die Erde regieren. Es macht ihnen nichts aus, Millionen Menschenleben auszulöschen. Darum ist es so wichtig, dass noch viele wach werden und hinter den Schein dieser Welt blicken. Wir müssen uns zusammenschließen um ihre Pläne zu durchkreuzen.

Wenn 5.000 Menschen einem Obama applaudieren, weil er wieder schöne Lügen zum Besten gibt, dann solltest du wissen, dass all die jubelnden Menschen geladene und/oder bezahlte Gäste waren. Otto Normalbürger durfte nicht auf die Veranstaltung. Nutzen wir unser inneres Licht, unser Wissen; durchschauen wir die Manipulationen, schützen wir unsere Seelen und Körper und auch unsere Psyche, boykottieren wir die Systeme so gut es geht. Dann sollten wir verhindern können, dass sie die Erde zerstören und die Menschheit vernichten. Es geht ihnen um Macht, um Herrschaft.

Erwachte Menschen und Boykott sind das, was das Wirtschaftssystem am meisten fürchtet. Je mehr Menschen wach sind, den goldenen Käfig erkennen, indem sie gefangen sind und sich kraft der Gedanken, Gefühle und Bewusstheit daraus entfernen, sich selbst ermächtigen, sich ihre eigene Meinung bilden und mehr und mehr ihr eigenes selbst bestimmtes Leben, desto mehr sind die wahre Göttin und der wahre Gott auf diesem Planeten vertreten.

 * * * * * * * * * * * *

Hinschauen
~~~~~~~~~~~

Zitat aus: Maria – die Mutter Jesu im Wandel der Zeiten. .

„…Sicher! Du tust es nicht. Das ist richtig. Du weißt nicht einmal, dass es solche Zustände auf eurer Erde gibt, weil du dich dem Licht verschrieben hast?

Erinnere dich, es gibt keine Trennung.

Solange du Dinge des Systems kaufst, bist auch du beteiligt am Elend auf der Erde. Wenn du es wirklich nicht weißt, dann frage dich: Wie willst du das Licht über die Erde senden, wenn es dir nicht bewusst ist, dass Licht und Dunkelheit Gegensätze sind?

Wie willst du Licht in die Welt senden, wenn du nicht spürst, wo die Grenzen sind, an dem das Licht nicht mehr leuchten kann? Um wirklich tatkräftig an der Verbreitung der Lichtenergie mit zu helfen, musst du wissen, wo die Grenzen sind, an denen das Licht sich zurück zieht.

Doch ihr schaut so oft nicht hin. Vielleicht glaubst du gar, dass du die Dunkelheit verstärkst, wenn du dich mit ihren Auswirkungen befasst. Das ist nicht der Fall. Es ist wichtig zu wissen, was auf der Erde geschieht, wenn du das Licht auf ihr verbreiten möchtest. Ihr erkennt nicht, dass ihr, auch wenn ihr das alles nicht wisst, was geschieht,  Mitverursacher seid.“ Zitat Ende.

Danke an euch, die ihr bereit seid euer inneres Licht aufrechtzuerhalten und trotzdem hinschauen wollt um euer Wissen an die Wegschauenden weiterzugeben. Wir begeben uns nicht in die Dunkelheit, wenn wir sie wahrnehmen. Im Gegenteil, wir werden wach im Erkennen und nur im Erkennen derselben können wir ihr Paroli bieten. Wir informieren. Das ist unser Auftrag. Informieren heißt: Licht ins Dunkel tragen.

Indem wir WISSEN, können wir uns schützen gegen das, was von da „draußen“ auf uns einstürmt, vor dem, was sie in ihrer Machtgier sowieso machen. Diese Informationen dienen dazu, den Weg der inneren Freiheit zu gehen. Wir sind geistige Wesen in einem physischen Körper und wir sind befähigt, diesen Körper gesund zu erhalten, egal, was da draußen geschieht. Doch um diese Fähigkeit zu nutzen, müssen wir wissen, was abläuft, was „die Machthaber“ machen und mit uns vor haben. Auf die Straße gehen ist der alte Weg. Wir haben es gesehen und sehen es täglich, wenn wir uns nicht gerade auf Tagesschau und Co. beschränken, wo die weltweiten Proteste gegen das bestehende System verschwiegen oder gar falsch dargestellt werden.

Gehen wir den Weg der Selbstermächtigung. Schützen wir uns selbst und die Menschen, die wir lieben, indem wir die Informationen nutzen, die wir bekommen können. Wir haben die Macht, diesen Körper gesund zu erhalten. Nicht Panikmache ist der Weg. Das Ziel ist: Aufklärung und Selbstschutz aufzeigen.

In einer Welt, in der die meisten Menschen ihre Informationen aus der Tagesschau, Focus und Co. beziehen und dabei glauben, dass es in unserem Land Pressefreiheit gibt, die Medien also genau das berichten, was Wahrheit ist, ist es unser aller Aufgabe, die Wahrheit hinter der uns vorgegaukelten Wahrheit zu erkennen und zu verkünden, ohne dabei in Angst und Schrecken zu geraten und aufgrund dessen die Augen einfach zu verschließen. Die Presse ist zensiert, ob uns das passt oder nicht. Die Presse gehört den Konzernen und denen, die vorgeben uns zum Wohle des Volkes, zu verkaufen. Unser Job ist es aufzuklären. Das beweisen alle Bücher von Eva-Maria, die sie seit 1987 geschrieben hat. Nur weil Justitia, die ja für unsere Rechtsprechung steht, eine Binde vor den Augen hat, müssen wir doch nicht auch weiterhin selbige freiwillig auf unseren Augen lassen.

„Menschen die hinsehen, statt wegzuschauen, die den Mund aufmachen, wo andere schweigen, die sich einmischen, wo andere sich heraushalten, die nicht nur im breiten Strom des Üblichen, sondern auch bewusst gegen den Strom schwimmen, die immer wieder mal bereit sind, selbst persönliche Nachteile in Kauf zu nehmen, um größere Nachteile für andere und für das Gemeinwesen zu verhindern, solche Menschen zeigen ZIVILCOURAGE.“ Otto Herz

* * * * * * * * * * * *

Licht ins Dunkle bringen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zumeist unterliegen die Menschen dem Irrtum, dass mutige Menschen angstfrei sind.
Diesen angstfreien Menschen wird „unterstellt“, dass daraus ihre Stärke resultiert.

Die wahre und tatsächliche Kraft und Stärke liegen jedoch nicht in der Angstfreiheit, sondern darin, mit der ganz persönlichen und individuellen Angst umzugehen.

Die meisten haben noch nicht erkannt, dass eben die individuellen Ängste und Unsicherheiten Meilensteine auf dem eigenen Weg zur Meisterschaft, zur Vervollkommnung sind – und genauso müssen wir sie auch annehmen, unsere Ängste mit Mut und Demut transformieren und mit Mitgefühl und dem Verzeihen / dem Vergeben der eigenen menschlichen Schwächen überwinden …. denn Mut ist eben nicht, das Fehlen von Angst, sondern das sich ihr und den persönlichen Dämonen stellen und daran zu wachsen / zur wahren persönlichen und individuellen Meisterschaft zu gelangen. Also erkennt bitte an, dass die eigenen menschlichen Schwächen in Wahrheit Formen der Stärken sind, denn erst sie ermöglichen Wege und Sichtweise, welche anderen versperrt sind.

Somit beginnt die Freiheit immer bei uns selbst und startet mit dem eigenen Annehmen und Vergeben; haben wir dies gemeistert, können wir uns dem Außen zuwenden. Es ist ein offenes Geheimnis, dass wir es nicht wagen, das eigene Spiegelbild zu betrachten – daher ist es für uns so viel einfacher, das Außen (scheinbar getrennt von unseren Dämonen) zu verurteilen / verantwortlich zu machen. (http://www.freiheitistselbstbestimmtesleben.de/ )

 Das einzige Mittel, das gegen Angst hilft, ist Wissen.  Wissen bedeutet: Einfluss nehmen!

Und wie meinte Albert Schweitzer dazu: Nie dürfen wir abgestumpft werden. In der Wahrheit sind wir, wenn wir die Konflikte immer tiefer erleben.

* * * * * * * * * * * * *

Zeichen Setzen
~~~~~~~~~~~~~~~~~

Eine Prophetie besagt, dass wir 144.000 Menschen sein müssen, die ihr inneres Licht aufrecht erhalten und dann verbinden. In diesem Augenblick kippt das System und die Dunkelheit muss weichen.

In diesem Sinne erinnern wir gern noch mal an das Lichtnetz der Maria Magdalena. kurzer Auszug aus: Maria Magdalena – Jetzt rede ich!

„Gründet Inseln des Lichts. Dies müssen keine physischen Orte sein oder Gebäude, in denen du mit anderen Familien als Wohngemeinschaft zusammen lebst. Inseln des Lichts sind energetische Orte, von denen aus das Licht die Erde überzieht. Finde Gleichgesinnte, die der Erde und sich selbst Lichtbringer sein wollen, und lass auch du dich von Gleichgesinnten finden.

Indem ihr das Licht verankert, an den Orten an denen ihr lebt, vergrößert sich das Lichtnetz, welches bereits über die Erde gespannt ist. Lasst immer wieder das Licht als Linie zwischen euren Orten hin und her fließen und das Lichtnetz in dem Teil der Erde, in dem ihr lebt, wird stabil, vollkommen und strahlt weit hinaus in das Universum. Hier werden wir dich erkennen, wahrnehmen und dich/euch darin unterstützen, das Licht auf der Erde aufrecht zu erhalten und dein eigenes Leuchten zu verstärken.

Licht vertreibt die Dunkelheit, das gilt in allen Dimensionen. Daher sei das Licht, das du bist, an dem Ort an dem du bist. So leistest du deinen Beitrag zur Heilung deines Lebens, deines Umfeldes und der Erde.

Sei dir dessen immer bewusst:

Du bist das Licht, das du bist.

Du bist das Licht dieser Welt, genau so, wie Jeshua und ich das Licht dieser Welt waren und bis heute sind.

Viele kleine Lichtinseln erschaffen einen Lichtkontinent. Von diesem Lichtkontinent aus wird die neue Erde sich erheben.

Sei mir vom Licht meines Herzens, mit deinem lichtvollen Herzen, in meinem Herzen willkommen in der neuen Zeit, deren Weg wir gemeinsam bereitet haben.

Ich grüße und ehre das Licht, das du bist“.

Maria Magdalena in Sanada

hier geht es zum Lichtnetz – Sei herzlich willkommen „

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s