Schreiende Stille

der-schrei

Die systemischen Strukturen sind mittlerweile offen in Auflösung begriffen. Unübersehbare Manipulationen an den Finanzmärkten lassen sich nur noch mit großen Schwierigkeiten aufrechterhalten; Edelmetalle steigen, der US-Dollar hat im Laufe des Jahres immer unmissverständlicher seine Schwäche offenbart und der Euro zeigt dagegen unerklärliche Stärke. Politik, Justiz und Presse mutieren nicht nur hierzulande zu fettleibigen, gegen das eigene Volk herrschende Zombies. Das Volk selbst begehrt auf und schaut man sich an, was sich zuletzt am und im Himmel und auf der Erde ereignet hat, so macht dies alles durchaus nachdenklich.

Seit der totalen Sonnenfinsternis in den Vereinigten Staaten am 21. August 2017 kam es zu einer ganzen Reihe mächtiger Stürme. Harvey verheerte Texas, Irma steht kurz vor dem Auftreffen auf Land in Florida, Jose bahnt sich seinen Weg in Richtung Ostküste, derweil steht der Westen der USA sprichwörtlich in Flammen, während Mexiko ein “Jahrhundert-Erdbeben“ der Stärke 8,2 ereilt. Dass sich dazu gleich 3 Sonneneruptionen innerhalb von nur 2 Tagen und allesamt mit koronalen Masseauswürfen und allesamt in Richtung Erde ereigneten, rundet das sich bietende Bild nurmehr ab.

Die Finanzmärkte hängen am seidenen Faden und mittlerweile nehmen selbst LeiDmedien die EZB unter Beschuss. Der Donald hat sich in Sachen Schuldenobergrenze Zeit bis zum 8. Dezember 2017 ergaunert und der Vorstand der Federal Reserve verliert durch den vorzeitigen Rücktritt des Yellen-Stellvertreters praktisch seine Beschlussfähigkeit. Derweil wird gemeldet, dass Zentralbanken allein im laufenden Jahr Schrottanlagewerte im Wert von $ 2 Billionen aufgesogen haben und dann steht noch der ominöse 11. September vor der Tür.

Und doch beschleicht den geneigten Beobachter dieses ganzen Geschehens das Gefühl, dass in diesem großen Theaterstück nicht wirklich etwas geschieht. Es herrscht ohrenbetäubend schreiende Stille, es kracht an allen Ecken und Kanten und das Leben geht weiter, als wäre alles normal. Blickt man jedoch ein wenig über den Tellerrand, so geraten auch Umstände ins Sichtfeld, welche für das Gesamtbild durchaus von Interesse sein dürften.

Viele Kommentatoren im internationalen Weltnetz deuten die aktuellen Begebenheiten als ein zusätzliches Signal für die offen- und unmittelbar bevorstehenden, großen Veränderungen. Die SoFi in den USA wird dabei von esoterischen Kreisen als Startpunkt eines Zeitfensters einer drastisch veränderten Zeitqualität gesehen, welches bis zum 23. September 2017 andauern soll. Doch was hat es mit dem 23. September auf sich?

Einige sehr interessante Hintergründe zu dem Thema finden sich hier:

Von Sonnenfinsternis am 21.8.2017 bis zum 23.9.2017 – Zeit des Ausgleichs, Wiedergeburt der Mutterkultur, Starke Umwälzungen.

Quelle und weiter: http://n8waechter.info/2017/09/schreiende-stille/

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s