Sterne * Stars

Der Neumond am 19. Oktober 2017

Es ist momentan recht mühsam, die seit langem unterdrückenden Energien noch auszuhalten, das bestätigen mir viele von euch. Alle warten darauf, daß etwas passiert, und doch schleppt es sich weiter dahin, wie ein Vogel, der am Fliegen gehindert wird.
Die Regierung läßt sich unendlich viel Zeit mit Sondierungsgesprächen, dabei hat sie nur eine Möglichkeit. Ausgerechnet die Grünen, die ein verschwindend geringer Teil der Wähler in der Regierung sehen will, stellen Bedingungen für eine Koalition: ein Einwanderungsgesetz. Wir können uns lebhaft vorstellen, wie das aussehen wird. Vor allem aber wackelt die Gültigkeit dieser Bundestagswahl, da zuviele Überhangs- mandate vorhanden sind, und die Regie- rung hat es in 5 Jahren nicht geschafft, ein neues Wahlrecht einzuführen, wie 2012 vom BVerfG gefordert.

Die Kanzlerin macht einfach weiter wie gehabt, und suggeriert uns damit, alles sei in Ordnung. So mag Prof. Maaz recht haben mit seiner Vermutung, das Volk habe eine Mutterübertragung mit ihr. Doch Mutti hat uns verraten. Wie schmerzhaft für jene, die ihren Irrtum noch erkennen müssen.

Und während viele Bürger materiell auf dem Zahnfleisch gehen, bekommen die Zuwanderer alles, was man so braucht, bis hin zu Krediten. Damit wird – bewußt oder in Kauf genommen – Neid geschürt, was die Trennungslinie zwischen Deutschen und Migranten noch tiefer zieht. Wer die selten gelingende Integration der Neubürger und deren teilweise hochkriminellen Ak- tionen auch nur ansatzweise kritisiert, wird sofort in die rechte Ecke gestellt. Es ist besonders schmerzhaft für uns, die die Zusammenhänge erkennen, doch Freunde und auch Familie ver- lieren, die uns wegen unserer kritischen Haltung ablehnen. So eine Spaltung, die sich durch alle Gemeinschaften zieht, ist noch nie dagewesen. Und sie schwächt dieses Volk, anstatt daß wir zusammenhalten gegen die Bedrohung von außen, was uns Stärke geben würde.

So ist zu vermuten, daß wir erst noch das Tal dieser Entwicklung erfahren müssen, nämlich dieser Bedrohung konkret gegenüberzustehen. Erst dann dürfte schockartiges Erwachen stattfinden, auf breiter Linie.

Im Wiedervereinigungs-Radix – es gilt untergeordnet für uns, solange wir uns noch im BRD-Konstrukt befinden – wird deutlich, daß wir zur Anpassung ‚erzogen‘ wurden (Saturn in 6), auch wenn es zum Teil Mentalität ist; aber wir dürfen uns überhaupt nicht anpassen, sondern sollen auf unsere Wahrnehmung hören (Neptun in 6); und Uranus in 6 meint gar, wir sollen sofort aus jeder Anpassung herausspringen. Nicht so einfach, nach 70 Jahren Indoktrination, aber zumin- dest steht es noch jedem frei, sich verschiedene Meinungen anzusehen und nicht nur eine zu glauben. Dieses uranische Aufwachen kommt aber von außen (Wassermann in 7), also werden uns andere Menschen /Völker zum Aufwachen bringen, was wiederum eine plötzliche Aktion sein dürfte.

Im Kaiserreich-Radix von 1871 ist nun angezeigt, daß es eine Veränderung geben könnte (Uranus Qu. Sonne 28° Steinbock), das lief bereits von Juli-September, dies können aber auch nicht sichtbare Vorbereitungen gewesen sein. Der letzte Uranus Transit ist im April 2018, sodaß sich eine neue Regierung oder auch Staatsform zeigen könnte, dergestalt, das Kaiserreich ab- zulösen oder auch neu aufzulegen. Was zugegeben wagemutig gedacht ist, doch gibt es genug Quellen die sagen, es wird im Hintergrund daran gearbeitet.

Das Kräftemessen der großen Nationen gestaltet sich derzeit schwierig, vor allem weil die USA um ihre global beherrschende Position bangt, und das zu recht. Es ist immer schwieriger, von der Macht etwas abzugeben, als sie hinzuzugewinnen. Ganz so einfach ist es jedoch nicht, denn es ist ja der Deep State, der Macht um jeden Preis will, und der offensichtlich auch Trump dirigiert. Dieser bringt gerade die meisten Länder gegen sich auf, weil er das Iran-Abkommen infrage stellt, das so mühsam über Jahre erkämpft wurde, und wieder mit dem billigen Sank- tionen-Trick kommt. Sogar unser Außenminister Gabriel (oh Wunder) stellte sich diesbezüglich demonstrativ auf die Seite von Russland und Iran.

Dem gegenüber stehen die Verbündeten Russland und China, um die sich immer mehr Länder scharen, weil die Möglichkeit der souveränen Staaten immer noch die beste Option ist, gegen- über der NWO. Das zerstörerische Vorgehen der USA ist durchschaut, und kaum jemand ist noch bereit, sich von ihr gängeln zu lassen. Außer Europa, und besonders die US-Kolonie Deutschland – aber Europa wird wichtige Entscheidungen treffen müssen, auf welcher Seite es zukünftig stehen will. Deutschland ist auch deshalb das ‚Zünglein an der Waage‘, weil auf unse- rem Territorium diejenigen US-Basen stehen, die den Krieg in Nahost erst ermöglichen. Würden wir definitiv Nein sagen, und endlich die Friedensverträge einfordern, könnte der Kriegsspuk ein nachhaltiges Ende haben.

***************************************

Und hier noch eine grafische Darstellung zu dem

Langanhaltender geomagnetischer Sturm nach erhöhten Sonnenwind

(Ausschläge im Erdmagnetfeld vom 13. bis 16. Oktober)

Quelle sowie weitere Infos hier und Videos:

https://www.pravda-tv.com/2017/10/langanhaltender-geomagnetischer-sturm-nach-erhoehten-sonnenwind-video/

***************************************

Der Vollmond am 6. September 2017

Auch wenn noch alles in Ordnung scheint, brodelt es unter der Oberfläche, in sehr vielen Bereichen. Immer mehr Diskrepanzen tun sich auf, vor allem zwischen dem Ist-Zustand und den Versprechen und beschönigenden Reden der Politiker.

Wahlkampfversprechen dauern erfahrungsgemäß nur bis zur Wahl, oder ein paar Wochen darüber hinaus. Vor allem wird penetrant ignoriert, daß unser Wahlsystem laut BVerfG nicht gültig ist – abgesehen davon, daß auch die BRD nur eine Firma ist. So haben wir eine weitere Farce vor uns, in der wir aufgerufen sind, die Abteilungsleiterin der Firma neu zu wählen, die aber schon längst feststeht.

Aber wer weiß, ob die Wahl überhaupt noch stattfindet. Falls ja – und man wird alles daran setzen, daß die etablierten Parteien die Oberhand behalten – können wir uns schon mal darauf einstellen, daß danach die Zügel angezogen werden.

Was die Wahl betrifft, müßte es heutzutage technisch möglich sein, eine fälschungssichere Methode der online-Wahl herzustellen, programmiert von Unbestechlichen. Noch besser, wenn dann alle Wähler erst um 5 vor 18h auf ihren Button clicken – und das neue Wahlprogramm augenblicklich und für alle sichtbar das Ergebnis anzeigt. So wäre jede Fälschung ausgeschlossen – aber das will ja keiner der Verantwortlichen.

Bis dahin ist noch ein weiter Weg, je nachdem, wie die Wähler entscheiden und ob danach wirklich neue Wege entstehen. Die kleinen Parteien werden nichts ausrichten können. Was notwendig wäre, ist eine Entmachtung der Altparteien, und das wäre nur machbar durch breites Wählen der AfD, weil sie mit Sicherheit in den Bundestag kommt – auch wenn das mit einigem Zähneknirschen geschieht. Mit Wahlfälschung haben wir dann auch noch zu rechnen, das bedarf reichlich erhöhter Aufmerksamkeit. Aber dann ließe sich wieder etwas bewegen, und wir könnten es nach und nach in die gewünschte Richtung steuern. Und ja, ich weiß um die Hintergründe, und meine es trotzdem. Denn so kann es auf keinen Fall weitergehen.

Doch auch wenn es äußerlich so aussieht, als bliebe alles beim Alten, bin ich sicher, daß gera- de in den letzten Wochen wieder viele Menschen aufgewacht sind. Denn daß die Kriminalitätsrate steil ansteigt, vor allem verursacht durch Zuwanderer, dürfte auch den Normalbürgern nicht verborgen geblieben sein. Die innenpolitische Lage ist angespannter denn je, durch die ständige Bedrohung von Migranten, was von den meisten Politikern verschönt, verniedlicht oder ver- schwiegen wird, so wie auch der Bürgerkrieg in Italien verschwiegen wird. Denn schreiten wir jetzt nicht aktiv ein, wird es bei uns bald genauso aussehen:
http://www.anonymousnews.ru/2017/08/26/italien-fluechtlinge-fuehren-blutigen-krieg-gegen-militaer-und-polizei-mafia-liquidiert-120-afrikaner/

Was sich deutlich abzeichnet ist, daß es eine neue Jugendbewegung gibt, die gesamt-europäisch agiert und sich als Identitäre Bewegung bezeichnet. In ihr finden sich die neuen Potentiale einer jungen Generation, die das noch-herrschende System komplett durchschaut (deshalb werden sie auch vom VS beobachtet). Sie lassen sich nichts vormachen, sondern sind die akti- ven Systemveränderer (Generation Uranus (1989-96) + Neptun (1985-95) im Steinbock, Pluto im Skorpion (1984-95). Und sie werden die von uns begonnene Arbeit mit frischem Mut fortsetzen – deshalb verdienen sie unsere volle Unterstützung. Ein sehr guter Artikel:
http://www.christ-michael.org/die-identitaere-bewegung-widerstand-gegen-ethnische-vernichtung/

Wir bekommen über die Medien eine völlig falsche Einschätzung der Arbeit von Präsident Trump. Es ist zugegeben nicht einfach, bei der ständigen Personalveränderung seiner Administration noch den Überblick zu behalten, aber es sieht ganz so aus, daß er seiner ursprünglichen Linie treu bleibt. Das wurde bereits mehrfach bestätigt von Thierry Meyssan, dem Präsidenten von Voltaire.net, der in Damaskus lebt und ausgezeichnete Verbindungen hat. Hier sein neuster Artikel:
Trump und die pakistanische Unterstützung der Dschihadisten
http://www.voltairenet.org/article197626.html

Doch Trump hat noch einige Brandherde zu löschen, die von seinen Vorgängern bzw dem Deep State gezündet wurden. So wenden sich die übrig gebliebenen Rebellengruppen jetzt gegen die US-Armee, wobei auch Konflikte mit der Türkei gegeben sind: Syrien: die Rebellen „made in CIA“ greifen die US-Armee an
http://www.voltairenet.org/article197689.html

Wir befinden uns jetzt im 2. Mondmonat (23.08. – 19.09.) des Mayakalenders, in dem sich die ersten und vor allem polarisierenden Ansätze zeigen, die in diesem Mayajahr auf der Weltbühne durchgespielt werden. Er begann mit dem Siegel ‚Gelber Mensch 1‘: „Die Macht des freien Willens betritt die Bühne um zu entscheiden.“ Es liegt also völlig bei uns, Einfluß zu nehmen, wie die Dinge jetzt laufen sollen. Die karmische Resonanz besteht mit den Jahren 1844/45 bis 1871/72, das ist genau die Zeit, in der sich Deutschland zu einem Reich zusammenfand. Vom 5. – 17.09. läuft die Schlangenwelle, da geht es um die Lebenskraft, und am 18. beginnt die Spiegelwelle, die Klarheit und Ordnung bringen möchte.

*******************************************************

Alte Sternkarten entschlüsselt: Woher die Götter kamen, die die Menschen schufen

Im Interview vom 30. Juni 2017  wurde Cobra gefragt, ob die Erkenntnisse aus der akribischen Arbeit von Wayne Herschel korrekt seien, nach denen die Sternkarten der Plejaden in vielen der Megalith-Standorte enthalten sind. Cobras Antwort: „Ja, ein Teil seiner Arbeit ist ganz richtig. Doch sind nicht alle Sternausrichtungen genau so, wie er sie präsentiert. Aber die Grundidee, die er präsentiert, ist ziemlich korrekt.“

Nun ist kürzlich ein zusammenfassender Artikel zu dieser Arbeit von Wayne Herschel auf humansarefree.com erschienen, und gerne bringen wir hier eine Übersetzung dieses informativen Artikels. Allerdings sind in dieser Zusammenfassung viele entscheidende Details und Darstellungen nicht enthalten. Die interessierten Leserinnen und Leser werden gebeten, sich durch einen Besuch auf der Webseite von Wayne Herschel direkt zu informieren. Die des Englischen unkundigen Interessierten können sich bestimmt mit Hilfe eines Übersetzungsprogramms auf der Webseite genügend gut zurechtfinden. Auch sprechen viele der dort wiedergegebenen Abbildungen für sich. Die jeweiligen Links sind im Text aufgeführt.

Kurze Einführung

Dies ist das letzte Kapitel von Wayne Herschels  Theorie des Ursprungs der Menschheit, die mit der Veröffentlichung von „The Hidden Records: The Star of the Gods” vor 15 Jahren begann.

Wayne Herschel war in der Lage, zahlreiche antike Stätten auf der ganzen Welt (und eine auf dem Mars) zu identifizieren, welche Darstellungen des Plejaden-Sternhaufens zeigen.

Noch wichtiger war die Entdeckung eines nahe gelegenen Sternsystems, Sol 1, welches Wayne in allen alten (und modernen) Religionen als Schwerpunkt der Anbetung identifizieren konnte. Das Spannende daran: Es war nie unsere Sonne!

Sol 1 ist der berühmte „Stern der Götter“, und nach den Entdeckungen von Wayne Herschel wird er von einem Planeten umkreist, von dem aus die alten Götter der Menschheit zur Erde gekommen sind, um an sie den Samen des Lebens zu übergeben.

Quelle und weiter: http://transinformation.net/alte-sternkarten-entschluesselt-woher-die-goetter-kamen-die-die-menschen-schufen/

***************************************************

Die Mondfinsternis am 7. August 2017

Die Lage spitzt sich merklich zu, besonders im Sanktionsstreit der USA mit Russland. Nach dem Kongress hat nun auch der Senat den neuen Sanktionsgesetzen mit solcher Mehrheit zugestimmt, daß Trump kaum etwas anderes übrig bleiben wird, als sie zu unterschreiben.

Er wird dadurch regelrecht in die Enge getrieben, und es fragt sich, welche Möglichkeiten ihm überhaupt noch bleiben, den Sumpf trockenzulegen. Russland hingegen reagiert diesmal sofort und weist das meiste US-Botschafts- personal aus – eine Reaktion, die seit 7 Monaten offenstand, und der US-Botschafter wagt es zu protestieren! Noch ein Affront gegen Russland: der Linienmaschine mit Vize-Regierungschef Rogosin an Bord wurde in Rumänien der Überflug verwehrt, er war auf dem Weg nach Moldawien, wo er als Schlichter auftreten sollte. Die Maschine mußte in Minsk landen.

Rumänien hat im Sinne der EU-Sanktionen gehandelt, doch wäre es höchste Zeit, daß die EU sich neue Richtlinien überlegt, zumal sie es den USA bereits angekündigt hatte. Denn so ist Europa kräftig dabei, es sich gründlich mit beiden Großmächten zu verderben.

Da schaue ich heute mal Nachrichten, dachte ich, und war gespannt wie die Lage im Mainstream dargestellt wird, denn beide Vorfälle haben schließlich hohe Brisanz – aber, zu meinem Erstaunen, es kam NICHTS! Ein Edeka-Überfall in Hamburg, die Überschwemmung in Niedersachsen und Thüringen, und daß Stuttgart die höchste CO2-Belastung im Land hat – das war die ganze Ausbeute  auf RTL, ZDF, Arte und NTV. Es wird einfach nicht gesagt, ohne Rücksicht darauf, daß sich hier eine Brisanz hochschaukelt, die sehr schnell auch nach hinten losgehen kann. Das nenne ich grobfahrlässiges Verschweigen von Fakten, die gefährlich werden könnten, abgesehen davon, daß die Medien ihrer Informationspflicht nicht nachkommen. Aber das tun sie ja schon lange nicht mehr.

So können wir davon ausgehen, daß im Kreml das Ende der Großmut erreicht ist, doch dürften weitere Maßnahmen nicht so ausfallen, wie der Kongress es gerne hätte. Überhaupt haben diese Sumpfbetreiber keinen Schimmer davon, daß alle Handlungen mit negativen Absichten entweder kaum noch Erfolg haben, oder ins Leere gehen. Man braucht sich nur die Erfolge der Eurasischen Union anzuschauen, um zu begreifen, daß es Cooperation und Ehrlichkeit sind, was diese Länder dorthin gebracht hat, und wie sie aufblühen.

Es sind die hohen Lichtschwingungen, die immer mehr auf uns einströmen, und die die nie- deren Beweggründe ins Leere laufen und immer weniger erfolgreich sein lassen. Dies wird natürlich auch verschwiegen, und stattdessen als Klimawandel-Hype verkauft. So wird ständig vom Wesentlichen abgelenkt, nur damit wir das Offensichtliche nicht erkennen. Doch es wird sich nicht mehr lange verleugnen lassen.

Ein weiterer Brennpunkt ist Jerusalem: dort gab es in den letzten Tagen Aufruhr mit mehreren Toten auf beiden Seiten. Inzwischen hat Tel Aviv die Metalldetektoren vom Felsendom wieder entfernt, um die der Streit entbrannt war. Aber auch hier ist eine Zuspitzung der Lage unübersehbar. Die Strippenzieher wissen, wo die Moslems empfindlich getroffen werden können – und die Welt reagiert schon wegen der alten Prophezeiungen sensibel auf alles, was mit der Al-Aqsa-Moschee im Zusammenhang steht. Falls dort also etwas Gravierendes geschehen sollte – wie einige Medien vermuten – dann wäre das sofortige höchste Alarmstufe auch für uns, denn die Moslems werden sich fast alle dadurch angegriffen fühlen.

Doch auch Israel fühlt sich in seinem bisherigen Hau-ruck-Modus eingeschränkt, seitdem die russische Militärpolizei die Golanhöhen absichert, was es unmöglich macht, den IS weiter zu unterstützen. Bisher hat ihnen noch niemand die Stirn geboten. Sowas aber auch. Unerhört.

Etwa alle 6 Monate (etwas weniger) finden zwei Finsternisse statt, manchmal auch drei, und zwar immer dann, wenn Neu- oder Vollmond auf der Mondknotenachse stehen. Dann stehen Sonne und Mond als unsere wichtigsten Himmelslichter als Auslöser zur Verfügung, für persönliche oder kollektive Altlasten (am Südknoten) oder als Schub für neue Ziele (Nordknoten). Die Eklipsen wirken bereits 4 Wochen vorher, und haben Gültigkeit bis zur nächsten Finsternis. Ihre Wirkung ist oft uranisch bis kataklysmisch, es können auch ganz alte Themen wieder präsent sein, und sie sind deshalb meist mit plötzlichen Ereignissen verbunden, die uns aufrütteln können – je nachdem, wie wir selbst betroffen sind. Auch wenn keiner unserer Planeten berührt wird, wirkt sie trotzdem im jeweiligen Radix-Haus.

Noch etwas ist erwähnenswert: die Strippenzieher haben sich zur Durchsetzung ihrer fragwür- digen Ziele der dunklen Magie bedient, und zwar legen sie ihre Aktivitäten gern auf die Tage, die der Stellung im Tierkreis von 15° fix entsprechen. Das wären dieses Jahr der 04.02., der 06.05., der 07.08., und der 08.11. Der Grund dafür ist einfach: diese Tage liegen exakt zwischen den Sonnenwenden, und so können die hohen Energien von zB Wintersonnenwende und Äqui- noktium durch ein dunkles Ritual am 04.02. stark unterdrückt oder manipuliert werden – wenn man weiß wie, also ich weiß es nicht, aber würde strikt davon abraten, damit zu experimen- tieren. Es spricht aber nichts dagegen, an diesen Tagen gute Schutzrituale zu machen.

Ich erwähne es deshalb, weil die aktuelle Mondeklipse exakt auf diesen 15° Löwe-Wassermann stattfindet, es geht dabei also um die Themen Leben und Freiheit, die im Vordergrund stehen, und das gilt global. Für uns im mitteleuropäischen Raum, speziell DE, geht es besonders um die Befreiung des Volkes (Mond im Wassermann in 1). Da wir unsere Befreiung in den letzten Jahren vernachlässigt bzw. nicht durchgesetzt haben – was unser Anteil daran ist – kommt die ‚Befreiung‘ nun auf sehr unübliche bis paradoxe Weise: unsere Sicherheit wird aufgehoben (Uranus H1 in 2). Das kann sich auf räumliche wie auch auf finanzielle Sicherheit beziehen, beides wird sehr infrage gestellt. Nun muß dies nicht exakt am 7. passieren; es ist vorher genauso wie bis zu 6 Monate später möglich, aber in diesem Zeitrahmen. So werden wir uns aus der Comfortzone herausbewegen, und möglicherweise um unser Leben kämpfen müssen (Mars H2 in 7 im Löwen). Dies wiederum wird uns das Opferthema nochmals aufzeigen (Mars Konj. Sonne), und es geht hier auch um unsere Würde. So wissen wir, daß einige Zeitgenossen uns sehr gerne als Opfer sehen würden, und nutzen evtl. den 7. für ein kollektives Opfer  – aber genau aus dieser indoktrinierten Opferhaltung müssen wir herauskommen, oder besser gesagt, dies ist jetzt die Chance dazu.

Falls ein Großereignis passiert – wenn dann im Ausland aus fanatischen Gründen (Pluto H9 Qu. Jupiter) – dürfte es den Crash nach sich ziehen, und die Wahrscheinlichkeit ist in diesem Zeitrahmen (jetzt + 6 Monate) sehr hoch (Uranus in 2 auf 28° Widder = SP 2° Fische = GSP Saturn-Neptun). Auch stehen Neptun und Saturn wieder in einem weiten Wirkungsorbis, was einen Zusammenbruch bedeuten kann, wenn die Freiheit (Uranus) nicht gelebt wird. Denn jetzt wird der große Verrat an der Freiheit offenbar (Ixion + Pholus auf GZ in 11), was uns noch reichlich ins Schleudern bringen wird, zumindest die bisher Ahnungslosen.

Alles, was sie bisher geglaubt hatten, verschwindet vor ihren Augen, und das macht Angst (Pluto H9 in 12). Aber vor allem die Regierung bekommt Angst (Pluto Qu. Jupiter H10), denn in diesen Teil des Plans waren sie nicht eingeweiht, daß es auch gegen sie geht – das ist jedoch die Konsequenz aus nicht getragener Verantwortung (Saturn-Lilith in 10). Die Angriffe kommen aus unserem Raum, also es spielt sich praktisch im eigenen Revier ab – damit sind dann alle Grenzen aufgehoben (Uranus in 2).

Diese Eklipse halte ich für ziemlich entscheidend, denn sie weist Besonderheiten auf: das Volk muß sich jetzt entscheiden zwischen Licht und Dunkelheit (Mond in HS Neptun-Pluto), was schlicht bedeutet, wir werden durch die Umstände zu unserem ‚Glück‘ gezwungen, aufzustehen und uns zu wehren (Mars als Rückseite von Neptun) – oder wir gehen unter (Sonne als Rückseite von Pluto in 12). Sonne-Mars sind also die Rückseiten von Pluto-Neptun – und deshalb werden wir kämpfen müssen, um nicht Opfer zu sein, und um unsere Würde wiederherzustellen. Somit wird ein Kampf für unsere Durchsetzung entscheidend und notwendig, weil es ist genau das, was wir vermieden und verlernt haben (Sonne-Mars in HS Pluto-Neptun). Auch wenn die Licht & Liebe-Fraktion jetzt aufschreit – wahren Frieden bekommen wir nur, wenn wir die Kraft unserer Durchsetzung auch wertschätzen und leben. Und wir werden Hilfe von außen bekommen, starke Hilfe (Sonne ist H7)!

Es geht also darum, die überfällige Befreiung durchzusetzen (Südknoten im Wassermann), um in einem wahren lebendigen Leben anzukommen (Nordknoten im Löwen).

Die Regierung wird sich auf das Militär verlassen (Jupiter H10 in 8), aber da gibt es einen grossen Konflikt (Venus H8 Qu. Jupiter Opp. Pluto), und so dürften sich Polizei und BW hauptsächlich um den Schutz des Volkes kümmern (Venus Konj. Ceres im Krebs). Für das Volk wird es nun wichtig, sich gegenseitig zu helfen und beizustehen – wir werden großartig daran lernen und wachsen (Jupiter SP Merkur)!

So tun wir gut daran, höchste Achtsamkeit walten zu lassen (Merkur H4 in Jungfrau), und unbedingt unser inneres Feuer zu bewahren (Vesta Konj. Merkur). Weiter ist wichtig, unserem Gespür für die Wahrheit zu vertrauen (Neptun Opp. Merkur), und uns der inneren Führung anzuvertrauen. Ruht euch aus, sammelt Kraft für den großen Einsatz, der jetzt zu leisten und zu geben ist. Das Ziel ist schließlich, in die Freude über unsere Freiheit zu kommen (Jupiter H10 + H11), und da wollen wir doch alle hin?

*****************************************

Die Sonnenfinsternis im August: metaphorisch und mystisch

von Sandra Walter – 17.Juli 2017 – Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Die Finsternis im August ist zutiefst esoterisch, weshalb wir dahingehend geführt werden, sie zur vollständigen Aktivierung der Kristallgitter der Neuen Erde zu verwenden. Eine die gesamten Vereinigten Staaten überquerende totale Sonnenfinsternis ist ein seltenes Ereignis. In diesem Jahr, in dem wir alte Zeitlinien fallenlassen, während wir zugleich die höheren Aufstiegszeitlinien verstärken, präsentiert diese Finsternis noch einen weiteren kraftvollen Wendepunkt für eine greifbare äußere Manifestation dessen, was mit dem höheren Licht vor sich geht.

Unser Portalübergang im August öffnet sich am 3. August, beinhaltet das Löwentor am 8/8, die Totale Sonnenfinsternis am 21. August und erstreckt sich bis zum 25. August. Diese Lichtwelle hilft uns beim Auflösen von Realitäten, die nicht dem höchsten kollektiven Interesse dienen. Sie bringt auch eine Aktivierung uralter Codierungen, Strukturen und Absichten, die für dieses mögliche Szenario plaziert wurden, während sie die Neue Erde/Kristallgittter-Netzwerke erhellt.

Höhepunkt des Neumondes ist am Montag, dem 21. August um 20:31 MEZ. Eine totale Sonnenfinsternis wird von den Vereinigten Staaten aus entlang des Pfades der Totalität von 19:30 MEZ bis 21 Uhr MEZ (für Details siehe das unten verlinkte Finsternis-Video). Die Corona der SONNE wird im Pfad der Totalität, der sich diagonal von Oregon bis South Carolina zieht, über 2 Minuten lang enthüllt.

Aktivierung der geChristeten Krone

Eine Ausrichtung von Erde, Mond und SONNE erlaubt uns, ein leuchtendes Bild der SONNENcorona zu sehen. Diese riesige stellare Vision der Sonnenkrone geht vom Pazifischen Ozean bis zum Atlantischen Ozean. Die Sonnenkrone ist eine Darstellung geChristeter Verwirklichung, eine Segnung des Christusbewußtseins.

Überprüfung der Perspektive: Hier geht es nicht darum, daß der Mond die SONNE verdeckt, es geht darum, daß die Glorie der SONNE enthüllt wird (die Corona oder Lichtkrone). Wir erhalten unsere Kronen zurück. Das ist nicht Hierarchie, es löst die alte Geschichte auf, daß die Blutlinie der Pfad zur Glorie sei. Das Einheitsbewußtsein – Handeln als vereinte Menschheit – nimmt die Krone an. Viele von euch haben über die letzten paar Jahre hinweg die Krone in verschiedenen Formen gesehen – als eure eigene Krönung, das Göttlich-Weibliche, das die Krone der geChristeten Verkörperung trug, oder Visionen einer riesigen Lichtkrone um Gaia herum. Wir bereiten uns jetzt darauf vor, dies in globalem Maßstab zu eskalieren.

Die Finsternis-Energie hat eine reinigende, mystische Wirkung; alles könnte geschehen. In unserem rapide komplexer werdenden Jahr 2017 löst der Bewußtseinswandel alte Geschichten und alte Zeitlinien auf, damit wir uns vollständig und ohne Einschränkungen in die Einheit hinein bewegen können. Die Höheren Reiche werden sich mit uns vereinen, um ein Klären der Zeitlinien, der Akasha-Chronik, der Erinnerung und der Emotionen zu erschaffen, die unsere vollständige Verkörperung begrenzen. Dies geschieht bereits, weshalb wir tiefen Frieden empfinden, selbst während unsere Erfahrungen immer bizarrer werden. Die Krone ist ein massiver Segen für den gesamten Planeten – nicht nur die USA -, der die nächste Schwingungsebene unserer Aufstiegserfahrung hervorruft.

Die Kronen- und Königsdynamik bezieht sich nicht auf Blutlinien; in der Entscheidung zum Aufstieg liegt keine Exklusivität. Göttliche Liebe ist, wer aus Göttlicher Liebe handelt; es ist ein Seinszustand im Jetzt. Licht-Codierungen in der menschlichen DNS enthalten die Möglichkeit, zum Christusbewußtsein aufzusteigen, im Interesse des übergreifenden Galaktischen Einheitsplans.

Ja, viele von uns tragen DNS der Sternenlinien mit Markierungen für geChristete Verkörperung in uns. Dies gestattete uns, als erste zu erwachen und in den Dienst zu treten. Die Jetzt-Absicht besteht im Verkörpern des kristallinen Bewußtseins, um es für alle willigen Herzen über die vereinten / morphogenetischen Felder und Kristallgittersysteme verfügbar zu machen. Wir strömen diese DNS-Codierungen für den Aufstieg in die Kristall- / Neue Erde-Gitter und das menschliche Herzgitter.

Die Krone zu tragen bedeutet Verantwortung, verantwortliches Erschaffen. Ich fragte, wie sich dieses neue Königtum anfühle. In einer Vision während der Einheitsmeditationen letzte Woche wurde ich zu einem hohen Balkon unter einem Torbogen gebracht, der eine große uralte Zivilisation überblickte. Ein Sternenältester ging mit mir bis zum Geländer, das die große darunterliegende Stadt überblickte. Mein Begleiter teilte mir mit, „So fühlt es sich an.“ Ich fühlte die Verantwortung, den Frieden aufrechtzuerhalten, die Geduld der Unsterblichkeit und eine tiefe Liebe zur Menschheit, zur Quelle und der gesamten Schöpfung. Diese Schwingungsresonanz der Göttlichen Verwalterschaft ist ein vollkommener Herzraum für den jetzigen Augenblick.

Vereinigte Staaten des Bewußtseins

Nordamerika, und besonders die Vereinigten Staaten, halten tiefe Absichten für die Neue Erde, das Goldene Zeitalter und den Aufstieg. Werft die Glaubensmuster der alten Zeitlinien über negative Symbole und Pläne weg. Das LiebesLicht ist siegreich, alles ist bereit. Die Ureinwohner-Zivilisationen wußten das, die Bruder- und Schwesternschaften des Lichts sind deswegen hierher gekommen; Atlanter und Lemurier haben die Kristallbetten, Grundwasserschichten und Berge codiert und sowohl unter- als auch oberirdische heilige Stätten erschaffen, die darauf ausgerichtet sind, sich während dieses Übergangs zu aktivieren.

Viele von euch erinnern sich an diese Absichten, während ihr reist und Aktivierungen und Gitterarbeit macht. Es ist in eure DNS eingebaut: Körper mit codierter DNS + Ort + höchste Absicht = Aktivierung für euch und die Kristallgittersysteme. Es erweckt den Raum für andere und vereint uns in den ätherischen Ebenen.

Lösung der Konflikte, Erwachen zur Einheit

Der von Ozean zu Ozean verlaufende Pfad der Finsternis vereint auch zwei uralte Zivilisationen: Lemurien vom Pazifischen Ozean und Atlantis vom Atlantischen Ozean.

Ja, wir hatten damals unsere Konflikte. Keine dieser Zivilisationen war perfekt, wir alle hatten unsere Pläne und Glaubensvorstellungen darüber, wie man auf Gaia leben sollte. Gelobt sei alles, was ist, daß wir lernen, uns als EINS zu vereinen und unsere hier erlebten Reisen in diesem Aufstiegsprozeß transzendieren. Die Quelle will es in diesem Universalen Neuschreiben nicht anders haben … und endlich verstehen wir dies.

Die Lemurianische Energie kommt aus dem Herzen, die befriedete (Pazifische), unbekümmerte, zurück-zum-Land, Aloha-Schwingung. Sie existiert zwar überall auf dem Planeten, doch der Pazifische Ozean trägt die Energie von MU, dem verlorenen Lemurianischen Land (Lemur bedeutet Geist oder Spirit – unsere Form beruhte mehr auf Licht, bis zum globalen Fall in die Dichte).

Atlantische Energie kommt vom Verstand; der geschäftige, technische, wunderbar computerfreakige Aspekt des Atlantiks. Dieser ist ebenfalls weltweit vorhanden und ist verstärkt um den Atlantischen Ozean zu finden, wo diese Zivilisation vor ihrer Zerstörung existierte.

Beide Zivilisationen waren hochkreativ. Beide Zivilisationen hatten gute Absichten. Beide arbeiteten sowohl mit dem Herzen als auch mit dem Verstand; es gab ein größeres Gleichgewicht. Wir reisten gemeinsam in die Dichte, als Weg, um die Themen der Höheren Reiche in bezug auf das Vereinen von Herz und Verstand, das Lernen bedingungsloser Liebe und das Voranstellen des Dienstes zum Wohle aller Beteiligten vor den persönlichen Interessen zu lösen. Wir mögen zur damaligen Zeit unsere gegenseitigen Entscheidungen nicht respektiert haben, doch das Mit-dem-Finger-Zeigen, um einen Schuldigen für die globalen Katastrophen auszumachen, ist vorbei. Wir verbinden jetzt das Herz und den Verstand, um ein brandneues Paradigma zu erschaffen.

Diese uralten Konflikte gehen bis vor die Lemurianische bzw. Atlantische Ära zurück; die interstellaren Konflikte spiegeln sich überall in dieser Galaxis wider. Sternensaaten verstehen, daß unsere Aktivitäten hier massives galaktisches Karma auflösen. Bewegt man es vorwärts in die jüngste Geschichte, sehen wir die Widerspiegelung derselben Konflikte. Dies wird seit Jahrzehnten in der New-Age-Gemeinschaft diskutiert und oft benutzt, um unseren Fortschritt in Richtung Einheit aufzuhalten (das Schuldzuweisungs-Spiel, die Besessenheit von Verschwörungen); wie wunderschön, diese Geschichten enden zu sehen. Keine Verurteilung mehr, alles ist vergeben und erlöst. Fühlt das, Geliebte.

Die Erfahrung des Abschließens

Wie wir aus unserer spirituellen Arbeit wissen, machen wir Frieden mit dem Alten, um eine neue Schöpfung vollständig zu erfahren. Die Botschaft des Abschließens war und ist über die letzten paar Jahre hinweg stark für viele LichtarbeiterInnen, und besonders während dieser Zeitliniengabelung. Deshalb waren so viele damit beschäftigt, die höherschwingende Erfahrung zu verstärken, um die niedere Erfahrung mit größtmöglicher Leichtigkeit und Anmut aufzulösen. Während wir die Archetypen der Vergangenheit transzendieren, geben wir zugleich die anwendbaren Lektionen, Wahrheiten und Fähigkeiten weiter, die wir in der Dichte erworben haben. (Siehe das unten verlinkte Gespräch über das Transzendieren der Archetypen.)

Dies war bis jetzt ein starkes Jahr für den hochschwingenden Stamm und wird weiterhin immer intensiver, schöner und bizarrer. Wir empfangen weiterhin massive Einflüsse durch die Kosmischen Sternentore (wie letzte Woche, nicht gerade das typische Sonnenportal). Gaia dehnt ihr Solares Selbst aus, während wir die mit ihrem höherdimensionalen Kristallkern verbundenen Gitter der Neuen Erde verstärken.

Vorbereitung des Pfades der Totalität

Seid dort, wo immer ihr am 21. August geführt werdet zu sein. Plant im voraus, es werden Millionen zum Pfad der Totalität reisen. Während der Finsternis werden wir in unserer Absicht für die höchsten Interessen aller Beteiligten vereint sein. Ganz egal, wo ihr wohnt, klinkt euch ein, um als EINS zu empfangen und zu senden.

Unsere Vorbereitung des Pfades der Totalität und der Gitter der Neuen Erde für diesen speziellen Übergang ist kraftvolle Information. Wir spüren das Ziehen des Portals seit der Sommersonnenwende. Ich vermute, die Wirkung auf den hochschwingenden Stamm könnte überwältigend sein, daher der Hinweis auf das Vorausplanen. Ich habe ein ähnliches Sich-in-Position-Bringen bemerkt wie das, welches dem Zeitliniensprung im September 2016 vorausging; ein Hinweis darauf, daß die hinter den Kulissen arbeitenden Leute wissen, daß etwas Entscheidendes bevorsteht.

Im Dienst bereiten wir eine globale energetische Plattform für das höchste Wohl vor und fluten die Finsternis-Energie in globalem Maßstab, wodurch wir sie allen willigen Herzen, die Liebe, Frieden und Harmonie wählen, verfügbar machen. Wie immer ist die innere Klärung und Vorbereitung entscheidend für effektiven äußeren Dienst.

Die letzten Portale von 2017

Die Portal-Liste für 2017 wird nach dem August sehr kurz. ICH BiN geführt, die verbleibenden Daten zu nennen:

SONNtag, 23. Juli – Kosmischer Auslöser, letzter Neumond vor der Sonnenfinsternis (ebenfalls ein Neumond)

3. August – Portalöffnung für den August-Übergang

7. August – Vollmond und teilweise Mondfinsternis (20:12 Uhr MEZ)

8. August – Das Löwentor

21. August – Totale Sonnenfinsternis, Neumond (20:31 Uhr MEZ)

25. August – Augustportal schließt sich

21. – 25. September, einschließlich:

22. September – Herbst-Tagundnachtgleiche (22:02 Uhr MEZ) und

23. September – Kosmischer Auslöser, Zeitliniensprung

21. – 25. Dezember, einschließlich:

21. Dezember – Wintersonnenwende (17:28 Uhr MEZ) und

23. Dezember – Kosmischer Auslöser, Zeitliniensprung

Wir vereinen uns auch zu den Voll- und Neumonden und unseren SONNtags-Einheitsmeditationen, um die Gitter mit LiebesLicht zu fluten.

Das für die zweite Jahreshälfte einströmende Photonenlicht wird intensiv; es dreht die Lautstärke auf für jedes willige, auf Liebe ausgerichtete Herz. Die Zeitlinien sehen nach September weniger linear aus. Es ist interessant, daß der Oktober, der November und der Großteil des Dezembers überhaupt nicht auf der Liste stehen. Vielleicht waren die Möglichkeiten noch nicht etabliert, als ich letzten Dezember die Informationen erhielt. Dies ist ein gutes Zeichen dafür, daß große Mengen an Veränderung stattfinden; die Beschleunigung, die wir beständig erbitten. Kombiniert dies mit den Visionen davon, daß die Sonne explodiert, Gaia verschwindet, und den Botschaften des Abschließens, und wir haben einen sehr mystischen, schönen, hoch esoterischen Übergang.

TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen und LichtarbeiterInnen: Wir vereinen uns an diesem SONNtag, dem 23. Juli zum letzten Neumond vor der Sonnenfinsternis (die ebenfalls ein Neumond ist). Schließt euch uns bei den Einheitsmeditationen an, pflanzt eure Kristalle, um sie mit dem Kristallkern Gaias und den Gittern der Neuen Erde zu verbinden. Es ist ein Kosmischer Auslöser, daher heißen wir unsere Höheren Ebenen willkommen, mit uns gemeinsam zu erschaffen. Wir werden auf den Pfad der Totalität, die Auflösung von Konflikten und die Verstärkung der höchsten Aufstiegszeitlinien fokussiert sein.

Quelle und weiter: https://zarahsabenteuer.wordpress.com/2017/07/21/sandra-walter-die-sonnenfinsternis-im-august-metaphorisch-und-mystisch/

**********************************

Das Äquinoktium 2017

Der Frühlingsbeginn steht vor der Tür, eines der höchsten Feste der alten Naturreligion. Der exakte Wechsel der Sonne in den Widder markiert die Frühjahrs-Tag- und Nachtgleiche, der Winter ist vorüber, und die Sonne wird höhere Bahnen ziehen.

Der merkliche Umschwung der letzten Wochen gewinnt an Fahrt, und wir ahnen, daß etwas Großes bevorsteht. Die Enthüllungen von Mißbrauch aller Art stehen direkt vor der Aufdeckung, von denen wir bereits einen Einblick bekamen. Doch nicht nur in den USA werden Kinderhändlerringe hoch genommen, sondern die Spuren werden unweigerlich auch nach Europa führen. Es wird ein Jahr sein, das uns vielfältige Ent-Täuschung bringen wird, von bisherigen Annahmen und falschen Glaubenssätzen über Personen, die offiziell sehr geehrt sind.

So wird die Wahrheit uns zwar desillusionieren, aber den Weg frei machen für eine klare Sicht auf die Bestrebungen der ach so wohlmeinenden Elite, weil dann erst können wir die Entscheidungen treffen, die absolut vonnöten sind – aber die Zeit dafür wird sehr, sehr knapp.

Aufgrund der Brisanz veröffentliche ich diesen Abo-Artikel ganz.
Die Abonnenten bitte ich um Verständnis, daß ich ihn diesmal nicht versende.

Unsere Situation brauche ich nicht nochmal ausführlich darstellen, ihr wißt sicher, daß es jetzt darauf ankommt. Eine linksverdrehte Marionettenregierung hat teils kriminellen Zuwanderern erlaubt, bei uns nicht nur Zuflucht zu finden und bessere Versorgung zu bekommen als wir, sie läßt auch viele Gewalttaten dieser Migranten medial verschwinden, und ist selbst jetzt nicht bereit, einen Einwanderungsstopp in Erwägung zu ziehen. Sie hat praktisch ein Trojanisches Pferd ins Land gelassen, wissend um die Problematik, und argumentiert mit süßlichen Reden, daß man ja helfen müsse.

Natürlich muß man Flüchtlingen helfen, aber kontrolliert nur Flüchtlingen! Und wenn Nordafrika seine Gefängnisse übers Mittelmeer entsorgt – was mit Ghaddafi nicht möglich gewesen wäre – brauchen wir uns nicht wundern, wenn diese Länder die Abgeschobenen nicht zurück haben wollen. Die ‚Lösungen‘ der Regierung sind keine, sondern schlicht Symptombehandlung, genau wie in der Medizin. Denn kämen tatsächliche Lösungen, wird die bisherige Lobby nicht mitverdienen können.

Das ganze Prinzip beruht auf Gier, und diese ist die Folge von mangelnder emotionaler Versorgung der Kinder von Müttern – und einmal darf geraten werden, warum es immer mehr Kinderkrippen für die Kleinsten gibt. Argumentiert wird hier mit dem Zwang, mitverdienen zu müssen, aber auch das wurde über lange Zeit vorbereitet. Alles läuft nach Plan, wie der Nachtwächter sagt.

Wirkliche Veränderung braucht das Herangehen an die Ursachen, in allen Bereichen. Dazu gehört der unbedingte Schutz von Kindern und Familien, genauso wie das Einstellen der Lieferungen von Waffen, aber auch die Rücknahme der Erlaubnis an die Alliierten, hier noch Armeebasen zu betreiben. Gerade wir Deutschen müssen aufwachen und Friedensverträge einfordern, weil wir uns ja immer noch in der Endlosschleife des WW1 befinden. Und nur wir haben es in der Hand…

In den letzten Tagen hatte ich mit einer kleinen Gruppe Ursachenforschung betrieben, warum wir Deutschen denn immer wieder in die gleichen Fallen laufen. Zum Einen stehen uns bestimmte Eigenschaften im Wege, wie Gutgläubigkeit bis Naivität, eine mangelnde Auseinandersetzung mit Hintergründen (aufgrund falscher Information und verdrehter Geschichtsschrei- bung), zu großes Obrigkeitsvertrauen, auch werden wir ja ständig mit Haarpwellen und Chemtrails geschädigt. Zum Anderen habe ich die karmischen Belastungen des Kaiserreich-Radix genauer angesehen. Dann habe ich angefragt, mich mit unserem Volks-Erzengel verbinden zu können – übrigens ein so unglaublich liebevolles Wesen, das wahre Herzensmacht ausstrahlt, was einem glatt die Sprache verschlägt – und ihn gebeten, mir die Ursachen des deutschen Dilemmas zu zeigen. Folgendes Bild habe ich bekommen:

Die Volks-Erzengel im Goetheanum

Es wurde mir ein König /Fürst gezeigt, der in Gewissensnöten war, weil er von einem anderen Herrscher (Hunnen? Römer?) zu einem Eid gezwungen wurde. Da ging es um Bündnistreue und sich der neuen Religion zu unterwerfen (Christentum). Dies aber war ein Verrat an seinem Volk, und der Eid war gegen die göttlichen Gesetzmäßigkeiten, weil der Eid gegenüber dem Volk ja Vorrang hat. In damaligen Zeiten (gefühlt 3.-4. Jahrhundert, kann aber auch früher oder später sein) galt es als höchstes Vergehen, einen Eid zu mißachten. Er hat sich damit selbst entwürdigt, das Volk mußte sich anpassen, es wurden tiefe Ängste gesetzt, wer zuwider handelte und dem alten Glauben anhing wurde verurteilt und konnte wählen zwischen Tod oder Vertreibung.

Wobei Vertreibung auch ein fast sicheres Todesurteil war, denn die alten Stämme nahmen nicht so gern Fremde auf. Das Bild zeigt deutlich, daß der springende Punkt ein falscher Eid an die falschen Herren war. Entsprechende Begebenheiten finden sich in der Historie, und zwar mehrmals. Das Volk wurde verraten, indem sich der König /Fürst den falschen Herren andiente bzw. es mußte. Und wenn wir in die jüngere Geschichte schauen, sehen wir, daß dieses Thema immer wieder auftaucht.

Es geht also um die falsche Bündnistreue,
die den Deutschen immer wieder zum Verhängnis wurde!

Die Schlußfolgerung wäre, daß wir uns von allen Bündnissen lösen müßten, die dem Volk nicht gut tun – welche dürfte klar sein – außerdem wäre kollektiv wichtig, daß wir sämtliche Eide, die wir jemals (in allen Leben) gegeben haben, für null und nichtig erklären (stehend und laut). Der Lernprozeß wird sein, eigenständig, souverän und militärisch neutral zu werden. Das ist im Prinzip nichts Neues, mir ging es nur darum, die Ursache deutlich zu machen. Denn nur, wenn wir die Ursachen anpacken und uns diesmal anders verhalten, werden wir dieses Schicksal los!

Quelle und weiter:
http://sternenlichter2.blogspot.de/2017/03/das-aquinoktium-2017.html
*********************************************

Die Mondfinsternis am 11. Februar 2017

Verwundert reibt sich mancher die Augen, weil nach langem Status Quo nun endlich etwas in Bewegung gerät. In den Mauern des alten Systems knirscht es hörbar, denn das Establishment, die Nutznießer des Systems, kreischen entrüstet auf.

Ebenso wie diejenigen Bürger, die nach wie vor den staatstragenden Medien glauben, die eh schon fast unter der Last zusammenbrechen. Wenn die Tagesschau beginnt, kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, an einer dunklen Trauerzeremonie teilzunehmen – und was dann verkündet wird, und vor allem wie, gibt wahrlich Anlaß zu vielfältigen Emotionen. Wie kann sich auch ein US-Präsident erdreisten, das Land anders zu führen, als die meisten seiner Vorgänger? Was fällt ihm nur ein, seine Justizministerin zu feuern?

Er hat es doch direkt gesagt: er will den Sumpf von den Krokodilen befreien. Donald Trump räumt in atemberaubendem Tempo auf, und hat in einer Woche mehr bewegt, als andere Präsidenten in acht Jahren Amtszeit. Bad times for crocodiles.

forlikeminded.tumblr.com

Die Reaktionen aus dem deutschen Regierungsviertel waren, gelinde gesagt, affig bis dreist. Eine Zusammenarbeit mit der neuen US-Administration fällt anscheinend schwer, sollte aber jetzt auf eine neue Basis gestellt werden. Der dümmste Kommentar kam aus der CSU: man sei überrascht, denn ‚Trump sage nicht nur was er denkt, sondern mache auch noch, was er sagt‘ – das ist normal würde ich meinen:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/csu-politiker-alle-ueberrascht-trump-sagt-nicht-nur-was-er-denkt-sondern-macht-auch-noch-was-er-sagt-a2036825.html

Die durch Gauck’s Dienstende nötig gewordene Neubesetzung der wichtigsten Ämter war mehr der Not geschuldet, als der Kompetenz, sodaß wir uns mit Außenminister Gabriel und dem SPD-Vorsitzenden Schulz auf Einiges gefaßt machen können. Schulz ist als Kanzlerkandidat meilenweit vom Patriotismus entfernt, also wird er auch nicht Trump’s Vorgehen begreifen:
https://deutsch.rt.com/kurzclips/45949-martin-schulz-angriff-trump-europa/

Die Frauenmärsche gegen Trump sind organisiert, einmal von George Soros, aber auch von den Clintons, denn die Nochmächtigen wollen ihre Intrigen nicht aufgeben:
https://de.sputniknews.com/politik/20170122314219388-trump-frauenmaersche-tweet/

Putin sagte heute in Ungarn unverblümt, daß Hilary Clinton von ukrainischen Oligarchen finanziert wurde – offensichtlich haben die sich etwas von ihrer Wahl versprochen:
https://de.sputniknews.com/politik/20170202314380437-putin-ukraine-clinton-oligarchen/

Es ist natürlich gewagt von Trump, sich offen gegen das Establishment und die Kartell-Mafia zu stellen. Putin tat vor 17 Jahren dasgleiche, nur hat er es leise angefangen, bis Russland in großem Maße aufgeräumt war:
http://n8waechter.info/2017/01/trumps-kriegserklaerung-gegen-die-gesamtheit-des-us-amerikanischen-establishments/
https://deutsch.rt.com/meinung/45963-kampf-kulturen-trumps-machtige-gegner/

Eingedenk der vielen Falschmeldungen – Fake News – wurde den großen US-Medien mitgeteilt, daß sie bei weiteren Falschmeldungen mit Strafen zu rechnen hätten:
https://de.sputniknews.com/panorama/20170122314216844-weisses-haus-medien-bestrafen/

Trump’s America-Feng-Shui wirkt radikal, aber er ist eben ein Macher, der nicht lange fackelt. Was jedoch sorgsam beobachtet gehört, ist seine Israel-Connection, da wissen wir noch nicht, wo das hinführen soll. Die mühsam errungene UN-Resolution gegen die Ausweitung der Neusiedlungen auf palästinensischem Gebiet scheint wieder infrage gestellt. Thierry Meyssan weiß mehr:
Donald Trump löst die Organisation des US-Imperialismus auf
http://www.voltairenet.org/article195145.html

Es scheint auch noch Spannungen zwischen Trump und dem Pentagon zu geben, oder mit der Nato, denn der US-Kommandeur für Europa fährt anscheinend anderen Kurs:
http://n8waechter.info/2017/02/trump-wird-vom-pentagon-sabotiert/

Welche Mittel stehen der alten Garde noch zur Verfügung, um Trump zu destabilisieren? Es wäre möglich, daß sie es auf einen Crash ankommen lassen, und ihm in die Schuhe schieben:
https://www.konjunktion.info/2017/01/ron-paul-trump-wird-der-schuldige-bei-einem-finanzcrash-sein-nicht-die-fed/

Ein Phänomen der ganz anderen Art ist im Gange: anscheinend ’schiebt jemand‘ unsere Milchstraße durchs All. Das wird natürlich kein ‚Leerraum‘ sein, sondern ist nur die unbeholfene Sprache der Wissenschaft, die immer etwas sehen und beweisen muß… anstatt auf ihr Herzwissen zu hören. Es scheint so, daß der Veränderungsprozeß noch auf einer viel viel größeren Ebene läuft, wie eine Neukonfiguration der Universen:
http://www.epochtimes.de/politik/welt/gigantischer-leerraum-schiebt-milchstrasse-durchs-all-a2039190.html

Quelle und weiter: http://sternenlichter2.blogspot.de/2017/02/die-mondfinsternis-am-11-februar-2017.html

****************************************

Der Neumond am 28. Januar 2017

Die Zeit fühlt sich momentan seltsam an, zum Einen ist sie wie zum Zerreißen gespannt, und dann ist da doch auch eine große Leere… alle wissen im Grunde, daß es so nicht weitergehen kann, doch keiner unternimmt hierzulande wirklich etwas.

Alle sind beschäftigt und ausgelaugt, selbst über die Runden zu kommen, die Leute sind zwar sauer, aber der Protest beschränkt sich noch auf online-Kommentare, und die wenige Freizeit will man seine Ruhe haben. Es wird viel zuviel hingenommen… und es liegt eine Depression über dem Land. Schon lange. Wie entsteht sie? Indem wir unsere Emotionen unterdrücken. Indem wir uns zu sehr kontrollieren. Indem wir alte Regeln befolgen, die heute kaum noch Gültigkeit haben.

Deshalb ist unsere Kraft gewaltig gestaut. Sie ist gebunden in vermeintlichen Verboten, im Schmerz den wir uns nicht gestatten, in unterdrücktem Zorn, und in der Angst, endlich wir selbst zu sein. Aber wer sollen wir sein, wenn nicht wir selbst?

Es ist eine kollektive Krankheit, und mag sein, daß sie auf Deutschland beschränkt ist. Wir werden sowieso auch Haarp-dauerbestrahlt und mit Chemtrails verseucht, weil gewisse Kreise nicht wollen, daß wir erwachen. Doch so vegetieren wir am lebendigen Leben vorbei, wie erstarrt in einem Kokon, nicht wissend, wie, wo und vor allem wann wir ausschlüpfen sollen.

Die Antwort ist: JETZT! Es braucht kein Startsignal, wir müssen es uns nur ERLAUBEN. Das was in uns wie festgefroren ist, ist der Parasympathikus des Lebens, nämlich den spontanen Impulsen zu folgen, und uns vor allem selbst zu vertrauen. Es sind die uranischen Kräfte die verleugnet werden, mit denen man sofort der inneren Wahrheit folgt – normalerweise. Das Problem ist also, wir folgen zu sehr den äußeren Regeln, anstatt der inneren Wahrheit. Und das ist fatal, denn damit haben wir kein Schicksal mehr. Dann kommt auch kein rettender Prinz vorbei, der uns befreit.

Wir brauchen eine Stau-Lösung, und dazu wird es erforderlich sein, die alten Regeln zu verlassen, die uns sowieso noch nie wirklich geschützt haben. Ich meine damit übertriebene Anpassung an Menschen und Umstände oder Bedingungen, wenn sie uns zu sehr einschränken.

Man könnte auch homöopathisch nachhelfen. Bei einem Stau (Uranus-Saturn) hilft die Reisblüte (ich rate jedoch bei persönlichem Gebrauch darauf zu achten, ob noch mehr Planeten beteiligt sind, das erfordert ggf. zusätzliche Mittel). Sie hilft dabei, den Weg aus dem Stau zurück in den Fluß des Lebens zu finden.

Was mich auf die Idee gebracht hat: wie wär’s, wenn einige von uns je ein Fläschchen Reisblüte in die großen Flüsse gießen? Gerne auch die kleineren, am besten schon am Oberlauf der Flüsse. Damit wir ein Ergebnis erzielen, daß das Volk auf der seelischen Ebene befreit wird, schlage ich vor, die Reisblüte in C200 zu verwenden (bitte keine D-Potenz reinschütten! Das kann u.U. reale Probleme geben). Schreibt mir dann gern, damit wir das koordinieren können und nicht alle Fläschchen im gleichen Fluß landen.

Zumindest ist es höchste Zeit, aus der alten Lethargie zu erwachen, denn die Lage ist ernst genug. Vieles weist daraufhin, daß wir in der nächsten Zeit recht lebendig reagieren müssen, denn es werden bereits Maßnahmen getroffen, uns mundtot zu machen. Unliebsame ‚Fake News‘ werden jetzt verfolgt, hat die Vergierung beschlossen. Es wurde eigens ein Recherche-Zentrum errichtet. Dahinter stecken wiederum Partei-nahe Stiftungen, die das finanzieren, auch der Soros mischt da mit, unglaublich:
https://deutsch.rt.com/inland/45439-recherchezentrum-correktiv-wird-zur-fake-news-polizei-zensur-internet-facebook-soziale-medien/Der nächste Punkt ist, daß die Regierung die US-Truppenverlegung hier stillschweigend duldet, obwohl das rechtlich grenzwertig ist, denn es ist ein bilaterales Abkommen zwischen Polen und USA, und DE soll als Trampelpfad herhalten – die Kosten dafür tragen wir selbstverständlich auch – aber das ist NICHT selbstverständlich! Gar nichts daran, denn es ist ein Übergriff und eine weitere Revierverletzung. Und wie unverschämt, als MdB Alexander Neu eine Anfrage stellte, wurde eine Bewertung dieses Übergriffs verweigert:
Bundesregierung verweigert rechtliche Bewertung der US-Truppenverlegung
https://de.sputniknews.com/politik/20170119314177074-alexander-neu-bundesregierung-verweigert-bewertung-us-truppenverlegung/Völlig abgefahren ist, daß die Briten jetzt ihre Panzer durch den Euro-Tunnel fahren lassen – nur eine Übung natürlich – doch sollten wir die ungeheure Symbolik verstehen: Panzer sind generell Mars-Pluto zuzuordnen, sie sind Geräte mit Zerstörungsabsicht. Wenn sie unter dem Meer (Neptun) durchfahren, dann bedeutet es, daß die Wahrheit mit Gewalt unterlaufen wird. °!° Also Tunnel sind grundsätzlich plutonisch, sollte man meiden wenn’s geht. Immerhin ist dort ein Hinweis zu finden, daß die britischen Truppen in den nächsten 2 Jahren aus Deutschland abziehen sollen. Nicht mal das wird öffentlich gesagt, für mich war es jedenfalls neu:
Wegen ‚russischer Gefahr‘: Briten üben erstmals Panzertransport durch Eurotunnel
https://de.sputniknews.com/politik/20170119314187597-russischer-gefahr-briten-panzertransport-eurotunnel/
Dann steht wieder einmal eine GR-Rettung an, also 2011 wurde noch ein Riesengeschrei darum gemacht, jetzt gehört es wohl schon zur Normalität, denn keiner regt sich wirklich auf. Man löst es jetzt eben ganz diskret: weil der IWF sich aus GR zurückzieht, soll der ESM jetzt herhalten – also die europäischen Steuerzahler. Still und leise wird das einfach gemacht:
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/01/18/euro-rettung-in-griechenland-wird-fuer-steuerzahler-wieder-teurer/Dann schaut die Welt auf die USA, wo heute die Inauguration des Präsidenten Trump erfolgen soll. Seine Gegner, die bisherigen Eliten, haben Proteste organisiert, und wir müssen schauen, wie das ausgeht. Daß Trump nun auch Robert Kennedy jr. In sein Team berufen hat, in die Anti-Impf-Kommission, könnte das Pharma-Kartell verärgern – aber es ist ein wichtiger Schritt:
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2017/01/11/trump-beruft-kennedy-sohn-in-anti-impfkommissionDa hat der scheidende Außenminister der USA soviel Mühe darauf verwendet, in der Welt Chaos mit anzurichten, und nicht mal gemerkt, daß seine Eingeständnisse mitgeschnitten wurden… Thierry Meyssan klärt auf:
Das Geständnis des kriminellen John Kerry
http://www.voltairenet.org/article194951.htmlVorhin habe ich die Trump Inauguration gesehen, leider auf ARD – die anderen Sender auch nicht viel besser – die Kommentatorin war unerträglich. Nicht mal heute scheint ein wenig Stolz durch die Redaktionen, daß Trump deutschen Ursprungs ist. Ich erwarte ja kein „Wir sind Trump“, aber wenigstens der ganz normale Respekt wäre angemessen gewesen – stattdessen nur die übliche Häme. Die Regierung hat sich in eine ganz dumme Situation gebracht, indem sie es sich nach beiden Seiten verscherzt – nicht nur mit Russland, nun auch mit den USA.
Beeindruckt hat mich die Rede, und besonders der Satz, daß die Macht wieder an die Menschen übertragen wird. Das heißt, er will die ursprüngliche Verfassung durchsetzen, und wir können nur hoffen, daß ihm das gelingt. Hier seine Rede auf deutsch:
http://n8waechter.info/2017/01/vollstaendige-transkription-der-trump-antrittsrede/

Quelle und weiter:

Der Vollmond im Januar 2017

Unter nachfolgendem LINK findet ihr den neuen Beitrag von OSIRA:

http://sternenlichter2.blogspot.de/2017/01/der-vollmond-am-12-januar-2017.html

*********************************************************

Der Vollmond am 14. Dezember 2016

Die Energie ist flirrend momentan, als ob sie sich nicht entscheiden kann, wo sie hin will. An der Oberfläche wirkt es zwar ruhig, doch darunter und hinter den Kulissen bereiten sich größere Verschiebungen vor.
„Das große Glück“ ©Nike Kasis (Link s.u.)

Die Wahl Trumps hat die herrschende Politik-Szene ordentlich aufgemischt, zumal sie von ihrer eigenen Lückenpresse hinters Licht geführt wurde, indem die Medien Clinton hochjubelten. Danach konnten wir ihre unglaublichen Boshaftigkeiten lesen, mit denen sie sich immer noch sicher fühlten. Diese Phase dürfte sich sehr bald dem Ende zuneigen, denn Trump regiert praktisch jetzt schon.

Wir werden Zeugen einer umfassenden Umwälzung, die zum Jahresende ihren Anfang nehmen, und sich noch mindestens über das nächste Jahr erstrecken wird. Es ist jetzt von Dezember bis März die Möglichkeit sich zu befreien, die Zeit der glücklichen Fügung!

Dazu ist jedoch anzumerken, daß sich eine gute Fügung (Jupiter-Uranus) nur ergibt, wenn man in seine spezielle Verantwortung (Saturn) geht, in seine Bestimmung, und das gilt persönlich wie kollektiv. Der Saturn als Hüter der Zeit muß zuerst zufrieden gestellt werden.

Es geschieht gerade sehr viel auf der politischen Bühne und der Finanzebene. Da strauchelt die älteste Bank der Welt, die Monte dei Paschi, dann werden mal wieder 5 Milliarden € hinein gestopft die jedoch nur das Grundproblem in die Zukunft verschieben. Die italienischen Banken wackeln allgemein, zudem ist Italien hoch belastet mit dem Flüchtlingszustrom, womit die Italiener sich auch allein gelassen fühlen, ähnlich wie die Griechen. Das kann nur noch begrenzte Zeit gutgehen. Und so gibt die EZB eine Crash-Warnung aus, die nun aber nicht wirklich überraschend kommt:
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/11/25/ezb-warnt-ueberraschend-deutlich-vor-dem-crash/

Bei unseren französischen Nachbarn wird es ungemütlich, da weiten sich die No-Go-Areas so aus, daß man sich in bestimmte Viertel nicht mehr hineinwagen kann, denn auch die Polizisten wurden wiederholt angegriffen, und sogar Polizeiautos angezündet – mit Polizisten darin!!
Frankreich befindet sich am Rande des völligen Zusammenbruchs
http://1nselpresse.blogspot.de/2016/11/frankreich-befindet-sich-am-rande-des.html

Und was war das denn hier mitten in Europa: Briten schießen auf Spanier? Da rumoren wohl noch ungeklärte Energien aus der Seefahrer-Epoche und Kolonialzeit? Dabei wäre es mal an der Zeit, Gibraltar an Spanien zurückzugeben. Wenn die Briten nicht ständig ihre strategischen Ziele verfolgen würden:
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/11/21/britische-marine-verteidigt-gibralatar-gegen-spanien-mit-warnschuessen/

Ganz frisch: Wikileaks hat neue Jemen-Dokumente herausgegeben, die belegen, daß die US den Konflikt vorbereitet haben und auch Waffen an Saudi-Arabien lieferten:
https://einarschlereth.blogspot.de/2016/11/wikileaks-hat-die-jemen-dokumente.html

Die Wahl von Donald Trump ist auch noch nicht in ganz sicheren Tüten, da wird noch versucht für Clinton was zu drehen, jetzt soll in 3 Staaten nachgezählt werden. Ich schrieb ja bereits, daß es noch mindestens bis Mitte Dezember Machtkämpfe geben wird. Und schon hören wir Töne, daß Trump an einigen Stellen einknickt – auch er muß sich den Kartellen stellen, und es bleibt die Frage, wie er sich durchsetzen kann. Einfach wird das nicht. Wer seine Rede vor der AIPAC gehört hat (s. Link im Beitrag vom 23.11.), weiß auch, daß er Israel unterstützen wird, außerdem wird er von den Jesuiten gebrieft, also, es wird sich erst zeigen müssen, wie er damit umgehen kann und wird.
Auch Cobra sagt einiges zu Trump:
http://transinformation.net/das-plejadische-interview-mit-cobra-und-adrieiuous-teil-1/

Worauf wir uns ganz besonders ‚freuen‘ können, ist der neue UN-Generalsekretär Guterres. Der sagt nämlich, ‚die Migration nach Europa könne nicht aufgehalten werden, deshalb sollen die Politiker ihre Wähler ignorieren.‘ Merkt ihr, mit was für einer fiesen Impertinenz die Zerstörung der Nationen voran getrieben wird? Und das von höchster Stelle aus, also auch die UN müßte völlig neu aufgestellt werden.
http://1nselpresse.blogspot.de/2016/11/der-neue-generalsekretar-der-un-sagt.html

In Deut-schland ist es um keinen Deut besser, weshalb wir wirklich langsam zu ‚Schland‘ mutieren. Der alte Recke Willy Wimmer findet sehr deutliche Worte:
Willy Wimmer: Politischer Volkssturm
https://de.sputniknews.com/kommentare/20161121313435605-volkssturm-merkel/

Die Regierung hat nicht nur Angst vor Veränderung, sondern sie arbeitet ja ganz gezielt darauf hin, daß wir mehr kontrolliert werden. Mal wieder sei Russland schuld, und alle aufklärenden Seiten sind FSB-unterwandert, hach…
http://www.macht-steuert-wissen.de/1852/angst-vor-veraenderung-regierung-will-inhalte-im-internet-regulieren/
Da wir damit rechnen müssen, daß vor allem Facebook stark kontrolliert werden wird, kann ich nur empfehlen, am besten zu vk.com zu wechseln, das russische Facebook in vielen Sprachen. Es sind schon viele Deutsche dort, und man kann diese Seite nicht von der EU aus zensieren, weil VK natürlich einen russischen Server hat. Ich überlege ebenso, dorthin zu gehen.

Dann ein Wort zu Christoph Hörstel. Er ist ein mutiger und integrer Mann, und ich stehe voll hinter seinem Konzept, daß die Ethik in alle Lebensbereiche hinein gehört (das habe ich übrigens schon 2009 in meinem Buch geschrieben). Nun sagt er in einem seiner letzten Videos, er habe mit der Familie Rothschild Kontakt aufgenommen. °!° Ich habe auch verstanden, daß er glaubt, diese Leute oder Teile von ihnen überzeugen zu können, für seine Sache zu kämpfen, bzw. sich finanziell daran zu beteiligen. Also… (tief Luft hol) … das ist, glaube ich, ein sehr gefährliches und zweischneidiges Schwert. Mag ja sein, daß sie es tun, um ihre Haut zu retten. Aber, sie sind immer noch an der Macht, und sie dürften alles Mögliche tun, um doch noch die Oberhand zu behalten, ganz davon abgesehen, daß unter ihnen Repto’s sein sollen – und falls dem so ist, werden sie nie zu Gutmenschen mutieren, das können sie gar nicht. Sie sind u.a. die Drahtzieher des Komplotts gegen Deutschland, und da sollen sie jemand unterstützen, der Deutschland erneuern will? Jedenfalls habe ich da ein dickes Fragezeichen.

Und zu seinen ständigen Aufrufen, in die Deutsche Mitte einzutreten: ich wünsche ihm von Herzen viel Erfolg für seine heeren Ziele, ganz bestimmt. Nur sehe ich ein großes Problem: er versucht, das System mitten im System zu verändern – über die ja ungültigen Wahlen – und da habe ich so meine Zweifel, weil das System alles vernichten oder assimilieren wird (genau, das System verhält sich wie das Borg-Kollektiv), was sich ihm in den Weg stellt. Und wenn man in eine Partei oder Verein eintritt, ist man automatisch im System.

Wir Lichtwanderer haben in vielen Jahren und schmerzhaften Erfahrungen gelernt, daß es sinnvoller ist, von außerhalb des Systems zu agieren, und zwar nicht gegen das System, sondern praktisch parallel dazu das Bewußtsein anzuheben. Das sehe ich immer noch als wirkungsvoller an. Hinzu kommt, daß manche von uns gar nicht im System sein dürfen, um ihre Bestimmung zu leben, weil sie sonst nicht genügend geschützt sind (bei Saturn, Uranus, Neptun, Chiron oder Pluto im 2. Haus). Es liegt mir dabei fern, jemanden davon abzuhalten wählen zu gehen, ich möchte das nur zu bedenken geben.

SP = Spiegelpunkt, ← = rückläufig
Im Vollmond geht es um Beziehungen, um Frieden, um Diplomatie und Liebe (Waage-AC). Damit fühlen sich jetzt viele auf verlorenem Posten (Venus von Hauptplaneten unaspektiert), ziehen sich zurück (Venus in 4), und wissen doch, die Nation braucht Erneuerung (Venus im Wassermann in 4). Dabei sollte das Bewahren des inneren Feuers der göttlichen Gerechtigkeit die bestimmenden Leitmotive sein (Vesta + Varuna in 10 Opp. Venus).

Quelle und weiter: http://sternenlichter2.blogspot.de/2016/11/der-vollmond-am-14-dezember-2016.html

*******************************************************************************************

Nibiru Nemesis System Now Visible in the Northern Hemisphere Approaching from Behind the Sun

https://www.youtube.com/watch?v=d9ql2OpekzQ

***************************************

Einmal auftanken, bitte   ;o)

Seit Jahren tauchen immer wieder Aufnahmen im Internet auf die nahelegen, dass die Sonne eifrig von UFOs besucht wird. Diese müssen gewaltige Dimensionen haben, denn sonst würde man sie in den Aufnahmen, die zumeist vom Sonnen-Observatorium SOHO stammen und keine sehr hohe Auflösung haben, nicht ausmachen können.

Die Raumsonde SOHO wurde zur ausschliesslichen Beobachtung der Sonne in Europa gebaut und Ende 1995 in einen Gleichgewichtspunkt zwischen Erde und Sonne gebracht, in dem sie ohne Energieaufwand bleiben kann und von wo aus sie die Sonne ständig beobachten kann. Von der Erde aus gesehen befindet sie sich immer in Sonnennähe. Informationen dazu gibt es unter anderem hier, hier oder hier .

Auf der Webseite zur Sonde findet man die unterschiedlichsten, regelmässig aktualisierten Aufnahmen und zur Erde gesandten Daten des Sonnenobservatoriums. Die Aufnahmen werden in den verschiedensten Frequenzbereichen gemacht und lassen dabei unterschiedliche Betrachtungen zu. Die Daten werden nicht nur von den Wissenschaftlern genauestens analysiert, sondern auch von Laien-Forschern sehr sorgfältig unter die Lupe genommen. Und dabei kann es vorkommen, dass sie Entdeckungen machen, die von den Betreibern der Homepage nicht gemacht oder in ihrer Bedeutung anders interpretiert wurden und deshalb freigegeben wurden.

Es gibt aber auch Aufnahmen mit sehr guter Auflösung, die von anderen Observatorien gemacht wurden und aus NASA-Quellen stammen. Gerade kürzlich sind wieder solche Aufnahmen ins Netz gestellt worden. Leider sind die Quellenangaben meist lückenhaft und die genaue Herkunft und die Aufnahmedaten können nicht im Detail nachvollzogen werden.

Wir zeigen zuerst Bilder aus dem Jahr 2012, die wir teilweise schon veröffentlichte haben und die so gedeutet werden können, dass offenbar ein riesiges sphärisches UFO eine Art Energieverbindung zur Sonne herstellt (Energie auftankt?) und diese Verbindung eine Zeitlang aufrecht erhält, bevor es sich dann sehr plötzlich wieder von der Sonne entfernt.

Quelle und weiter mit diversen Videos: http://transinformation.net/tanken-hier-ufos-energie-aus-der-sonne/

********************************************

UFO-Flotte schießt aus Vulkan heraus

massen-ufo-sichtung-kalifornien2-2016

Gestern am 26. September 2016 um 19.56 Uhr wurden von mehreren Menschen eine ganze Armada an Lichtern über der Rocklin-Roseville Area gesichtet, die erstaunlicherweise aus einem Vulkan herausgetreten war. Dabei handelte es sich an die hundert runden Lichter, die in Formation zum Himmel aufstiegen. Auch einige US-Fernsehsender brachten die Sichtung in den Abendnachrichten, stellten die Lichter jedoch als Weltraummüll dar und machten sich über das ganze Thema lustig. Augenzeugen hingegen flippten geradezu aus, als sie diese UFO-Flotte am Himmel erblickten… Weltraummüll kann sich auf keinen Fall so intelligent formieren und vor allem nicht in einer solchen Formation halten. Der US-Fernsehsender KCRA 3 hat diese Sichtung in den Abendnachrichten besprochen, aber wurde am Folgetag ohne Begründung nicht auf die Webseite gestellt, obwohl bis dato jede Nachrichtensendung am darauffolgenden Tag online gestellt wurde. Auch in Japan wurde bereits einmal eine UFO-Flotte gefilmt, die aus einem Vulkan heraustrat und zum Himmel aufstieg. Einige UFO-Forscher gehen nun davon aus, dass Vulkane von UFOs gern als Portal genutzt werden. Wie diese Technik jedoch im Einzelnen funktionieren soll, ist nicht bekannt. Eines dieser UFO-Sichtungen wurde in der Nähe des “Jet Propulsion Laboratory“, nahe dem Fern Canyon bei Kalifornien und Nevada, gesichtet, das sich mit Fluggeräten und neuen Erfindungen auseinandersetzt. Es befindet sich neben einem solcher Vulkane und es wird davon ausgegangen, dass hier unterirdische Gänge und Forschungsanlagen bestehen. Im Weiteren wird vermutet, dass diese Gegend ein Portal aufweist. Dies sind jedoch erst einmal nur Spekulationen und sind bislang nicht bestätigt worden. Wer sich die Gegend einmal anschauen möchte, braucht nur bei Google Maps den Namen der o.g. Firma eingeben. Interessant zu erwähnen ist hier, dass auf einer der Landebahnen eine runde Untertasse zu sehen ist. Es hat einen Schatten, der zeigt, dass die runde Scheibe nicht flach am Boden liegt, sondern etwas angehoben ist, so als würde sie schweben. Am Rand der Scheibe sieht man Leuchtdioden o.ä., um vermutlich Lichter abgeben zu können. Diese Art von UFOs wurden häufiger beschrieben, die eben eine solche Randbeleuchtung aufwiesen. Ganz in der Nähe in südlicher Richtung kann man auch drei Zugänge erkennen, die ins Innere des Berges führen und somit zu unterirdischen Anlagen. Offensichtlich handelt es sich hierbei um eine geheime Basis. . Quellen: Channel KCRA3-News, Abendnachrichten: http://www.kcra.com/news/nowcast/25779254 Wikipedia – Jet Propulsion Laboratory Video: 1 2 Foto: Caine Finnigan, KCRA3

Dieser Artikel wurde verfasst von © Matrixblogger.de

************************

Der Neumond am 1. Oktober 2016

Oh wie sind wir es alle leid, was da draußen geschieht. Es ist kaum mehr zu ertragen, und es braucht einen gewissen Abstand, sich nicht von den Ereignissen herunterziehen zu lassen, und trotz allem mitfühlend und berührbar zu bleiben.

So langsam kommen die Wahrheiten ans Licht, nie schnell genug, und doch brauchen sie Zeit zur Verarbeitung. Wir blicken nun hinein in tiefe Abgründe des Menschenmöglichen, wie es infamer nicht geht. All das wollte anscheinend erfahren und ergründet werden, um festzustellen, daß dieser Weg direkt ins Unheil führt. Wir wissen das zwar, auch ohne an solche Grenzen zu gehen, doch sind es eher unerfahrene oder charakterlose Seelen, die sich von der Dunkelheit einnehmen lassen. Was sicher keine ausreichende Entschuldigung ist.

Das alte System läßt die Masken fallen, und wir erkennen seine freigelegten Fratzen. Und doch wird es, wenn es an der Zeit ist, in seiner ohnmächtigen Wut über das verlorene Spiel in sich selbst hinein implodieren, in sein eigenes schwarzes Loch.

Das brandaktuelle Thema von der Whistleblowerin ruft sehr geteilte Meinungen hervor. Ich meine, solche Geschichten erfindet niemand aus Spaß, wozu auch? Daß eine gewisse Bitterkeit darin durchscheint, liegt wohl an den besonderen Lebensumständen der Dame, und die sicher nicht leichte Erkenntnis, auf der falschen Seite mitgewirkt zu haben. Die ganze Story ist ziemlich gruselig, und solche unterirdischen Bauten und Tunnel sind ein Zeichen dafür, daß unsere Werte, unser Land und das Selbstverständnis auf das wir uns gründen, voll unterlaufen wird. Astrologisch gesagt: Tunnel aller Art sind plutonisch, und mit ihnen wird die Wahrheit, der Neptun unterlaufen.
http://nick-knatterton.blogspot.de/2016/09/alarmstufe-rot-eine-whistleblowerin.html

Die Bundeswehr weiß jedoch darüber Bescheid, vielleicht schaut ihr nochmal in den Neumond vom Mai, darin steht ein längeres Zitat eines Insiders:
https://2012sternenlichter.blogspot.de/2016/05/der-neumond-am-6-mai-2016.html

Dann, die Geschichte der Ingenieurin würde viele Umstände erklären, warum gewisse Bauvor- haben nie fertig werden, wohin all die Zuwanderer entschwunden sind, und warum Madame M. immer noch nicht die Grenzen schließen will. Ihr Handeln ist nicht nur unlogisch, sondern höchst kriminell, und das geht nur, wenn man einen Plan verfolgt und ihn strikt durchsetzt. Sie hat diesen starken Durchsetzungstrieb (Mars ← in 1), und da sie hochintelligent ist, kann man ihr nicht nachsagen, sie habe die Lage nicht begriffen – auch wenn allzu viele noch auf ihren treuen Augenaufschlag hereinfallen.

Dieses Verhalten hat dazu geführt, daß halb Europa empört ist, weil die anderen Länder teils sehr mitbetroffen sind. Die sich abzeichnende Uneinigkeit, entstanden aus Zielen der EU, welche eigentlich Ziele der NWO sind, und der Länder, die eine nationale Gegenbewegung wahrnehmen und unterstützen, macht die Brüchigkeit der EU insgesamt deutlich.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/24/fluechtlingsgipfel-eu-will-balkan-route-fuer-immer-dicht-machen/

Dann möchte ich dringend darauf hinweisen, daß die Initiativen des Genderismus – kann mal jemand diesen überflüssigen Lehrstuhl verbieten? – langsam aber sicher gemeingefährlich werden, und zwar für die Grundsubstanz unserer Gesellschaft, die Familie. Dort wird verbreitet, daß die Gefahr jetzt aus der ‚Mitte der Gesellschaft‘ kommt, von ‚ganz normalen Leuten‘:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/so-erkennen-sie-eine-nazi-familie-blond-nett-unauffaellig-antideutscher-rassismus-in-apothekenblatt-a1937215.html

Willy Wimmer schreibt, daß es möglich sei, die US-Base Ramstein in einer 2-Jahresfrist aufzulösen – dazu braucht es aber sicher eine Regierung, die genau das ansagt:
https://de.sputniknews.com/politik/20160920/312623508/willy-wimmer-bundesregierung-ramstein-aufloesen.html

Dies sind die neuen und allesamt lesenswerten Analysen von Thierry Meyssan:
Bratislava: der Gipfel des Kleingeistes
http://www.voltairenet.org/article193341.html

Die europäischen Physiker hinterfragen die offizielle Version des 11.September
http://www.voltairenet.org/article193381.html

Scheinfrieden
http://www.voltairenet.org/article193366.html

Es sieht also so aus, daß nicht wirklich etwas auf den Gipfeln geklärt wurde, ebenso wenig wie im Bankensektor – alle machen einfach weiter. Um es mit Asterix auszudrücken: haben die keine Angst, daß ihnen eines Tages der Himmel auf den Kopf fallen könnte?

SP = Spiegelpunkt, H = Herrscher, GZ = Galaktisches Zentrum

Neumond 01.10.2016

Im Neumond geht es um das Leben an sich (Löwe-AC), und sicher um unser beliebtes Dauerthema, die Souveränität. Das Leben möchte sich in der offenen Kommunikation zeigen, aber auch in den Medien (Sonne H1 in 3). Gleichzeitig will die Wahrheit auf direktem Wege erzählt werden (Mond H12 in 3). Im Grunde bekommt das Neumondthema Unterstützung vom Jupiter, sodaß unsere Gefühle auch Ausdruck in Worten finden (Jupiter H5 Konj. Neumond in 3), aber – ein großes Aber – Jupiter hat das ganze 5. Haus im Schlepptau, und da werden die komplexen Probleme aus 5 gleich mit kommuniziert. Der ganze Druck, den wir spüren und von dem ich seit Jahresbeginn erzähle, konzentriert sich jetzt auf die Verhinderung, unsere Gefühle ausdrücken zu können (Saturn SP Pluto, bei- de in 5), und sicher spielen da auch Ängste eine Rolle. Zum einen entstehen Ängste, da wir nun um die unterirdischen Bauten und Tunnel wissen – übrigens sehr schön zu sehen (Skorpion eingeschlossen in 4), zum anderen sagt unsere klare Wahrnehmung, daß es nun wirklich Zeit ist, die Verantwortung zu übernehmen, es auszudrücken was wir davon halten (Saturn H6 in 5), und dazu müssen wir die Ängste überwinden.

Nebenbei, zum lebendigen Leben: zufällig sah ich vor kurzem auf arte einen Bericht aus Afrika, über einen Löwenzüchter – als ob das nötig wäre. Da wurden tatsächlich Löwen auf engem Raum in Käfigen gehalten, in denen sie sehr abgemagert dahinvegetierten. Die Löwen werden dort eigens gezüchtet, damit irgendwelche Vollidioten, die Löwen jagen wollen, auch welche vor die Flinte bekommen – dazu werden diese degenerierten Löwen vorher freigelassen… was für eine erbärmliche Freiheit! Pro Löwe bekommt der Züchter etwa 50.000$, ein Geschäft das sich lohnt. Dies ist gegen unser aller Leben generell gerichtet! Schwächt man die Löwen, werden auch ihre Eigenschaften reduziert, wie Kraft und Stolz, Eigenständigkeit und Souveränität. Abgesehen davon kommen die Löwenwesen aus dem Sirius-Sternsystem, uns hier zu unterstützen.

Zurück zum 5. Haus: der Transit von Mars durch diesen brisanten Sektor des Zodiak mischt natürlich die Ängste auf, aber er hat starke Bereinigungskraft, und jetzt ist die Möglichkeit, allzu festgefahrene Dinge in Bewegung zu bringen. Insbesondere betrifft es diejenigen, die mit dem GZ verbunden sind. Was jetzt herauskommt, ist Verrat am Göttlichen, auch an Kindern, unsere Leichtigkeit und Kreativität ist betroffen und es ist eine große Herausforderung, all dem zu begegnen (Mars Konj. Ixion, Pholus, Quaoar, GZ, Chariklo). Es ist ein Angriff auf das Leben generell, wir finden hier das Königs-Thema des Opfers (Sonne-Mars), was bedeutet, die Handlungen sind nicht im Einklang mit dem Prinzip des Lebens.

Jetzt kommt es besonders auf rechtes Handeln an, und die Reinigungsprozesse dauern noch an (Mars Konj. Pluto am 19.10., Qu. Uranus am 29.10.). Was jedoch sehr bedenklich ausschaut ist: der Angriff kommt aus hoher Regierungsebene (Mars H10 in 5), und es wird wahrscheinlich nicht die Renovierung aller Kindergärten sein – falls doch, nehme ich alles zurück.

Dann gibt es Konflikte im Medien- und Finanzbereich. Ob jetzt tatsächlich die Wahrheit gedruckt wird, liegt an den Verlagsleitern. Sie wollen wohl gern heraus damit, unterliegen aber den ihnen gesetzten Regeln (Saturn Qu. Merkur H3), und sind noch gezwungen, ihre Infos zurückzuhalten (Merkur H3 in 2). Aber die Brisanz der Nachrichten macht ihnen richtig Druck, da können schon mal Sicherungen durchbrennen (Merkur H3 SP Neumond, ‚verbrannter‘ Merkur), vor allem weil viel Schmerz damit verbunden ist (Chiron Opp. Merkur). Klar, denn die Unterdrückung der Wahrheit geht gegen ihre Ideale (Chiron + Neptun in Fische in 8).

Das Finanzsystem steht im Grunde vor dem gleichen Problem: es läßt sich immer weniger an Möglichkeiten und Geld bewegen, die Köpfe laufen heiß (Merkur H2 SP Neumond Qu. Mars), und jegliche Entscheidung kann den Stein ins Rollen bringen. Das System steht eindeutig auf der Kippe, siehe italienische Bank Monte dei Paschi di Siena, und der desolate Zustand der Deutschen Bank. Nun sollen die Banken zurück zu ihren wahren Idealen (Neptun H8 in 8 am Südknoten), doch ohne Neustrukturierung des Finanzsystems wäre das wie ein Rufen in der Wüste. Sobald Mars die 18°-20° Steinbock erreicht (24.-27.10., SP zu Saturn, SP-Qu. zu Uranus), löst er das Saturn-Neptun Quadrat wieder aus, also es bleibt den ganzen Oktober brenzlig. Jeder Transit eines Schnelläufers, wie Venus, Merkur, Sonne über die entscheidenden Grade kann einen Crash auslösen.

Interessant ist noch, daß sich anscheinend ein Teil der Regierung (Stier in 10 eingeschlossen) abwärts begibt, in den Keller sozusagen… (Venus in 4) in einen geschlossenen Raum dunkler Natur (Venus im Skorpion eingeschlossen). Da kommt man ins Grübeln… vor allem, weil es dort mehrere Arten von Frauen gibt, wobei ich sie nicht pauschalieren möchte, nur als kurzer Nenner: die Heiligen (Venus), die Huren (Lilith) und die Ehefrauen (Juno). Um Protestmails vorzubeugen: damit soll Lilith nicht reduziert werden, ich wende jetzt nur einfache Sprache an.

Stellt euch auf einen turbulenten Monat ein, und nehmt die Selbstversorgung ernst, auch wenn es nicht abzuschätzen ist, wann die Dämme brechen, so ist doch das Risiko hoch. Die Zielsetzung für den kommenden Monat ist, die Eigenschaften des Widders zu integrieren: also spontaner Ausdruck dessen, was ihr auf dem Herzen habt, alles Nötige bereinigen, und selbst aktiv werden (Mars H10 in 5) – und das nicht der Regierung überlassen. Das 2. Ziel ist, die verschiedenen Stimmen im Herzen in Einklang zu bringen – die tiefe Liebe für Familie und Land (Venus) das starke eigenständige Weibliche in uns (Lilith), und auch die Gemeinschaft im Blick zu haben (Juno). Bringt diese inneren Anteile im Herzen zusammen, laßt sie sich umarmen und Frieden schließen – sodaß keine die andere fürchtet, sondern zusammen agieren können.

Laßt euch nicht von alten Regeln klein machen oder ausbremsen (Saturn Qu. Merkur), aber bewertet die Dinge auch nicht über, sodaß es nicht zu geistigen Kurzschlüssen kommt (Merkur SP Sonne). Laßt das alles hinter euch und schlüpft aus dem Kokon – es ist nun Zeit zu fliegen!

Quelle:
*

Die Sonnenfinsternis am 1. September 2016

Wir merken alle die sehr ansteigenden Energien, wie es in den Wochen vor Finsternissen üblich ist. Vieles wird jetzt auf den Punkt gebracht, dem bisher ausgewichen wurde, und die seit Jahren schwelenden Konflikte treten nun offen zu Tage.

Gerade der Ost-West-Konflikt wird schärfer, ein Ausdruck des Kampfes zwischen Weiblich und Männlich, wie er seit Jahrtausenden geschürt wird und nun auf eine Entscheidung zusteuert. Die alte Macht hatte uns damals in die Dualität geworfen, und ihre Strategie war ‚teile und herrsche‘, und sie ist es bis heute. So wird es von großer Bedeutung sein, dieses Spiel völlig zu durchschauen, und zu beginnen, uns nicht mehr teilen zu lassen.

Wir könnten diesem Szenario ein Ende setzen, indem wir zusammenhalten und uns nicht mehr auseinander dividieren lassen. Wenn wir kooperieren, fließen unsere Kräfte zusammen, die wir dann zielgerichtet für unsere Zukunft einsetzen können.

Das trennende Dualitätsprinzip wurde in alle Gesellschaftsbereiche hineingetragen, und Konflikte wurden überall geschürt. Regierung und Opposition, gegensätzliche Parteien, verschiedene Kirchen und Religionen, alle angeheizt durch Meinung spaltende Medien, mit den Mitteln der Konkurrenz, der Trennung, der Erpressung und Manipulation. Inzwischen sind wir so darin verfangen, daß es als ’normal‘ empfunden wird.

Wir brauchen fast alles nicht. Sicher brauchen wir eine Regierung, die auch mit Kontrollinstanzen belegt wird. Aber was wir vor allem benötigen, sind integre Führungspersönlichkeiten mit einem wahrheitsliebenden und unbestechlichen Charakter. Diese Eigenschaften sind völlig unabhängig von irgendeiner Zugehörigkeit nötig. Aber dafür müssen wir die Voraussetzungen erschaffen, und das wird nur gehen mit der Freiheit der Völker.

Bis es soweit ist, bis die Menschen endlich erwachen aus dem alten und gegenwärtigen Trau- ma, erleben wir weiterhin die Auswüchse all der Konflikte, besonders durch Krieg. Krieg ist nichts anderes als bis zur Unkenntlichkeit pervertierte Sexualität. Denn immer sind Venus-Mars-Konflikte an Kriegen beteiligt, die Auseinandersetzung zwischen Anima und Animus. Was eigentlich eine liebende Umarmung sein soll, wird andauernde Verletzung. Bomben und andere Geschosse sind durch Angst motivierte Phallus-Symbole, auf die Zerstörung des Urweiblichen, auf Mutter Erde gerichtet. Das alles hat natürlich System.

Der Hintergrund ist jedoch, daß die Wahrheit und das Schöpfungsprinzip mißachtet werden (Neptun als Rückseite von Mars), sowie die Freiheit ausgeschlossen wird (Uranus als Rückseite der Venus) und das geht auf Kosten der Erde, der Materie, der Grenzen, der Wertschätzung – und der Liebe.

Das Kräfteverhältnis von Ost und West ist dabei, sich zu verändern. Der Syrien-Krieg ist ein besonderer, und nicht umsonst sind jetzt immer mehr global player daran beteiligt. Neben uralten Kultstätten gibt es dort einen wichtigen Energiewirbel, der Göttin zugeordnet, und wer dieses Gebiet beherrscht, hat offenbar die Macht. Sie aber wird in Zukunft nur eine konstruktive, verbindende Macht tolerieren…

Mehrere Ereignisse vom 24.08. lassen die Lage immer unübersichtlicher erscheinen:

  • türkische Truppen sind mit Panzern und Kampfflugzeugen in Syrien eingedrungen
  • Damaskus protestiert dagegen bei der UN, es gibt weder Mandat noch Einladung
  • kurdische Truppen sind gespalten und kämpfen auf verschiedenen Seiten
  • Israel hat Angriffe auf syrische Truppen geflogen
  • China erscheint auf der Bühne und spricht sich mit Iran und Russland ab

Ein Novum: mit der Türkei und den USA kämpfen nun zwei Natostaaten auf verschiedenen Seiten, was die Nato deutlich infrage stellt. Der Eintritt Chinas in Kampfhandlungen dürfte abgesprochen erfolgen, was das Kräfteverhältnis aber sicher verändern wird.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/08/24/unterstuetzung-fuer-russland-tuerkische-panzer-ruecken-in-syrien-ein/
http://de.sputniknews.com/zeitungen/20160824/312257493/syrien-krieg-probe-dritten-weltkrieg.html

Verwirrend: USA und Russland begrüßen die Invasion der Türkei:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/08/24/tuerkei-meldet-raschen-erfolg-nach-militaer-aktion-in-syrien/

An der Nordwestgrenze Russlands hingegen hat sich Finnland entschieden, mit den USA eine Militärkooperation einzugehen. Offensichtlich will man auch hier die Kräfte Russlands spalten.
http://de.sputniknews.com/zeitungen/20160824/312258349/finnland-us-militrkooperation.html

Was aber nicht die russische Wirtschaftskraft lähmt. Im Gegenteil nimmt sie guten Aufschwung, indem sie riesige Abkommen im asiatischen Raum abschließt. Was für die Wirtschaft Europas ein Desaster ist, hat die EU ja Russland keine andere Chance gegeben. Bei der Bewertung der Medien wird oft vergessen, daß Russland kaum Schulden hat, nur sehr geringfügig gegenüber dem Westen.
http://de.sputniknews.com/panorama/20160824/312263636/oestliches-wirtschaftsforum-russland-billionenschwere-abkommen.html

Zum Inland: als ob wir keine anderen Sorgen hätten, empfiehlt die Regierung nun über eine neue Notstandsverordnung, daß doch alle Einwohner Vorräte anlegen sollen. Wir dürfen raten, ob für Crash, Krieg oder Terror. Oder alles.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/08/24/bundesregierung-spielt-wehrpflicht-und-rationierung-von-lebensmitteln-durch/

Die Sonnenfinsternis ist ringförmig, und sie findet im Erdzeichen Jungfrau statt, also geht es im Thema für das nächste halbe Jahr um ganz konkrete Dinge, um Wahrnehmung, um Verteilung, die materielle und physische Existenz kann betroffen sein. Sie steht am nördlichen Mondknoten, und da geht es ums Anknüpfen von Beziehungen, um Vorantreiben von neuen Projekten, um Verteilung der Ressourcen. Sie wirkt in den Lebensbereich hinein, in den sie in euer Radix fällt, und es gibt dann in diesem Bereich sozusagen eine ‚Generalreinigung‘. Sie wirkt uranisch bis kataklysmisch, und holt Verborgenes an die Oberfläche, je genauer umso stärker. Weitere Besonderheiten findet ihr hier:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2010/12/die-wirkweise-der-eklipsen.html

SP = Spiegelpunkt, ← = rückläufig

Sonneneklipse 01.09.2016

Ich habe gestaunt, weil die SoFi der Mars- Saturn Konjunktion so sehr ähnelt, aber sie sind sowieso eng verknüpft. Vom Grundthema her aber geht es um Frieden (Waage- AC), er braucht ganz besondere Beachtung in dieser Zeit. Frieden ist auch möglich, wenn wir die Liebe zum Frieden eine Bewegung in der Gesellschaft werden lassen (Venus H1 in Waage in 11). Es geht darum, die Wahrheit der Liebe in die Welt zu tragen (Venus H12 in 11). Dazu bedarf es aber der Kommunikation, die jetzt wunderbar möglich wäre, wenn alle Seiten auch die Absicht zum Frieden hätten. Dem ist aber noch nicht so, denn wir hatten bereits wiederholte Themen, daß ein Angriff möglich sei, und hier ist er wieder (Mars H7 in 2), wobei auch die Bedingungen eines Angriffs entstehen (Mars H6).

Wir wissen, wie die Lage draußen ist. Die NWO steht mit dem Rücken an der Wand, weil sämtliche Finanzressourcen auf der Kippe stehen, und sie sehen trotz aller Sanktionen mit Russland, daß sich immer mehr Stimmen für den Frieden und bessere Beziehungen mit Russland aussprechen. In dieser Situation werden sie womöglich Aktionen starten, die unsere Friedensbemühungen zunichte machen sollen. Dahinter stecken natürlich auch Neid und Angst, denn sicher würde eine deutsch-russische Verbindung viel Stärke entwickeln. Doch hat irgendjemand gesagt, wir würden die angelsächsische Fraktion NICHT an diesem Fortschritt teilhaben lassen? Ich denke, Russland und die deutschen Länder zusammen haben soviel Herz, daß sich die ganze Welt daran erwärmen kann – wenn sie uns denn endlich mal lassen und nicht immer wieder aufhalten.

Aber nun haben wir diese Angriffssituation, und sie hängt zumindest teilweise damit zusammen, daß die Deutschen alles mit sich machen lassen. Seit Jahrzehnten gezielte Verblödungsbildung, Brot und Spiele haben leider Wirkung gezeigt. Wir hätten wach sein müssen, als die US-Army nicht abgezogen ist, als die DDR einfach geschluckt wurde, ohne ihr Potential einzubeziehen, als immer mehr Lügen der Regierung offensichtlich wurden. Unsere fehlende Durchsetzung, die Mars-Energie, wendet sich nun gegen uns – und jetzt MÜSSEN wir uns durchsetzen, wenn uns unsere Werte und vielleicht auch das Leben noch lieb sind.

Die SoFi steht zwar de facto in 10, da thematisiert sie natürlich das kollektive Ziel der Souveränität (MC im Löwen), aber sie wirkt auch nach 11, und kann den Durchbruch in die Freiheit bedeuten – wenn wir diese Energie entsprechend nutzen. Es kann sein, daß nun einige aus der Regierung verschwinden (Sonne H10 Konj. Orcus), oder sie handeln völlig gegen ihren Amtseid, also das haben sie ja schon, indem sie aus Germania das Land der offenen Tür gemacht haben.

Die SoFi löst nun auch die Mars-Saturn-Konjunktion aus (genaues Quadrat am 02.-06.09.), und es kann uns eben auch körperlich betreffen (Mars-Saturn in 2), oder das Geld und die Nahrung. Es geht allgemein gegen unsere Werte. Wie es nun abläuft, ist schwer zu sagen, aber Anschläge sind ab der SoFi möglich. Es richtet sich auch gegen unsere Würde (SoFi Opp. Neptun), gleichzeitig wird viel Bereinigungsenergie frei (Mars Qu. Neptun). Es wäre vorstellbar, daß wenn die Leute dann zuhause bleiben, die Wirtschaft kollabiert, in der Folge das Finanzsystem. Genau kann ich es nicht sagen, aber wir sollten uns vorbereiten, vor allem größeren Veranstaltungen fernbleiben.

Leider ist auch mit Gewalt zu rechnen (Mars SP Pluto), und dieser Spuk dürfte sich hinziehen bis Ende Oktober, bis Mars durch den Steinbock durch ist. Die Wahrscheinlichkeit ist jedenfalls groß, daß diese SoFi nun den Systemcrash einläutet, zumindest beginnen läßt, denn es ist die einzige genaue Finsternis zum Saturn-Neptun-Quadrat, welches auch das letzte in seinem Zyklus ist.

Hinzu kommt noch, daß die Medien nun unter Druck stehen, vor allem ihre bisher falschen oder zurückgehaltenen Infos, sie haben jetzt Angst (Pluto in 3), wo es auch die verdeckte Anweisung zum Schweigen gibt (Steinbock in 3 eingeschlossen, Saturn in 2). Es ist ja nicht zu fassen, was ich hier niederschreiben muß. Doch einige Medien werden berichten (Jupiter H3 in 11), die anderen werden dann nachziehen müssen, oder sie reden sich um Kopf und Kragen.

Dieser Umschwung, der ab der SoFi zu erwarten ist, wird in der Folge auch revolutionäres Potential freisetzen (das Pluto-Uranus-Quadrat liegt gespiegelt auf Saturn-Neptun + SoFi), womöglich erst ab Oktober, wenn Mars die Auslösungen wiederholen wird. Zudem wird Merkur ← am 30.08., da wird viel aufgearbeitet werden müssen, besonders mit den Ahnungslosen.

Die spirituelle Ebene wird nun ganz irdisch, denn alles was lebt hat natürlich Spirit in sich. Es geht zwar um Liebe und Frieden, aber zum wahren Frieden gehört eben auch unsere Durchsetzung, daß wir unseren Willen bekunden und nicht mehr alles hinnehmen. Empört euch! hieß das letzte Buch von Stéphane Hessel, und recht hat er. Was sich nun zusammenbraut, können wir jetzt nicht mehr verhindern – aber es wird jetzt überaus wichtig, daß wir alle zusammenhalten, und uns bewußt und aktiv für den Frieden entscheiden! Seid achtsam, und schaut gut auf euch.

*******************************

Die Vorschau auf das 3. Quartal 2016

Während im Hintergrund eine elementare Machtverschiebung vor sich geht, versucht die westliche Politik, den nötigen Veränderungen Widerstand zu leisten. Doch je mehr ihre unlauteren Aktionen publik werden, umso weniger trauen die Völker ihnen über den Weg.

Wer also in seinem Sumpf um sich schlägt, anstatt ihn zu bereinigen, sinkt immer tiefer hinein. Das gilt besonders für die nicht gewählte EU, die beleidigt auf das britische Referendum reagiert. Und schon werden die Briten bereits manipuliert, einer zweiten Befragung zuzustimmen – wie seinerzeit Irland, wir erinnern uns. Viele Briten wollen nun Iren werden, und die Schotten wollen zurück in die EU. Es bedarf also dringender Aufklärung, daß die EU nur ein verlängerter Arm der geplanten NWO ist, die alles daran setzt, uns die letzten Rechte zu entziehen.

Doch das Blatt wendet sich gerade, denn es wurden ganz das Blatt wendet sich gerade, denn es wurden ganz neue globale Allianzen geschlossen, die das Kräfteverhältnis grundlegend verändern. Wenn Europa sich nicht schnellstens in den richtigen Zug setzt, wird es weit hinter allen anderen zurückbleiben.

Gerade hat die EU die Katze aus dem Sack gelassen: sie wird gemeinsame Sache mit der Nato machen! Und zwar indem neue Regeln aufgestellt werden, wie zB daß die Mitgliedsstaaten jetzt die Nato finanzieren sollen – eine Völker mordende, unberechenbar gewordene Institution! Die nötige Konsequenz daraus kann nur ein europäischer Aufschrei sein – denn eine stille Zustimmung ist die Besiegelung unseres Untergangs.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/08/eu-und-nato-wollen-regeln-fuer-eine-weltordnung-erstellen/
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/08/eu-staaten-muessen-kuenftig-nato-finanzieren/
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/08/eu-parlament-bleibt-bei-partnerschaft-mit-der-nato-aussen-vor/
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/08/eu-pakt-mit-nato-beendet-neutralitaet-von-oesterreich-und-schweden/

Der tiefe Lügensumpf gilt ebenso für die deutschen Medien, die immer glückloser versuchen, die Menschen in die Illusion einer heilen Welt hinein zu fabulieren. Nichts ist mehr in Ordnung! Ständig wird gegen die Grundwerte verstoßen, in allen Bereichen. Anstatt das Volk zu schützen, wird gegen die Menschen gearbeitet und Vorleistung für ihren Untergang gebracht. Noch nie wurde ein Volk derartig von den eigenen Journalisten und Politikern verraten – aber es hat auch noch nie so tief geschlafen.

Den AfD-Wählern sei gesagt, daß diese Partei keine wirklichen Lösungen parat hat, denn es fehlen entscheidende Punkte im Programm: die Souveränität und der Nato-Austritt. Die Deutsche Mitte ist die einzige Partei, die das anbietet, und zugleich eine ethische Politik verlangt, wie auch eine ethische Wirtschaft. Kurz: die Ethik muß wieder in alle Gesellschaftsbereiche herein geholt werden. So wäre es sinnvoll, für die Deutsche Mitte etwas Werbung zu machen, und das geht am besten über die Verteilung von Christoph Hörstels Videos. Ich persönlich finde ja, wir können auf Parteien verzichten, aber da ist die Gesellschaft noch nicht. Es wird sich zu seiner Zeit finden.
https://deutsche-mitte.de/
https://www.youtube.com/channel/UC141nSav5cjmTXN7B70ts0g

Eine ganze Gruppe von Ex-US-Geheimdienstlern, u.a. auch Ray McGovern, haben Merkel jetzt deutlich gewarnt, dem Kriegsdrängen der Nato noch weiter nachzugeben:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/07/fruehere-us-geheimdienstler-warnen-merkel-vor-saebelrasseln-gegen-russland/

Während die Transatlantifa mit der Nato ständig darum ringt, sich und der Welt ihre Bedeutung zu beweisen – welche die Nato längst nicht mehr hat, und 1990 hätte abgeben müssen – formieren sich im Osten höchst erstaunliche neue Allianzen.

Als erstes wäre die neue Achse Russland-Israel-Türkei zu nennen. Was kaum zu glauben ist, nach allen Querelen zwischen diesen Ländern. Aber Putin hat wohl auch hier das Kunststück fertig gebracht, mit beiden Ländern einen Konsens zu finden. Erdogan hatte sich mit seinen IS- Geschäften sicher gefühlt, solange er von den US gestützt wurde. Doch bei seinem letzten US- Besuch wurde klar: man ließ ihn fallen. Seitdem war Erdogan politisch völlig isoliert, aufgrund seines Krachs mit Russland.

Doch plötzlich und unerwartet entschuldigte sich Erdogan bei Putin und der russischen Familie, für den Jet-Abschuß und den Mord an einem Piloten. Keinen Tag später hob Putin die Sanktionen auf, wie das Reiseverbot. Nun würden wir wahrscheinlich dem Sultan immer noch nicht trauen – siehe Erpressungsversuch der EU. Es ist im Grunde nur so zu erklären: Putin hat eine unglaubliche Gabe, die Menschen so zu nehmen, wie sie sind. Er arbeitet mit ihnen, auch wenn sie Fehler und Macken haben, auf der bestehenden Grundlage – das heißt, er holt sie dort ab, wo sie sind. Ein Politiker sagte jüngst, „Putin möchte auf Augenhöhe wahrgenommen werden.“ Hallo? Es ist wohl umgekehrt: Putin dürfte Mühe haben, jemand in Europa zu finden, der an seine Augenhöhe heran reicht.

Wie paßt jetzt Israel ins Bild? Dazu sehen wir, daß es einen hohen Bevölkerungsanteil in Israel gibt, der russische Wurzeln hat. Putin hat unlängst Netanjahu versprochen, für die Renten der russischen Israelis zu sorgen. Damit hatte er sie im Boot – und Putin wird weiter daran arbeiten, die anderen Konflikte lösen zu helfen. Es gibt auch ein neues Abkommen zwischen Israel und der Türkei, zur Beilegung der früheren Streitigkeiten. Mit diesem Kunststück hat Putin sehr viel Luft aus dem Nahen Osten rausgelassen und abgefedert. Trotzdem wird man diese Allianz im Auge behalten müssen, da die türkische wie auch israelische Führung manchmal unberechen- bar sind.
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/russland-tuerkei-israel-und-ein-neues-machtgleichgewicht.html

Allerdings hat Erdogan wegen dem Israel-Abkommen nun innenpolitische Konflikte:
http://de.sputniknews.com/politik/20160704/311139064/erdogan-kehrt-von-mavi-marmara-ab-warum.html

Aber es gibt noch einen anderen Grund, warum Israel so plötzlich einlenkt. Es gibt eine neue UN-Resolution, die diesmal von Russland UND den USA gestützt wird: Israel wird aufgefordert, die Golanhöhen zu räumen und den Blauhelmen zu übergeben. Auch wenn Israel bisher alle Resolutionen nicht umgesetzt hat, ist es doch neu, daß die beiden Großmächte hier vereint vorgehen, wohingegen sie früher meist gegenteiliger Meinung waren.
Der Sicherheitsrat schickt sich an Israel den Bruch mit al-Kaida aufzuerlegen
http://www.voltairenet.org/article192718.html

Die zweite große Machtverschiebung findet im Fernen Osten statt: denn genau am Tag des Brexit sind Pakistan und Indien der SCO beigetreten. Über die SCO hört man hier so gut wie gar nichts, dennoch stellt sie ein überaus wichtiges Bündnis dar, das wirtschaftliche und Sicherheitsfragen koordiniert. Bisher gehören ihr China, Russland, Usbekistan, Kasachstan, Kirgisistan und Tadschikistan an, diese umfassen 1/3 der Weltbevölkerung.

Shanghai Cooperation Organisation (SCO)
https://de.wikipedia.org/wiki/Shanghaier_Organisation_f%C3%BCr_Zusammenarbeit

Mit dem Beitritt Indiens und Pakistans dürfte sie etwa die Hälfte der Weltbevölkerung umfassen. Dies sind zwei Atommächte, mit China und Russland vier, und somit bekommt die SCO nun ein sehr potentes Gewicht in der Welt. Allerdings ist die SCO keine Neuauflage des Warschauer Paktes, sondern ihr liegen andere Werte zugrunde, nämlich der gegenseitige Respekt souveräner Staaten. Dies ist die Zukunft, der Neubeginn eines respektvollen Umgangs miteinander, der jetzt viel stärker in den Vordergrund treten dürfte, und den Westen mit seiner schießwütigen Nato als rélict ancien von Cowboys dastehen läßt.

Indien und Pakistan treten am Tag des Brexit der Shanghai-Gruppe bei
http://www.voltairenet.org/article192706.html

Wundert es nun noch jemanden, daß es dort diesen verheerenden Anschlag gab?
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/03/nach-dem-anschlag-bangladesch-zwischen-china-und-den-usa/

Die dritte Machtverschiebung aber findet im Westen Europas statt: der Brexit hat wesentlich tiefere Hintergründe, als der Unmut der Briten mit der EU. Nichts geschieht ohne Plan, sonst wäre das Ergebnis wohl anders ausgefallen. Es sieht so aus, als ob die gut 100jährige Verbindung zwischen England und den USA in langsamer Auflösung begriffen ist. Das Königreich wendet sich der östlichen Allianz zu: dafür spricht die Tatsache, daß sie in London den ersten Handelsplatz der westlichen Welt mit chinesischen Staatsanleihen anbieten. Die geplante Fusion der London Stock Exchange mit der Frankfurter Börse war bisher aus EU-rechtlichen Gründen nicht möglich – durch den Austritt Englands aber schon. Es bedeutet, daß England dann selbst den Yuan einführen könnte, und – meine Vermutung – daß Deutschland dies ebenso plant. Deshalb ist England durch den Brexit überhaupt nicht isoliert, wie die Presse behauptet, sondern orientiert sich einfach an der zukünftigen Macht. Dies sind die ersten Anzeichen, daß die EU auseinanderbricht, weil langsam begriffen wird, daß der NWO-Zug der USA in die falsche Richtung fährt.
Die neue britische Außenpolitik
http://www.voltairenet.org/article192728.html

Das neue Fulford-Update bringt diese Themen auch, und er spricht von einer großen kommenden Reinigungsaktion, die aus meiner Sicht auch astrologisch ansteht:
http://benjaminfulfordtranslations.blogspot.de/2016/07/deutsch-benjamin-fulford-05072016.html#more

Wir befinden uns im 13. Mondmonat des Mayakalenders, das laufende Mayajahr endet am 24. Juli. Der Grüne Tag 25.07. reicht die Energien mit dem ‚Weißen Planetaren Spiegel‘ weiter, es gilt also Ordnung zu reflektieren, besonders auf politischer Ebene. Das neue Mayajahr beginnt am 26.07. mit dem Siegel ‚Blauer Spektraler Sturm‘. Dies bedeutet in der Tat, daß im kommenden Mayajahr der große Bereinigungssturm einsetzt, und zwar im Dienste der Freiheit.

Das Siegel ‚Sturm 11‘ findet in der MULUC-Welle statt, der Welle des Roten Mondes, und da geht es um das Urwasser, das Bereinigung ermöglicht, während die Fließkräfte ihr Potential bündeln. In dieser Welle hält der Blaue Sturm die 11. Position, dieser Sturm erfolgt also für die Befreiung der Menschheit – wenn sie es denn will. Wichtig ist noch, Position 2 der Welle wird von OC dem Weißen Hund gehalten: die Bereinigung ist nur erfolgreich, wenn ihr Motiv die Liebe ist.

*
Lineargrafik Juli – Dezember 2016 (click = größer, mit rechtsclick kopieren)

Es gibt wieder eine Transit Übersicht für die nächsten Monate, man liest sie so: ihr seht oben eine 90°-Einteilung, das ist der 360° Tierkreis mit dem Teiler 4 dargestellt. Es liegen also die 4/4 des Vollkreises praktisch übereinander, und so kann man alle Spannungsaspekte sehen. Von 0°-30° stehen die kardinalen Zeichen (Widder, Krebs, Waage, Steinbock); von 30°-60° die fixen Zeichen (Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann); und von 60°-90° die beweglichen Zeichen (Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische). Links seht ihr das fortlaufende Datum, die jeweiligen Kreuzungspunkte stellen die genauen Aspekte dar.

In diesem Quartal finden wieder zwei Eklipsen statt:

Sonnenfinsternis ringförmig auf 9° Jungfrau am 01.09. um 11h03 MESZ
Mondfinsternis Halbschatten auf 24° Fische-Jungfrau am 16.09. um 21h05 MESZ

← = rückläufig, → = direktläufig, SP = Spiegelpunkt, HS = Halbsumme

Juli
Der Mars ist nun wieder direktläufig, aber noch sehr langsam, als sammele er Kraft für den Anlauf zum Endspurt, der durch die Zeichen Schütze und Steinbock erfolgt. Vergessen wir nicht, daß der laufende Mars den Freiheitswillen verkörpert (Uranus im Widder) und alles was dem entgegensteht, bereinigen möchte.

Thema ist momentan, daß nun ganz fiese Gräueltaten aufgedeckt werden, wie das Geschacher um Organhandel mit Flüchtlingen, (Mars Opp. Sedna + Algol). Im Ausland entsteht erhöhter Druck (Sonne Opp. Pluto am 8.07.), wegen heimlicher Kriegsvorbereitungen. Wir sind nicht zwingend beteiligt, werden aber sicher dazu genötigt vom Ausland – wer hier wen drückt, sollte klar sein. Es hängt sehr viel davon ab, ob wir ein deutliches Nein zum Krieg zeigen können!

Dann kann ein plötzlicher Umschwung kommen, oder überraschende Ereignisse treten ein (Sonne Qu. Uranus am 16. (Nachtrag: es war der Erdogan-Putsch), aber es ist auch viel Entwicklungspotential darin (Sonne Trigon Mars + Chiron am 17.). Zum Vollmond am 20. müssen wir aufpassen, daß uns nicht schon wieder heimlich ein Stück Freiheit genommen wird. Die Sonne wechselt am 22. → Löwen. Es folgen ein paar relativ ruhige Tage. An dieser Stelle findet nun der Wechsel des Mayajahres statt, am 26. Zum Monatsende spitzt es sich wieder zu, erhitzte Gemüter könnten streiten (Merkur Qu. Mars am 29.). Am gleichen Tag wird Uranus ← und nun gilt es, die bisherigen Aufregungen zu verarbeiten.

August
Dieser Monat beginnt mit dem Neumond und dem Wechsel von Mars → Schützen (beides am 02.), und ab hier kommen wir in den Wirkungsbereich der nächsten Sonneneklipse. Es ist eine hoch brisante Zeit, weil das Thema Auslandseinsätze der BW aktuell wird. Dabei ist deutlich zu sehen, daß die Anweisung von der Regierung kommt, die Herrschaft über die BW aber andere haben, welche die Regierung zwingen. Das könnte in kriegerische Auseinandersetzung führen, weil wir auf fremdem Territorium rumturnen, aber das dürfte wirkungsvoll gestoppt werden, wenn auch später (Mars Konj. Saturn am 24., er wirkt aber ab 19.). Grundsätzlich sind hier Beziehungskonflikte angezeigt, ob diplomatisch oder persönlich (Venus Qu. Mars am 07. auf 1° Jungfrau-Schütze). Wer alles bereinigt hat und gradmäßig betroffen ist, kann auch eine stürmi- sche Zeit der Liebe erleben.

Die zulaufende Mars-Saturn Konjunktion wird jedoch diesen Monat immer wieder aktiviert, wenn der Mond durchläuft (am 12., 19., 25.), da stößt die Durchsetzungsenergie auf Wider- stand. Eventuell muß an diesen Tagen auch mit Anschlägen gerechnet werden, aber eher im Ausland. Es ist schon Vorsicht angebracht für alle, die um 8°-12° veränderlich (Jungfrau, Schütze, Fische, Zwilling) Planeten oder Achsen haben, nicht mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Dies gilt auch gespiegelt für 18°-22° kardinal (Waage, Steinbock, Widder, Krebs).

Am 13. ist einiges in Bewegung: es kann sich großer Schmerz zeigen (Jupiter Opp. Chiron), ebenso wie Heilungschancen, je nachdem welche Erfahrungen anstehen. Das kann auch eine schmerzhafte Ablehnung von Liebe sein (Venus Qu. Saturn). Da das Quadrat zum Mars nicht weit ist, kann u.U. eine Ablehnung auch tragisch enden – also ist auch hier Vorsicht geboten in Beziehungen, die ungeklärte Muster aufweisen. Ebenso auf diplomatischer Ebene können die Konflikte nun eskalieren, da muß ernsthaft hinterfragt werden, ob Befehlen Folge geleistet wird. Ab jetzt werden auch Konsequenzen sichtbar, wo in den letzten Monaten versäumt wurde, Ver- antwortung zu übernehmen (Saturn → am 13.). Dem schließt sich eine Enttäuschung an, oder die Liebe – oder das Geld – erweist sich als Illusion (Venus Opp. Neptun am 14.).

Mit dem 16. kommen wir in den Wirkungsbereich der nächsten Mondeklipse, und da der Energievorlauf der SoFi auch bereits wirkt, sind die 2 Wochen bis dahin eine energetisch herausfordernde Zeit. Ab dem Vollmond am 18. geht es sehr darum, den Frieden auf allen Ebenen herzustellen. Die Friedensbewegung könnte lauter werden, aber da können dann Störer dazwischen funken, die uns angreifen, und Streit mit anderen ist vorprogrammiert. Trotzdem ist es möglich, sich verbal oder vertraglich zu einigen (Merkur Konj. Jupiter am 22.) Es ist eine starke Bereinigungszeit, die schon zur Monatsmitte einsetzt (Mars Qu. Neptun am 26.), und die falschen Strukturen entfernen soll. Aus all dem gesehen wäre es auch möglich, daß eine Attacke von außen gegen deutsches Kapital läuft, was die Banken zum Einsturz bringen könnte (Mars H7 Konj. Saturn in 2 Qu. Venus H8 im Vollmond). Das Monatsende zeigt sich versöhnlich mit liebevoller Kommunikation (Merkur, Venus + Jupiter Konj. Am 28.). Am 30. wechselt Venus → in ihr Zeichen Waage, und Merkur wird ←.

September
Der Monat beginnt mit der ringförmigen Sonnenfinsternis am 01. Es ist zu vermuten, daß es vorher schon bedeutende Ereignisse gibt, die in Richtung Zusammenbruch des Finanzsystems führen – doch ab jetzt dürfte die Talfahrt nichts mehr aufhalten (Nachtrag: sie beginnt auf jeden Fall). Denn sie aktiviert das Saturn-Neptun Quadrat, genauso wie Mars. Das heißt Vernichtung der falschen Größe: dazu gehört das mit Luft aufgeblähte Finanzsystem, wie auch die Eliten, die falsches Spiel treiben. Sie alle wandern sprichwörtlich in den ‚Orkus‘, sie verschwinden (Orcus Konj. SoFi). Und diejenigen, die es in ihr Fluchtdomizil schaffen, werden sicher auch gefunden.

Es dürfte ein brutaler Absturz werden, weil nun alle maßgeblichen Kräfte zusammenwirken – denn nun kommt wirkungsvoll das Potential der Revolution dazu (Uranus SP Neptun, Pluto SP Saturn-Mars, in Spannung zur SoFi). Wenn erstmal die Kapitalflüsse aufhören zu fließen, kommt die Versorgung zum Erliegen – knapp gesagt, es fahren keine Aldi-Laster mehr – und dann gibt es ein großes Gerangel um Nahrungsmittel. Deshalb geht aus den Städten raus, solange es noch möglich ist!

Am 09. wechselt Jupiter → Waage, was für ein Jahr Beziehungen aller Art begünstigen wird, das wird dann auch dringend nötig sein. Am 10. findet das letzte Saturn-Neptun Quadrat statt – siehe ausführlich auf 2012Sternenlichter – welches auch danach immer wieder von den Schnell- läufern ausgelöst wird. Es kann tatsächlich eine dunkle Zeit zwischen den Finsternissen geben, wenn die Menschen nach Überlebensinstinkt handeln, leider wird es auch Mord und Verrat geben (Mars + Ixion in 8 der MoFi). Wenn Mars das Galaktische Zentrum erreicht (auch die Wochen danach), was mit der Mondeklipse am 16. zusammenfällt, kann es besonders schlimm ausfallen (Mars in HS Saturn-Pluto). Ich schreibe das wirklich ungern, weil ich natürlich keine Ängste wecken möchte – bitte versteht es als Warnung.

Die Sicherheit und die Versorgung werden plötzlich infrage gestellt (Venus Opp. Uranus am 18., Venus H1 der MoFi), und es findet ein beispielloser, niederster Mißbrauch damit statt (Sedna + Algol am AC der MoFi). Am 22. ist Tag- und Nachtgleiche, und Merkur wird direkt → auf 14° Jungfrau. Dann beginnt sicher auch eine erste Reorganisation der Lage, und das können die Deutschen ja relativ schnell und effektiv – vorausgesetzt, man kann sich wieder auf die Straßen trauen. So kann es am 26. erste Lichtblicke geben (Sonne Konj. Jupiter auf 3° Waage), und Pluto wird direkt → das große Aufräumen kann beginnen, zumindest im ländlichen Bereich, die Städte sind weiterhin zu meiden. Mars wechselt am 27. → Steinbock, da ist die Gefahr noch nicht gebannt. Denn er wird dort noch Pluto aktivieren (19.10.) und Uranus (29.10.), da wird das Volk erst richtig aufbegehren.

Wir wissen ja, daß der Zusammenbruch kommen muß, als notwendig anstehender Prozeß, und ich denke er wird sich weit bis ins nächste Jahr hinziehen. Viel hängt davon ab, wie Eliten und Menschen cooperieren, denn es muß ja nicht zum Äußersten kommen. Dennoch bleibt auch die Kriegsgefahr hoch, solange man Merkel und ihre Mitläufertruppe nicht absetzt, und da kommt es entscheidend auf das Volk an, dem Kriegsgebaren Einhalt zu gebieten. Aber ein Atomkrieg wird blockiert werden (Saturn auf der sog. Atom-Achse 10° Schütze-Zwillinge), wenigstens etwas Gutes daran. Legt euch jetzt Vorräte an, die Erntezeit beginnt, und die Natur bietet uns reichlich an. Sprecht euch mit Nachbarn, Familie und Freunden ab und helft euch gegenseitig.

Ich habe nun hauptsächlich die kritischen Aspekte benannt, aber die sollten auch unbedingt beachtet werden. Das Positive und Schöne werden wir in uns selbst finden: indem wir uns in der kommenden Zeit komplett im Herzen zentrieren und auf Gott-Göttin vertrauen, im Bewußtsein, daß nun die Zeit der großen Reinigung gekommen ist!

© http://sternenlichter2.blogspot.de/2016/07/die-vorschau-auf-das-3-quartal-2016.html

Der Vollmond am 20. Juni 2016

Der zweite Zwillings-Vollmond steht bevor, und er betont somit in diesem Monat die Bereiche Kommunikation und Erkenntnis. Es ist deshalb von Bedeutung, daß gerade auf diplomatischer Ebene die Dinge geklärt werden, die im Raum stehen, und das ist nicht wenig.

Europa, und besonders Deutschland, haben sich in eine ungemütliche Situation manövrieren lassen. Womöglich wurde dem transatlantischen Bündnis zu sehr vertraut, bis auf die Regierungen, die ja über die Hintergründe im Bilde sein müßten, sollte man glauben. Aber es wird nun sehr eng: die USA drängt Europa, das TTIP-Abkommen zu unterschreiben, mit der absehbaren Folge, daß Europa genauso wie eine Weihnachtsgans ausgenommen wird, wie es Griechenland bereits erlebte.

Die UNO plant weiteren Bevölkerungsaustausch, woraus ersichtlich wird, daß die Völker destabilisiert werden sollen, wie es schon seit dem arabischen Frühling läuft. Dann wird Krieg vorbereitet, inzwischen unübersehbar – und doch will die Masse es anscheinend nicht sehen.

Aus all diesen Gründen ist es erforderlich und unumgänglich, daß wir reden und Gespräche führen, insbesondere mit Russland, das sich als Fels in der Brandung erwiesen hat. Doch muß klar sein, daß der ‚russische Bär‘ sich nur bis zu einem gewissen Punkt reizen läßt – danach ist Schluß mit lustig. Und dieser Schluß würde insbesondere für Deutschland sehr schmerzhaft ausfallen.

Gut, wir wissen auch, daß ein großer Teil der Bevölkerung bereits ums Überleben kämpft, und kaum Zeit hat für die politische Dimension. Aber es kann und darf keine Entschuldigung sein, so ganz protestlos in den Untergang zu rauschen. Hinzu kommt, daß zumindest hier das Volk schon sehr gespalten ist in seiner Meinung: die Einen glauben noch dem Mainstream und halten stur daran fest, die Anderen sind alternativ informiert und raufen sich die Haare vor soviel Ignoranz. Diese Spaltung geht durch alle gesellschaftlichen Schichten, wobei seltsamerweise gerade viele Gebildete eine hohe Abwehr gegenüber der Aufklärung haben. Nur wenn man mit einbezieht, wie lange sich die Bertelsmann-Stiftung, ein Ableger der Transatlantifa, bereits um die Bildungspolitik ‚kümmert‘, braucht man sich nicht mehr wundern.

All dies ist leider beabsichtigt, und da es das Volk in zwei Meinungslager spaltet, wird es nicht einfacher. Trotzdem müßte beiden Seiten klar sein, daß wir nicht einfach gegen Russland kämpfen können, auch nicht mit der ganzen Nato. Mal ganz davon abgesehen, daß Angriffs- kriege doch seit dem WW2 völlig verpönt sind -? Nur gibt es da gewisse Pappenheimer, die sich ein Ei auf die Menschenrechte backen – und nichts wird sie abhalten, Grenzen zu mißachten, wie sie ja mehrfach unter Beweis stellten.

Niemand kann Russland überwinden, es ist das Mutterland, das die Fähigkeit hat und haben wird, die ganze Welt auf allen Ebenen zu nähren. Wie ich früher bereits erwähnte, ist das russische Volk der Träger der 6. nach-atlantischen Kulturepoche, und es hätte global verheerende Folgen, sich gegen dieses Volk zu stellen. Was auch gar nicht möglich ist, weil sie dem Westen technisch bereits um einige Generationen überlegen sind. Daß die Nato es trotzdem darauf anlegt, zeigt einmal mehr, daß sie nur auf Krieg und Chaos aus ist, und außerdem ihre extrem mangelhafte Reife.

Der deutsch-sprachige Raum ist jedoch Träger der 5. nach-atlantischen Kulturepoche, was bedeutet, daß wir jetzt eigentlich die ethisch-geistig-moralische Führung zu übernehmen hätten – und genau deshalb sind die Pappenheimer darauf aus, uns so sehr unterdrückt zu halten. Denn damit die Übergabe des deutschen (mit Österreich und Schweiz) an das russische Kulturgut stattfinden kann, ist der friedliche und freund- schaftliche Kontakt zwischen unseren Ländern die Voraussetzung. Damit dies auch ermöglicht wird, haben wir dafür zu sorgen!

So, und was tun die GmbH-GauAbteilungsleiter in Berlin? Sie schicken unsere Jungs und Mädels ins Baltikum, damit die Bundeswehr mit den anderen Nato-Verbänden dort ‚rotieren‘ kann, womit die Nato die alten Abkommen unterlaufen will:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/13/deutsche-soldaten-nach-litauen-nato-beginnt-einkreisung-von-russland/

Es kommt noch besser, bitte seht die 3 Links im Zusammenhang:
Die Demokraten behaupten, Russland habe ihren Server gehackt, was der Kreml bereits dementierte:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/15/us-demokraten-russland-hat-server-der-partei-gehackt/
Die Nato versucht gleich, einen Bündnisfall daraus zu stricken. Wenn wir also Pech haben, könnte die Nato uns morgen in den Krieg schicken:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/15/nato-hacker-angriffe-koennen-buendnisfall-ausloesen/
Russland sei im Besitz der Clinton-Mails, schreibt ein Magazin. Eine Veröffentlichung wäre wohl das Ende von Clintons Kandidatur fürs Präsidentenamt:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/15/magazin-russland-droht-mit-veroeffentlichung-der-clinton-emails/

Der neuste Fulford-Report: die Rothschilds scheinen einzulenken:
http://benjaminfulfordtranslations.blogspot.de/2016/06/deutsch-benjamin-fulford-12062016.html

Dann scheint uns die Vergangenheit nochmal einzuholen, da zwei Völker aus Namibia nun wegen Völkermord von 1904 eine Klage gegen uns anstrengen. Was nur auffällt: warum gerade jetzt, 112 Jahre später? Nebenbei sind die Abteilungsleiter gar nicht befugt, dazu Stellung zu nehmen, weil die BRD-GmbH kein Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches ist. Womöglich entschuldigen sie sich auch deshalb nicht? Aber wir könnten das tun!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/10/voelker-aus-afrika-ziehen-deutschland-wegen-voelkermord-vor-gericht/

Hier ist noch ein Stück Vergangenheit, das schon die Ohren klingeln läßt beim Lesen. Viel Stoff, der so in unserem Geschichtsunterricht nicht vorkam:
http://www.anonymousnews.ru/2016/05/31/anglo-amerikanische-geldbesitzer-organisierten-den-zweiten-weltkrieg/

Der Sultan träumt weiterhin von einer Visa-Freiheit in der EU. Gerade ist er bei Obama abgeblitzt, und mit Putin hat er es sich gründlich verscherzt. Ist Merkel seine letzte Freundin? Vielleicht mag sie in die Türkei emigrieren?
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/08/erdogan-eu-wird-bald-visa-freiheit-fuer-tuerkei-beschliessen/

Dieser Autor sieht es anders, und erklärt den EU-Deal für gescheitert:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/offiziell-merkel-gescheitert-der-merkel-erdo-an-deal-ist-gestoppt.html

Bei unseren Nachbarn in Frankreich geht es zur Sache: es gibt Streiks in vielen Bereichen, und es hört sich so an, als ob die Franzosen nicht klein beigeben wollen:
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/06/08/ein-dramatischer-aufruf-aus-frankreich/

Als ob das alles noch nicht genug wäre, erklärt die UNO schon öffentlich, daß sie noch mehr Flüchtlinge ‚umsiedeln‘ will. Wenn man aber Menschen aus ihrer angestammten Kultur und aus ihrem Land reißt, werden sie entwurzelt – sie verlieren die so wichtige Bindung an ihre Heimat- erde. Und auf diese Weise werden immer mehr Völker ihrer Kraft beraubt:
http://de.sputniknews.com/politik/20160613/310578391/uno-fluechtlinge-umsiedlung.html

Am erstaunlichsten ist aber diese Erklärung aus dem Vatikan: Maria Magdalena wird den Aposteln gleichgestellt. Zumindest in der katholischen Liturgie, damit will der Papst das Nachdenken über die Würde der Frauen anregen. Sollen wir jetzt lachen oder weinen? Uns freuen über einen längst überfälligen Schritt, oder sich grämen über die asketische Männerdomäne, welche die Entdeckung der Langsamkeit für sich gebucht hat, in Bezug auf Erkenntnisfähigkeit des Weiblichen? „Tapfer Männer, echt tapfer!“ entschließen wir uns zu rufen. Vielleicht hilft die positive Verstärkung… ?
http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/maria-magdalena-aposteln-gleich20160613/

SP = Spiegelpunkt, HS = Halbsumme

Vollmond 20.06.2016

Im Vollmond geht es nun um unsere Wahrnehmung, was abläuft, und die Wahrnehmung schließt auch die Wahrheit mit ein (Jungfrau in 1 + 12). Es ist somit höchste Wachsamkeit geboten, klar zu unterscheiden, was wahr ist und was nicht. Das betrifft vor allem unsere Meinungsbildung und unseren Glauben (Merkur in 9). Wir können die Wahrheit auch spüren (Neptun H6 in 6), somit wird auch hier die Wahrnehmung zusätzlich gewichtet. Auch wenn wir teilweise großen Schmerz und Verrat fühlen (Nessus + Chiron in 6), bleibt es doch wichtig, für die Wahrheit ein Lichtkrieger zu sein (Pallas Konj. Nessus + Neptun). Dabei dürfen wir uns nicht mehr von den gelenkten Medien beeinflussen lassen, die natürlich Propaganda verbreiten, um dem Volk Angst zu machen und es zu unterdrücken (Pluto H3 in 4). Und dieser Druck ist leider immer noch konstant (Saturn SP Pluto), und er wirkt sich insbesondere auf das deutsche Volk aus (IC in HS Saturn-Pluto) und auf Russland (Radix RU hat das gleiche Häusersystem), aber auch global (Welt-MC 0° Steinbock in HS Saturn-Pluto).

Auch für die Mütter erhöht sich der Druck (Mond in HS Saturn-Pluto, Pluto Qu. Ceres), da die Bestrebungen zunehmen, uns zu ent-müttern, und auch die Mutter-Kind-Bindungen zu stören oder gar aufzuheben (Uranus H5 Konj. Ceres in 8). Liebe Mütter, laßt euch das nicht gefallen! Eure Kinder brauchen euch in den ersten Jahren, wenn sie eine gute Bindungsfähigkeit entwickeln sollen. Es könnte auch ein Mütter-Aufstand werden (Ceres-Uranus), vor allem der Soldaten-Mütter, was in Anbetracht der ganzen Kriegsvorbereitungen durchaus Sinn machen würde. Denn der Krieg wird uns gerade über die Medien schmackhaft gemacht, was ein ziem- lich fieser Angriff ist (Mars H8 in 3). Auf jeden Fall könnten die Göttin-Energien nun auch unberechenbar werden – als Erdbeben, als Vulkanausbruch oder andere mächtige Ereignisse.
©Alexandra Pabst

Für die vielen unbemutterten Mütter und Frauen gibt es ein sehr hilfreiches Mittel: Lac maternum (potenzierte Muttermilch verschiedener Mütter), das in C200 auf der seelischen Ebene dafür sorgt, sich seelisch besser genährt zu fühlen. Testet es für euch aus, oder laßt euren Heilpraktiker testen.

Es ist nun die totale Herausforderung, diesem ganzen Verrat zu begegnen (Pholus + Ixion am IC), wobei es darauf ankommt, bisherige Hemmungen fallenzulassen, und für unsere Rechte einzutreten.

Unser tiefstes Wesen ist die Freude (Schütze am IC), und auch wenn sie uns abhanden kommt (Jupiter H4 in 12), brauchen wir doch nur im Herzen zu fühlen, daß wir alle den göttlichen Fun- ken in uns tragen (Quaoar am IC). Zu fühlen, daß alles Leben heilig ist. Dabei wird immer wichtiger, sich nun auf das Empfinden zu verlassen, uns zu erinnern wer wir sind, und der inneren Führung zu vertrauen. Denn unser Empfinden kann uns nun zur Wahrheit zurückführen (Jupiter H4 in 12), und diese Wahrheit kommt aus dem Meer des noch Ungeteilten, aus der Schöpferebene, weit vor Eintritt in die Zeit.

Auf dieses Wissen können wir uns berufen, jeder kann das für sich selbst erfahren, indem er einfach sein Herzwissen befragt, und hineinfühlt. Und diese Wahrheit soll verkündet werden (Merkur H10 in 9), sie soll geteilt werden, mit Millionen Likes – und es ist auch unsere Verantwortung (Saturn in 3). Dieser Vollmond ruft direkt dazu auf (Sonne am MC, Mond am IC), die Wahrheit und unser Herzwissen in die ganze Welt zu tragen.

©

Das Äquinoktium 2016

Dieser Tage kommt ein Verrat nach dem anderen ans Licht, es herrscht Uneinigkeit in Europa wie lange nicht. Dabei legt es unsere BRD-GmbH-Verwaltung besonders darauf an, sehr unangenehm aufzufallen – und noch mehr beim Volk.
Radiant Heart © Daniel Holeman

Der letzte EU-Gipfel wurde praktisch sabotiert, weil urplötzlich die Türkei mit neuen Vorschlägen kam, worüber die Teilnehmer nicht vorab informiert waren. Und die Kanzlerin, die auf EU-Seite hätte argumentieren müssen, stellte sich quasi neben die Türkei und versuchte, deren Vorstellungen Europa aufzudrücken. Das ist nicht nur peinlich für uns, sondern im höchsten Maße nicht korrekt, und gleichsam ein Verrat der europäischen, ganz zu schweigen der deutschen Interessen. Merkel verweigerte die Grenzen zu schließen, und ließ es damit nicht zu einer Einigung kommen. Ihre Haltung ist sture Borniertheit, gesteuert von artfremden Interessen, die nicht die unseren sind.

Als ob das noch nicht reicht, flatterte just eine Meldung über den Teich, daß deutsche Regie- rungs-Webseiten den Zuwanderern Anleitung zum Sex geben – die halbe Welt diskutiert darüber, nur wir erfahren es mal wieder zuletzt. Ein Kommentar des US-Artikels wünschte uns dies von Herzen: 

„Good luck Germany, you need to find your fighting spirit again!“
Viel Glück Deutschland, ihr braucht es euren Kampfgeist wiederzufinden!

Das ist unfaßbar, wie dort quasi zum Sex eingeladen wird, und zwar bar jeden Gefühls, in allen Variationen und Stellungen – nur das Wort Liebe kommt gar nicht darin vor, es ist entwürdigend in höchstem Maße, vor allem für die Frauen. Es dürfte kein Zufall sein, daß der Artikel genau zum ‚Tag der Frauen‘ und zur Sonneneklipse erschien.
http://newobserveronline.com/german-govt-promotes-interracial-sex/

Inzwischen wurde der Artikel übersetzt, und hier ist es schwarz auf weiß, ganz wörtlich zu nehmen:
https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/was-fluechtlinge-ueber-guten-sex-wissen-muessen/

Anstatt daß Europa zusammenwächst, ist es jetzt in hohem Maße gespalten. Da der EU die ‚Felle davonschwimmen‘, können sie nicht mehr im langsamen Tempo machen wie bisher, sondern gehen zu überstürzt mit ihren Vorschlägen voran. Wir erinnern uns gut, daß Schäuble wie auch Juncker mal gesagt haben, wir bräuchten eine richtige Krise, damit sie die EU-Interessen durchsetzen können, und es würde eins nach dem anderen schleichend verändert, sodaß wir es nicht merken. Aber, natürlich bekommen wir nun mit, daß die nationalen Bedürfnisse ausgehebelt werden sollen, es geht denen ja gar nicht schnell genug.

Dies geschieht nun weiß Gott nicht, um Europa fröhlich zusammenzuschweißen, sondern um alle Europäer zu entmachten, und sie ihrer Basis zu berauben. Denn die Heimat ist die Quelle des Nationalgefühls, und aus ihrer Erde beziehen wir unsere Kraft.

Wer das bejahen kann, der weiß auch, daß die Migrantenströme bewußt durch Kriege erschaffen wurden, um sie zu entwurzeln und damit zu schwächen. Jahrzehnte Entwicklungshilfe in Afrika sind scheinbar verdampft, oder folgten falschen Ansätzen. Es wurde absichtlich eine Boko Haram gezüchtet, die ganz Zentralafrika destabilisiert und mit Gewalt konfrontiert hat. In Nordafrika wurden viele Länder durch Kriege zerstört. Heute gibt es dort soviel Hoffnungs- losigkeit, daß natürlich viele von ihnen von einem besseren Leben träumen – also auf nach Europa.

Wir hier aber haben die Entwicklung verschlafen, und kaum protestiert, wenn mal wieder Waffen an korrupte Staatsführer geliefert wurden – es wird Zeit sich einzugestehen, daß der relative Reichtum Europas nur auf Kosten des Elends der Armen entstehen konnte, und auf unserem Unvermögen, unsere Regierungen rechtzeitig darin zu stoppen. Unser Wegsehen und unsere Bequemlichkeit holt uns nun durch die Flüchtlingsströme ein, denn mit ihnen will man auch Europa schwächen.

Jetzt nach dem geplatzten Gipfel und den geschlossenen Grenzen ist besonders für Griechenland eine Notlage entstanden. Anstatt dort zuerst zu helfen, bleiben die EU-Regierungen bei ihren eigenen nationalen Interessen. Einzige Ausnahme: Merkel vertritt keine deutschen Interessen, sondern die der USA, und neuerdings auch die der Türkei – und das nur um der Macht Willen, und um wiedergewählt zu werden.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/07/griechenland-fordert-sofortige-umverteilung-von-fluechtlingen/
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/08/merkel-will-tuerkei-vorschlag-bei-eu-staaten-durchboxen/

Die türkische Regierung ist tatsächlich so dreist und erpreßt die Europäer. Warum um alles in der Welt kommt da kein klares NEIN? Europa kriecht zu Kreuze vor einem korrupten und gierigen Möchtegernsultan? Der mal eben ohne Not ein russisches Kampfflugzeug abschießt, und die kurdische Minderheit niedermetzelt, was wir doch einfach übersehen sollen?
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/07/tuerkei-ueberrascht-kurz-vor-dem-gipfel-mit-neuen-forderungen/
http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2016/03/524316/erfolg-fuer-erdogan-tuerkei-erhaelt-doppelt-so-viel-geld-von-der-eu/

Selbst nachdem eine EU-Agentur analysiert hat, daß dieser Deal nicht funktionieren wird. Einfach deshalb, weil die türkische Regierung täglich ihre Meinung ändert, und auf sie kein Verlaß ist.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/08/eu-agentur-deal-mit-der-tuerkei-wird-nicht-funktionieren/

Französischer Diplomat: Türkei schickt Flüchtlinge bewusst nach Europa 
http://de.sputniknews.com/politik/20160307/308303049/tuerkei-schickt-migranten-nach-europa.html

So verscherbelt die Kanzlerin unsere Werte, mit treudoofem Blick, als ob sie kein Wässerchen trüben kann:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/08/ausverkauf-der-werte-angela-merkel-demontiert-die-eu/

Da gibt es wahrlich noch andere Probleme, nämlich daß die Türkei auf dem besten Wege ist, mit Russland zu zündeln. Falls dann mal eine Antwort in Ankara einschlagen sollte, haben wir ruckzuck einen Bündnisfall – obwohl die Nato betonte, daß sie nicht eingreifen wird, sollte die Türkei der Aggressor sein. Aber können wir uns darauf verlassen?
http://www.politaia.org/wichtiges/russland-tuerkei-der-krieg-rueckt-naeher/

Nun hat angeblich auch Saudi Arabien die Atombombe:
Der Nahe Osten nuklear bewaffnet
http://www.voltairenet.org/article190642.html

Ich gehe mal davon aus, daß all die Vernichtungskünstler, allen voran die Transatlantifa, mit ihren zerstörerischen Aktionen nicht mehr weit kommen wird. Zum Einen werden sie nun von großen Teilen der Welt durchschaut, zum Anderen greifen ihre finsteren Pläne energetisch nicht mehr. Trotzdem sind die Gefahren noch nicht vom Tisch, es braucht jetzt sehr viel Umsicht und Klarheit, über die leider nur sehr wenige Regierungen verfügen.

Die Sonnenfinsternis hat fast schlagartig sehr viel Druck genommen, der sich bis dahin aufgebaut hatte. Es fühlt sich gerade sehr viel leichter und freier an, auch eine neue Klarheit ist ge- kommen. Das Verhältnis der Kräfte scheint sich verschoben zu haben, sehr zu unserem Vorteil.

Während die Wintersonnenwende als wichtigstes Jahreshoroskop beschreibt, was für die Welt von Bedeutung ist, erzählt das Äquinoktium als 2. Jahreshoroskop, was sich konkret für uns auswirkt, und was zu tun ist. Es ist auf Berlin berechnet und hat damit Gültigkeit für Deutschland. Um die Wirkung für sich persönlich zu erfahren, kann man mit diesem Horoskop ein Combin erstellen.

GSP = Gruppenschicksalspunkt, GZ = Galaktisches Zentrum

Equinox 2016

In diesem Jahr (bis Equinox 2017) will sich die Wahrheit durchsetzen (Fische-AC, Neptun H1 in 1), und sie wird es immer wieder in vielen Wellen tun. Dazu gehört auch, daß vieles, was der Wahrheit nicht dient, konkret aufgelöst wird. Wir leben in einem System, das schon lange nicht mehr demokratisch ist, und das mit falschen Idealen unsere Freiheit unterdrückt (Pluto H8 in 11). Dies hat die gesellschaftliche Entwicklung nachhaltig geprägt, indem unser ganzes Bildungssystem stark beeinflußt wurde, was in diesem Jahr zunehmen kann (Steinbock in 11 + 12, Saturn in 9 mit Pluto im Rucksack). Dabei lebt diese Einflußnahme auf unsere Meinung von Falschaussagen, Mobbing und Denunziationen (Saturn Qu. Neptun), und so kommt es umso mehr darauf an, in der Klarheit zu bleiben. Das grundlegende Problem bei allem war und ist, daß der Zugang zur Freiheit erschwert und verhindert wurde (Uranus im Widder eingeschlossen), und dabei ist es einem Großteil des Volkes noch nicht mal bewußt, daß wir nicht frei und souverän sind (Wassermann eingeschlossen in 12). Die Souveränität hingegen wird aber nun zur Bedingung, der wir uns widmen sollen (Mond H6 in 6), auch wenn sie noch nicht verfügbar ist (Löwe eingeschlossen in 6).

Man sieht schon, allein dadurch daß 4 Zeichen eingeschlossen sind – zu deren Qualitäten wir damit keinen freien Zugang haben – kommt viel Arbeit auf uns zu, Versäumtes endlich nachzuholen. Es betrifft die Achsen Freiheit und Souveränität (Wassermann + Löwe), und Hand- lungskraft und Liebe (Widder + Waage).

Wir haben bisher zuwenig gehandelt, denn natürlich müssen wir ins Handeln kommen (Widder in 1), im Sinne der Wahrheit (Neptun H1). Und das bedeutet, den Mut aufzubringen, unsere Wahrheit laut oder lesbar zu verkünden (Mars in 9). Es bedeutet nicht, andere Meinungen zu verurteilen oder gar Ausländer anzugreifen, sich auch nicht in religiöse Streitigkeiten verwickeln zu lassen, sondern sich eine eigene Meinung zu bilden, und im Sinne der Wahrheit zu bereinigen. Die Wahrheit muß allen zugänglich gemacht werden (Mars im Dienst von Neptun in 9), um der Öffentlichkeit ein Bild des Verständnisses zu vermitteln (Jupiter H9 in 7). Dies ist auch das Ziel und die Bedeutung dieses Horoskopes, nämlich daß alle verstehen können, worum es überhaupt geht (Jupiter H10 in 7).

Es dürfte viele im Land geben, die über einen Teil der Wahrheit verfügen, und sie sind herzlich aufgerufen, die Wahrheit öffentlich zu machen – die Zeit der Whistleblower ist gekommen. Denn ohne die Wahrheit wird es nicht gehen, sie ist dringend erforderlich. Natürlich fragt man sich heute, wo sind die Aufrechten? Die Stauffenbergs? Dazu muß gesagt werden, daß Stauffenberg einen entscheidenden Fehler beging: er kämpfte gegen das System, und ging damit in die Dualität. Das kann dann auch mal tödlich enden, denn wenn man gegen das System kämpft, dann geht man unter.

Aber, wenn man die Wahrheit in die Welt trägt, und da reicht das gesprochene oder geschriebene Wort – DANN ist man auf wundersame Weise geschützt, 
denn die Wahrheit ist dann in der Welt und kann wirken.

Ein weiteres großes Problem ist die Auflösung der Werte, die stattfindet (Neptun Konj. Venus), und das erfahren wir im Laufe des Jahres zum Einen auf der finanziellen Ebene (Venus H2), zum Anderen findet auch in Beziehungen ein Werteverlust statt (Venus Mitherr 7). Wir merken dies bereits deutlich an solchen Maßnahmen wie die Senkung des Leitzinses auf Null – was zusammen mit der Geldvermehrung schlicht Kapitalvernichtung ist – und an solchen Regierungswebseiten, die Zuwanderern quasi vermitteln und einladen, sie könnten sich dauernd auf einheimische Frauen legen. Das ist eine Abwertung der Frauen erster Güte, und soll dem NWO-gewünschten Austausch oder Verdünnung des Volkes dienen. Es ist auch eine Abwertung der Liebe zwischen Partnern, eine schändliche Verunglimpfung (Neptun Konj. + Saturn Qu. Venus), und wird nach außen als die große Freiheit der Sexualität gezeigt (Venus-Neptun Opp. Jupiter). Die gibt es aber nicht wirklich, ohne Verantwortung zu übernehmen, und genau diese Verantwortung fehlt, in der Liebe, wie auch in der Finanzwelt (Saturn Qu. Venus-Neptun + Jupiter).

Daß die Auflösung der Werte in diesem Jahr an Fahrt gewinnt und ganz konkret abläuft, ist 3-fach betont: 1) Neptun als AC-Herrscher in 1, im eigenen Zeichen und im körperlichen Quadranten. 2) das laufende Neptun-Saturn Quadrat, es ist das 2. und letzte im Zyklus und muß das Ziel des Zyklus verwirklichen, falsche Regierungsstrukturen auszulösen (wegen Zyklusbeginn im Steinbock). 3) fällt der AC auf den GSP 2° Fische, ein Neptun-Saturn Punkt, der wiederum den Konkurs anzeigt.

Diese Konkurswellen, die sich das ganze Jahr hinziehen werden, sind wiederum geprägt von großem Verrat und tiefstem Schmerz (Nessus Konj. AC), und sie werden einfach sehr Vieles, was bisher unsere Welt geprägt hat, sprichwörtlich in den Orkus befördern (Orcus Opp. Nessus).

Die Flüchtlingskrise, die auch ein Ausdruck von Neptun-Saturn ist, hat für uns Ausmaße erreicht, die kaum zu bewältigen sind (Saturn Qu. Neptun + Jupiter). Wir wissen ja inzwischen, daß all dies geplant und gesteuert ist, doch ist es auch eine spezielle Herausforderung für unser Volk, uns endlich darauf zu besinnen, wer wir sind und was wir wollen (Pholus Konj. Mond im Kaiserreich) – denn diese Pseudoregierung vertritt uns nicht. All das wird uns durch einen Sturm schicken, weil wir anscheinend diese Herausforderung brauchen, um unsere Wurzeln wiederzufinden (Pholus Konj. GZ). Und was wir finden können, ist das Bewußtsein des göttlichen Funkens in jedem Menschen (Quaoar Konj. GZ + Mond im Kaiserreich).

Was ist zu tun? Die Auflösungserscheinungen fordern unseren Mut heraus, alles zu bereinigen, was uns in falsche Zusammenhänge und unterdrückende Situationen gebracht hat (Mars Qu. Neptun). Dazu ist erforderlich, bei all unserem Tun mit dem Herzen verbunden zu sein, und nur im Auftrag der Wahrheit zu handeln.

Wir haben diese Kraft des Geistes, die Lüge zur Wahrheit zu wandeln – 
aber sie muß hinaus in die Welt getragen werden.

Um Zugang zu unserer Freiheit zu bekommen, ist es erforderlich, daß wir uns auf das Völkerrecht berufen (Steinbock in 12 + 11), und uns mit entsprechenden Erklärungen an die diplomatische Welt oder die UNO wenden (Saturn in 9). Es scheint eine Erfolg versprechende Möglichkeit zu sein (Mond Trigon Saturn). Die BRD-GmbH muß entlarvt und für nichtig erklärt werden. Eine andere Möglichkeit wären befreite Gemeinden oder Sezessionsbewegungen der Bundesländer (nur zB! Bayern → Österreich oder Schleswig-Holstein → Dänemark), allerdings würde es das Land spalten. Aber eine Wahl sollten wir treffen, bevor es zu spät ist.

Weiter sollten wir unbedingt auf unser feines Gespür achten (Neptun in 1), also auf die Wahrheit in uns hören, und uns ausnahmsweise mal um unsere ureigensten Interessen kümmern (Sonne in 1). Also lassen wir zu, daß die alten Strukturen zusammenbrechen, das ist jetzt ein notwendiger Prozeß. Es mag noch so manche Kämpfe erfordern, aber es lohnt sich, um unseren eigenen Spirit wieder zu gewinnen – damit wir wieder das verkörpern, wozu wir hergekommen sind (Jupiter H10 in 7): die wahre Freude, die auch das rechte Maß erkennt und dann erst hilfreich für andere sein kann.

„Good luck Germany, you need to find your fighting spirit again!“
***********************************

Der Neumond am 5. Juni 2016

Die Energien haben sich spürbar gewandelt. Es fühlt sich nicht mehr so festgefahren an, wie all die Monate seit Jahresbeginn, sondern es kommt nun Bewegung ins Spiel. Wobei das Wort gilt: was als Flügelschlag eines Schmetterlings begann, kann sich auch zum Sturm entwickeln.
Balance-Akt

Europa ist am auseinanderfallen, jedenfalls das falsche Europa, daß sich die EU vorstellt. Der Süden Europas wird aufmüpfig, in Frankreich gibt es wilde Proteste, Österreich wählt anders, nur  wir verhalten uns ‚vernünftig‘. Das ist nun unklug bis gefährlich geworden, zumal die BW bereits vor der russischen Grenze rumturnt. Es wäre soweit, daß nun in der Tat vernünftige Signale von uns ausgehen müßten, allerdings der Situation angemessen und um den Preis der bisherigen Anpassung.

Angemessen bedeutet in diesem Fall, daß wir uns diese vor Unfähigkeit triefende Regierung nicht länger leisten können, weil sie uns in richtig gefährliche Situationen bringt. Niemand kommt mit ihr klar, weder Europa, noch Russland und auch nicht die USA.

Es ist nicht mehr hinnehmbar, daß wir solche Marionetten als Führung zulassen. Niemand in Europa wird verstehen, warum wir das solange dulden. Es wäre möglich, daß sie an unserem Verstand zweifeln, und ob wir überhaupt noch lebendig sind, und das völlig zu recht! Vor einigen Jahren hat der ehrenwerte Franzose Stéphane Hessel ein Büchlein herausgebracht, mit dem Titel „Empört euch!“ Das ist ein tolles Geschenk für alle Zaudernden.

Wer es immer noch nicht verstanden hat: es geht um das Überleben dieses Volkes! Nicht nur durch Ausdünnung und Überfremdung zuvieler Migranten, sondern wegen der verko(r)ksten und hypnotisierten Willfährigkeit unserer Scheinregierung gegenüber den zerstörerischen Absichten der Think-Tanks der Besatzer, die Europa und besonders Deutschland in einen Krieg mit Russland stürzen wollen. Wollen wir das wirklich so hinnehmen?

… Daß die Einwanderung geplant war, beweist einer von Merkels Beratern, der sich auch noch öffentlich damit brüstet:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/fluechtlingskrise-merkels-vordenker-entlarvt-sich-selbst.html

Unsere Nachbarn aus Österreich haben mit ihrer BP-Wahl einen eigenen Albtraum erlebt. Sie haben ein deutliches Zeichen gesetzt, doch wer glaubt heute noch, daß Derjenige die Wahl gewinnt, den das Volk möchte? Es gab wohl einige Ungereimtheiten, so wäre auch nicht ganz wegzudenken, daß das Wahlergebnis ‚leicht verändert‘ wurde:
http://www.epochtimes.de/politik/europa/fpoe-chef-strache-warum-die-im-orf-veroeffentlichte-briefwahlprognose-falsch-sein-muss-a1331478.html

http://www.epochtimes.de/politik/europa/oe-wahl-sehr-fragwuerdige-dinge-passieren-fpoe-chef-strache-wittert-orf-manipulation-a1331479.html

Spannend hierzu auch Magda’s Analyse:
http://inner-resonance.net/2016/05/28/aktuell-extra/

Die EU hat nichts Besseres zu tun, als die Syrien-Sanktionen zu verlängern °!° das ist ja auch so hilfreich für ein kriegsgeschütteltes Land, wo kein Bauer sich aufs Feld trauen kann, ohne daß ihm Schrot um die Ohren fliegt. Immer auf die Ärmsten!
http://de.sputniknews.com/politik/20160527/310185632/eu-verlaengert-sanktionen-gegendamaskus.html

Es gibt einen Hilferuf der Christen in Syrien, mit offenem Brief an alle Europäer:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/28/appell-der-christen-in-syrien-eu-sanktionen-treiben-menschen-zur-flucht/

Der Sultan hingegen schläft nicht, und er hält sich auch nicht zurück, wie es für ihn angemessen wäre nach all seinen Fehltritten, sondern erweitert sein Ego gerade in Richtung Syrien. Gibt’s da noch was zu holen für ihn? Öltransporte? Oder Kurden? Ein paar Organe? Es ist ja schlimmer wie im blühenden Sklavenhandel des Mittelalters.
http://de.sputniknews.com/politik/20160527/310169770/tuerkei-syrien-einmarsch.html

Wer ihn noch nicht kennt: ein sehr wichtiger Artikel von Thierry Meyssan zum Verständnis der Hintergründe, welche Intrigen im Syrien-Konflikt gelaufen sind:
Clinton, Juppé, Erdoğan, Daesh und die PKK
http://www.voltairenet.org/article188340.html

Zum aufmüpfigen Süden: Tsipras ist selbstsicherer geworden, und knüpft seit einiger Zeit Kontakte zu Russland. In Griechenlands Situation nur allzu verständlich, weil es ja von der Troika nur ausgebeutet wird.
http://de.sputniknews.com/politik/20160527/310185840/tsipras-europa-sicherheit-ohne-russland-undenkbar.html

Ebenso selbstsicher schickt er Putin Luftgeleit beim Anflug auf Athen. Sicherlich springt die Nato deshalb im Dreieck:
Griechenland schickt Jagdflugzeuge zu Putins Präsidentenjet
http://de.sputniknews.com/politik/20160527/310177970/putin-in-athen-gelandet.html

Auch Spanien macht was es selbst für richtig hält, nämlich russischen Kriegsschiffen Ankerplatz zu geben:
https://www.contra-magazin.com/2016/05/die-ohrfeige-von-spanien-wird-die-nato-basis-bei-ceuta-russisch/
Wie zu erwarten, schimpft die USA mit Spanien:
http://de.sputniknews.com/politik/20160527/310182658/usa-spanien-ruege-russland.html

Die EU hat auch die Sanktionen gegen Russland verlängert, was sie streng genommen überhaupt nicht darf, aus zwei wichtigen Gründen: 1. basieren die Sanktionen auf der angeblichen Krim-Annexion, was falsch ist, und 2. ist die EU nicht demokratisch legitimiert. Sicher habt ihr in eurem Umfeld hartnäckige Anhänger dieser Annexions-Ansicht. Es ist jedoch völkerrechtlich erwiesen, daß es eine Sezession war, die auf der Krim stattgefunden hat. Es war aber völkerrechtlich nicht ok, daß Chruschtschow die Krim an die Ukraine verschenkt hat – aber da 1954 noch alles ein Staat war, hat sich niemand darum gesorgt. Bitte sendet allen Zweiflern dieses 2min.-Video von unserem besten Staatsrechtler:

Prof. Dr. jur. Karl Albrecht Schachtschneider: „Putin hat die Krim nicht annektiert“
https://www.youtube.com/watch?v=Y8OJ07D7gPI

Noch ein Beispiel, damit es ganz klar wird:
Der Landesteil Schleswig (alles nördlich von Kiel) war bis 1922 dänisch, und trat per Referendum Deutschland bei. Wenn es sich die Schleswig-Holsteiner nun anders überlegen, und ein neues Referendum abhalten, und sagen wir mit 80% für einen dänischen Beitritt stimmen würden – dann wäre Königin Margarete verpflichtet durch das Völkerrecht, diesem Antrag zuzustimmen, vor allem dann, wenn die deutsche Regierung versuchen würde, das zu verhindern.

So ein Vorgang ist eine Sezession, 
und das Völkerrecht steht ÜBER dem Staatsrecht.

Nichts anderes hat Putin getan: er war verpflichtet, die Krim aufzunehmen. Und deshalb wird Russland ein großes Unrecht getan, wenn immer auf der angeblichen Annexion herumgehackt wird, und es großen Schaden erleidet durch die Sanktionen. Berlin handelt also völkerrechts- widrig, wenn es weitere Sanktionen fordert.

Um mal deutlich zu machen, wie die Chancen der Nato in einem Kriegsfall gegenüber Russland wären – nämlich gleich Null – hier eine gute und leicht ironische Analyse von Pepe Escobar:
„Pentagon-Planer aufgepasst – Russland ist bestens gerüstet für einen Krieg“
https://deutsch.rt.com/international/38525-pepe-escobar-warum-sich-nato/

Neumond 05.06.2016

Dieser Neumond ist schon sehr merkwürdig, denn es kommt höchst selten vor, daß sämtliche Herrscher der Häuser 1-6 und 10 ins 12. Haus wandern. Wir können daraus schließen, daß sich im kommenden Monat recht viele Auflösungstendenzen zeigen werden. Es geht um Kommunikation (AC im Zwilling), die der Wahrheit entspricht (Merkur H1 in 12). Aber das ist nicht so einfach, weil die Wahrheit nicht für alle zugänglich ist, oder auch verheimlicht wird (Merkur im Stier eingeschlossen). Obwohl, wenn die Wahrheit ausgesprochen würde, sind jetzt grade noch beste Bedingungen, die Gesprächspartner zu erreichen und einen Konsens zu finden (großes Trigon (blaue Aspekte) Merkur-Jupiter-Pluto). Das dürfte zB die Sanktionen betreffen – also wenn wir jetzt einlenken und sie beenden, könnten wir uns schnell mit Russland einigen. Aber die günstige Gelegenheit wird schnell vorübergehen, denn Merkur läuft zügig aus dem Trigon hinaus. Was übrig bleibt, ist daß die Spannungen nun deutlich anwachsen (großes Quadrat (rote Aspekte). In dieses Spannungsfeld ist der Neumond eingebunden, der in 12 unbedingt auf die Wahrheit verweist.

Von Auflösungserscheinungen betroffen sind die Bereiche Finanzen, Kommunikation, des Volkes Selbstverständnis, die Wirtschaftsleistung, und die Wahrnehmung und Verarbeitung all dessen (Mond H2 + H3 in 12, Sonne H4 in 12, Merkur H5 + H1 in 12, Venus H6 in 12). Es kann aber auch der Beginn eines sich schon länger abzeichnenden Zusammenbruchs sein (Neumond Qu. Neptun-Jupiter, Opp. Saturn). Dabei herrscht immer noch allzu große Sorglosigkeit vor (Jupiter Opp. Neptun), doch beginnt nun die Zeit, sich die Konsequenzen anzusehen (Neumond-Saturn).

Dabei spielen verzwickte Verstrickungen eine Rolle. Vom Ausland und den Banken werden wir unter Anpassungsdruck gesetzt (Saturn H9 + H8 in 6), aber von uns gibt es auch versteckten Druck an die Banken (Pluto Mitherr 6 in 8). Es ist schwer zu sagen, ob die Regierung ein verstecktes Spiel treibt (Skorpion eingeschlossen in 6), oder ob es die deutsche Verhaltenheit ist, die das Ausland nervt – aber auf jeden Fall blockiert. Möglicherweise ist es auch die Verstrickung mit der Türkei, das läßt sich aber nicht unterscheiden.

Wir müssen jetzt aufpassen, daß sich die verbliebenen Freiheiten nicht in Luft auflösen (Nessus in 11 Opp. Orcus), und es ist nur die Wahrheit, die uns befreien kann (Neptun H11 in 11). Und die Wahrheit muß jetzt heraus, und das kann sie nur, wenn alle die mehr wissen, auch endlich reden und handeln (Mars H12 in 6). Leider ist das ein viel zu schleichender Prozeß, wobei viele gern reden würden, aber auch sie werden wohl erpresst oder haben Angst (Mars H12 im Skorpion ← und eingeschlossen). Die Regierung denkt gar nicht an Aufklärung, aber es kann sein, daß sie sich plötzlich ‚unsichtbar macht‘ (Uranus H10 in 12). Gewiß findet viel Streit im Verborgenen statt (Uranus Konj. Eris), oder ein noch verstecktes Aufbegehren gegen die ‚Übermutter‘ (Uranus Konj. Ceres).

Erwähnenswert ist noch, daß der Neumond genau das gleiche Häusersystem aufweist wie das Kaiserreich-Radix, und der Neumond-AC auf dem Jupiter des Kaiserreichs steht – so wäre auch vorstellbar, daß die falsche Größe der BRD am Einknicken ist, und wir möglicherweise einen Neubeginn wagen können. Aber das ist Vermutung, denn leider sind die verschiedenen Gruppen, die sich um Souveränität kümmern, nicht einig. Zieht doch bitte an einem Strang!

Am besten bleiben wir jetzt sehr hellhörig, was das äußere Geschehen betrifft, und auch flexibel. Treffen wir nötige Vorbereitungen, aber lassen wir uns nicht von Angst leiten. Zivilcourage ist gefragt, vor allem von denen, die mehr wissen – ihre Erkenntnisse könnten dazu führen, daß die Anpassung endlich schwindet. Und ob etwas wahr ist, erkennen wir daran, wenn wir mit dem Herzen lesen, denn unser Herz weiß die Wahrheit und kann sie fühlen.

Der Vollmond am 21. Mai 2016

‚Der Mai macht alles neu‘ – heißt es so schön, und manchmal stimmt es auch. Es ist eine Zeit, die vieles nachkorrigiert, und oft lassen sich nun Dinge verwirklichen, die vorher nicht geklappt haben. Der Maya Monat wird auch von OC 4 regiert: die Herzenskraft erschafft neue Formen.

Dies sollten wir hauptsächlich im Blick haben, bei all dem Getöse da draußen. Wir haben durch unsere eigene Transformation die schwierigen Zeiten hoffentlich hinter uns gelassen. Aber wir sollten uns darauf einstellen, daß der Teil der Gesellschaft, der noch schläft, diesen Prozeß noch vor sich hat – und das dürfte nun langsam aber sicher beginnen. Derweil gerät die Alte Welt ins Schleudern, weil ihre Strukturen dem Lichteinfluß kaum mehr standhalten können.

Wenn sich nun also die bisherigen RepräsentaToren irgendwie ungebührlich benehmen, sollte uns das nicht verwundern. Jeder fährt die Ernte dessen ein, die er gesät hat. Und umso dringlicher wird es jetzt, ganz und gar im Herzen zentriert zu sein.

Es brodelt im Land, das Volk ist ungehalten, nun haben es auch die BRD-GmbH Abteilungsleiter gemerkt. Aber sie begreifen nicht, worum es wirklich geht, das sieht man an ihren dilettantischen Äußerungen und Maßnahmen. Da die neue Partei AfD eine ernst zu nehmende Instanz geworden ist, betreiben die Altparteien nun eine Reihe von kuriosen Stilblüten – was einmal mehr zeigt, daß sie rein gar nichts verstanden haben.

Die sozialdemokratische Abteilung glaubt, ihr würden keine Wähler mehr davonlaufen, wenn sie sich nicht mehr so abfällig über die AfD äußert:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/08/spd-erwaegt-verbale-abruestung-gegen-die-afd/

Die christlich-demokratische (sic!) Abteilung meint gar, den TTIP-Whistleblower Greenpeace bestrafen zu können – nicht Mann’s genug, Einsicht ins TTIP zu fordern, und unfähig das eigene Handeln zu hinterfragen (daß Greenpeace selbst unterwandert ist, ist eine andere Geschichte):
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/07/cdu-fordert-bestrafung-von-greenpeace-wegen-ttip-enthuellung/

Besonders stilvoll zeigen sich die illegalen EU-Abteilungsleiter, die sich nicht anders zu helfen wissen, als die Österreicher zu warnen, die FPÖ zu wählen – übersetzt ’spiel nicht mit den Schmuddelkindern‘:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/07/eu-praesidenten-warnen-vor-wahl-der-fpoe-in-oesterreich/

Inzwischen ist bestimmt die Hälfte der Europäer gegen die EU-Flüchtlingspläne:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/05/front-der-ablehnung-gegen-fluechtlings-plan-der-eu-waechst/

Orban hat ein Referendum dazu gerichtlich klären lassen, wie es sich gehört:
http://www.epochtimes.de/politik/europa/ungarns-hoechstes-gericht-stimmt-orbans-fluechtlings-referendum-zu-a1326968.html

Der EU-Deal mit der Türkei ist natürlich völlig indiskutabel, weil er soviel Raum für Erpressung läßt. Man darf nicht die Flüchtlingsfrage mit Geld oder Visafreiheit vermischen, das sind völlig verschiedene Bereiche. Aber genau dadurch hat sich die EU verstrickt und erpreßbar gemacht. Die neuste Rosine aus des Sultans Kopf entsprungen:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/11/erdogan-droht-wenn-eu-deal-scheitert-schicken-wir-die-fluechtlinge-los/

Diese Meldung hab ich nur auf ntv gesehen. Warum wundert uns das nicht? Gleich gesellt sich eben doch gern zu gleich:
http://www.n-tv.de/ticker/Israel-wird-offizielles-Mitglied-der-Nato-article17622116.html

Netanjahus Verkündung, die Golanhöhen nicht mehr herzugeben, ist tatsächlich mal vom UN- Sicherheitsrat konterkariert worden:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/-null-und-nichtig-un-sicherheitsrat-watscht-benjamin-netanjahu-ab.html

»Germany is last man standing« heißt es in diesem Artikel, will heißen, wenn wir umkippen, dann fällt auch Europa. Der Stratfor-Typ träumt ja sowas. Wozu noch an die US-Abteilungsleiter zu sagen wäre: wenn Deutschland fällt, dann fällt auch die USA. Wußtet ihr nicht? Weil ihr dieses Land auch nach 71 Jahren noch besetzt haltet, seid ihr diese unheilvolle Verstrickung eingegangen, und sie wird euch mitreißen, solltet ihr es wagen. Das gilt jedoch auch umgekehrt.
http://n8waechter.info/2016/05/germany-must-perish-angela-merkel-und-die-offenen-grenzen/

Der Saker, mit einer wie immer brillanten Analyse:
http://vineyardsaker.de/analyse/die-ruhe-vor-dem-kommenden-globalen-sturm/

GZ = Galaktisches Zentrum, SP = Spiegelpunkt, GSP = Gruppenschicksalspunkt

Vollmond 21.05.2016

Der Vollmond kündigt den kommenden Sturm an, bei dem es eine Herausforderung wird – doch auch die Lösung ist – im Herzen zu bleiben (AC Konj. Pholus + GZ), aber das Wissen um den göttlichen Funken in uns kann uns gut tragen (Quaoar Konj. AC). Es geht hierbei um unsere Freude, und um unsere Wahrheit (Schütze in 1 + 12), die sich jedoch in einem versteckten Besitz anderer befindet (Jupiter in Jungfrau eingeschlossen in 8). Es wird uns also die Wahrheit entzogen, die uns Freude bringen könnte, darauf weist auch der geheime Verrat hin (Ixion in 12). Deshalb wird es nun auch nötig, daß wir uns ganz besonders der Wahrheit widmen, die für uns versunken scheint – und es ist die Selbstbestimmung, die versunken ist (Saturn in 12). Diese brauchen wir aber zur Selbstbehauptung und Durchsetzung, die ja unter den gegebenen Umständen auch nicht funktioniert (Steinbock eingeschlossen in 1). Und sieh mal an, es ist unsere eigene Regierung, die einen Daumen draufhält, sie unterdrückt damit kollektiv unsere Bestimmung wie auch unsere Freiheit (Pluto H10 + H11 in 1). Das ist nicht nur Hochverrat, es ist eine Volksversklavung, denn jedes Volk sollte ein Recht auf seine eigene Wahrheit haben, damit es handlungsfähig bleiben kann. Und das sind wir nicht.

Der Vollmond aktiviert dieses Thema in den Häusern 5/11, sodaß es auch die Bereiche Freiheit und Lebensfreude betrifft. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, daß in dieser Zeit der Kindesmiß- brauch im Vordergrund steht, wobei es auch Migrantenkinder betreffen kann (Venus Konj. Sedna Spitze 5), und es ist vor allem sexueller Mißbrauch (Sonne H8 Konj. Venus + Sedna), der ungezügelt und instinktiv abläuft (Mond-Mars Opp. Sonne-Venus). Es mag sein, daß die Medien das jetzt stärker thematisieren (Mars H3), was das Volk sehr zornig macht, also der Mißbrauch (Mars Konj. Mond), der zudem völlig in Konflikt mit den göttlichen Gesetzen steht (Sonne-Venus SP Varuna).

Gleichwohl werden die Werte unseres Landes ebenso mißbraucht (Venus H4), und auch Frauen könnten insbesondere angegriffen werden. Es muß kein offener Angriff sein, das läuft ja zum Teil sehr subtil ab, so wie im TV alles bejubelt wird, was Frauen aus ihrer ursprünglichen Rolle und natürlichen Weiblichkeit herausnimmt. Überhaupt können jetzt auch starke Beziehungskonflikte auftreten (Venus Opp. Mars am 25.05.), personell wie auch international, wo man unbedachte Handlungen nicht ausschließen kann (Mars-Mond Opp. Sonne-Venus), da sind sehr instinkt-gesteuerte Triebe am wirken. Die Beziehungskonflikte haben in dieser Zeit oft mit Geliebten zu tun, die zur Ehe in Konkurrenz stehen (Lilith Konj. Juno). Des weiteren geht es auch grundsätzlich um Gewalt mit Schutzbedürftigen, was jetzt der intensiven Aufklärung bedarf (Mond-Mars auf GSP Mars-Pluto 2° Schütze).

Auf der Finanzebene scheint viel in Bewegung zu sein (Wassermann in 2), und da können plötzlich Nachrichten kommen, die vieles verändern, und es gibt auch viel Streit deswegen (Uranus H2 Konj. Eris in 3). Daß die notwendigen Veränderungen im Finanzsystem kommen müssen, ist klar, nur wird das wahre Ausmaß noch unterdrückt, gerade von Regierungsseite (Pluto H10 Qu. Uranus). Und das wahre Ausmaß ist unvorstellbar groß, wie es noch nie zuvor dagewesen ist (Neptun in 2 Opp. Jupiter in 8, beide eingeschlossen). Wenn also jemand mit Vergleichen zu 2008 kommt, ist das Bullshit, nicht zu vergleichen. Natürlich haben nur die Banken profitiert (Jupiter in 8), und so könnte es nun auch zu einem Bankenkrieg führen, vermutlich die Großbanken untereinander, mit Offenbarung der ganzen Mißwirtschaft (Sonne H8 Konj. Venus-Sedna, Opp. Mond-Mars), und auch da haben die Völker drunter zu leiden. Bei uns hat keiner wirklich die Verantwortung übernommen (Saturn in 12), auch nicht der Finanzminister, der das gar nicht sein dürfte als gleichzeitiger Herr des ESM.

Für uns können sich Beziehungsthemen ergeben, die nicht einfach zu handhaben sind, eben weil durch plötzliche Ereignisse auch unüberlegtes Handeln möglich wäre. Die Verarbeitung all dessen gelingt am besten, wenn wir bewußt nach innen und auf unser Gefühl hören (Merkur H6 in 4), bevor wir wichtige Entscheidungen treffen (Merkur 150° Saturn). Weiter dürfte sich die Finanzlage zuspitzen, und jeder muß halt schauen, wie er das für sich persönlich löst. Es wird ein großes Vertrauen erfordern, daß der Himmel uns nicht untergehen läßt, und sei es im ‚letzten Moment‘ noch Hilfe verschiedenster Art schickt. Wenn wir uns der göttlichen Führung überlassen, erhalten wir im rechten Moment die lösende Eingebung.

Der Neumond am 6. Mai 2016

Die Winde drehen sich, der Ton wird rauher, es knirscht nun mächtig im Systemgebälk. Und der Himmel ergießt sich schon mal im voraus in Strömen, darüber, was nun in Kürze über unsere sensibilisierten Ohren hereinbrechen wird.

Die Kanzlerin will doch tatsächlich deutsche Truppen in Litauen, an der Grenze zu Russland stationieren – da macht sich Sprachlosigkeit breit, über soviel Geschichtsvergessenheit und Dreistigkeit. Rücksichtslos werden gegebene Versprechen und Verträge gebrochen, gerade mit dem Land, das uns wirklich und wiederholt die Hand gereicht hat! Die Propaganda läuft weiter zur Hochform auf, und verdreht die Wahrheit in ihr schauriges Gegenteil.

Im Volk brodelt es bereits, aber es verhält sich vernünftig ruhig… noch. Es fehlt aber nicht mehr viel, bis daß der angestaute Unmut sich entladen wird – vor allem wenn heraus kommt, worin die Politiker verstrickt sind.

Denn die ganz fiesen Geheimnisse der VIP’s sind noch nicht aufgedeckt. Es ist auch schier unglaublich, wie fast jeden Tag eine neue Sauerei durchs Parlament getrieben wird. Mal davon abgesehen, daß die Bundeswehr in lauter Auslandseinsätze verteilt wird, anstatt hier gut aufgestellt zu sein, jetzt will die Regierung erlauben, daß die Krankenkassen an den Aktienmarkt gehen! Das sind derartige Verfallserscheinungen, wie sie noch nie da waren. Aber das System ist nun in seiner Endphase angelangt.

Auch das Volk selbst ist gespalten in Migrationsbefürworter und -ablehner. Natürlich muß Flüchtlingen geholfen werden, das steht außer Frage, aber es geht nicht an, daß die Regierung dem US-Think-Tank-Plan eines Migrationskrieges zustimmt und ihn sogar unterstützt. Das ist Krieg gegen das eigene Volk. Und leider hat sich die Kanzlerin nicht nur den US unterworfen, sondern auch noch Erdogan, der völlig übersteigerte Forderungen stellt. Dabei wird auch noch das christliche Europa – oder was davon übrig ist – einem enormen islamischen Einfluß ausgesetzt, der nicht ganz so friedlich daher kommt wie früher:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/peter-orzechowski/tuerkei-und-deutschland-die-speerspitze-der-islamisierung-europas.htmlSehr deutlich wird es, wenn man sich diese muslimischen Pläne anschaut. Niemand hat etwas gegen den Islam, wenn er andere in Ruhe läßt. Aber es geht nicht, daß damit unsere ganze bisherige Kultur unterhöhlt, überdeckt und schließlich beseitigt wird:
http://www.atheisten-info.at/downloads/Bill_Warner-Scharia_fuer_Nicht-Muslime.pdfPlötzlich war der BND-Chef weg, bis herauskam, daß Schindler sich kritisch zu Saudi-Arabien geäußert hatte – kein Wunder, denn sie sind ja die größten Importeure deutscher Waffen. Wenn die Kohle stimmt, sind ja ethische Standpunkte anscheinend egal:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/28/merkel-opfert-bnd-chef-nach-kritik-an-saudi-arabien/EU-Militär – ist das überhaupt erlaubt? Also es ist doch nicht legitimiert? Jedenfalls üben die schon mal nachhaltig für den Fall, daß die Deutschen doch noch ärgerlich werden:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/28/eu-militaer-probt-fuer-buergerkrieg-in-deutschland/Netanjahu möchte nun von Russland beschützt werden, obwohl er die Golanhöhen nicht herausgeben will, die seit 50 Jahren besetzt werden. Bisher hat Israel ja alle 52? 53? UN-Resolutionen ignoriert. Aber die Beziehung zwischen Russland und Israel ist kompliziert, weil auch etwa 1 Mio. Russen in Israel leben. Man darf gespannt sein, welche Lösungen Putin finden wird:
https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/04/18/netanjahu-entlarvt-grund-fuer-terrorkrieg-gegen-syrien-israel-will-geraubte-syrische-golanhoehen-niemals-wieder-hergeben/Zur Situation des Finanzsystems: hier eine Auflistung der Ereignisse, wie sie sich entwickelt haben. Vor einigen Wochen erklärte sich die Deutsche Bank bereit, die Geheimnisse des Goldkartells mit anzulüften, dem sie bis 2014 selbst angehört hat:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/f-william-engdahl/deutsche-bank-wendet-sich-gegen-das-kartell-der-goldpreis-fixierer.htmlDann signalisierte China, eine Goldalternative zum Dollarsystem zu entwickeln:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/f-william-engdahl/china-bereitet-goldalternative-zum-dollar-system-vor.htmlLetzte Woche dann zwei Warnungen von Egon von Greyerz, daß es nun ernst wird:
http://n8waechter.info/2016/04/egon-von-greyerz-raus-aus-dem-bankensystem/
http://n8waechter.info/2016/04/egon-von-greyerz-totalversagen-des-finanzsystems/China hat nun mit dem Goldfixing in Shanghai begonnen:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/19/erstes-gold-fixing-china-positioniert-den-yuan-gegen-den-dollar/Bill Holter beschreibt genau, welche Wirkung das erzielen wird, denn Shanghai wird sich preislich abkoppeln, auch weil es den Goldpreis nicht mehr künstlich drücken wird. Und wenn die Welt zwei ganz verschiedene Goldpreise präsentiert bekommt, wird das zu weiterem Aufwachen von bisherigen Tiefschläfern beitragen:
http://n8waechter.info/2016/04/bill-holter-der-crash-kommt-noch-vor-den-us-wahlen/Zur Situation in Deutschland. Die Updates von Herrn Eichelburg sind ja immer gnadenlos, da fehlt die Menschenliebe, aber dieser Abschnitt ist schon spannend, den ihm ein Leser zugeschickt hat (darunter sein Zitat (WE):
http://www.hartgeld.com/media/pdf/2016/Art_2016-252_HarteZeiten.pdf„Aus einer Bundeswehr-Quelle, die weiss, was kommt:
Hier aus einer Leserzuschrift aus Deutschland (leicht zum Quellenschutz verändert):„Die Bundeswehr hat bereits sämtliche Pläne zur Abwehr der Terroristen und Muselmanen getroffen. Alle deutschen Kasernen sind vorbereitet. Sobald Merkel abgesetzt ist, wird das Bundeswehrgesetz für das Inland im Eilverfahren verabschiedet und der Marschbefehl erteilt. Die Bundeswehr weiß dank eigenem Geheimdienst wo der Feind seine Stellungen aufgebaut hat. Macht euch keine Sorgen soll ich ausrichten.Wer ist mein Informant? Ein aktiver Stabsunteroffizier mit großen Auslandserfahrungen, hart trainiert gegen extrem radikale Muslime vorzurücken. Er hat mir viele Taktiken erklärt, die die Bundeswehr erarbeitet hat. Es wird blutige Häuserkämpfe geben – lässt sich nicht vermeiden. Die Städte müssen aufgeräumt werden. Er meint damit Stadtviertel mit arabisch-afrikanischer Bevölkerung.Die Bundeswehr schätzt den Feind auf ca. 50.000 Mann im Bundesgebiet verteilt! Davon 5.000 Offiziere aus Nahost und Nordafrika und 45.000 Rekruten über Islamzentren. Der BND taugt nichts, sagt er! Der ist total von der NSA versaut. Ausserdem wurde der Boss ausgetauscht, weil er versucht hat, Merkel zu hintergehen. Die CIA Agenten seien meistens desinformiert. Der beste Geheimdienst nach seiner Kampferfahrung sei der MI6 und Mossad (wobei die Wendehälse sind!). Mit den beiden arbeitet der MAD aber recht gerne im Ausland zusammen. Achtung: Putins Geheimdienste stehen schon in Europa versteckt bereit.“(WE-Zitat): Das dürfte von einem Feldwebel stammen, auch die Unteroffiziere wissen also bereits, was kommt und bereiten sich vor. Das einzige Hindernis für die volle Mobilisierung scheint die Super-Hochverräterin Merkel zu sein. Der BND-Chef wurde wohl von Merkel abgelöst, weil er sich auf die Seite des Volkes stellen wollte. Wie ich in früheren Artikeln geschrieben habe: der Feind sind arabische und afrikanische Sunniten. Der Feind dürfte aber zahlreicher sein, als hier angegeben. Es ist gut zu wissen, dass unsere Sicherheitskräfte sich im Geheimen bereits vorbereiten und zumindest alle Informationen sammeln.“ (Zitatende)Für die mitlesenden Geheimdienste: sorry 🙂 die Meinung des Zitatverfassers deckt sich nicht zwangsläufig mit der Meinung der Redaktion.SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum

Neumond 06.05.2016

Im Neumond geht es diesmal um unsere Schattenthemen, und zwar auch um jene, die die Wahrheit ver- schleiern (Skorpion in 1 + 12), und sie warten bereits verpackt und eingetütet auf der Finanzebene (Pluto H1 + H12 in 2 im Steinbock eingeschlossen). Man will die Macht über unser Geld, der Zugang wurde bereits vorbereitet. Es betrifft die größte Blase aller Zeiten, wegen der hemmungslosen und verschachtelten Risiko-Papiere (Jupiter H2 Opp. Neptun). Es ist auch der größte Verrat an der Menschheit (Ixion + Pholus Konj. GZ + Hausspitze 2). Was meinen Verdacht verstärkt, der Finanzsys- temabbruch könnte hier bei uns beginnen, sodaß die zuständigen Eliten das schön auf uns abwälzen können. Der Jupiter ist momentan also kein Glücksbringer (für DE), sondern hat all die Macht- und Manipulations-Geschichten im Rucksack, die bei Bedarf ausgepackt werden. Was für ein Picknick! Und der eigene Finanzminister, als Herr des ESM, hat den Zugang!

Die Verantwortung haben wir aber selbst über unser Geld (Saturn Mitherr 2 in 1), und das sollten wir sehr schnell begreifen. Jeder muß selbst schauen, daß er seine Werte sichert, am besten mit Edelmetall (zuhause lagern!), weil nur dieses den kommenden Sturm überdauern wird. Das Papiergeld wird verdampfen, oder ins Ausland abwandern (Jupiter H2 in 9). Das Ausland diktiert auch unsere Bedingungen, das wissen wir zwar, sollte aber diesen Monat stärker merkbar sein (Sonne H9 in 6).

Interessant wird sein, was die Medien jetzt berichten, denn eigentlich sollten sie nun ganz offen sein (Wassermann in 3) und viel Neues herausbringen (Uranus H3 in 5), was sich gegen die geheimen Manipulationen richtet (Uranus Qu. Pluto). Es würde passen, wenn sie jetzt beginnen, all die Schandtaten der VIP’s zu veröffentlichen. Denn wir werden mit den schmutzigsten Mißbrauchsgeschichten konfrontiert werden (Algol + Sedna Konj. DC), und müssen dann eine Menge seelisch verarbeiten (Neumond + Merkur in 6).

Es hat sich seit etwa 10 Tagen ein großes Trigon (3 Planeten mit jeweils 120° Abstand, blaue Aspekte) am Himmel gebildet (Jupiter, Pluto + Neumond, später mit Merkur + Venus). Es findet in den Erdzeichen statt, und gibt somit nochmal eine starke Stabilität. Da es sich den ganzen Mai über hält, wird man uns noch einige Wochen eine starke Wirtschaft weismachen. Aber große Veränderungen sind im Anmarsch: es steht ebenso ein T-Quadrat (Opposition + 2 Quadrate) am Himmel (Jupiter, Neptun, Saturn, rote Aspekte), welches die Spannung schon länger aufbaut. Zum nächsten Neumond wird es so sein, daß das stabile Trigon verschwindet, und der Neumond dann ein großes Quadrat voll macht. Ab Juni wird es also brisant, denn das große Kreuz ist dann in beweglichen Zeichen, da kann sich dauernd etwas ändern.

Der Mars nimmt hier eine Schlüsselposition ein, und in seiner Rückläufigkeit wird er sehr viel aufräumen. Sobald er im Skorpion zurück ist, werden wohl spätestens die ganzen Enthüllungen über die VIP’s kommen (Ende Mai bis Ende Juli).

Was für uns zu tun ist: am besten bringen wir nun alles in Ordnung, was liegengeblieben ist; konkret aufräumen und Ballast abwerfen; ein Zahnarztbesuch ist sinnvoll, solange es noch Krankenkassen gibt; und es gilt auch berufliche Angelegenheiten für kommende Zeiten vorzubereiten, sowie mutig für uns selbst zu sein (Mars in 1). Dabei sollten wir nur auf unser Empfinden und unsere Intuition vertrauen. Abhängigkeiten aller Art sollten nun auch bereinigt werden, besonders finanzielle. Auch wenn es bei manchen Auflösungen oder auch Ablehnungserfahrungen in der Familie gibt: seid ganz liebevoll mit, und eine gute Mutter für euch selbst. Das Mütterliche braucht nun viel Heilung (Ceres SP Chiron am IC), am besten mit Menschen, die euch auf Herzebene begegnen können.

Der Vollmond am 22. April 2016

Eine seltsame Stimmung macht sich breit, ein fernes, stilles Donnergrollen, unsichtbar, versteckt in einer Zeitfalte unterwegs zu uns. Zu spät, um die Riesenwelle aufzuhalten, von hemmungslosen Spekulanten inszeniert, wird sie an den Strand unseres Bewußtseins branden.

Noch nicht jetzt sofort, aber sie wird kommen, gnädig im Schenken von kostbarer Zeit, sich gut vorzubereiten. Die Zeichen stehen auf Sturm, die Finanzexperten warnen, und den Hütern der Währungen entgleitet die Kontrolle aus allzu leichtfertigen Händen. Die Gier, alles für sich in Besitz zu nehmen, hat Ausmaße angenommen, die nun die ganze Weltwirtschaft bedrohen. Dieser Prozeß läuft weltweit, und die Auswirkungen können unsere kühnsten Vorstellungen übertreffen.

Es war seit Jahren absehbar, und wer hat vernünftige Vorkehrungen getroffen, die Völker zu schützen? Der Westen kein Stück, aber der Osten sehr wohl. Zu deutlich wird uns vor Augen geführt werden, wer sein Volk liebt, und wer nicht.

In den letzten Jahren haben China und Russland erhebliche Maßnahmen der Vorbereitung auf ein solches Szenario unternommen, sie kooperieren in vielen Bereichen, und bereiten sich auf ein neues Zeitalter der multi-nationalen Zusammenarbeit vor. Letztes Jahr wurde die AIIB eröffnet, die neue Weltbank, und jetzt wurden die ersten Kredite für einige BRICS-Großprojekte genehmigt. Sie sind bereit und gut aufgestellt, eine neue Gold-gedeckte Währung einzuführen, während der Westen kostbare Zeit damit verplempert, sich neue Intrigen und Angriffe auf Russland auszudenken. Sie beharren auf der alten Denkweise, daß die Wirtschaft nur über Kriege anzukurbeln sei – aber diese Haltung führt ins Nichts, und setzt vor allem die Völker einer Bedrohung aus.

Wir sind nun fast am Ende dieses 70jährigen Zeitzyklus des Finanzsystems angekommen. Es wurde über die Maßen ausgereizt, mit virtuellen Minus-Summen, die geschätzte 600 Billionen betragen sollen. Eine Folge der aufgehobenen Bankentrennung, die es ermöglichte, mit den Sparersummen zu spekulieren. Alle beteiligten sich, auch Versicherungen, die einen großen Crash natürlich nicht abfangen können. Diese Banken-Euphorie setzte ein mit Pluto im Schützen, und erhielt seinen ersten Dämpfer beim Eintritt von Pluto in den Steinbock 2008. Dies betraf ganz klar den Dollar, der sein MC dort stehen hat. Seitdem wird uns vorgelogen, die Regierungen und Zentralbanken hätten alles im Griff. Nein – das haben sie ganz und gar nicht.

Es stehen sich also die bisher dominanten Staaten – vertreten von den angelsächsischen Ländern – und die BRICS gegenüber, mit vielen sympathisierenden Staaten. Inzwischen ist der Westen in der Minderzahl, was in den Medien so gut wie nicht erwähnt wird. Das alte Europa, das sich von US und GB gängeln läßt, spielt in der Gestaltung der Welt nunmehr eine Nebenrolle am Rande. Dabei hält Russland seine Türen offen, allen miesen Erfahrungen mit uns zum Trotz, aber unsere Regierungen können diese Großmut überhaupt nicht wertschätzen. Da sind es dann eher die Industriellen, die sich über die Sanktionen hinweg- setzen und sich trotzdem mit Putin treffen.

Nun, Europa wird an sein vorgezeichnetes Ende gelangen, wenn es nicht Russland die Hand reicht. Die Völker wissen das längst, aber für eine gute Zusammenarbeit braucht es wohl auch neue Regierungen, die auf einer ethisch wie völkerrechtlich sauberen und vor allem kompetenten Grundlage arbeiten. Dies ist der einzig gangbare Weg – alles andere führt ins Verderben.

Wo wir nun finanziell stehen, wird hier offensichtlich:
http://www.miningscout.de/kolumnen/2016/04/12/die-situation-ist-brandgefaehrlich/

http://www.konjunktion.info/2016/04/wirtschaftskollaps-der-naechste-prozessschritt-wurde-eingelaeutet-regierungen-im-panikmodus/

Russland hat viele neue Freunde gewonnen, und zwar weil die Menschen spüren und vor allem an seinen Handlungen sehen, daß es die grundlegenden Werte ehrlich vertritt. Deshalb gelingen auch viele wirtschaftliche Fortschritte:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/russland-iran-und-aserbaidschan-verstaendigen-sich-auf-bahnbrechenden-verkehrskorridor.html

Außerdem wird Russland zukünftig wohl auf die Münchner Unsicherheitskonferenz verzichten, die durch den negativen Nato-Einfluß nicht mehr zielführend sein kann, und gründet seine eigene:
http://de.sputniknews.com/politik/20160414/309213755/russland-sicherheitskonferenz-einladung-schoigu.html

Zum selbstanpreisenden Sultan, der zielgerichtet alle Fettnäpfchen anpeilt. Nun aber hat er vor, den Kurden ihre türkische Staatszugehörigkeit zu nehmen:
Gelingt es Präsident Erdoğan, fünf Millionen Türken ihre Nationalität zu nehmen?
http://www.voltairenet.org/article191188.html

Eine erstaunliche Errungenschaft der Russen, die Geheimdienste mit teilweiser Transparenz arbeiten zu lassen. Eine Auflistung von Erdogans Wohltaten an Daesh:
Zweiter Bericht des russischen Geheimdienstes über die aktuelle türkische Unterstützung für Daesh
http://www.voltairenet.org/article191261.html

Unsere BRD-GmbH-Chefin reitet hingegen buchstäblich in den Sonnenuntergang, mit ihrer Haltung gegenüber Erdogan. Um den EU-Deal nicht zu gefährden, geht sie auf erpresserischen Druck ein, absolut fatal für eine Staatsführung, und ein Armutszeugnis für uns. Andere Länder fassen sich an den Kopf und nehmen uns nicht mehr ernst – da fragt man sich schon, was es noch alles braucht, bis das Volk aufsteht und diese Scheinregierung verjagt. In Frankreich und England gibt es große Proteste, aber sie sind zum Teil organisiert wie der ‚Arabische Frühling‘, und ich halte es für möglich, daß dies auch bald bei uns passiert. Bitte aufmerksam lesen, was Thierry Meyssan herausgefunden hat:
„Die Nacht zum Tag“ (Nuit debout), ein Alptraum
http://www.voltairenet.org/article191222.html

Ein nachdenklich machendes Gespräch von Michael Vogt mit dem weitsichtigen Herrn Rassadin:
http://quer-denken.tv/neugeburt-von-erde-und-menschheit-blutig-dramatisch-befreiend-ekstatisch-wie-machen-wir-die-menschen-fit-fuer-den-umbruch/

Die letzten beiden Updates von Benjamin Fulford über die bevorstehenden Umbrüche:
04. April
http://benjaminfulfordtranslations.blogspot.de/2016/04/deutsch-benjamin-fulford-04042016.html
12. April
http://benjaminfulfordtranslations.blogspot.de/2016/04/deutsch-benjamin-fulford-12042016.html

SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum

Vollmond 22.04.2016

Es wird nicht gerade leichter, der Ereignisvorlauf sorgte bereits dafür, daß es nun schwierig und kompliziert wird, trotz Zwilling-AC im Vollmond. Es wird um viele Infos gehen, die bisher geheim waren (Merkur H1 in 12), das betrifft die Finanzen genau so (Merkur H2 in 12), wie unsere Sicherheit und Grenzen, die so nicht mehr gegeben sind. Es liegt ein mißbräuchliches Versagen vor (Merkur Konj. Sedna), das unter Verschluß gehalten wird (beide im Stier einge- schlossen). Hinzu kommt, daß sicher auch die Mißbrauchsgeschichten einiger Promis dazu gehören. Es dürfte im Zusammenhang stehen, daß viele Kinder spurlos verschwun- den sind (Sonne H5 in 12, Orcus in 5 in Jungfrau eingeschlossen). Die Sorglosigkeit der Banken macht allen Ländern zu schaffen, und hier sieht man sehr schön die unfaßbar große Finanzblase (Jupiter H8 + H7 Opp. Neptun), worüber ja auch nicht die Wahrheit berichtet wird (beide in Jungfrau + Fische eingeschlossen). Wir haben die Bedingungen, daß Medien nicht berichten dürfen (Mond H3 im Skorpion eingeschlossen), und die Bedingung kommt als Zwang, daß falsche Glaubensmuster gesetzt werden (Pluto in 9), wir werden also bewußt falsch informiert, per Anweisung aus dem Ausland (Saturn H9 in 7). All dies liegt also im Merkur verborgen.

Aber die Wahrheit steht schon bereit, mit all dem Schmerz und Verrat der in ihr liegt, sie ist schon zum Ursprung gekommen (Neptun, Chiron, Nessus in 11), aber noch versteckt (eingeschlossen in Fische). Der Hammer ist, die Regierung weiß das alles, und schickt quasi die Wahrheit – und somit die Befreiung – zurück vor den Ursprung (Uranus H10 + H11 in 12). Auch das geschieht unter Zwangsanordnung (Pluto Qu. Uranus). Damit hebt die Regierung unsere Werte und Grenzen komplett auf (Uranus Konj. Venus). Es ist auch der Streit mit dem Ausland zu sehen, damit ist wohl die Türkei gemeint (Mars am DC), und die Bedingung der Verurteilung eines Satirikers (Pluto H6 in 9, Saturn H9 in 7). Auch dies ist natürlich eine Aufhebung der demokratischen Werte, wenn man solchem Druck nachgibt. Aber die Demokratie muß man ja inzwischen als Nadel im Heuhaufen suchen. Dies alles wäre mehr als Grund genug, die Regierung in die Wüste zu schicken (H10 in 12). In der Koalition herrscht zudem Streit (Uranus Konj. Venus + Eris).

Mehrfach erzählte ich schon, daß es seit Jahresbeginn diese spezielle Zwickmühle gibt: den Saturn-Pluto SP um 0° Steinbock, und den Uranus-Neptun SP um 0° Widder. Erster nimmt die Welt in den Zwangszangengriff, und zweiter will die Befreiung im Sinne der Wahrheit. Das macht enormen Druck, den viele von uns spüren. Hier stehen sich auch Kriegstreiber und Whistleblower gegenüber. Wer wird sich durchsetzen? Und jetzt haben wir die Situation, daß Mars in seiner Station genau dort seinen ‚Bohrer‘ ansetzt. Es ist nicht nur ein zunehmender Wille zur Bereinigung (Mars Qu. Neptun), sondern ein gnadenloses, detektivisches Aufspüren aller Zwänge und Manipulationen (Mars SP Pluto). Und nur das gibt uns die Chance zu gewinnen, wenn jetzt rücksichtslos aufgedeckt wird!

Dazu möchte ich die unbedingte Buchempfehlung geben:
„Whistleblower“ von Jan van Helsing und Stefan Erdmann.

Bitte lest es, damit wir die Wahrheit zur Kenntnis nehmen können, die falsche Vorstellungen von heiler Welt vertreibt. Das muß sein, um entsprechend adäquat handeln zu können. Wenn ihr könnt, bitte verschenkt das Buch an zwei unwissende Menschen, mit der Bitte, sie mögen es wieder an zwei weitere verschenken. Das ist etwas, was ihr konkret tun könnt, denn es wird überlebenswichtig für uns, daß alle die Wahrheit erfahren!

Der Mars bohrt nun den ganzen April auf den Nerven der Sklavenhalter, und das ist ein globaler Prozeß. Die Welt sitzt praktisch beim Zahnarzt, der ihr sagt „ich muß jetzt leider ein paar Zähne anbohren, nämlich die mit giftigen Füllungen. Das tut zwar weh, aber danach bauen wir die Zähne ganz neu auf.“ Indem er das macht, kommt nämlich plötzlich alles Verborgene zum Vorschein (Mars H12 in 7), also all das Verheimlichte, das der Merkur in 12 verborgen hielt. Und so drängt zumindest ein erheblicher Teil der Wahrheit in unser Bewußtsein.

Zudem ist damit zu rechnen, daß die Banken in einen Strudel geraten, der sie umreißen wird, wenn die Banker nicht endlich mit dem Herzen handeln (GZ auf Spitze Haus 8). Darauf können wir uns aber nicht verlassen, weil gerade die Bankstrukturen so vernetzt und voller Verrat sind, und als Einzelner ist da nichts zu machen. Das alte System muß gehen, und so sollten wir es gehen lassen.

Am besten, wir nehmen den Blick aus der Vogelperspektive und einen möglichst unsichtbaren Standort ein (Merkur in 12) und sorgen etwas für unsere Sicherheit (Merkur im Stier). Diese kommende Welle der Bereinigung wird kollektiv erlebt, und wir brauchen nun hohe Aufmerksamkeit und Flexibilität, uns darauf einzustellen. Es bedeutet auch, sich möglichst aus irgendwelchen Grabenkämpfen rauszuhalten (Mars in 7) – ob familiär, beruflich oder spirituell. Aber aufklären, sobald sich die Gelegenheit bietet. Die Wahrheit wird ihren eige- nen Weg finden. Man kann sie nicht auf ewig verschließen, das ist der falsche Glaube der Unterdrücker. Für sie ist es wohl die letzte Möglichkeit, die Kraft der Schöpferliebe anzu- erkennen.

**************************************

Der Neumond am 7. April 2016

Betrachtet man das politische Geschehen derzeit in Berlin, reibt man sich vergeblich die Augen – das verschwommene Bild der Unfähigkeit, des Nichtwissens und der falschen Kalkulationen will einfach nicht weichen.

Das Bundeskabinett unter Merkels Fuchtel benimmt sich wie ein gestrandetes Schiff im Watt, trotz der vielen Warnungen, nicht dort entlang zu fahren, und unfähig, sich aus eigener Kraft daraus zu befreien. Die nächste Flut wird schon kommen, oder wie? Aber auch dann ist nicht sicher, ob man den Kahn wieder flott kriegt. Eher haben sie sich festgefahren, und mit Aussitzen, Schweigen oder anderen hilflosen Gesten versinken sie nur noch mehr im Schlick. Ob es die Regierungs- bildung in drei Bundesländern ist, oder die unsägliche Außenpolitik – es knirscht gewaltig unterm Kiel.

Für mindestens die Hälfte der Bürger ist es Zeit für einen Riesenkrach und eine Neuordnung. Doch sie verhalten sich weiterhin ruhig und angepasst, und schauen fast seelenruhig zu, wie der Kahn absäuft. Die andere Hälfte weiß gar nicht, daß das Schiff untergeht.

So haben die US-Think Tanks ganze Arbeit geleistet, über Jahrzehnte unser Volk zu verdummen, besonders in den letzten 15 Jahren. Was zB über die TV-Kanäle läuft, ist von so mieser und auch Menschen verachtender ‚Qualität‘, daß man es nicht konsumieren kann, ohne sich beleidigt zu fühlen. Aber natürlich können wir nicht alle Schuld dorthin schieben, sondern es braucht nun unsere Verantwortung, sich so etwas nicht mehr bieten zu lassen. Da reichen weder Petitionen noch Demos, die prallen von der volksgehörlosen Regierung ab. Es braucht schon einen Massenauflauf vor der Berliner Trotzburg, um die Unbelehrbaren zum Hinfortgehen zu bewegen.

Denn sie wiegen sich immer noch in so einer dreisten Sicherheit, daß man sich fragen muß, ob sie unter Drogen stehen. Gerade die ehemalige Volkspartei SPD ist scheinbar dem Größenwahn verfallen. So äußerte sich unlängst Arbeitsministerin Nahles: „Für die SPD heißt das: Wir können nächstes Jahr selbstbewusst in den Wahlkampf ziehen.“ Aber gar nichts kann sie, die Partei die ihre Werte verraten hat:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/nahles-merkel-hat-nimbus-der-unbesiegbarkeit-verloren-a1317239.html

Ganz furchtbar ist aber das Verhalten der Türkei gegenüber, so ein Gekrieche vor Erdogan, nur um angeblich die Migrantenflut zu stoppen. Letztendlich werden die Milliarden die Eu- ropa an ihn zahlt, nur dazu dienen, daß er Daesh noch besser steuern kann – Richtung Europa. Ein griechischer Ex-Brigadegeneral, Savvas Kalèdéridès, beschreibt sehr deutlich, wie Frankreich, Belgien und Deutschland erpreßt werden. Da die ersten beiden Länder schon Terroranschläge erlebt haben, dürfen wir einmal raten, wer noch dran ist:
Türkei reklamiert Blutbad in Brüssel
http://www.voltairenet.org/article190924.html

Auch Abdullah II. spricht Klartext: Der König von Jordanien beschuldigt die Türkei einen Dschihad in Europa vorzubereiten
http://www.voltairenet.org/article190932.html
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/26/koenig-von-jordanien-tuerkei-schickt-terroristen-nach-europa/

Inzwischen haben sich die Großmächte mal ganz einer Meinung verständigt, die Regierung Erdogan nicht mehr zu unterstützen:
Moskau und Washington gegen Ankara
http://www.voltairenet.org/article190930.html

Ein weiteres Anzeichen dafür ist die Verhaftung eines Geschäftsmannes mit 3 Staatsangehörigkeiten in Washington, der anscheinend Geldwäsche für Erdogan betrieben hat:
Washington reaktiviert den Erdoğan-Skandal
http://www.voltairenet.org/article191011.html

Der Bürgerkrieg im Osten der Türkei und die zunehmend strengen Gesetze veranlassen viele Türken, nach Europa auszureisen, sobald es Visafreiheit gibt:
https://www.wochenblick.at/5-millionen-tuerken-sitzen-auf-gepackten-koffern/

Die Visafreiheit wird den Dschihadisten ebenso freien Zugang nach Europa verschaffen:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/peter-orzechowski/die-tuerkei-versinkt-im-chaos-die-naechste-fluechtlingswelle-kommt-durch-visa-freiheit.html

Thierry Meyssan beschreibt die Hintergründe, die bei den Anschlägen eine Rolle spielen:
Der Beweggrund der Attentate von Paris und Brüssel
http://www.voltairenet.org/article190957.html

Das verbreitete Überwachungsvideo mit den Explosionen von Brüssel ist fünf Jahre alt und zeigt einen Anschlag am Moskauer Flughafen:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-maehler/bruessel-journalisten-ueberfluten-uns-wieder-mit-hysterie-falschinformationen-und-netzgeplapper.html

Putin mag positive Verstärkungs-Pädagogik:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/25/putin-lobt-barack-obama-friedensprozess-in-syrien-sein-verdienst/

Ein Vorgeschmack, was der Welt mit Clinton als Präsidentin bevorstünde:
http://de.sputniknews.com/politik/20160328/308776430/clinton-assad-stuerzen-syrien-israel-vernichten.html

Es ist ja aber noch nicht alles verloren, es laufen im Hintergrund auch Vorbereitungen FÜR die Menschen:
http://transinformation.net/bericht-ueber-die-situation-vom-25-maerz-2016/

← = rückläufig, → = direktläufig, SP = Spiegelpunkt

Neumond 07.04.2016

Es brechen unruhige Zeiten an. Im Neumond geht es um das Leben, die Souveränität, um Geld und um verdrängte (Volks-) Eigenidentität (Löwe -AC, Sonne H1 + H2 Konj. Mond H12). Davon wurde zuviel ans Ausland abgegeben (Neumond + Venus H4 in 9), das haben wir gerade wie- der gesehen mit dem EU-Türkei Deal, denn die Visafreiheit wird es erlauben, daß auch Daesh problemlos einreisen kann. Präsident Erdo- gan wird sie nicht für uns aussortieren. So kommt die Unruhe von außen (Wassermann in 7), es kann auch eine Erschütterung unseres Glaubenssystems stattfinden (Uranus H7 in 9), und weiterer Terror ist auch bei uns nicht auszuschließen (Uranus + Neumond Opp. Lilith). Es dürfte auch ein ‚Erdbeben‘ für die Regierung sein (Uranus Konj. Sonne + MC Qu. Pluto). Überhaupt kann es nun viel Streit in der Regierung geben (Eris Konj. MC), daneben gibt es einige wenige Stimmen, die für die Befreiung aus dem EU-Deal eintreten (Merkur H11 in 10), aber sie werden nicht gehört (Merkur im Stier eingeschlossen).

Der Uranus transportiert aber noch mehr. Es besteht auch die Möglichkeit, daß die Banken nun wie außer Rand und Band spekulieren (Neptun in 8 Opp. Jupiter in 2), in der Illusion sich damit zu retten und es ginge endlos so weiter. Momentan fehlen tatsächlich vernünftige Regularien, die eine Anpassung ermöglichen. Es gab zwar kleine Korrekturen, wie den Leitzins auf Null setzen, aber mit der Erweiterung der Geldmenge wird so Kapitalvernichtung betrieben. Diese spekulative Illusion wird sich bis Mai verstärken, um dann Ende Mai bis Mitte Juni die nächste Konkurswelle einzuläuten, deren ganzes Ausmaß dann erst im August-September sichtbar wird (Saturn Qu. Neptun).

Es besteht aber auch die Möglichkeit, daß eine Neuordnung im Ausland stattfindet, inklusive Machtverschiebung – es geschieht ja schon, ist nur noch nicht in seiner ganzen Wirkung hier angekommen – die das Finanzsystem neu aufstellen wird (Uranus H8). Da müssen wir schauen, auf welcher Ebene sich das zeigt.

Die laufenden Prozesse sind ins Stocken geraten, es geht nicht richtig vorwärts (Saturn ← seit 25.03., → ab 13.08.). Saturn ist praktisch stationär bis April, deshalb merken wir immer noch diese extreme Enge, wie eine Klammer, die uns in der Fremdbestimmung halten will (Pluto SP Saturn). Auch wenn es schwer auszuhalten ist: es wird seinen Grund haben, denn wir sollen erkennen, wie wichtig es ist, sich daraus zu lösen und in die Selbstbestimmung zu gehen, das trifft global zu. Für uns bedeutet es, der klaren Wahrnehmung zu vertrauen (Steinbock in 6) und nicht dem Anpassungsdruck nachzugeben (Pluto in 6).

Doch noch ist nichts entschieden. Es gibt Anfänge und Bestrebungen, im Sinne der Wahrheit zu bereinigen (Mars Qu. Neptun), so mag auch einiges Verborgene ans Licht kommen. Doch ab Mitte April wird deutlich werden, daß viele Dinge ganz neu erfaßt und beurteilt werden müssen, da wird es Zeit für Recherchen brauchen (Mars ← ab 17.04.). Erst wenn dieser Prozeß abgeschlossen ist, kann eine Bereinigung stattfinden (Mars → ab 30.06.), besonders der Illusion der Spekulationen, die immer auf Kosten anderer gehen. So braucht es eine gesellschaftliche Auseinandersetzung zwischen Haben und Sein, der Illusion von Geldgewinn, dem immer ein Mangel zugrunde liegt (Spannung 2-8), und dem Wert des menschlichen Lebens, das gewissen Leuten schnurzegal ist (Spannung 2-8 zu 5).

Eine Kriegskonstellation ist erstmal abgewendet (Mars Konj. Saturn kommt nicht zustande), trotzdem gibt es jetzt Auseinandersetzungen über den Einsatz von Nuklearwaffen (Mars stationär auf sog. Atom-Achse 10° Zwilling Aldebaran und 10° Schütze Antares), was nicht ganz ungefährlich ist. Aber die Bereinigungskräfte sind nun sehr stark (Neptun Qu. Mars), und eine vorerst endgültige Klärung wäre Ende August zu erwarten.

Wir können diesen Monat nutzen um Neues voranzutreiben, besser ab Mitte April, und uns von allem und jedem befreien, was oder wer uns nicht gut tut. Es ist ebenso wichtig, all unsere Gefühle auszudrücken, auch darüber was uns ’stinkt‘ (Mars-Saturn in 5). Unsere Ideale und wahren Werte sollten einen Weg zueinander finden, dazu müssen wir vielleicht etwas aufgeben, Konsum überdenken, und in unserem Leben aufräumen. Besinnen wir uns auf die Wertschätzung für uns selbst, welche die Grundlage ist für materielles Fließen. Und dehnen wir diese Wertschätzung auf alle Menschen aus, die Achtsamkeit und Respekt mit einschließt. Die neuen und mächtigen Liebesenergien der Göttin (Ceres SP Venus) helfen uns dabei.

Die Sonnenfinsternis am 9. März 2016

In diesem Monat können wir mit stark ansteigenden Energien rechnen, durch die beiden Eklipsen und dem Frühjahrs-Äquinoktium. Eine intensive Klärungsphase steht nun an, mit Turbulenzen im System und Machtkämpfen auf vielen Ebenen.

Es steht jetzt viel am Scheidepunkt: finanziell, politisch, ob Frieden im Nahen Osten möglich wird, ob Europa sich von US-Doktrinen löst, und wie sich die Völkerwanderung in Europa und DE weiter gestaltet. Bisher sind die Großmächte dank Russlands Initiative auf Einigungskurs, aber es gibt ja doch Unwägbarkeiten, wie die türkische Regierung, die immer für eine Überraschung gut ist. Diese stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar, da sie sich von Emotionen leiten läßt, um es vorsichtig auszudrücken.

Und leider läßt sich unsere Kanzlerin in solche Dinge hineinziehen, womit absehbar ist, daß sie sich nicht nur von den US, sondern auch von der Türkei manipulieren läßt – ein gefährliches Spiel für Deutschland, sich für fremde Zwecke instrumentalisieren zu lassen, weit davon entfernt, dem Wohl der nativen Bürger zu dienen.

Es ist deutlich zu beobachten, daß sich nun diejenigen, die bisher die NWO-Ziele verfolgten, sich mehr und mehr in Streitigkeiten und in Schuldzuweisungen verfangen – jetzt, wo keine gute Lösung mehr für ihre Ziele in Sicht ist, und im Grunde nur bleibt, ihre Ansprüche aufzugeben. Dazu sind sie anscheinend noch nicht bereit, und so werden wir die nächsten Wochen viel großes Theater erleben.

So gibt es Streit in der Regierungskoalition, besonders sinnvoll vor den Landtagswahlen. Natürlich gibt es in Deutschland keine Radikalisierung (von einigen Ausnahmen abgesehen), sondern viele aufgebrachte Bürger, die mit der Politik nicht mehr einverstanden sind. Aber das will die Regierung nicht unterscheiden – weil sie sich dann ja selbst infrage stellen müßte:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/27/sigmar-gabriel-macht-merkel-verantwortlich-fuer-radikalisierung/

Hier sehen wir ein deutliches Eingreifen der Politik in die freie Meinungsäußerung:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/27/facebook-loescht-user-inhalte-im-auftrag-der-bundesregierung/

Der durchschaubarste Knüller der Woche: der ehemalige Vizepräsident des BND soll ihn nun für die Regierung kontrollieren:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/27/eine-farce-bnd-mann-soll-fuer-bundestag-den-bnd-kontrollieren/

Die Zerstörer des Geldes wissen auch nicht weiter, und giften sich an. Sie sind nie die Hüter der Währungen gewesen:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/26/finanzminister-und-zentralbanker-geraten-sich-bei-gipfel-in-die-haare/

Diese Nachricht ist ja wohl der Gipfel der Unverschämtheit: wie konnte das Kartellamt dem nur zustimmen, die Fusion der Deutschen Börse mit der Londoner Börse zuzulassen? Vor einigen Jahren hatte es die NYSE schon mal probiert, was aber scheiterte. Nichts gegen England, es ist nur auf der Basis der englischen Besatzung hier pikant:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/26/deutsche-boerse-unterliegt-kuenftig-britischem-recht/Die nächsten Top-Artikel bitte ich alle zu lesen!
Die guten Nachrichten kommen von Osten, China wird anscheinend sehr bald den Yuan mit Gold unterlegen, voraussichtlich schon im April. Dann wird China von Shanghai aus das Goldpreisfixing übernehmen, und das wird etwas anders aussehen, als das bisherige aus London:
http://transinformation.net/shanghai-schock-april-2016-yuan-wird-goldgestuetzte-waehrung/Hier sind 2 super Artikel von Thierry Meyssan, die einen tiefen Einblick in die Lage in Syrien gewähren:
Wie die Türkei die Dschihadisten unterstützt
http://www.voltairenet.org/article190366.htmlMoskau, Schutzwall gegen die Dschihadisten
http://www.voltairenet.org/article190507.htmlUnd hier ist der neuste Knallbonbon, den Erdogan aus seiner Macho-Hosentasche zieht. Nicht wegen von der Leyen, sondern weil Griechenland einen Anspruch auf einen Luftraum von 10 nautischen Seemeilen erhebt, die Türkei aber nur 6 Seemeilen anerkennt. Genau dieser Umstand ist Teil einer Prophezeiung*, die besagt, daß dies der Auslöser für den großen Krieg bedeutet. Natürlich muß das nicht geschehen, aber die Übereinstimmung ist schon frappierend:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/02/tuerkei-verweigert-von-der-leyen-anflug-ueber-tuerkische-gewaesser/* „Der 3. Weltkrieg kommt“, Prophezeiungen der Maria S., von Ruben Stein

Ich habe euch eine Weltkarte mit dem Verlauf der Planetenlinien (nicht des Kernschattens!) erstellt. Dort sehen wir, daß die SoFi-AC-Linie durch Russland, Kasachstan und Afghanistan verläuft, bis runter nach Mauritius. Die SoFi-MC-Linie läuft durch Guinea und Ost-Australien, die aber beide  durch die Jupiterlinien abgemildert sind. Bedeutsamer erscheint mir die senkrechte Mars-MC-Linie, die östlich von Moskau durch Russland läuft, durch Georgien, dicht an Baghdad und Sanaa (Jemen) bis Mogadishu. Überall dort könnten sich Aggressionen entladen.

Sonnenfinsternis 09.03.16 (click = größer)

Die totale Sonnenfinsternis ist hauptsächlich in Indonesien und im Pazifik zu sehen, hier sieht man den Kernschattenverlauf sehr gut, mit astronomischen Hintergründen zur SoFi:
http://www.sofi2016.de/#ueberblick

Diese Eklipse in den Fischen betont das Wasserelement, und so sollten wir besonders auf unsere Emotionen achten, es dürfte hier viel Bereinigung geben. Da besteht die Möglichkeit, daß einige Menschen nicht mit dieser Energie umgehen können und überreagieren. Weitere Themen sind Erdrutsche, Lawinen, Überschwemmungen, Schiffsunglücke, und für DE speziell eine Überlastung des Flüchtlingsproblems wie auch der Finanzen. Es ist hilfreich in der Zeit bis zur SoFi mehr Zitrusfrüchte zu essen, sie stabilisieren die Sonnenkraft. Weitere Infos zu Eklipsen:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2010/12/die-wirkweise-der-eklipsen.html

GZ = Galaktisches Zentrum

SoFi 09.03.16 (Berlin)

Diese Sonnenfinsternis kommt jetzt für den deutschsprachigen Raum mit einer wichtigen Aufgabe daher. Es geht um die Wahrheit unserer Freude (Jupiter H1 + H12), die wir als Leitbild in die Welt zu tragen haben (Jupiter in 8) – ‚Freude schöner Götterfunken‘ sozusagen (wenn ich mir jedoch anschaue, was mit uns gemacht wurde, ist mir eher nach Weinen zumute). Es sieht so aus, als ob wir nun mit dem größten Verrat konfrontiert werden (Ixion Konj. AC), und es wird eine riesige Herausforderung, vor allem an unser ursprüngliches Sein, das zu verarbeiten (Pholus + Quaoar am AC). Es dürfte einen Sturm in uns erzeugen (AC, Ixion, Pholus, Quaoar Konj. GZ), der unbedingt die Frage stellt, was uns eigentlich ausmacht, wer wir in Zukunft sein wollen, und ob hier noch irgendjemand überhaupt eine Verantwortung trägt (Saturn Mitherr 1 in 12). Unsere Politiker sind Marionetten, die allesamt von den Besatzungsmächten gezwungen werden, nach ihrer Pfeife zu tanzen (Pluto H10), die uns immer mehr Freiheiten nehmen (Pluto H11), und damit unser Selbstbestimmungsrecht verhindern (Pluto in 1). Deutschland scheint ein Schiff zu sein, das ohne wahren Kapitän herumirrt, der ist untergegangen (Saturn in 12). Aber jetzt ist die Zeit, daß wir nicht darauf hoffen können, daß es jemand für uns tut – sondern wir müssen die Verantwortung aus uns selbst heraus entwickeln (Steinbock in 1), und vor allem nach echter Verantwortung schauen.

Unser wahres Herz ist nun gefragt, der Teil von uns, der mit dem Schöpfer verbunden ist, und somit auch mit dem Herz der Welten (AC Konj. GZ). Wenn wir nur tief genug in uns hineinspüren, sollte sich die Erinnerung einstellen, daß das deutsche Volk sich auf dieser Mentalität gründet (Mond Konj. GZ im Radix Kaiserreich), und es ist wohl auch mit ein Grund, warum wir derartig klein gehalten, und mit oberflächlichem US-Medienkäse berieselt wurden. Wir wurden uns selbst entfremdet, aber das ist nun keine Entschuldigung mehr, denn es kommt unbedingt darauf an, daß wir unser wahres Wesen hervortreten lassen.

Am besten können das sicher die Russen verstehen, die ähnliche Zeiten durchmachten, und die uns sehr wesensverwandt sind (Russland hat das IC auf dem GZ). Das bedeutet auch, daß wir mit mehr russischem Kontakt und Kulturgut wesentlich mehr aufblühen könnten, das beruht wohl auf Gegenseitigkeit. Auch das wissen die Nochmächtigen, deshalb verschießen sie ihr mediales Gift zwischen unseren Völkern. Nur, wir dürfen uns nicht mehr davon beirren oder beeinflussen lassen, und gerade jetzt wäre ein guter Zeitpunkt, wirklich fördernde und tragende Kontakte herzustellen (Jupiter Konj. Nordknoten).

Wir haben ein großes Revierproblem, angezeigt durch das voll besetzte 2. Haus. Wir sind zu offen und unbesorgt, da konnte jeder hinein- und hinausgehen (Wassermann + 6 Pla- neten in 2). Das kann man ja machen, aber nun haben sich so viele Menschen her begeben, die suchen ja Schutz hier, und damit haben wir eine große Verantwortung übernommen. Nicht daß wir das nicht könnten – aber ich sehe aus folgendem Grund schwarz: weil wir nicht für uns selbst Verantwortung übernehmen. Denn täten wir es, hätten wir von vornherein gesagt, wir können nur eine bestimmte Anzahl Menschen aufnehmen, für die auch entsprechende Logistik, Wohnraum und Gelder zur Verfügung stehen.

Aber so ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß die Ordnung in den nächsten Wochen und Monaten zusammenbricht (Saturn in 12 Qu. Neptun). Ich wundere mich, daß der Laden überhaupt noch funktioniert, aber das ist auch typisch deutsch: arbeiten bis nichts mehr geht (Saturn Qu. Sonne). Aber nun kommen wir damit in eine Krise (SoFi Qu. Saturn). Das einzig Erfreuliche daran: es wachen wieder ein paar Menschen auf.

Genau das zeigt auch die Aspektfigur der Eklipse: den Widerspruch zwischen zuviel Gutmütigkeit, dem Wunsch anderen zu helfen (SoFi Opp. Jupiter), und der Ignoranz, daß unsere Kapazitäten begrenzt sind und daß wir generell unsere Grenzen zu schützen haben (Saturn Qu. Jupiter + SoFi). Aus der Krise heraus soll gelernt werden, wieviel das rechte Maß ist.

Intuitiv wissen wir die Wahrheit, trauen uns aber nicht, sie deutlich zu äußern (Fische in 3, Neptun H3 in 2). Wir wissen ebenso, daß wir nun offen für unsere Wahrheit und Freiheit eintreten müßten (Mars Mitherr 3 in 11 Qu. Neptun). Wir haben sogar den Impuls, zu reden und auf die Straße zu gehen (Uranus in 3) – aber wir trauen uns immer noch nicht (Uranus im Widder eingeschlossen). Auch deswegen, weil solche Anläufe im Keim wieder erstickt werden (Pluto Qu. Uranus). – Während ich das schreibe, könnte ich selbst platzen, weil ich mit den Energien mitschwinge…

Es herrscht ein immenser ‚Innendruck‘, wobei auch die Grenzen machmal zwischen uns und den Neuankömmlingen verschwimmen (Merkur + Neptun in 2). Deshalb wird auch infrage gestellt, ob unser mütterliches Nähren für andere nicht erstmal für uns selbst angesagt ist (Ceres Konj. SoFi). Ich meine, nur wenn wir voll und ganz für uns selbst einstehen, können wir auch für andere da sein, bestes Beispiel mit Erfolg ist Russland.

Stattdessen läuft Zank und Streit und Machtkämpfe mit dem Ausland (Pluto Qu., Uranus + Eris Opp. Lilith in 9), wir merken das an der Uneinigkeit der EU-Länder: alle sind überfordert, besonders von Merkel. Gerade DE, FR und GB sind hoffnungslos verstrickt in die Kriegsabenteuer der letzten Jahre, ob Naher Osten oder Nordafrika – und diese Politiker halten immer noch fest an ihren Waffenlieferungen in die Krisengebiete, hin und her geschubst durch die USA. Doch das wird ihnen nicht helfen, höchstens die Entwicklungen ein bißchen hinauszögern.

Noch wird versucht, einen Crash zu vermeiden, aber wir sollten uns darüber im Klaren sein, daß da ein großer Umschwung auf uns zukommt. Wenn nicht schon vorher, dann wohl spätestens wenn China das Goldpreis-Fixing übernimmt. All die Verpflichtungen, für die DE inzwischen gradesteht, werden unsere Währung verdampfen – es sei denn, die Bundesbank hat Vorsorge getroffen.

Worauf es für uns ankommt: nun zeigt sich, wie gut unser Training war, im Herzen verankert zu sein, denn diese innere Haltung wird jetzt gebraucht! Wichtig ist, unser inneres Feuer zu entzünden, und uns selbst ein guter Feuerhüter zu sein (Vesta am IC).

Wir sollten vor allem die Vergangenheit loslassen, mit all dem dazugehörigen Schmerz, der sich nochmals zeigen kann (Chiron Konj. SoFi am Südknoten), was mit Grenzüberschreitungen zu tun hatte. Vergebt alles was war! So schaffen wir Leichtigkeit und Raum für Neues, das bereits hinter der nächsten Tür wartet…

Der Vollmond am 22. Februar 2016

Es sind herausfordernde Zeiten, in jeder Hinsicht. Manchmal läßt sich ein extremer Druck spüren, zusammen mit einer großen energetischen Schwere. Anderes hingegen fühlt sich plötzlich leicht und frei an, und dann doch wieder chaotisch.

Stimmungsschwankungen sind jetzt normal, und orientieren sich sehr daran, welche Themen wir noch nicht bearbeitet haben, denn diese landen nun garantiert direkt vor unserer Nase. Da gibt es keine Ausflüchte mehr, kein Verdrängen, sondern wir kommen nicht umhin, uns damit auseinander zu setzen. Das spielt sich persönlich wie kollektiv und auch global ab. Gleichzeitig fühlt es sich an wie ein Schwebezustand, der aber jederzeit kippen kann – wohin, hängt von uns allen ab.

So geschieht der Abschied von der Alten Zeit in einem bisher langsamen und zähen Prozeß, bis alle nötigen Teile ihren Platz gefunden haben. Dann aber genügt ein Windhauch, ein leises Anclicken, ein Schmetterlingsflügelschlag, die Lawine der Veränderungen anzustoßen.

Eine größere Diskrepanz als in den verschiedenen Erfahrungswelten läßt sich kaum fühlen und noch weniger beschreiben. In dieser Größenordnung der kommenden Veränderungen ist es für uns alle ‚das erste Mal‘, und niemand weiß genau, wie es ablaufen wird. Wenn dann noch sogenannte Wirtschaftsweise von ’nach der Finanzkrise‘ sprechen, haben sie keinen Schimmer, daß die Krise von 2008/ 09 nur die sanften Vorwehen eines viel umfassenderen Geschehens war, welches nun mehr und mehr in den Fokus rückt.

So funktioniert auch keine gewohnte Verhaltensweise in solcher Situation, eine die das Alte an sich binden will und immer ihren Vorteil sucht. Wir erkennen dies sehr schön an den unsäglichen Taten und Worten einiger Führungsunpersönlichkeiten, daß ihre Strategien ausgedient haben und keinen Boden mehr finden, was daran liegt, daß ihre perfiden Pläne sehr niedrig schwingen. Denn die Welt hat sich bereits erhoben, und läßt diese Relikte der alten Machtzentren bereits hinter sich.

Im Gegenteil brauchen wir nun höchste Flexibilität, achtsames Gewahrsein und ein liebevolles Herz, um durch das Energiechaos zu finden, und am besten auch größtmöglichen Schutz.

Solche Artikel wie ‚Der Sieg des Krieges über den Frieden‘, auch wenn von einem Aufklärer, erscheint etwas kontraproduktiv und eher angelehnt an Mainstream und Prophezeiungen. Sicher war die Münchner Unsicherheitskonferenz mit ein letzter Versuch der Kabalen, nochmal ihr Ruder herumzureißen:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/der-sieg-des-krieges-ueber-den-frieden-die-muenchner-sicherheitskonferenz-teil-2.html

Aber kaum noch jemand glaubt den Kriegstreibern, oder läßt sich von ihnen beeindrucken – nicht mal die Nato von sich selbst:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/16/bisher-erfolglos-tuerkei-sucht-verbuendete-fuer-einmarsch-in-syrien/

Sehr interessant hingegen dieser Artikel von Thierry Meyssan, der Zusammenhänge offenbart, die sonst kaum zu finden sind. Denn das neue Bündnis der Großmächte hat den US-Falken ein Schnippchen geschlagen – wobei Russland trotzdem wachsam bleiben sollte, was das Vertrauen in die bisher US-beherrschte UNO betrifft:
Die USA und Russland gehen für Syrien ein Bündnis ein
http://www.voltairenet.org/article190290.html

Die Kanzlerin hat bisher mit aller verbliebenen Restmacht versucht, nicht nur die deutschen Grenzen offen zu halten, sondern mit dem Kriegstreiber und IS-Kollaborateur Erdogan einen Handel abzuschließen, weitere Flüchtlinge in der Türkei zu belassen. Das ist natürlich unsinnig wie menschenfeindlich, und ein bloßes Verschieben der Symptome. Ihr Anbiedern an diesen hintertriebenen Pascha ist kaum zu ertragen:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/11/nato-schiffe-in-der-aegaeis-merkel-kaempft-um-die-gunst-von-erdogan/

So wie er gestrickt ist, wird er Merkel gnadenlos ausnehmen wie eine Weihnachtsgans (also letztendlich unsere Steuergelder), und immer mehr Zugeständnisse fordern:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/08/fluechtlinge-erdogan-knallhart-angela-merkels-cdu-peinlich-hilflos/

Inzwischen aber versagt ihr die EU die Gefolgschaft, und niemand nimmt sie mehr ernst:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/16/merkel-gesteht-scheitern-ein-fluechtlinge-werden-nicht-in-eu-verteilt/

Heute (18.) fordert die CSU die Abschiebung von 350.000 Flüchtlingen, einerseits verständlich weil ja auch nicht alle Anspruch darauf haben, aber grottenpeinlich für das Merkel-Kabinett, vom Schaden für Deutschland mal ganz abgesehen:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/18/csu-fordert-abschiebung-von-350-000-fluechtlingen-und-einwanderern/

Nun scheint die EU jedoch ihren Schutz als wichtiger zu betrachten, als den Merkel-Plan, die Grenzen sollen ganz geschlossen werden:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/18/merkel-gescheitert-eu-plant-voellige-schliessung-der-grenzen-ab-1-maerz/

Die Finanzmärkte hatten letzte Woche reichlich Turbulenzen zu verzeichnen, und noch immer nicht sieht die Masse die drohenden Verluste auf sich zukommen. Zwar ist der Andrang zum Goldkauf leicht gestiegen, also ein paar mehr sind aufgewacht, aber noch hält die Massenillusion. Die Weltbank weiß nur zu berichten, daß ihre Konjunktureinschätzung für die Länder des Nahen Ostens bedeutet, daß das BIP auf 2,6 % gesunken ist. Ja wenn man nur das BIP im Sinn hat und nicht die Menschen, ist der heutige Zustand auch kein Wunder:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/08/weltbank-kriege-schaden-laendern-des-nahen-ostens-massiv/

Diese Sprüche sind nun ganz neu, hat man doch sonst den Leiter der Bundesbank als Verteidiger der deutschen Werte erlebt, aber hier dürfte Schäuble seinen Einfluß im Spiel haben:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/08/bundesbank-fordert-weitgehende-aufgabe-der-deutschen-souveraenitaet/

Es ist immerhin schön zu sehen, daß sich frühere Richter nun doch mehrfach zu Wort melden, wo die Politik geltendes Recht verläßt:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/09/frueherer-hoechstrichter-bargeld-obergrenze-ist-verfassungswidrig/

Der Analyst Bill Holter sieht die kommenden Entwicklungen sehr realistisch:
http://n8waechter.info/2016/02/bill-holter-der-kollaps-spielt-sich-direkt-vor-unseren-augen-ab/

SP = Spiegelpunkt, GSP = Gruppenschicksalspunkt, GZ = Galaktisches Zentrum

Vollmond 22.02.2016

Im Vollmond geht es darum, unsere Wahrnehmung von ‚höchst wachsam‘ umzuschalten in den ‚Lichtkrieger-Modus‘ (Jungfrau-AC, Merkur Konj. Pallas). Damit ist gemeint, unsere verbalen Lichtschwerter anzuwenden und auszudrücken, aber immer im Kontext von Verstehen, Liebe und dem Schutz unseres deutschen Reviers (Merkur Konj. Venus H9 + H2), dies ist gleichzeitig auch das Ziel (Merkur H10). Das ist deshalb so wichtig, weil wir ja eine fortgesetzte Unterdrückung der wahren Berichterstattung haben, es wird Wahrheit verheimlicht, dafür Falschinformationen gesetzt und Propaganda betrieben (Skorpion in 3), womit ganz klar das Volk weiter unterdrückt werden soll (Pluto H3 in 4). Deshalb bitte ich alle, die Kenntnis von der Wahrheit in ihrem Bereich haben, dies auch an die Öffentlichkeit zu bringen! Das geht auch anonym, wie wir bei der Krankenschwester im letzten Beitrag gesehen haben, und man kann auch mit Pseudonym publizieren – aber bitte verschafft der Wahrheit wieder zu ihrem Recht und Gewicht!

Denn es entwickelt sich nun ein entzündlicher Prozeß – und das gilt global – der die Wahrheit und die Veränderungen herausfordert, und dabei das Falsche verbrennt (Mars SP Venus). Dies ist insofern wörtlich zu nehmen, weil es in dieser Zeit auch zu außergewöhn- lich schweren Unfällen kommen kann, wo Feuer genauso wie Wasser eine Rolle spielen können. Dies liegt natürlich nicht allein am Venus-Mars-SP, aber sie sind die Auslöser.

Das ganze Geschehen ist viel komplexer, es läuft global, und zum Verständnis muß ich etwas ausholen: es gibt 4 Punkte über die gespiegelt wird, die sogenannten Kardinalpunkte (jeweils 0° im Widder, Krebs, Waage, Steinbock). Wenn die Sonne genau auf ihnen steht, kennzeichnen sie die Sonnenwenden und Tages-/Nachtgleichen, und nicht umsonst gründe ich darauf die wichtigsten Jahresbeiträge. Zwei von ihnen sind besonders wichtig: 0° Widder (Frühlings-Equinox) steht für den Welt-Aszendent, was beschreibt was für uns in diesem Jahr alles persönlich wie global wichtig und zu tun ist; und 0° Steinbock für den Welt-Meridian (Wintersonnenwende), darin geht es um die Bedeutung für die Welt.

Wenn es nun wichtige Planetentransite (gerade von Langsamläufern) oder Spiegelpunkte auf ihnen gibt, ist die globale Entwicklung betroffen, das gilt auch persönlich, wenn wir dort Planeten stehen haben. Ein Spiegelpunkt entsteht, wenn 2 oder mehr Planeten im gleichen Abstand vom jeweiligen 0°-Kardinalpunkt stehen, dazu müssen sie keinen normalen Aspekt bilden.

Was sich derzeit abspielt ist, daß sich um beide wichtigen Kardinalpunkte jeweils 2 langsame Planeten im SP befinden. Dies ist extrem selten, und ich habe es so in 30 Jahren noch nicht gesehen.

  • 0° Widder: hier sind es Neptun und Uranus, die bereits seit Herbst im SP liegen. Damit fordern sie (auch durch zeitweiliges Chaos) den Ursprung und die Wahrheit heraus.
  • 0° Steinbock: in den letzten Wochen schob sich Saturn in den SP zu Pluto. Sie verdeutlichen, daß es nun eng wird und die Dinge stagnieren läßt, es fühlt sich sehr schwer an. Beide zusammen stehen auch für die Verhinderung der Selbstbestimmung, wobei zu lernen ist, daß man aus der Fremdbestimmung herausgehen muß. Es gibt also keine Ausreden mehr, die Dinge endgültig zu klären. Jetzt aber kommen Venus und Mars dazu, ebenfalls im gleichen Abstand von 0° Steinbock. Da sie die Rückseiten von Uranus und Neptun sind, geht es nun in den entzündlichen Prozeß (als Teil der Heilung), das heißt, es dürfte nun in den kommenden Wochen ganz viel aufbrechen, was vorher verborgen, verheimlicht und verhindert war.

Es befinden sich also beide Kardinalpunkte in dieser Art ‚Kneifzange‘ oder auch ‚Zwick- mühle‘, und wenn sich die Menschheit, insbesondere die Regierungen, nicht der Wahrheit und den Ursachen der Fremdbestimmung stellt, können extreme Prozesse ablaufen, die kaum einzuschätzen sind.

Dadurch daß beide Kardinalpunkte betroffen sind, ergibt sich die Wirkung von:
Saturn-Pluto = Venus-Mars = Uranus-Neptun.

Oder anders ausgedrückt, schiebt sich praktisch das Saturn-Neptun Quadrat über das Pluto-Uranus Quadrat. Dadurch ergeben sich weitere Aspekte mitsamt ihrer Wirkung:

  • Saturn-Uranus: es entsteht ein extremer Stau, der auch typisch ist für Eisenbahnunglücke. Rückseite ist Merkur-Venus, finden wir auch im Vollmond, als Überregulierung von Revieren und Werten, anstatt verantwortlich zu sein.
  • Pluto-Neptun: hier treffen Propaganda und Wahrheit aufeinander, Dunkelheit und Licht. Die Menschheit muß sich erkennbar entscheiden, wie es weitergehen soll. Jetzt.
  • Quaoar-Pholus: diese beiden fallen auch in den Wirkungsbereich, und stellen jetzt extreme Herausforderungen an uns, den göttlichen Schöpferaspekt zur obersten Leitlinie zu erklären, für alles was wir tun. Dafür müssen wir vielleicht einige Hemmungen abstreifen, wenn wir uns bisher nicht trauten, aber es ist nötig für unsere Wahrheit einzutreten!

Da Quaoar und Pholus beide auf dem GZ (27-29° Schütze) stehen, welches ja dicht an 0° Steinbock steht, ziehen sie praktisch alle genannten Aspekte in einen emotional-geistigen Sturm. Dieser birgt die Gefahr der Aufhebung von Recht und Gesetz (Merkur als Rückseite von Saturn), der Aufhebung der Finanzwerte die kein Edelmetall sind (Venus als Rückseite von Uranus), und daß das Gesetz des Stärkeren eintreten könnte, weil die Wahrheit fehlt (Mars als Rückseite von Neptun).

Nun kommen wir zum eigentlichen Vollmond, wo wir die Herausforderung auch auf der Ebene der Wahrnehmung (Sonne in 6) und der Wahrheit (Mond in 12) erleben. Diese Herausforderung kann überraschend kommen, und hängt womöglich mit den Banken zusammen (Uranus H6 in 8), die unser Denken und/oder die Medien angreifen (Mars H8 in 3), und damit könnten die Ereignisse in Gang gesetzt werden. Die Sonne löst hier auf 2° Fische einen wichtigen GSP aus.

Gruppenschicksalspunkte (benannt nach W. Döbereiner) sind einige Grade im Tierkreis, auf denen bestimmte Erfahrungswerte der Menschen über Jahrhunderte gespeichert sind, die bei Transiten oder Auslösungen aktiviert werden.

  • Auf dem GSP 2° Fische (Saturn-Neptun) geht es um Auflösung des Bestehenden, auch wenn die seelische Eigenart nicht gelebt werden kann, und äußert sich entsprechend in Depression als seelischer Crash, oder in Konkurs als Finanzcrash. Natürlich ist dieser Grad schon sehr oft von Planeten berührt worden, aber vorher hatten wir noch kein genaues Saturn-Neptun Quadrat, und dieses muß im Prinzip jetzt das erfüllen, was die Konjunktion von 1989 im Steinbock angezeigt hat: Zusammenbruch aller falschen Größen, dazu gehört das Finanzsystem genauso wie Regierungen, die keine wirkliche Verantwortung übernehmen.
  • Auf dem GSP 17° Steinbock (Position von Pluto) geht es um die Herausforde- rung des Schicksals, er hat ein Mars-Saturn Thema, da trifft Energie auf Wider- stand, und hat mit kontrollierter Wut zu tun. Ebenso liegt auf diesem Grad der Combin-AC von BRD + Euro, da laufen entsprechende große Veränderungen durch den Plutotransit (März-Juni 2016, Januar + November 2017), bis dahin ist der Euro wahrscheinlich Geschichte.
  • Auf dem GSP 17° Widder (Mars-Uranus) läuft jetzt Uranus und bringt die Auf- forderung zur Mutation, Revierwechsel, ‚von Zuhause abhauen‘, was teilweise ein Grund für Migration sein mag, abgesehen von der geplanten. Weiter steht dieser Punkt für Gigantismus, Wettrüsten, irrational hohe Gebäude, falsch verstandene Männlichkeit durch schwaches oder fehlendes Vaterbild.

All das zusammen könnte jetzt einen Wandel einleiten, der an den Finanzverlusten sichtbar wird, aber nur das äußere Bild ist für den ethischen Werteverlust, der um sich greift. Zumindest halte ich die Wahrscheinlichkeit für hoch, daß die Konkurse nun beginnen, sich aber noch das ganze Jahr hinziehen können (letztes Saturn-Neptun Quadrat im September). Die deutsche Gemütlichkeit, auch in der Fülle zu leben, reduziert sich auf das Notwendigste (Jupiter H4 in 12, Qu. Saturn). Wir werden in diesem Prozeß praktisch gedrückt, gewaschen, geschliffen und geformt, bis am Ende ein menschlicher Diamant hervortritt, der die wahren Werte hochhält.

Für uns bedeutet es, sich dieser Herausforderung mutig zu stellen, und uns nicht aus dem inneren Gleichgewicht bringen zu lassen. Natürlich können wir unsere Gefühle ausdrücken, sind aber voll verantwortlich für sie und unsere Handlungen. Niemand weiß, welchen Plan B es für so ein zeitweiliges Szenario gibt, momentan habe ich aber nicht das Gefühl, daß es ausartet. Es wird viel von den kommenden Entscheidungen abhängen, also bleibt wie immer im Herzen zentriert!

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2016/02/der-vollmond-am-22-februar-2016.html

**************************

Der Vollmond am 24. Januar 2016

Der große Koloß ist ins Wanken geraten. Zuerst neigt er sich zu einer Seite, fängt sich wieder, um sich dann zur anderen Seite zu neigen. Viel zu groß gewachsen und aufgebläht, um sein Fundament noch sicher und tragfähig bezeichnen zu können.

Die letzte Woche schneiten aus vielen Ländern Meldun- gen herein, daß die Banken und Börsen ins Strudeln geraten. Das Finanzsystem ächzt und knirscht jetzt mächtig im Gebälk, und es ist nur eine Frage der rasch näher kommenden Zeit, wann die bisher tragenden Stützpfeiler nach- geben. Ebenso unsere Kanzlerin steht auf sehr unsicherem Boden, und nicht einmal der Nachweis des Gutachtens eines Staatsrechtlers, daß sie mehrfach das GG ignoriert und verletzt hat, bringt sie zur Einsicht.

Allerdings sollte dieser Umstand die Abgeordneten schleunigst aufwecken, daß es nun ihre Pflicht wäre, ein Mißtrauensvotum zu stellen. Allein schon deshalb, um sich nicht auch den Volkszorn zuzuziehen. Dazu dürfte es aber bereits zu spät sein: zu viele sind schon bestens informiert.

Es bleibt eigentlich nur die Erklärung, daß solche Menschen wie unsere Politiker erpreßt werden, und/ oder einer Kette von Befehlen unterliegen. Oder aber sie bekommen überhaupt nicht mit, was das Volk bewegt. Wahrscheinlich trifft Beides zu. Wir werden weiter in Ohnmacht gehalten, weil das demokratische Sicherungsnetz praktisch ausgehebelt ist. Denn es ist doch offensichtlich, daß hier ein Staatsstreich geschieht, und alle die dann eingreifen müßten – Bundestagspräsident, auch der Bundespräsident, das Parlament selbst, der Generalbundesanwalt, das Bundesverfassungsgericht – all jene rühren sich nicht! In diesem Fall sind sogar alle Beamten, also Polizei, Verwaltung, auch Soldaten verpflichtet, keinen Befehlen mehr zu folgen. Das wird ihnen sicher zunehmend klar, nur ist die Frage, wie der Widerstand hier greifen könnte. Zuletzt kommt es aber auf das Volk an, wann es endlich seine Stimme erhebt.

Die vierte ‚Gewalt‘ im Staate, die Medien, haben schon mal kläglich versagt, und wie alle anderen betreiben sie den Hochverrat mit. Nun hat es eine WDR-Journalistin zugegeben:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wdr-journalistin-wir-sind-natuerlich-angewiesen-pro-regierung-zu-berichten-a1300001.html

Bei den Polizisten, die unter hohem Druck stehen, brodelt es:
http://www.rolandtichy.de/daili-es-sentials/bei-der-polizei-brodelt-es/

Den Ministerpräsident Bayerns Seehofer nimmt das alles offensichtlich mit, auch gesundheitlich. Bisher hat er aber nur nach Berlin gedroht und gebellt, geändert hat sich noch nichts. Doch scheint er einer der wenigen zu sein, welche die Lage sowie die Folgen überblicken:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/19/fluechtlinge-oesterreich-und-bayern-fordern-schliessung-der-grenzen/

Seitdem der Staatsrechtler und ehemaliger Verfassungsrichter Udo di Fabio sein Gutachten über die Handlungsweise der Regierung in Sachen Flüchtlingspolitik veröffentlicht hat, ist das Desaster der Staatsuntreue für alle offensichtlich:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/positives-gutachten-von-udo-di-fabio-verfassungsklage-seehofer-stellt-merkel-ultimatum-von-14-tagen-a1299460.html

In Österreich ist die Lage ja ähnlich, wenn auch nicht ganz so gravierend, aber Kanzler Faymann scheint auch an fremden Gängelbändern zu laufen. Nur dort äußern sich nun die Offiziere des Bundesheers strikt gegen diese Art Flüchtlingspolitik:
http://www.info-direkt.eu/offiziere-leisten-widerstand/

Ein Gericht hat nun entschieden, daß die Nachfahren des letzten deutschen Kaisers keinen Anspruch auf Entschädigung haben. Familienoberhaupt ist Prinz Georg Friedrich von Preußen als Berechtigter des Anspruchs. Es handelt sich um die Entschädigung für die Familie, deren Besitz nach der Abdankung Wilhelms II. konfisziert wurde. Ich vermute jedoch, daß auch dieses Urteil nicht völkerrechtlich greifen kann, da die BRD-Regierung mitsamt ihrer Justiz nicht Deutschland vertritt. Auch wenn es fast 100 Jahre her ist: es ist noch zu früh, Prinz Georg!
http://www.heise.de/tp/news/Urenkel-von-Wilhelm-II-wird-nicht-entschaedigt-3074706.html

Gibt es in den USA nicht noch etwas anderes zu tun, als neue Sanktionen zu verhängen? Nun, da alles nach jahrzehntelangem Gezerre mit dem Iran geklärt war – wer soll das noch ernst nehmen?
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/18/nur-ein-kurzer-flirt-usa-verhaengen-neue-iran-sanktionen/

Und weil, auch seit Jahrzehnten, alles über den großen Teich schwappt, mit entsprechenden Direktiven, plappert die EU das brav nach:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/18/nach-den-usa-eu-muss-neue-sanktionen-gegen-den-iran-pruefen/

Nun melden sich gewichtigere Leute zu Wort, wie dieser indische Diplomat, über die wahren Hintergründe des Syrienkriegs:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/16/indiens-botschafter-bestaetigt-krieg-in-syrien-wurde-von-aussen-angezettelt/

Hier ein wichtiges Zitat von Benjamin Fulford vom 19.01.16, wie mir scheint. Es wird zwar nicht klar, wer Mrs. Nuland zwingen könnte, aber ihr sind offenbar Folgen erläutert worden, sollte sie das Minsk-Abkommen weiter unterlaufen. Interessant ist der Hinweis, daß es ein geheimes Abkommen zwischen Russland und der neuen polnischen Regierung geben soll. Die Info kommt von Veterans-Today. Dann würde aber auch Sinn machen, warum die polnische Regierung von der EU und den Medien so kritisiert wird:
http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/

„Die Europäer zeigen auch, dass sie nicht mehr länger den Befehlen der US-Khasaren an der politischen Front folgen. Victoria Nuland, Kopf der eurasischen Politik des von den Khasaren kontrollierten US-Außenministeriums, wurde gezwungen, letzte Woche nach Russland zu fliegen, wo ihr mit klaren Worten gesagt wurde, sie hätte dem Minsk-Abkommen, abgeschlossen durch Frankreich, Russland und Deutschland, zu folgen. Gelingt das nicht, würde das Geheimabkommen der neuen rechtsgerichteten Regierung in Polen und Russland greifen, die Ukraine in einen polnischen Teil und eine russischen Teil zu teilen. Die khasarischen Nazis werden mit einem kleinen Paria-Staat zwischen ihnen bedacht.“
http://www.veteranstoday.com/2016/01/17/poland-will-begin-dividing-ukraine/

Derweilen verlassen tausende Flüchtlinge Finnland. Ein Iraker erzählt: „Ich weiß nicht, was mit mir im Irak passiert. Aber hier wird meine Seele sterben.“ Das macht wiederum sehr deutlich, wie wichtig die Heimat für die Völker ist, und auch bleiben sollte.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/23/tausende-asylbewerber-verlassen-finnland-freiwillig/

Bill Holter, Jim Willie, Mike Adams und Egon von Greyerz teilen als Analysten eine ganz ähnliche Sichtweise: der Finanzkollaps läßt sich nicht mehr steuern noch vermeiden. In den Nachrichten hieß es heute wieder „jetzt nach der Weltwirtschaftskrise 2008“, das ist nicht nur unverantwortlich, sondern eine große Lüge, denn der kommende Finanzcrash dürfte alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen:

http://n8waechter.info/2016/01/wie-die-schafe-zur-schlachtbank/

http://n8waechter.info/2016/01/der-kollaps-intensiviert-sich-und-etwas-schreckliches-zeichnet-sich-ab/
http://www.goldreporter.de/finanzexperte-bill-holter-es-ist-soweit-der-kollaps-ist-da/news/55942/

SP = Spiegelpunkt

Vollmond 24.01.2016

Zum Vollmond: die Energien kommen in Aufbruchsstimmung (Voll- mond Wassermann-Löwe), etwas Neues will verkündet werden (Mond in 9, Sonne H9 in 3). Dazu ist aber noch ein dickes Paket von ungeklärten Altlasten zu bearbeiten: das Schattenthema des enormen Drucks auf unsere Finanzen, und des fal- schen Umgangs mit der Grenzsicherung (Pluto H1 in 2), sowie die völlig falsche Wahrheit, die dem Volk untergejubelt wird (Pluto H12 in 2). Zudem dürften da auch kräftig die Geheimdienste mitmischen, die Wahrheit zu unterdrücken (Pluto H12 Konj. Merkur). Ebenso interessant ist, daß dieser geheime Druck auch auf Regierung und Militär ausgeübt wird (Pluto Konj. Merkur H10 + H8). In der Quartalsvorschau hatte ich ausführlicher beschrieben, welchen Zündstoff der rückläufige Merkur diesmal hat, er kreuzt zweimal das Uranus-Pluto-Quadrat, und deshalb knallt es in diesen Tagen, zumindest intern. Das gefährliche Glatteis auf den Straßen war ein äußeres Bild dafür. Die innere Ordnung, die für das Land so wichtig wäre, kann/ darf nicht handeln (Steinbock in 2 eingeschlossen), aber es wäre nun äußerst wichtig, auf der Selbsterhaltung wie Selbstverteidigung zu bestehen (Saturn in 1).

Die Aufbruchsstimmung bezieht sich auf das Denken allgemein, aber auch auf die Medien. Es ist gut möglich, daß sie nun eine Kehrtwende einleiten, und beginnen, offener über den Druck und die Vorfälle zu berichten (Sonne im Wassermann in 3, Uranus H3 in 5). Doch ist der Druck jetzt um ein hohes Maß gewachsen; man will unter allen Umständen erzwingen, daß wir nichts erfahren (Saturn SP Pluto H12 Konj. Merkur, Qu. Uranus). Darin liegt natür- lich eine absolute Unvereinbarkeit (Saturn SP Pluto + SP-Qu. Uranus), und erzeugt somit einen starken Stau des Informationsflusses, sowie der Handlungskräfte von Regierung, Polizei, Militär, Medien. Dies kann kein Dauerzustand sein, und wird wahrscheinlich an irgendeiner Stelle aufgebrochen, sobald Mars den Saturn erreicht (ähm ja, sehe grad das ist Ende August).

Aber etwas wird herauskommen – auch wenn versucht wird das zu verschleiern – und zwar Infos über den Mißbrauch von Kindern (Mars H5 in 12), von Frauen (Mars Qu. Mond), und beides in Form von geheim organisiertem Handel (Mars H5 in 12 Konj. Juno). Zumin- dest ist dieser Vollmond stark in das Mißbrauchsthema eingebunden (Sedna im SP zu Vollmond). Nicht nur alte Ereignisse kommen heraus, sondern es besteht auch die Mög- lichkeit, daß die Übergriffe wieder vermehrt stattfinden. Schützt die Kinder! Dabei hilft sehr, neue Infos dazu sofort im Netz zu verbreiten.

Wie lange das Finanzsystem noch hält, ist natürlich schwer zu sagen. Es ist nun richtig angezählt, und meine Vermutung geht dahin, daß zum nächsten Vollmond (2° Fische = Saturn-Neptun) etwas geschieht, was den Zusammenbruch zumindest in Fahrt bringt, beschleunigt oder gar auslöst.

Was ist zu tun? Dieser Großverrat an uns sollte deutlich machen, daß wir uns darauf ein- stellen sollten, unsere Grenzen selbst zu schützen (Schütze in 2, Jupiter H2 in 10), und es sollte am besten die Regierung damit konfrontiert werden, indem wir uns zusammen tun und unser Recht darauf einfordern (Jupiter H2 in 10 Konj. Nordknoten). Denn offensichtlich hat die Regierung das rechte Maß verloren (Jupiter Qu. Saturn). Weiter ist zu hoffen, daß Insider aussagen und es über alternative Kanäle herauskommt. Wir können fortfahren in Aufklärungsarbeit (Mars in 12) und ansonsten können wir nur auf unsere innere Wahrheit hören, und unserem Empfinden und der Intuition zu vertrauen (Neptun H4 in 3).

Im I-Ging gibt es eine Zustandsbeschreibung*, die jetzt in diese Zeit paßt:

28. DA GO / DES GROSSEN ÜBERGEWICHT
oben Dui, das Heitere, der See
unten Sun, das Sanfte, der Wind, das Holz
Das Urteil
Des Großen Übergewicht.
Der Firstbalken biegt sich durch.
Fördernd ist es zu haben (zu wissen), wohin man gehe.
Gelingen.

Das Große und Starke ist zwar im Übergewicht, aber die Kräfte die es stützen sind nicht stark genug, um es lange aufrecht zu erhalten. Es gilt jetzt, eine schwierige Zeit zu meistern. Das heißt, man muß sehr flexibel bleiben. Deshalb ist es gut, überlegt und vorsichtig vorzugehen. Jede Form der Übereile wäre ein Fehler, sowie jede Form von Exzeß.

Das Bild
Der See geht über die Bäume weg:
das Bild des Übergewichts des Großen.
So ist die Edle, wenn sie allein steht, unbesorgt,
und wenn sie auf die Welt verzichten muß,
unverzagt.

Das große Übergewicht im Inneren erzeugt eine Art von Überschwemmung im Äußeren. Doch eine weise Frau läßt sich auch davon nicht von ihrem Weg abbringen. Selbst wenn sie allein ist und durch das Wegschwemmen der Kraft auf vieles in ihrem Leben verzichten muß, bleibt sie doch in ihrem Inneren heiter und unbesorgt. Sie weiß, daß sich die Lage wieder zu ihren Gunsten verändern wird.

* aus „Das I-Ging der Frau“ von Gayan S. Winter

********************************

Der Neumond am 10.01.2016

Ein frohes Neues Jahr euch allen! Die Energien kippen jetzt gerade, vom bisherigen Strategiefahren und Geplänkel in eine absolute Ernsthaftigkeit. Mond und Mars wechseln heute (3.) in den Skorpion, dort ist alles Schwarz-Weiß und es gibt nur ‚entweder – oder‘.
Neumond am Nordpol

So dürfte nun auch die weihnachtliche Ruhe zuende sein, stattdessen geht gleich wieder Streit los (Mond + Mars Qu. Merkur), der sehr erbitterte Formen annehmen kann. Die Unzufriedenheit in den Aufnahmelagern für Migranten steigt an, die der Bevölkerung auch, die Re- gierung ist sich uneins, und nun gibt es auch Differenzen in der EU mit Polen – wie immer, wenn jemand sich nicht system-konform verhält. Dann weiß niemand, welches Chaos inzwischen in Syrien herrscht, weil die Nato mit ihren Alleingängen kein geordnetes Vorgehen erlaubt. Und zwischen Nato und Russland steht die Türkei, mit einem korrupten und zündelnden Präsidenten.

Die Kräfte, die es auf Konfrontation anlegen, werden es versuchen. Es kommt nun sehr auf die Haltung Europas an, aber auch Deutschlands, ob sie sich in den Konflikt hineinziehen lassen werden oder nicht. Krieg war immer leichter als Frieden. Aber er wiegt schwerer.

Betrachten wir die Situation unvoreingenommen, dann wissen wir, daß im Hintergrund ein großes Ränkespiel läuft. Die Völker werden mittels Propaganda und hausgemachten False Flags gegen einander aufgebracht, womit eine Spaltung erreicht werden soll. So hilft es nicht, sich nur auf eine Seite zu schlagen und gegen die anderen zu wettern (was ich auch manchmal tue 😉 sondern wenn wir den Ärger herausgelassen haben, begeben wir uns besser in eine Position des Beobachters, der beide Seiten sieht, die notwendig sind, um sich zu erkennen. Licht und Dunkelheit brauchen (noch) einander, um sich durch den anderen zu erfahren, und nur in dieser Erkenntnis heben wir uns heraus aus der Dualität. Die dann bewußte Entscheidung für das Licht ist eine andere, da losgelöst von Verurteilung.

Das können natürlich noch längst nicht alle. Besonders die islamischen Völker haben so wie es aussieht noch ihre inner-religiösen Konflikte zu klären, und merken großenteils nicht, daß sie auch nur mißbraucht werden, um den Konflikt am köcheln zu halten. Sehr rigoros geht Saudi-Arabien damit um, es räumt einfach unbequeme Bürger aus dem Weg, als wären wir noch im Mittelalter.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/02/neue-spannungen-nach-massen-exekution-in-saudi-arabien/
Der Abbruch der Kommunikation ist ja auch nicht gerade wegweisend:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/03/saudi-arabien-bricht-diplomatische-beziehungen-zu-iran-ab/

Bei all den Scharmützeln im Nahen Osten geraten frühere Konflikte aus dem Blickfeld, wie die Ukraine. Dort fühlt man sich wohl unbeobachtet, während Kiew laufend weiter provo- ziert, vor kurzem mit der Stromabschaltung für die Krim, und nun wurden auch wieder schwere Waffen der Armee an den Grenzen von Lugansk gesichtet:
http://de.sputniknews.com/militar/20160102/306914885/lugansk-sondereinsatzkommando-verlegt-frontlinie.html
Zudem kam heraus, wer für das Massaker auf dem Maidan verantwortlich ist:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/02/studie-vom-westen-unterstuetzte-opposition-hat-maidan-massaker-veruebt/

Weiter hört man interessante Dinge von Fulford. Mit seiner Behauptung über Atomwaffen sind wohl Mini-Nukes gemeint, die kleinen A-Bomben, was noch nachzuweisen wäre. Dann sagt er, die israelische Luftwaffe wird am Boden gehalten – ein neuer russischer ‚Trick‘ 🙂 wahrscheinlich. All das geht aber konform mit einigen Prophezeiungen, wie von Maria S. („Der dritte Weltkrieg kommt“ von Ruben Stein). Sonst gebe ich nicht soviel darauf, aber die Ähnlichkeit ist schon frappierend. Fulford also:
„Die Khasaren haben in den letzten Jahren auch Atomwaffen gegen Japan, Syrien, Jemen und die östliche Ukraine eingesetzt und es wird erwartet, dass sie erneut diese Waffen benutzen wollen. Deshalb befindet sich Israel unter Quarantäne. Die anhaltende militärische Blockade von Israel und das Erzwingen, ihre Luftwaffe am Boden halten zu müssen, könnte vielleicht das Nachrichtenereignis in 2015 sein, von dem am wenigsten berichtet wurde.“
http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/

Der mutige Nigel Farage wurde heftig attackiert:
http://n8waechter.info/2016/01/mord-anschlag-auf-nigel-farage-radmutter-sabotage/

Dann noch die besten Finanz-News:
http://n8waechter.info/2016/01/v-the-guerrilla-economist-der-crash-ist-in-vollem-gange/

Dies ist die Übersetzung…
http://lichtweltverlag.blogspot.de/2015/12/bill-holter-der-schwarze-schwan-ist.html
… von diesem engl. Video:
http://www.goldseiten.de/artikel/264273–Bill-Holter~-Das-Gold-der-USA-ist-weg.html

Was derzeit bei uns im Land geschieht, macht wohl alle sprachlos. Da wurden Frauen eingekesselt, angegangen und zT wohl auch vergewaltigt, und die Regierung reagiert 5 Tage später, nachdem es in den Medien kommt! Also das wissen die doch gleich, nur haben sie es unterm Deckel gehalten, und das geht in vielen Einzelfällen seit dem Herbst so. Wahrscheinlich dürfen die Medien es jetzt schreiben, und lassen die Politiker echt dumm aussehen. Möglicherweise beginnt jetzt das, wovor ich im Herbst gewarnt hatte (Vorschau 4. Quartal), denn die damaligen Konstellationen werden nun von einigen Planeten reaktiviert. Eine Bestätigung, daß dies schon länger so geht, finden wir hier:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gewalt-von-koeln-keinesfalls-neu-sie-wurde-totgeschwiegen-sagt-ex-polizist-a1296962.html
Und nun kommt heraus:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/07/polizei-berichte-aus-koeln-es-war-viel-schlimmer-als-bisher-bekannt/

Christoph Hörstel sagt es deutlicher: er spricht von Planung eines Bürgerkriegs-Szenarios – allein dieser Gedanke zieht einem ja die Schuhe aus. Nur, wenn jemand gut informiert ist, dann er:
http://www.politaia.org/deutschland/koeln-war-geplant-christof-hoerstel/

← = rückläufig, → = direkt, SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum

Neumond 10.01.2016

Der Neumond präsentiert uns mal wieder das Ungelöste als Schatten- thema (Skorpion-AC), und es geht darum, daß die Medien Nachrichten unterdrücken, oder ganz falsch darstellen, dafür andere Behauptungen in den Raum stellen (Pluto H1 in 3), was Propaganda ist. Das scheinen jetzt immer mehr Bürger zu erken- nen, die Empörung darüber ist groß und verschafft sich immer mehr Ausdruck (Uranus H4 in 5 Qu. Pluto). Dies ist natürlich wichtig für unsere Befreiung, eher ein erster Schritt dorthin. Es dürfte auch der Anlaß sein, daß immer mehr Bürger jetzt selbst im Netz über die Hintergründe nachforschen. Am 5. wurde Merkur ← just als die Medien begannen zu berichten. Nun wird nach Aufklärung verlangt, und es werden Nachfor- schungen angestellt. Und da wird es in den nächsten Wochen noch tur- bulent zugehen, denn allein diese Konstellation setzt die Medien unter Druck (Neumond Konj. Pluto, Qu. Uranus), und kann noch plötzliche Ereignisse und Enthüllungen mit sich bringen (Merkur ← Konj. Uranus am 20.) und weiteren Druck (Merkur ← Konj. Pluto am 22.01.). Das heißt, diese Rückläufigkeit hat es in sich, und wird viele Infos ans Licht bringen. Es ist Klärungszeit bis zum 25.01., dann läuft Merkur wieder → .

Nun können im Prinzip erst neue Maßnahmen greifen, dazu braucht man eben sämtliche Infos. Momentan wird noch versucht, der Polizei die Schuld anzuhängen – aber konstatieren wir früher Gesagtes: seit Monaten wurde über die Beamten ein Schweigegebot verhängt, teils mit Drohungen. Das ging von den Landratsämtern aus. Dann wurden sehr viele Polizisten für die Grenzkontrolle und die Überwachung der Flüchtlingsheime abkommandiert. Diese Arbeit forderte ihnen oft das Äußerste ab, in 20h-Schichten, bis zum Anschlag. Dies ist der Grund für dauernde Unterbesetzung der Polizei im Bereich Kriminalität. Das müssen zumindest die Innenminister der Länder gewußt haben, und der Bundesinnenminister erst recht, und wenn er personelle Konsequenzen fordert, dann denken wir doch zuerst an ihn, der die Verantwortung trägt. Die Polizei wird nun bestimmt auch in alle Richtungen ermitteln (Merkur H8 ←). Dann wird noch mehr herauskommen (Merkur → Konj. Pluto am 30.01.) und für Überraschungen sorgen (Merkur → Konj. Uranus am 1.02.).

Die Wahrheit über die körperlichen Übergriffe an Frauen ist zutiefst frustrierend (Venus H12 + H7 in 2 Konj. Saturn), stellt sie doch unsere Wertigkeit infrage, wobei die Hem- mungslosigkeit der Übergriffe als Verrat wahrgenommen wird (Pholus + Ixion in 2). Dabei kann die Leichtigkeit der Frauen verlorengehen, sich frei bewegen zu können (Chariklo SP zum GZ). Das Ganze ist auch ein Zusammenbruch des Vertrauens in unsere Rechts- ordnung (Venus-Saturn Qu. Neptun), und sie wird gleich mit infrage gestellt, wobei der Ruf nach vernünftigen Gesetzen zunehmen dürfte, und hoffentlich die Einsicht, nach kosmi- schen Gesetzen zu handeln (Merkur ← Opp. Varuna in 9).

Der Beschützerinstinkt wächst nun, und ist für alle zu fühlen (Ceres am IC), aber auch der Verrat wird gefühlt, der Schmerz und die Enttäuschung (Nessus, Neptun, Chiron in 4). Noch bricht sich der Unmut nicht wirklich Bahn, also nur teilweise (Uranus H4 in 5), aber der Schock sitzt tief, und es braucht Zeit, die Enttäuschung nachzufühlen (Neptun H5 in 4). Die seelische Verarbeitung aber ergibt Zorn, der sich zuerst darauf konzentriert, die ver- borgene Wahrheit zu erforschen (Mars H6 in 12), und kaum jemand hat noch Lust, sich anzupassen. Wir werden sehen, was sich ergibt, wenigstens erwachen immer mehr Menschen.

Es ist weiterhin höchste Vorsicht geboten. Denn sobald Saturn sich den 15° Schütze nähert (15-16° im Februar, März, April), kann es sein, daß die alte Macht nochmal alle Kräfte aufbietet (Saturn im SP Pluto), und wahrscheinlich wird diese Zeit dazu genutzt, härtere Gesetze zu erlassen, angeblich um der äußeren Bedrohung vorzubeugen – aber wir wissen ja, wo die Bedrohung sitzt, und es wird Zeit, die Augen zu öffnen. Es könnte auch die Zeit des Zusammenbruchs sein, aber das werde ich noch näher untersuchen.

Auch auf der spirituellen Ebene haben wir es nun mit der Klärung von Schattenthemen zu tun, die sich hauptsächlich darauf beziehen, einander die Wahrheit zu sagen. So ist auch für viele jetzt ein Thema, sich um den Selbstwert zu kümmern, worauf wir meist erst nach einer Enttäuschung reagieren. Daß es Grenzen gibt, die geschützt werden müssen, kann persönliches wie kollektives Thema sein. Einige Migranten brauchen eine Grande Leçon in achtsamer Wertschätzung, und uns war das hoffentlich eine Lektion in innerem Gewahr- sein, und achtsamer Präsenz.

 ***********************

Sternentore dieser Welt

Sternentore Teil I: Machu Pichu klick
Sternentore Teil II: Jemen klick
Sternentore Teil III: Jerusalem klick
Sternentore Teil IV: Irak klick

Quelle und weiter: http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2015/11/sternentore-teil-vii-das-intakte.html

******************************

Der Vollmond am 25. Dezember 2015

Wir befinden uns nun in der geheimnisvollsten Zeit des Jahres, wenn die Sonne das Galaktische Zentrum überquert (17. – 21.12.). Von dort wird über die Sonne die Schöpferenergie herunter transformiert, mit Botschaften fürs Neue Jahr, wer in der Stille zuhören kann.
© T.C. Salerno

Nicht umsonst wird uns vom System vorgegeben, wir müßten uns in den Geschenke-Einkaufstrubel begeben – seine Lautstärke und die gierige Kaufenergie, die uns dort umgibt, ist für sensible Naturen schon lange nicht mehr auszuhalten. So werden die wahren heiligen Tage übertüncht vom Weihnachtsrummel, der auch nicht mal mehr etwas mit Christi Geburt zu tun hat. Nein, diese Zeit der kurzen Tage ist zum Innehalten und Still- werden gedacht, und im Einklang mit der Natur zu sein. Es ist eine Zeit des Empfangens der wahren weiblichen Kräfte, die wir in uns sammeln können, um stark zu werden wie ein Baum.

Denn diese tiefe weibliche Kraft des Nährens und Behütens wird gebraucht in der kommenden Zeit, da die verletzten männlichen Kräfte nochmal wild um sich schlagen. Es wird viel Geduld brauchen, die männliche Kraft zu beruhigen, aber auch ein klares Entgegentreten.

Wir haben uns bereits viel zu lange für Sklavenzwecke vom System ausbeuten und mißbrauchen lassen. Dem muß ein Ende gesetzt werden, die Frage ist nur wie… und während Teile der Völker schon revolutionär gestimmt sind, träumt der große Rest seinen System- Traum weiter.

Die Nochmächtigen haben perfide Pläne erdacht und bereits umgesetzt. Es wurden unter den Migranten auch Terroristen eingeschleust, man pfeift es schon von den Gazetten – jetzt erst wohl gemerkt, wir wissen es bereits seit 3 Monaten. Was diese Kräfte betrifft, ist es kaum einzuordnen, wie sie sich weiter verhalten werden, aber vereinzelte Auseinandersetzungen laufen ja die ganze Zeit schon. Angeblich sollen die geplanten Attacken überall gleichzeitig losgehen, und es spricht viel dafür, daß es an Weihnachten losgehen könnte. Denn wo sonst würde das christliche Abendland am meisten getroffen werden, wenn nicht im Herzen ihres Glaubens? Dies ist der Plan, und wir können nur höchste Aufmerksamkeit walten lassen.

Inzwischen wurde in der UN eine einstimmige Resolution für Syrien erreicht, das ist schon besonders, doch sollte auch zumindest nachdenklich machen. Es ist ungewöhnlich für die US-Regierung, so plötzlich einzulenken und sich mit Russland zu einigen. Mag sein, daß Obama einen gemäßigteren Kurs fährt als die Neocons, aber wir können auch eine List vermuten. Jedenfalls passt es ganz und gar nicht zu dieser Friedens-Einstimmigkeit, daß tags darauf Europa den Luftraum für russische Langstreckenbomber gesperrt hat, was auch nur eine US-Anweisung gewesen sein kann. Wenn die USA wirklich an einer Entspannung interessiert wäre, dann würde sie zumindest auch die Nato-Russland-Gespräche wieder aufnehmen. Die Nato wird auch nicht zurückgepfiffen, also sind das noch keine ehrlichen Friedensbemühungen. Stattdessen wird weiter daran gebastelt, immer mehr Länder in die EU zu holen.

Ein weiterer Knüller sind die Sperenzien, die sich Erdogan leistet. Anscheinend hat er der EU die Zusage abgerungen, sich nicht in seine Kämpfe gegen die PKK einzumischen, im Gegenzug dafür, den Flüchtlingsstrom einzudämmen. Wir erinnern uns: seit mindestens 10 Jahren versucht die Türkei, in die EU aufgenommen zu werden. Die permanente EU-Leier war jedoch, daß die Türkei die Menschenrechte nicht genügend einhält – und nun kein Protest mehr? Es ist abartig, wie hier mit Menschen umgegangen wird, und das muß sich die EU auch auf die Fahne schreiben. Nun setzt Erdogan sogar Panzer gegen die Kurden ein, und das auch gegen die Zivilbevölkerung!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/12/19/buergerkrieg-in-der-tuerkei-erdogan-setzt-panzer-und/

Das ist ein heißes Eisen für uns, denn die BW hat bisher die Kurden ausgebildet, die ge- gen den IS kämpfen. Es fehlt nicht viel, um sich darin zu verstricken. Ganz abgesehen davon sind unsere Soldaten in einem rechtswidrigen Einsatz – und es gehen nur 500 Leute auf die Straße? Das ist es, was mich am meisten erschüttert.

HS = Halbsumme, GZ = Galaktisches Zentrum

Vollmond 25.12.2015

Dieser Vollmond ist besonders, und er könnte eine Wende einläuten. Denn diesmal sind ganz andere Themen dran: es geht um unsere Kraft und Durchsetzung (Widder-AC), und es wird angezeigt, daß wir uns in Auseinandersetzungen mit anderen befinden (Mars H1 in 7), was unseren Frieden stört (Mars in Waage), und was sehr plötzlich hereinbricht (Uranus Konj. AC). Es kann natürlich auch um den Auslandseinsatz gehen (Mars in HS Venus-Jupiter H9), aber das Radix ist für Berlin berechnet, die Aufregung findet also hier statt. Es bedeutet aber auch, daß unsere Wehrkraft anderweitig unterwegs ist, während hier Probleme auftauchen. Es bricht etwas überraschend herein (Uranus in 1), was uns auch sehr zornig macht (Mars Qu. Merkur), was wir unterschwellig schon wahrgenommen haben (Jungfrau in 6 einge- schlossen), was wir jetzt aber auch artikulieren müssen, und zwar an die Regierung (Merkur H3 in 10). Was hereinbricht, ist die Wahrheit (Uranus holt das ganze 12. Haus nach 1, also in die Realität), und die ist schmerzhaft und voller Verrat (Chiron, Neptun Nessus in 12 → 1). Außerdem zeigt uns die Wahrheit, daß wir unser inneres Feuer nicht gehütet haben (Vesta in 12 → 1).

Es ist total schräge: die Regierung weist Militär und Polizei an, stillzuhalten, nichts zu tun (Saturn H10 in 8), ebenso könnte das Militär eingesetzt werden, ein plötzliches Aufbegehren und auch die Wahrheit zu unterdrücken (Pluto H8 in 10 Qu. Uranus). Es gäbe noch eine Option, die ich lieber nicht benenne, um sie nicht zu gefährden. Es stehen zumindest heftige Auseinandersetzungen an, auch in der Regierung, und an die Regierung, die offen- sichtlich von Vorstellungen und Dogmen anderer bestimmt ist (Merkur Konj. Pallas + Pluto H8 in 10).

Es läuft ein hochgradiger Verrat an unserem Volk, der im Ausland konzipiert wurde (Ixion in 9), und es wird eine große Herausforderung für uns sein, bei der wir bisherige Hemmungen fallenlassen solten (Pholus in 9). Dieser beispiellose Verrat wird uns noch eine Weile beschäftigen, solange diese beiden Kentauren übers GZ laufen, das ist Stoff für die nächsten paar Jahre. Dasgleiche gilt für den Missbrauch unserer Grenzen, persönlich, finanziell, des Landes (Sedna an Hausspitze 2), und da werden die nächsten Jahre noch die schlimmsten Missbräuche herauskommen, die man sich nicht vorstellen kann (Sedna Konj. Algol). Dabei wird auch klar, daß man nun unsere Werte in andere Kassen transferieren will (Venus H2 im Skorpion Opp. Sedna-Algol). Die Regierung? Sie wird bis zum Herbst an der Wahrheit zerbrechen (Neptun Qu. Saturn H10).

Wenn die Wahrheit und die Freiheit so lange unterdrückt werden, dann tritt irgendwann das Phänomen vom Zorn des Poseidon ein. Wenn die Wahrheit (Neptun) nicht leben darf, wird der Mars zornig, und will klären und aufräumen. Was hier aber hereinbricht, ist auch plötzliches Chaos (Uranus + Neptun von 12 → 1), so wie W. Döbereiner es beschrieb ‚Der Einbruch des Zeitlosen‘. Denn da ist immens viel, was längst hätte in der Zeit sein sollen – wie an neuer Technik, neuem Wissen, der Wahrheit und allem was daraus hätte entstehen können – und was verborgen gehalten wurde, um uns in Abhängigkeit zu halten. Wir bekommen es also mit einem zornigen Mars zu tun, der aber auch für unseren Zorn steht. In gewisser Weise ist er soweit wichtig, wie es gilt, sich über unhaltbare Zustände zu empören – das ist ein notwendiger Impuls zur Veränderung. Dennoch wäre er nicht dazu geeignet, Rache oder Vergeltung zu üben. Wohl aber, um anderen endlich Grenzen aufzuzeigen.

Wir werden nun in diese Prüfung geworfen, die wahrlich eine Herausforderung ist (Voll- mond im SP zum GZ + Pholus-Ixion), und es wird besonders eine Prüfung, trotz allem im Herzen zentriert zu sein – also das, wovon wir hier seit Jahren reden. Das heißt: Notwehr ja, Grenzen zeigen und schützen ja, alle die den Frieden stören hinauswerfen oder verhaften ja, Vergeltung üben nein.

Das Bild oben habe ich bewußt ausgewählt. Es zeigt einen starken Baum, im Einklang mit den kosmischen Kräften, und der Liebe zur Natur. Hervorgehoben und dominant steht der Mond als Sinnbild der weiblichen behütenden Kräfte, und der natürlichen Zyklen des Werdens und Vergehens. Hier wird eine gemeinsame Einheit der Stärke deutlich, ein miteinander Wirken für das Leben und die Liebe. Dazu gehört aber auch der Mut, standhaft und klar zu sein, und sich für seine Werte einzusetzen.

Der Vollmond steht nun genau auf der MC-IC-Achse, also das Rückgrat, und das gibt es nur mit Mut. Der Mond am IC symbolisiert das Volk, die Nation in ihrem Empfinden, was dieses Volk aus- macht. Das gilt es wiederzufinden. Die Sonne am MC will Klarheit und entsprechende Strukturen für das Leben, und zwar solche, die vom Herzen gesteuert werden. Dabei ist unser Herz als Spiegel für das Galaktische Herz zu sehen (Sonne im SP zum GZ).

Im Bewußtsein erscheint Lilith am DC, sie macht einerseits den Mangel unserer Wehrhaftigkeit deutlich, aber sie sagt auch, Frieden gibt es nicht ohne Mut und Stärke. Und so haben wir sie anzunehmen, die Ungeliebte, aber so heiß Ersehnte, die ur-weibliche Stärke, die uns das nötige Gleichgewicht der Kräfte zurückbringt. Sie ist das Geschenk, das wir erhalten wenn wir mutig sind.

*

Das Bild oben stammt aus dem Gaia Oracle Card Deck von ©Toni Carmine Salerno

Der Vollmond am 25. November 2015
Viel ist in den letzten Wochen passiert, überall wird am Status Quo gerüttelt, und all die laufenden Konflikte werden offenbar, die nun nach Lösungen rufen. So mancher nimmt sich das zu Herzen und ändert die Richtung – nur unsere Regierung kann das nicht.

Wenn man die Statements von Willy Wimmer liest, von Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof, von den Abgeordneten Gauweiler und Gauland, dann erhält man den Eindruck, daß der schlimmste denkbare Unfall eingetreten ist, weil die drei höchsten Instanzen des Landes – Bundespräsident, Kanzlerin und Bundestagspräsident – sich schon einige Male über das Grundgesetz erhoben haben, und durch ihre Nicht-Reaktion auf die inständigen und mehrfachen Anschreiben der oben Genannten eine Ignoranz an den Tag legen, die es so noch nie gab.

Wir sind nun in dem Modus, daß besonders der ignorierte Art. 20 GG zum Tragen kommt. Abs. 4: „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

Gerade dieser GG-Artikel sollte jedem Deutschen geläufig sein. Aber die Meisten wollen oder können es nicht sehen, was sich da vor unser allen Augen abspielt: im Grunde ist es ein kalter Putsch von oben. Alle Warnungen schlägt die Regierung in den Wind, und fährt ihren Striemel einfach weiter. Das kann, und das wird auch nicht gutgehen.

Die Highlights der letzten 10 Tage:
Diese hoch Intellektuellen, die für sich die Bezeichnung ‚Wirtschaftsweise‘ in Anspruch nehmen, obwohl sie nur transatlantisch auf deutsch übersetzen, möchten wohl durch die Hintertür den hart erkämpften Mindestlohn kaputtreden:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/11/wirtschaftsweise-schlagen-umgehung-des-mindestlohns-fuer-fluechtlinge-vor/

Den Überblick über die Gesamtlage hat die Regierung verloren, nicht nur über Flüchtlinge:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/12/regierung-hat-keinen-ueberblick-ueber-anzahl-der-fluechtlinge-in-deutschland/

Der Vizekanzler meint das Migrationsproblem darin lösen zu können, indem er die Anzahl erhöht:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/vizekanzler-gabriel-grosse-kontingente-an-fluechtlingen-nach-deutschland-holen-a1283743.html

Das Bundesamt für Migration hat anscheinend schon die Alarmanlage eingebaut:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/alarmstufe-rot-im-bamf-asylverfahren-nicht-mehr-rechtsstaatlich-a1283694.html

Weil das alles bald aus dem Ruder laufen könnte, wird schon mal für gläserne Konten gesorgt. Wie kann es sein, daß die Abgeordneten so etwas einstimmig beschließen?
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/13/bundestag-beschliesst-einstimmig-das-ende-des-bank-geheimnisses/

Der Knüller ist ja,  daß Innenminister  de  Maizière den Chaos Computer Club um Unterstützung für das Hackerproblem gebeten hat. Wir alle bezahlen horrende Steuern, damit die Geheimdienste diese Arbeit machen können – und jetzt soll das ein Verein tun, der ehrenamtlich arbeitet °?° Was macht der BND eigentlich den lieben langen Tag?
Maizière bittet den CCC um Hilfe
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/it-gipfel-ich-braeuchte-von-ihnen-mal-eine-krisennummer-13921103.html

Die Info zum CCC gabs auf Fefe’s Blog, hier sein Kommentar:
http://blog.fefe.de/?ts=a8b0dca2

Und weil der Krieg gegen das eigene Volk auf allen Ebenen geführt wird, wird nun auch der Sänger Xavier Naidoo attackiert:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/58809-xavier-naidoo-esc-die-bashingmaschinen-heulen-auf

Zum Ausland, hier gibt’s gute Hintergrundinfos zum Syrienkrieg:
http://www.politaia.org/israel/golanhoehen-syrien-israel-russland-und-viel-oel/

Die Anschläge von Paris haben die Welt auf ihrem Friedensnerv getroffen (der Mars stand auf 0° Waage, dem Welt-DC). Wie immer hat Thierry Meyssan einen super Überblick:
http://www.politaia.org/terror/frankreich-geisel-der-globalen-mafia/

Hier ist die wirklich bewegende und alles verändernde Nachricht, daß RU und FR nun gemeinsam militärisch agieren:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/17/putin-weist-russische-marine-an-frankreich-als-verbuendeten-zu-behandeln/

Der Ex-Pilot Peter Haisenko, ein Deutsch-Russe, war nicht nur Pilot, sondern schreibt auch hervorragende Bücher (sehr zu empfehlen), und ist ein ausgezeichneter Kenner der Historie. Er beschreibt, wie wichtig der Unterschied ist, daß Hollande nicht den Nato-Bündnisfall ausgerufen hat, sondern die EU-Länder um Hilfe bittet – genau dies ermöglicht ihm, die Nato zu umgehen. Dies wird noch kolossale Auswirkungen haben:
http://www.anderweltonline.com/politik/politik-2015/frankreichs-misstrauen-gegen-die-nato-laeutet-neue-europaeische-politik-ein/

Noch einer der umfällt und neue Wege einschlägt: Juncker will die EU anscheinend in die Eurasische Wirtschaftsgemeinschaft führen – wer oder was mag ihn denn dazu gebracht haben? Zumindest läßt das hoffen, daß die Sanktionen gegen Russland bald aufgehoben werden.
Kreml bestätigt Eingang von Junckers Botschaft zu Kooperation EU-EAEU
http://de.sputniknews.com/politik/20151119/305790028/idee-von-dialog-kooperation.html

Deutschland und China machen finanzielle Nägel mit Köpfen:
China Europe International Stock Exchange (CEINEX) in Frankfurt
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/18/deutsch-chinesische-boerse-in-frankfurt-gestartet/

Diese letzten vier Punkte markieren eine deutliche Wende für Europa, und auch in den globalen Machtverhältnissen.

GSP = Gruppenschicksalspunkt

Vollmond 25.11.2015

Im Vollmond geht es nun um unsere Wahrnehmung (Jungfrau-AC), und die wird jetzt so richtig strapaziert. Die Wahrheit, die sich immer mehr im Bewußtsein der Öffentlichkeit zeigt (Fische-DC), sorgt auch für mehr Bewußtheit in unserer Wahrnehmung (Neptun H7 in 6). Was sich dazu in den Vordergrund drängt, ist ein Eid (Orcus am AC), und wahrscheinlich ist es der, den die Regierung auf das Volk geleistet hat (Merkur H1 + H10 in 4). Dieser Eid, unter anderem dem Wohl des Volkes zu dienen, gerät nun in große Schwierigkeiten. Zum einen wird versucht, das Volk klein zu halten, zu begrenzen, es nicht erwachsen wer- den zu lassen, gefangen wie in einem Larvenstadium (Saturn Konj. Merkur). Im Grunde ist es noch brutaler, weil man uns nicht wirklich frei leben läßt (Saturn H5), sondern auch noch per medialer Zwangsver- urteilung alles niederschreit (Pluto Mitherr von 3 in 5, wird von Saturn nach 4 importiert), was anderer Ansicht ist als diese unfähige Regierung. Somit haben wir indirekt Saturn-Pluto auf Merkur, was wirklich einer Zwangslage gleicht, da werden uns verbale Fußfesseln angelegt. Und natürlich spielt der Verrat gegen das Volk auch hier eine Rolle (Pholus-Ixion in 4). Das alles gilt auch für die Finanzen, wo jetzt so langsam der Verlust durch Konkurs droht (Merkur H2 Konj. Saturn Qu. Neptun, beides am 25.), und hier können wir mit einschneidenden Maßnahmen rechnen.

Am 26.11. haben wir dann das erste Mal das Saturn-Neptun Quadrat. Dieser Aspekt zieht sich in seiner Wirkung bis zum Herbst 2016, und wird wahrscheinlich den System-Konkurs einleiten. Bei diesem Aspekt ‚fehlt‘ sozusagen der Uranus, also die Freiheit, und sorgt dafür, daß ein System zusammenbricht, das die Freiheit verweigert. Dieses Quadrat steht ebenso für die Flüchtlingskrise, denn es ist ja eine regelrechte Invasion, die auch zum Zusammenbruch der Ordnung führen kann (Sonne Qu. Neptun am 29., Konj. Saturn am 30.), und es betrifft wohl auch die Regierung. Ausführlich ist das Quadrat hier beschrieben:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/04/das-neptun-saturn-quadrat.html

Die Konstellation Merkur-Saturn-Neptun steht für Probleme mit Verkehr und Transport, auch für die Kommunikation. Da ein Wetterumschwung bevorsteht, werden oft Verkehrssitua- tionen falsch eingeschätzt, was zu Unfällen führen kann. Auch der Schiffsverkehr ist betroffen, also bitte nicht grade jetzt eine Kreuzfahrt machen, denn Neptun-Saturn ist typisch für Untergänge aller Art.

Es ist ein kritischer Vollmond, der uns nun die Konsequenzen (Saturn) dessen aufzeigt, wo wir die Wahrheit (Neptun) nicht sehen wollten oder konnten. Es sollte nun die Brutalität der Übergriffe klar werden, die auf uns veranstaltet werden (Sonne auf GSP Mars-Pluto 3° Schütze). Es wird nochmals darin deutlich, daß wir tatsächlich ange- griffen werden, entweder finanziell, durch Raub oder auch körperlich (Mars in 2 Qu. Pluto in 5), das betrifft auch sexuelle Übergriffe (Mars-Lilith-Pluto) und zwar von Ausländern (Mars H9 in 2). Somit entsteht auch eine latente Bedrohungsangst (Mars in 2). Wir wissen bereits, daß solche Übergriffe entweder nicht in den Medien auftauchen, oder von ihnen verharmlost werden (Waage in 3), verheimlicht wird aber die Absicht der Vernichtung des Lebens (Skorpion eingeschlossen in 3, Pluto in 5).

Diese Situation läßt im Grunde nur eine Wahl: ausbrechen, sich nicht mehr anpassen (Wassermann in 6), und so sollte man sich von allen Bindungen befreien, die einem nicht gut tun (Uranus in 8). Die Beziehung Volk-Regierung ist auch eine Bindung. Wie die Ordnungskräfte das hinbekommen, dazu werde ich mich hier nicht äußern – es lesen viele Augen mit. Das Volk ist nun aufgefordert, vor die Regierung zu treten (Mond in 10), seine Freiheit einzufordern (Mond H11 in 10) und sie an ihren Eid zu erinnern.

Für diese sehr komplexe und schwierige Zeit ist nun höchste Aufmerksamkeit geboten. Wir hören dabei ausschließlich auf unser Herz. Es braucht eine Haltung von innerem Gewahrsein über die Situation, und wir sollten in der Lage sein, flexibel auf die Veränderungen zu reagieren. Wer in seiner Mitte ist – und im Herzen zentriert sein holt uns augenblicklich in die Mitte – der hat jetzt die achtsame Präsenz, auf die es ankommt, ein Leuchtturm zu sein in dieser verwirrten Zeit.

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/11/der-vollmond-am-25-november-2015.html

*********************************

Der Neumond am 11. November 2015
Eine zähe Ungewißheit schleicht sich dahin, wie der morgendliche Nebel, der in dieser Jahreszeit Einzug hält. Noch sind die befürchteten Szenarien nicht in vollem Umfang eingetreten, wenngleich sie auch vereinzelt auftreten, kundgetan von alternativen Medien.
© nachtwunder.de

Die Merkelversteher sind sich uneins, es bröckelt in ihren Reihen. Dafür avancieren die anderen Parteien zu Merkelunterstützern. Merkels Zuspruch im Volk schmilzt dahin wie Eis in der Sonne, und wir haben nun Hunderttausende Zuwanderer im Land, die automatisch Merkelversteher sind, wegen der versprochen Häuser die für sie gebaut werden. Natürlich werden auch einige Landsleute dafür gern ihre Wohnung räumen, und es ist auch kein Ding, wenn wir alle mal eben 20 Milliarden € locker machen, damit die Türkei auch ein paar Flüchtlinge behält. Dafür wird Merkel auch gern mal zum Erdoganversteher. Satire aus.

Die Landräte an den Südgrenzen sind verständlicherweise sauer, weil sie sich mit allem allein gelassen fühlen. Derweil wird die nächste Welle von Zuwanderern aus Libyen angekündigt. Und WO, frage ich euch, WO sind die Volksversteher?

Gerade gibt es einen aktuellen Liveticker über die heutige Pegida-Versammlung in Dresden. Dort ist zu lesen, daß auf den Reden auch für Neuwahlen und direkte Demokratie geworben wird. Das wäre normalerweise richtig, aber in diesem Land ist nichts normal. Diese Redner haben jedoch noch nicht verstanden, daß wir innerhalb dieses Systems nichts ändern können – jede Neuwahl ist daher obsolet, und direkte Demokratie bleibt Utopie, solange wir nicht souverän sind.
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/pegida-demo-dresden-live-ticker-flammende-reden-und-merkel-ruecktrittsforderungen-am-brechend-vollen-neumarkt-02112015-a1281121.htmlEigentlich, müßte der Bundestagspräsident mindestens die Vertrauensfrage stellen, oder den Bundestag auflösen. Das Bundesverfassungsgericht müßte deutlichst darauf hin- weisen, daß die Regierung gegen mehrere Paragraphen des Grundgesetzes verstößt. Und der Generalbundesanwalt müßte Strafantrag stellen, da kommen einige Delikte zusam- men. Da nichts dergleichen geschieht, zeigt uns dies deutlich, daß der Rechtsstaat nicht mehr funktioniert. Kann ja nicht, da wir von den Besatzern gelenkt werden:
http://www.contra-magazin.com/2015/10/der-putsch-von-oben-deutschland-wurde-von-us-merkel-gekapert/Es geht soweit, daß die Bundesagentur für Arbeit auf ihrer Website Werbung macht, daß alle Zuwanderer mit Kindern Kindergeld erhalten (die Hartz4-Bezieher nicht!), und damit wir es nicht lesen können, ist die Werbung auf arabisch geschrieben:
http://www.politaia.org/wichtiges/bundesagentur-wirbt-mit-kindergeld-in-aller-welt/Hinzu kommt, daß die bereits laufenden Straftaten von Zuwanderern nicht veröffentlicht werden:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/rot-gruen-setzt-journalisten-unter-druck-damit-sie-nicht-ueber-straftaten-von-asylbewerbern-bericht.htmlSogar das Bundeskriminalamt, der Bundesnachrichtendienst, die Bundespolizei und der Verfassungsschutz warnen vor nicht kontrollierbaren Unruhen – und die Regierung will es nicht sehen? Sie wissen es sehr wohl, also lassen sie das Volk unvorbereitet da hinein laufen:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/bka-bnd-bundespolizei-und-verfassungsschutz-warnen-in-geheimpapier-vor-unkontrollierbaren-unruhen-.htmlDer Geheimdienst sagt es noch etwas deutlicher:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/25/bnd-politische-elite-zwingt-deutschland-die-zuwanderung-auf/All das sollte für eine Götterdämmerung in Regierungskreisen reichen. Guter Artikel aus CH:
http://www.nzz.ch/meinung/merkeldaemmerung-1.18639497W. Eichelburg benennt es sehr viel drastischer, was da auf uns zurollt. Da mag Einiges übertrieben sein, aber es wird wohl auf einen Bürgerkrieg hinauslaufen, vor allem wenn die Zuwanderer sich nicht an unsere Gesetze halten und Gewalt anwenden sollten:
http://www.hartgeld.com/media/pdf/2015/Art_2015-235_TerrorArmee.pdfWie großzügig doch unsere Regierung mit den Steuergeldern ist:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/02/fluechtlinge-in-der-tuerkei-koennte-eu-20-milliarden-euro-kosten/Und wenn das hier eskaliert, und niemand mehr zur Arbeit geht weil zu gefährlich, dauert es keine Woche, bis die Wirtschaft kollabiert. Dann haben die Eliten ihre Wünsche erreicht, von sich selbst abzulenken, und wir bekommen mal wieder die A-Karte:
http://n8waechter.info/2015/11/egon-von-greyerz-machen-sie-sich-bereit-fuer-die-totale-zerstoerung-des-finanzsystems/GSP = Gruppenschicksalspunkt, SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum

Neumond 11.11.2015

In diesem Neumond geht es um das Volk, seine Sicherheit und seine Grenzen (Mond H1 + H2), und dieses Volk befindet sich gerade in einer Position der Unterlegenheit und Konkurrenz (Krebs-AC auf 4°, GSP Mond-Neptun). Dabei spürbar ist aber auch eine gewisse ‚Eindrucksallergie gegen Eindrucksgifte‘, also man spürt, daß es unter den Hereinkommenden auch eine Bedrohung gibt (AC dicht neben GSP Uranus-Neptun 5,5°). Diese Reaktion ist gesund, weil sie das Unbewußte zum Ursprung bringt. Ab jetzt sind wir sozusagen Gefangene der Situation (Neumond Spitze Haus 6 im Skorpion), denn durch die schwierigen Bedingungen (Skorpion in 6) entsteht ein Bild der Angst in der Öffentlichkeit (Pluto in 7), wobei ich auch denke, daß die anderen Länder entsetzt sind über die sich anbahnende Situation hier. Gleich- zeitig gibt es äußere Kräfte, die uns zur Anpassung zwingen (Saturn H7 in 6).

Im Neumond schwingt auch das Thema mit, in der Angst und Abhängigkeit zu verharren (19° Skorpion = GSP Mond-Pluto), also als Volk in der Vorstellung zu leben, wir könnten nichts tun. Aus dieser Vorstellung sollten wir aussteigen und dahin schauen, wie wir das, was wir in uns finden, in Gestalt bringen können. Das bedeutet, dem eigenen Empfinden voll zu vertrauen, und dem nachzugehen. Ein sich über sich selbst Bewußtsein ist gefor- dert, und mit allem was wir sind auf die Lebensbühne zu gehen. Doch erstmal begegnen uns Krieger (Pallas am DC), die ohne Hemmungen sind (Pallas SP Pholus + GZ), das wird sich etwa bis 20.11. verstärken.

Heute ist die 3. Venus-Mars Konjunktion, über die ich noch genauer berichten werde. Hier im Neumond wirkt sie immer noch, und bringt das Thema Krieg und Frieden auf den Punkt, was sich nun entscheiden dürfte – hier im Land, und generell in der Welt. Dazu gehört, daß wir die Mars-Energie auch zur Selbstdurchsetzung anwenden und sie nicht verleugnen, denn dann geschieht so etwas wie jetzt, daß wir die aggressive Mars-Energie von außen erleben. Und tatsächlich dürfte es so sein, daß aus heiterem Himmel das Leben ange- griffen wird, auch die Liebe, der Frieden und die Harmonie (Mars H11 in 4 Konj. Venus H5 in 5). Aber es war und ist eben eine Schein-Harmonie, ohne Basis eines selbstbestimmten Volkes. Dadurch wird auf einmal die Wahrheit präsent (Venus H12 in 5), und in diesem Fall sind wir erstmal schutzlos – denn auch das Militär hat die Anweisung zur Anpassung (Saturn H8 in 6).

Was schwer wird für die Gesellschaft ist, zu begreifen, daß die Regierung selbst völlig irrational handelt und quasi das Chaos bewußt zugelassen hat (Uranus H10 SP Neptun), also Merkel weiß es, nur die anderen Politiker brauchen länger zum Begreifen. Die Re- gierung betreibt praktisch ‚Revolution von oben‘ (Uranus H10 Qu. Pluto), und sagt uns nicht die Wahrheit (Neptun in Fische eingeschlossen in 10). Der Verrat ist mindestens genauso groß wie der Schmerz des Volkes, so hintergangen zu werden (Nessus am MC). Es ist jetzt nunmehr eine Frage von wenigen Wochen und Tagen, bis die öffentliche Ordnung zusammenbricht (Saturn Qu. Neptun am 26.11.). Wobei das muß nicht tag-genau eintreffen, dieser Aspekt zieht sich noch bis weit ins nächste Jahr.

Der Mondknoten hat inzwischen die Zeichen gewechselt: der nördliche läuft nun in der Jungfrau, der südliche in den Fischen. Dies ändert die vorherrschenden Themen, die sich jetzt mehr auf das Flüchtlingsdrama beziehen (Neptun-Saturn), und auf unsere Wahr- nehmung, die nun wichtig wird.

Die Lage ist ziemlich vertrackt, und seit dem Krieg von Troja hat es so eine Dimension von Verrat nicht mehr gegeben. Die Seherin Kassandra hatte zwar den König Priamos von Troja gewarnt – aber niemand hörte auf sie. Nun, das wird hier ähnlich sein, aber schauen wir, was uns zur Verfügung steht.

Wir haben Hoffnung in unserer Wahrnehmung und Bewußtheit, wenn auch nicht jedem gleich zugänglich (Schütze eingeschlossen in 6). Diese neue Bewußtheit macht sich in Teilen des Volkes breit (Jupiter in 4 eingeschlossen in Jungfrau), und sorgt für ein neues Nationalbewußtsein. Das ist natürlich eine logische Folge der äußeren Bedrängnis, und keine Neuauflage von Nazis – die sitzen ganz woanders. Und obgleich der Schmerz groß ist (Chiron Opp. Jupiter), weil wir wissen was kommt, ist diese Erfahrung scheinbar not- wendig, um die Kräfte in dieser dunklen Zeit neu zu sammeln. Dies ist der eine Teil der Basis (Jupiter). Der andere Teil ist der Neumond im Skorpion, der anzeigt, daß wir uns nun mit den verdrängten Schattenanteilen auseinandersetzen müssen. So werden wir mit unserer Ohnmacht konfrontiert, weil wir unsere Macht abgegeben haben. Es geht darum, es uns ehrlich einzugestehen, und diese Erfahrung zu bejahen, als Folge unserer Ver- säumnis. Natürlich wird es auch darum gehen, sich die Macht wieder zurückzuholen – aber das dürfte ein längerer Prozeß sein.

Beide, Jupiter und Neumond, bilden die Basis einer Yodfigur, das sind die Kräfte, die wir zur Verfügung haben. An der Spitze der Yodfigur – auch Fingerzeig Gottes genannt – finden wir Uranus als Lösung. Diese Aspektfigur zeigt immer eine doppelte Krise an, die ausweglos erscheint, aber wir müssen uns auf die Kräfte der Basis besinnen, und dann die Energie an der Spitze integrieren. Durch Uranus ist natürlich deutlich die Befreiung ange- sagt, und zwar was unsere Meinung betrifft und das Erkennen der Zusammenhänge (Uranus H9), und es ist auch die Befreiung von der Regierung gemeint (Uranus H10), noch verstärkt, weil er in 11 steht.

WIE wir das machen, dazu müssen wir unsere ganz eigene Lösung finden. Ich denke nur, daß eine wirkliche Veränderung nicht mehr mit Petitionen und Demos erreichbar ist, das hat den Bundestag noch nie wirklich beeindruckt. Es gibt im Grunde nur ein kräftiges Argument: daß die BRD eine Firma mit Scheinregierung ist, und keine Rechte besitzt, unser Volk zu bestimmen. Es basiert alles auf Lug und Betrug, und deshalb sollte es möglich sein, den Bundestag komplett zu entlassen. Fristlos, wenn es soweit ist. Das sollte auch ohne Revolution möglich sein, es braucht nur ein paar Hundertschaften wissender beherzter Leute, das zu vollziehen. Bis sich diese Kräfte sammeln können, wird es aber noch einige Monate brauchen. Und falls die Mehrheit des Volkes die Revolution vorzieht, werden wir auch da durch gehen müssen.

Passt gut auf euch auf!

*******************************

„Eiolo“ und „Inarda“

von Gerhard Praher (Teil 1):

„Ich bitte darum, daß ich mich an die Geschehnisse dieser Nacht erinnern kann.“

Dies waren meine letzten Gedanken, als ich am 17.10.2015 gegen 1 Uhr Nachts einschlief. Es waren eher beiläufige Gedanken. Sie waren einfach da. Ich dachte auch nicht weiter über deren Bedeutung nach.

Rückblickend, es ist der 17.10.2015 kurz vor 12 Uhr Mittag, kann ich sagen, dass ich die Bedeutung der Worte auch nicht wirklich hätte abschätzen können. Ich kam auch nicht dazu, da ich fast augenblicklich in einen tiefen Schlaf viel.

Um 5:50 Uhr erwachte ich.

Im gleichen Moment waren die beiden Worte „Eiolo“ und „Inarda“ in meinen Gedanken präsent. Ich machte mir keine Gedanken darüber, was diese beiden Worte bedeuteten. Dies wurde mir erst im Laufe des Vormittags offenbar(t).

Immer mehr Details kamen mir in Erinnerung. Ich weiß nicht ob später noch etwas kommt, doch jetzt ist es an der Zeit dies nieder zu schreiben.

„Eiolo“ und „Inarda“ stellten sich mir vor als Wesen von den Plejaden. Sie sagten:

„Wir kommen von deinem Heimatgestirn, jenem das ihr die Plejaden nennt. Eiolo kommt von Alcyone und Inarda von Elektra.“

Inarda zeigte sich mir als Frau, Eiolo als Mann. Eiolo beschrieb beide als androgyne Wesen und ich fragte warum ich sie dann als Mann und Frau wahrnehme.

„Inarda hat in der Mehrheit weibliche Aspekte für sich gewählt, während ich die männlichen Aspekte für das Zusammentreffen mit Menschen der Erde für mich ausgesucht habe. Deshalb erscheinen wir dir als Mann und Frau. Du nimmst also viel mehr unsere Aspekte als uns selbst war. In unserer Realität werden wir als Wesen wahrgenommen, ohne Unterscheidung ob Mann oder Frau.“

Seine Worte waren klar und in einer Form gesprochen, die wir als Hochdeutsch bezeichnen. Und so fragte ich, wie das den kommt, dass ich sie so gut verstehe.

Inarda antwortete:

 „Sprache ist eine bestimmte Frequenz. Genauer gesagt eine Aneinanderreihung von Schwingungen, die ein bestimmtes Muster ergeben. Dieses Muster wird von deinem Gehirn als Sprache interpretiert, als Buchstaben und Worte. Es ist uns möglich die entsprechenden Voraussetzungen für die jeweilige Sprache daran zu erkennen, in dem wir aus den Gedanken des Menschen dieses Muster in uns aufnehmen und so die Schwingungen entsprechend anpassen. Das ist so als würdet ihr bei einem Funkempfänger solange das Frequenzband verändern, bis ihr die gesprochenen Worte klar wahrnehmen könnt. Zugegeben, dies ist eine vereinfachte Darstellung. In unserer Heimat verwenden wir normalerweise nicht den Mund um zu sprechen. Wir können dies tun, doch ist es eher unüblich. Viel mehr unterhalten wir uns – wie ihr sagen würdet – telepathisch.“

Da mich das näher interessierte, fragte ich nach, wie denn Kommunikation bei ihnen stattfindet. Eiolo sagte:

„Wir kommunizieren als gesamtes Wesen. Sprache alleine birgt lediglich nur einen Teil der Information. Erst wenn alle Aspekte übertragen werden wird auch die gesamte Information unseren Gesprächspartner erreichen. Es ist das Gesamtpaket an gesprochenen Worten, Gefühlen, Emotionen, Bewegungen, Mimik, Gedanken, Umgebungswahrnehmungen und vieles mehr, das wir gleichzeitig übermitteln.“

„Also könnte ich dieses Gesamtpaket gar nicht aufnehmen?“, fragte ich.

„Dies geht bei den meisten Menschen nur im Zustand des Schlafes, da ihr euch da in einem anderen Frequenzzustand befindet als im Wachzustand. Deshalb kontaktieren wir dich jetzt, in deiner Tiefschlafphase.“, war darauf die Antwort von Eiolo.

Während ich das hier schreibe, kommt es mir vor als würde ich das von Eiolo und Inarda Gesprochene wie von einem Diktiergerät abschreiben. Ich kann praktisch vor- und zurückspulen, ganz wie ich will.

„Ich weiß zwar, daß ich von den Plejaden komme, doch frage ich mich immer wieder wie Leben dort möglich ist. Dieses Siebengestirn, das sind doch sieben Sonnen. Ist es da nicht sehr heiß?“, frage ich die Beiden. Sie begannen zu kichern ob meiner – zugegeben – naiven Frage. „Sonnen, mein Lieber, sind meistens nicht heiß.“

Damit begannen Inarda und Eiolo ihre Ausführungen über das Wesen von Sonnen.

„Es gibt mehrere Arten von Sonnen. Natürlich auch welche, die heiß sind, aber – wie gesagt – ist das eher die Minderzahl. Die meisten sind Gestirne, die eine ganz besondere Frequenz aussenden, die im Inneren des Planeten produziert wird. Diese Frequenz ist es, die ihr als Leuchten und als Wärme wahrnehmt.“, begann Inarda.

„Wenn du damit einverstanden bist, dann kann ich dir anhand dieses Beispiels gerne das Wesen der Sonnen und das Wesen der Wahrnehmung erklären.“, sagte Eiolo.

Ich war damit einverstanden und Eiolo begann zu sprechen:

„Was ihr als Wahrnehmung bezeichnet ist im Grunde das Ergebnis von Frequenzen, die von eurem Gehirn interpretiert werden. Genauer gesagt handelt es sich um Differenz-Frequenzen. Ich werde es dir anhand der angesprochenen Sonnen erklären. Inarda sagte, dass diese Planeten eine bestimmte Frequenz aussenden. Davon bekommt man, wenn man sich auf einem solchen Planeten befindet, nichts mit. Jede Frequenz wird erst durch Resonanz zu dem was sich aus der Planetenfrequenz und der Resonanzfrequenz ergibt. Wenn ihr mit einem Teleskop zu den Plejaden seht, dann seht ihr helle Punkte am Himmel. Ihr seht Licht. Dieses Licht ergibt sich daraus, daß Frequenzen abgestrahlt werden und, den Raum überbrückend, auf die irdische Atmosphäre treffen. Diese irdische Atmosphäre hat ebenfalls eine bestimmte Frequenz. Im Zusammenspiel dieser beiden Frequenzen bildet sich eine dritte: die Differenzfrequenz. Bitte gehe jetzt nicht davon aus, daß es sich dabei um eine Differenz wie bei einer Subtraktion handelt. Die Differenz, von der ich spreche, ist vielmehr die Summe der Abweichungen und des sich aus der Resonanz, also dem Zusammenspiel, ergebenden Potentials. Dieses Potential wiederum ist jene Frequenz, die ihr wahrnehmt, und schließlich von eurem Gehirn – in Einklang mit euren dafür gespeicherten Erfahrungsmustern – zu dem Gedanken geformt wird, der als Licht bekannt ist.“

„Wie ist das dann außerhalb unserer Atmosphäre? Warum wird es da auch als Licht wahrgenommen?“, fragte ich nach.

Inarda antwortete: „Der Weltraum ist nicht leer. Es ist nicht Nichts. Es gibt kein Nichts. Denn selbst das Nichts ist nicht Nichts. Es ist. Bezeichnen wir die irdische Atmosphäre als Gas, so haben wir einen guten Ansatzpunkt. Der Weltraum besteht – um bei dieser Analogie zu bleiben – ebenfalls aus Gas. Es ist kein Gas im herkömmlich irdischen Sinne, doch bleiben wir dabei. Es ist vielleicht dadurch leichter verständlich. Alleine aus diesem Umstand heraus, daß der Raum zwischen den Planeten und anderen Himmelskörpern nicht leer ist, geht hervor, daß die selbe Gesetzmäßigkeit gilt, wie jene, die Eiolo in Bezug auf die irdische Atmosphäre beschrieben hat.“

„Das heißt dann wohl, daß die gleichen Gesetzmäßigkeiten bei jeder Art von Wahrnehmung zum Tragen kommen. Es ist uns also überhaupt nicht möglich etwas so wahrzunehmen wie es wirklich ist?“

Eiolos Antwort: „Damit liegst du prinzipiell richtig. Allerdings gibt es Ausnahmen. Euren Schlaf zum Beispiel. In dieser Phase, genauer gesagt in der Tiefschlafphase, seid ihr auf jenen ‚Kanal‘ eingestellt, der euch so wahrzunehmen ermöglicht die Frequenzen ohne Interpretation zu erkennen und zu erleben – also in ihrer wahren Form. Einige Menschen können dies auch immer wieder im Tagesbewußtsein. Bisher sind das allerdings noch recht wenige – im Vergleich zur irdischen Bevölkerungszahl gesehen.“

„Werden es mehr werden?“, fragte ich dazwischen.

„Das ist so geplant. Es ist die Essenz des Prozesses, der gerade stattfindet. Durch die kosmischen Strahlen, die jene Frequenzen transportieren, werden eure Zellen in einer Weise umgebaut, die euch letztendlich die Wahrnehmung des tatsächlichen Seins erlauben werden. Dazu ist es wichtig, daß alle Interpretationsmöglichkeiten, die euer Gehirn zur Verfügung hat, aus eurem Gedächtnis entfernt werden. Erst dadurch kann eine Wahrnehmung des Tatsächlichen erfolgen. Dieses Entfernen der Interpretationsmöglichkeiten, von dem ich gerade gesprochen habe, ist für euch oft sehr herausfordernd. Euch fallen Begriffe nicht mehr ein, wißt nicht mehr wo etwas ist, was es ist, warum es ist, wie es ist, und so weiter. Ihr habt manchmal den Eindruck von euch selbst völlig ‚daneben‘ zu sein. Ich kann dir sagen, daß alles in Ordnung ist und Teil des Prozesses. Solange ihr Interpretationsspielraum habt werdet ihr das Wahrgenommene interpretieren. Das macht euer Gehirn automatisch. Ihr habt ein gutes Wort für diesen Zustand: verrückt. Ich weiß, daß dieses Wort in der Form von ‚irr‘ verwendet wird, doch trifft es den Zustand der Entfernung von Wahrnehmung zu Begrifflichkeit, aber auch zu den aus den Wahrnehmungen resultierenden Empfindungen, Emotionen und Gefühlen sehr gut. Verrückt. Ihr werdet auf ein anderes Frequenzband eingestellt – um bei bereits mehrfach verwendeter Analogie zu bleiben. Wenn ‚nichts mehr da ist‘, dann nehmt ihr alles so wahr wie es wirklich ist – auch wenn ihr dabei der Meinung seid gar nichts wahrzunehmen. Ihr glaubt nur deshalb nichts wahrzunehmen, da die eben angesprochene Verbindungsmöglichkeit nicht mehr vorhanden ist. Und genau diese Wahrnehmung, dieses ‚so sein‘ ist es, daß dann in euren Gehirnen – aber noch viel mehr in allen euren Zellen – gespeichert wird. Es findet somit eine vollständige Umprogrammierung statt. Das Ergebnis dessen wird sein, daß ihr voll bewußte Wesen werden. Wobei auch nicht unerwähnt sein soll, daß es das volle Bewußtsein im Grunde nicht wirklich gibt. Es gibt nur das volle Bewußtsein, das innerhalb einer Bewußtseinsstufe möglich ist. Sobald diese erreicht ist gehen die Türen zur nächsten Stufe auf. Dieser Vorgang ist allerdings nicht stufenförmig sondern fließend. Es gibt nur ein Wesen, das das volle Bewußtsein hat: die Quelle, Vater/Mutter Gott, der Schöpfer – wie immer du die Bezeichnung wählen magst. Aber auch das gilt lediglich für den Fall, daß alle Wesen in allen Universen bereits alle Erfahrungen gemacht haben.“

„Hier gehst du davon aus, dass sich die Quelle in allen Aspekten erfahren wollte oder will.“, warf ich ein.

„Das ist völlig korrekt.“, antwortete Inarda mit einem wohlwollenden Lächeln.

Damit ist das Ende des ‚Bandes des Diktiergerätes‘ erreicht. Ich weiß weder ob es einen erneuten Kontakt geben wird, noch ob ein weiteres Band in meinem Gedächtnis existiert, das zu einem späteren Zeitpunkt zu Papier gebracht werden soll.

Gerhard Praher, 17.10.2015, gerhard@aeri.at

Quelle und weiter mit Teil 2 – 4: http://torindiegalaxien.de/1015/gp-eioloInarda.html

************************************************

Sternenschau: Die Ruhe vor dem Sturm

29. Oktober 2015  (von Katharina Friedrichs) Die neue Zeit aus astrologischer, energetischer und spiritueller Sicht. Die Erde und wir Menschen durchlaufen gerade eine Initiation. Wir befinden uns mitten in einem Stirb-und-Werde-Prozess – hinein in ein neues Sein. Für uns persönlich geht es darum, alle Masken und Rollen abzulegen, die uns nicht (mehr) entsprechen. AUTHENTISCH zu werden. Für uns als Land geht es darum, endlich SOUVERÄN und FREI zu werden. Wir alle werden in diesem Prozess erleben, dass es keine Sicherheit gibt. Außer die Sicherheit in uns selbst. Um diese Sicherheit in uns zu erfahren, müssen wir in Kontakt sein mit unserem wahren Selbst, mit unserer inneren Führung. Ebenfalls SOUVERÄN werden. Ein turbulenter, aufweckender Herbst steht uns bevor.

Die Luft ist klar und kalt hier in Hamburg. Eine merkwürdige Energie. Es ist eigenartig ruhig. Doch der Schein trügt … Die Menschen, mit denen ich spreche, sind meist mit ihrer eigenen Welt beschäftigt. Die uns in dieser Zeit ja auch fordern kann, denn alle ungeklärten Themen kommen an die Oberfläche. Bestenfalls sind sie misstrauisch ob der Dinge, die vor sich gehen. Zur Zeit wirkt eine große Reinigungskraft am Himmel (Mars Konj. Jupiter – Opposition Neptun). Die Venus wechselte am 8.10. in die Jungfrau und hat damit den Grad überschritten, auf dem sie am 26. Juli rückläufig wurde. Stieß gleich hart an die Grenzen Saturns, was unseren Realitätssinn geschärft haben dürfte. Und nimmt jetzt einen rasanten Verlauf, der uns in den nächsten Wochen wachrütteln wird … So werden die Dinge jetzt an Fahrt gewinnen. Wir hatten Zeit, zu sehen und zu überdenken, was schief gelaufen ist in der Vergangenheit. Und durften und dürfen weiterhin Erstaunliches und Erschütterndes erfahren … Ein turbulenter, aufweckender Herbst steht uns bevor.


Immense Energiewellen haben im September unseren Planeten geflutet. Einige Ereignisse sind am 28. September zum Abschluss gekommen bzw. haben einen Höhepunkt erreicht. Wir werden dies in unserem Leben und am Weltgeschehen zunehmend bemerken. Inzwischen können wir sehen, wie kranke Systeme/ Strukturen mehr und mehr zusammenbrechen (Pluto im Steinbock). Alles, was weder Leben noch Erde achtet, wird über kurz oder lang sterben müssen. Die notwendige Neugeburt, von der ich mehrfach geschrieben habe, wird nun wichtiger denn je. Für uns persönlich, für unsere Regierung. Wie auch für das Welt-bewusstsein. Denn darum geht es letztlich in dieser Zeit – um die Geburt eines neuen Bewusstseins auf der Erde: Vom Dualitäts- zum Einheitsbewusstsein.
Näheres dazu hier: www.katharinafriedrichs.de/fileadmin/user_upload/PDF/Sternenschau_4_a.pdf

Deutschland ist ein krankes System. Es funktioniert nicht – weil es die kosmischen Gesetze nicht achtet. Ebenso wenig zahlreiche andere Gesetze, einschließlich unseres Grundgesetzes. Wir sind kein souveräner Staat – Deutschland ist bis heute ein besetztes Land. Die Bundesregierung eine von den Aliierten eingesetzte Verwaltung in den Wirtschafts-/ Besatzungszonen (Art. 133 GG). Die BRD ist ein künstliches Konstrukt – eine verdeckte Diktatur. Denn sie verwaltet uns im Auftrag der USA und simuliert, ein Staat zu sein. So sind auch wir Deutschen nicht souverän. Alles ist eine große Farce – wir werden getäuscht, belogen und manipuliert. Verwirrt und kontrolliert. Auf ganzer Linie. Es ist eine Kontrolle durch Manipulation unseres Bewusstseins auf höchst perfide Art – durch die Politik und die Medien. Insbesondere durchs Fernsehen.

Die wirklich wichtigen Neuigkeiten bekommen wir nicht zu sehen, nicht zu hören und nicht zu lesen. Die Medien halten wichtige Informationen zurück und werden selbst unterdrückt/kontrolliert. Unsere Regierung schützt uns nicht, im Gegenteil: setzt uns erheblichen Gefahren aus. Und das Volk sitzt auf dem Sofa – die Glotze an, die Bierflasche in der einen, die Chips-Tüte in der anderen Hand … Nichtsahnend, gutgläubig, gleichgültig …

Die „Spirituellen“ sitzen auf ihren Yogakissen – und machen oft nichts anderes. Ihre Ego-Spiele und Manipulationen sind nur subtiler – halt auf „gehobenem Niveau“. Mit Gottes Segen, versteht sich. Und sie trinken Tee. Hinzu kommt der Alkohol – die Volksdroge Nummer eins. Und all die anderen Drogen, mit denen sich Viele in unserer Gesellschaft betäuben, ihren Geist benebeln … Weil sie dieses System nicht ertragen? Dabei ist nichts schädlicher für unsere klare Wahrnehmung als die Massenmedien und die Drogen. Und nichts wichtiger in dieser Zeit als unsere klare Wahrnehmung.

Mainstream-Zeitungen, -Fernsehen und -Radio sind Garant für Volksverdummung. Und wollen und sollen Angst, Chaos und Verwirrung im Volk schüren. Denn so sind die Menschen manipulier- und kontrollierbar. Wir sollen nicht sehen und nicht wissen. Wir sollen schlafen. Und die Masse tut das noch immer. Mangelnde Information macht Angst. Angst wiederum führt zu Macht- und Kontrollthemen. So beginnt der elende Kreislauf … So funktionieren kranke Systeme … Von jeher. Das Patriarchat durchwirkt viele Gesellschaften und Systeme noch zutiefst. Macht, Gier und Anerkennung sind hier die wesentlichen Werte und Motivatoren. Darunterliegend immer die Angst. Die nur eine falsche Wahrnehmung ist …

Und nun? Bricht alles zusammen?

Dank der mächtigen Energieschübe im September bekommt Deutschland (und Europa) die Chance aufzuwachen. Von der Illusion zur Wahrheit zu erwachen. Und tatsächlich, die Menschen beginnen zu hinterfragen … Auch wütend zu werden auf unsere Regierung. Das ist gesund … und berechtigt … Kann sich bei unbewusstem Geist aber auch zerstörerisch auswirken … Zum Aufwachen brauchte es leider die Flüchtlingskrise – welche den riesigen Schatten unseres Landes (und Europas) zeigt: Unsere mangelnden Grenzen (diese grenzenlose Öffnung: Tausende von Menschen wurden ohne Kontrolle ins Land gelassen, darunter zahlreiche IS-Schläfer). Unsere mangelnde Souveränität (eigenständig entscheiden zu können, was für unser Land richtig und wichtig ist – es ist eine gelenkte Flüchtlingspolitik der Elite mit dem Ziel des Chaos, des Kriegs; die „Refugees Welcome“-Einladungen nach Deutschland über Twitter z.B. kamen überwiegend aus England und den USA…). Unsere mangelnde Freiheit (wir sind lediglich ein ausführendes Organ der USA – weisungsgebunden/ hörig). Und nur Wenige fragen nach den Ursachen dieser Krise: Unsere Waffenlieferungen und die NATO-Kriege – vor allem über die US-Base Ramstein und Stuttgart in Deutschland ausgeführt … Wir lassen das zu – womit Art. 26 Abs. 1 GG erfüllt ist.

Deutschland versinkt im Flüchtlingschaos … – nichts ist mehr unter Kontrolle. Auch das wird uns verschwiegen. Ebenso, dass Gewalt und Vergewaltigungen zunehmen. Deutschland – das Herz Europas, das eine Vorbildfunktion haben sollte. Deutschland – das mit den längst überfälligen Friedensverhandlungen eine so wichtige Rolle für den Weltfrieden einnimmt. Und als BRD-GmbH nicht einmal befugt ist, über Friedensverträge zu verhandeln. Was machen wir nun? Was ist die Lösung? Wir könnten wählen, mutig und klug zu sein:

Indem wir uns nicht mehr manipulieren lassen. Indem wir uns nicht mehr anpassen. Stattdessen ehrlich auf uns und unsere Welt schauen – auf die kleine und auf die große Welt. Und den Missbrauch und den Verrat erkennen. Indem wir auch alternative Nachrichtenkanäle nutzen, um neue Informationsquellen zu haben. Um uns dann eine eigene Meinung zu bilden. Und was sich zunehmend bei unserer Regierung und in der Welt zeigt und offenbar werden wird, finden wir ebenso in kleineren Systemen: In Unternehmen, Behörden, Teams; selbst in Familien, Ehen, Partnerschaften, Freundschaften … Die Machtspiele toben fast überall – im Hinter- und Untergrund. Egal, welch schönes Etikett das System/der Mensch trägt – im Gegenteil, je heiliger der Schein … Und Viele wissen nicht einmal, was sie tun …

WIR ALLE sind zu angepassten Schafen geworden, die in einer riesigen Blase der Illusion leben. Noch immer der Illusion der Angst erlegen – die uns in all diese Ego-Spiele hineintreibt, die uns all das mit machen lässt. Diese falschen Rollen spielen lässt – weit von unserem wahren Wesen entfernt … Und wer das Spiel nicht mitmacht – wer sieht und benennt – muss häufig büßen. Manchmal gar vernichtet werden … Das ist heute noch genauso wie im Patriarchat. Noch ist es so.

Hier geht es nicht um Schuld. Die gibt es gar nicht. Die wurde/wird uns nur von denjenigen eingeredet, die uns gefügig machen woll(t)en. Es geht um unsere FREIHEIT – als Land und als Mensch. Doch zugegeben – nicht jeder möchte frei sein … Es geht um unsere VERANTWORTUNG. Doch zugegeben – die möchte auch nicht jeder haben … Und es geht darum, zu erkennen, dass wir die Ereignisse in unserem Leben selbst kreieren, mit unserem freien Willen: Durch unser Denken, Fühlen und Handeln. Bewusst oder unbewusst – entsprechend unserem Entwicklungsstand. Somit geschieht nichts zufällig. Das ist wirklich wichtig, zu verstehen. Denn es ist die tiefste Grundregel auf diesem Planeten (die uns ebenfalls vorenthalten wurde): Unsere Gedanken erschaffen unsere Wirklichkeit und damit unsere Erfahrungen. In jedem Moment.

Dazu gehören auch unsere Glaubenssätze, die die Basis unserer Gedanken bilden. Erst im Verstehen und (Er-)Leben dieser Regel sind wir in der Lage, aus den alten Täter-Opfer-Geschichten auszusteigen, aus den Dramen … Sind wir in der Lage zu erkennen, dass wir an all dem, was in der Welt geschieht, MITBETEILIGT sind … Können wir erkennen, in welcher Schmerz-Spirale auch die „Täter“ sitzen, die immer zugleich „Opfer“ sind … Können wir von der Ohnmacht in die Selbstermächtigung kommen … Und dürfen erleben, welch enorme Kraft unser Geist und unser Herz haben …

Was ist also die Lösung? Aufwachen! Die Zusammenhänge durchschauen! Handeln! Finde ich. Werden wir (wieder) unser eigener Souverän! Mutti wird uns nicht schützen … Geben wir unsere Macht nicht mehr ab (die positive, konstruktive Gestaltungsmacht). Weder als Volk. Noch persönlich: Niemand weiß besser als DU SELBST, was gut für Dich ist! Finde es heraus – dank Deiner Wahrnehmung. Und hab den Mut, es auch zu LEBEN. Finde heraus, wer Du bist. Und hab den Mut, auch Du selbst zu SEIN! Auch für mich war und ist dies ein langer Weg … Auf dem wir unweigerlich unseren Ängsten, unserem Schmerz, unserer Trauer begegnen – unserem Schatten … Und mit dem Wissen darum, dass unsere Welt das Ergebnis unserer Gedanken ist, dürfen wir auch lernen, jedem seine Erfahrungen zu lassen. Jeden nach seiner Musik tanzen zu lassen, die er gerade braucht … Ohne Wertung. Dabei zwar mit zu fühlen, aber nicht mit zu leiden. Denn jeder wählt sein Schicksal selbst. Auch Krankheit und Flucht … Und kann in jeder Sekunde neu wählen, sich um entscheiden.

So dürfen wir alles, was wir von uns und unserer Regierung geglaubt haben, vergessen und tief auf den Grund unseres Seins tauchen. Um neu zu schauen, uns neu zu gebären. Als Mensch und als Land. Der Wahrheit ins Auge sehen. Unseren Schatten annehmen und in Licht wandeln … Und in der Folge in unsere ganze Kraft kommen! Seid mutig und neugierig. Auf Euch selbst – auf den Menschen, der Ihr sein könnt. Auf das Land, das wir sein können. Auf die Welt, die wir sein können. Und das müssen wir jetzt auch, denn noch mal: Unsere Regierung wird uns nicht schützen. Die haben ganz andere Sachen vor … Wir dürfen das selbst in die Hand nehmen. Uns für die Souveränität und Freiheit unseres Landes einsetzen.

– aus der Passivität und Ohnmacht raus in die Selbstverantwortung und Selbstermächtigung hinein, z.B. gem. Art. 20 Abs. 4 GG: Wir haben das Recht zum Widerstand. Der Tatbestand ist erfüllt: Kontrollierte Medien, die ihrer Aufgabe als 4. Gewalt nicht nachkommen – nämlich die Regierung kritisch zu hinterfragen. Wie sieht Euer Widerstand aus? Natürlich braucht es einen friedlichen Widerstand. Lassen wir uns nicht mehr in die alten dualen Spiele hineinziehen. Sondern wählen einen neuen Weg – im Sinne des Einheitsbewusstseins und der Liebe. Was würde die Liebe jetzt tun? Sie würde die wahren Kriegsflüchtlinge sicherlich aufnehmen.

Doch würde sie auch Grenzen setzen. Sich ihres Reviers bewusst sein und dieses schützen. Sie würde aus dem Herzen heraus gestalten und handeln … Vereint, klar, eindringlich. Und statt nach „Schuldigen“ zu suchen, würde sie nach den Ursachen fragen: Wie konnte es erneut dazu kommen? Liebe heißt auch Nüchternheit. Vor allem aber Wahrhaftigkeit …

Unsere Regierung müsste sich also dringlich um ihre und unsere Souveränität kümmern. Sich aus den anglo-amerikanischen Abhängigkeiten und Verstrickungen befreien. Ich glaube nicht, dass sie das tun wird … So müssen wir bei uns anfangen: Selbst souverän werden! Uns vom Sofa erheben. Oder vom Yogakissen. Unsere innere Autorität entwickeln/entfalten. Und auf diesem Wege, der Neuen Zeit entsprechend: Von Denkenden zu Wahrnehmenden werden … Über unsere 5 Sinne hinaus … Nutzen wir unsere Gefühle als neues Sinnesorgan – zur erweiterten Wahrnehmung. Denn unsere Gefühle führen uns zur Wahrheit.

Wenn Ihr mit klarer Wahrnehmung um Euch herum und in die Welt schaut – wie fühlt sich das an für Euch? Trauen wir unserer Wahrnehmung … Und nutzen die Fülle an Informationen, die wir in unserer Seele und überall um uns herum finden. Das Leben spricht zu uns – unentwegt. Fangen wir an, mit dem Herzen zu sehen und zu hören. Dann wissen wir auch, was jetzt zu tun ist …

Für manche sind einige meiner Gedanken vielleicht neu, fremd, empörend … Widersprecht, hinterfragt, denkt quer. Informiert Euch. Dies ist meine Meinung. Ich würde hier lieber über Anderes schreiben … Was in unserem Land geschieht ist Propaganda vom Feinsten, wie wir sie aus der Geschichte kennen. Nur mit den heutigen Medien und den heutigen Regierungen gefährlicher. Es nützt nichts, weiter die Augen zu verschließen … Realitätssinn, ein gesundes, kritisches Urteilsvermögen, wie auch eine klare Wahrnehmung sind jetzt wichtig. Ebenso unser Handeln. Denn es geht um nichts Geringeres als um den Weltfrieden.

Schaut tief, seht wirklich hin … Auch auf all das Schöne und die Chance, die in dieser Zeit liegt. DAS GÖTTLICHE IST IN ALLEM: Im Duft einer Blume, in strahlenden Kinderaugen, in der Wärme der Sonne, im Rauschen des Meeres, in einer Neugeburt, in einem Kuss … Selbst in all dem Dunklen. Folgt Eurer eigenen, inneren Führung – aus dem Herzen heraus. Egal, was Andere dazu sagen. Das ist wahre Souveränität.

Quelle und weiter: http://quer-denken.tv/index.php/1822-sternenschau-die-ruhe-vor-dem-sturm

**************************************

Der Vollmond am 27. Oktober 2015

Eine große Schwere liegt über dem Land, die energetisch nicht gut zu ertragen ist. Zuviel wurde verdrängt, nicht ausgesprochen, darf nicht geschrieben werden. Irgendwann muß der Knoten platzen, das Geschehen in Bewegung kommen.

Die Lage ist gelinde gesagt katastrophal. Da wurden den Flüchtlingen Versprechen gemacht, die hier überhaupt nicht einzuhalten sind, und konfrontiert mit Zeltstädten und den langen Prozeduren für die Aufnahme, sind sie entsprechend frustriert. Ihr Strom reißt nicht ab, und geht eine Grenze zu, schiebt sich ihr Troß mühsam durch das nächste Land. Es gibt weder Einigkeit noch Konsens in der EU, und an dieser Frage wird deutlich, daß die viel beschworene Europäische Union eine Lüge ist.

Indessen sind die Hilfskapazitäten bald ausgeschöpft, materiell wie personell, und es droht die Ordnung zusammenzubrechen, einfach weil die Polizei schon total verheizt und erschöpft ist. Da stellt sich die Frage, ob auch dieses absichtlich geschieht.

Mit Hinweisen zu AT, CH, FL
Dabei wird das nicht offiziell gesagt, geschweige von den Medien aufgegriffen, nur die Polizei-Gewerkschaft hat eine Warnung auf ihrer Website herausgegeben:
Brandenburger Polizei vor dem Kollaps?! (Presseerklärung der GdP)
http://www.gdp.de/gdp/gdpbra.nsf/id/pe_kollaps

Das heißt, auf beiden Seiten entsteht Zorn: bei den Flüchtlingen sowie auch in der Bevölkerung – gewollt und geplant, um einen Bürgerkrieg zu provozieren. Die Politik hingegen legt nun echt die Sahnestückchen von Fehlentscheidungen hin: nachdem die Kanzlerin seit Wochen sagt, die Flüchtlinge bleiben willkommen, rudert sie nun zurück, nachdem sie offensichtlich Dampf von allen Seiten bekommen hat. Sie hat dann aber Erdogan gebeten, die Flüchtlinge zurückzunehmen – man stelle sich das mal vor!

Ein unglaubliches Geschachere um traumatisierte Menschen, ich meine die echten Kriegs- flüchtlinge. Die sollen nun wieder in türkische Lager gesteckt werden. Präsident Erdogan verlangt dafür – außer den 3 Milliarden €, daß die EU seinen Krieg gegen die PKK unter- stützt. Ein ebenso unmögliches Ansinnen, da er generell gegen die Kurden vorgeht und nicht nur gegen die PKK. Erdogan spielt ein ganz gefährliches Spiel, zwischen US- und eigenen Interessen. Und die Kanzlerin verspricht ihm das Blaue vom Himmel – die EU- Beitrittsgespräche wieder aufzunehmen, Visa-Erleichterungen und wer weiß was noch:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/19/abfuhr-fuer-merkel-tuerkei-will-kein-fluechtlings-kz-werden/

Der Autor Daniel Prinz („Wenn das die Deutschen wüßten“) hat eine sehr gute Zusammenfassung der Lage beschrieben, und was uns bevorsteht:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/daniel-prinz/inszeniertes-migrantenchaos-von-der-toleranz-in-die-diktatur-.html

Auch hier sind interessante Hintergründe zu erfahren, über die bewußte Steuerung der Migranten:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/friederike-beck/wie-das-big-money-die-migrationskorridore-nach-europa-steuert-teil-i-die-international-migration.html

Wir wissen inzwischen, daß es einen Plan der Eliten gibt, Europa und vor allem den deutsch-sprachigen Raum von innen her zu zerstören. Die dekadenten ‚Demokratien‘ sollen abgeschafft, und dafür Monarchien installiert werden. Dafür wird bewußt das Risiko eingegangen, daß womöglich Tausende dabei umkommen! Alles wird inszeniert, um die Politik und Medien zu diskreditieren. Das hätte man auch anders haben können – ich glaube, viele Bürger würden die Politiker freiwillig verschenken – falls sie jemand haben möchte, was bezweifelt werden darf.

Diesen Plan, den W. Eichelburg beschreibt, stammt natürlich aus Elitekreisen, welche die bisherige Macht darstellen. Er glaubt außerdem, daß dann die großen Goldbesitzer auch noch geadelt werden, was ja eigentlich eine genauso dekadente Überzeugung ist. Doch so, wie er sich das vorstellt, wird es auch nicht laufen, jedenfalls nicht lange:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/56143-ihr-muesst-weg

Denn er hat die Lichtseite nicht auf dem Plan, die gerade die großen Veränderungen vorantreibt:
http://transinformation.net/der-galaktische-stellvertreter-krieg-in-syrien/
Benjamin Fulford vom 20.10.:
http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/

Hier gibt es Hinweise, daß Putin höchstwahrscheinlich für die Lichtseite tätig ist. Wer dennoch zweifelt, mag es im Herzen prüfen, denn nur dort erfahren wir die Wahrheit:
http://transinformation.net/verwendet-russland-im-syrienkrieg-waffen-die-mit-ausserirdischer-hilfe-entwickelt-wurden/

SP = Spiegelpunkt

Vollmond 27.10.15 für Deutschland

Die Lage wird nun ernst. Es geht im Vollmond um die öffentliche Ordnung (Steinbock-AC, Saturn H1 in 10), und es kann gut sein, daß im gleichen Zug strengere Gesetze erlassen werden, wie die Einschränkung von Freiheiten. Die alte Macht mit ihren Handlangern der Regierung versucht nochmal richtig Druck auszuüben (Skorpion-MC), aber es wird ihr nicht besonders gelingen, denn ihr Geschrei verpufft bereits im Nirvana (Pluto H10 in 12). Dabei können auch die Geheimdienste unter Druck geraten, und noch eine Möglichkeit ist, daß die Regierung zurücktreten muß, oder sich einige von ihnen heimlich absetzen. Viel Verrat wird zutage gefördert (Ixion + Pholus in 11), und die Wahrheit kommt nun auch bei den Ordnungskräften an (Jupiter H12 in 8). Diese haben im- mer noch heimliche Order, nichts nach draußen dringen zu lassen (Pluto Qu. Merkur H8), aber es sammeln sich auch viele gute Kräfte (Venus-Jupiter in 8), doch sie sollten nicht zu gutmütig sein. Es können jetzt Angriffe erfolgen, draußen auf den Straßen, in der näheren Umgebung (Widder in 3), und diese Angriffe gelten schon auch den Ordnungshütern (Mars H3 in 8), aber es dürften auch enorm viele sexuelle Übergriffe stattfinden (Mars Konj. Venus-Jupiter, im SP Lilith), die in ihrem Moment der Überraschung auch noch erfolgreich sind.

Dieses Geschehen verursacht großen Schmerz (Chiron in 2 Opp. Venus-Mars-Jupiter). Die Medien feuern jetzt auch ihr Pulver ab, fragt sich nur in welche Richtung. Es entsteht eine Krise, in der plötzlich die Sicherheit aufgehoben wird (Uranus in 2) und man draußen mit Überfällen rechnen muß (Uranus 150° Venus-Mars-Jupiter). Eine weitere Krise besteht darin, daß ein großer Teil des Volkes auf die öffentlichen Gesetze hören wird (Mond 150° Saturn). In beiden Fällen brauchen wir eine ganz eigene kreative Lösung, die uns niemand vorgeben kann oder darf.

Denn es brodelt natürlich überall, der Befreiungswunsch ist groß (Wassermann einge- schlossen in 1), aber noch wird der wichtige Befreiungsimpuls herunter geschluckt (Uranus in 2). Es gibt keine Grenzen mehr, alles ist total durchlässig (Fische in 2), und die ‚Herde‘ fühlt sich nicht mehr sicher. Doch wenn sich niemand mehr heraus traut, dann geht auch niemand mehr zur Arbeit (also hoffentlich), und das kann natürlich die Wirtschaft sehr ins Wanken bringen oder auch lahmlegen. Je nachdem, wie heftig es wird. Es gibt Momente, da würde ich wirklich lieber was anderes verkünden, oder hoffen daß ich mich irre…

Im Land findet jedenfalls ein ungeheurer Mißbrauch statt (Sedna auf Fixstern Algol am IC). Wenn die Medien nicht mitspielen sollten, dann sind wir als Volk völlig auf uns allein gestellt – aber irgendeinen Budenzauber werden sie schon veranstalten, denn sie greifen auch an (Widder in 3). Alles was gut und schön ist an der Liebe, am Nationalempfinden des Volkes (Mars Konj. Venus H4), an Freiheit und Wahrheit (Mars Konj. Jupiter H12 + H11) wird angegriffen.

So bleibt uns die Revolution wohl vorerst im Halse stecken, wie ich befürchtet habe. Es wird eine Weile dauern, bis sich die Kräfte wieder sammeln, nachdem sie sich vom ersten Schrecken erholt haben. Der Vollmond selbst aktiviert die Häuser 3-9, also ist es wichtig, sich zu Wort zu melden und unbedingt die Meinung zu sagen. Es kann nicht schaden, zu dokumentieren was geschieht, weil es nochmal wichtig werden wird – später, in entsprechenden Gerichtsprozessen. Die Ordnung ist dabei, nach und nach in sich zusammenzu- brechen (Saturn Qu. Neptun am 26.11.).

Sorge bitte jeder gut vor, geht nicht in die Dualität, Kämpfe gegen das System sind sinnlos, es bricht nun von allein zusammen. Kümmert euch um eure Sicherheit, das ist absolut vor- rangig. Das heißt natürlich auch, die Kinder im Fall der Fälle nicht zur Schule zu schicken, und sich auf der Arbeit notfalls krank zu melden. Jeder muß nun ganz auf die inneren Impulse vertrauen, und was euer Herz euch sagt.

Dies ist die Bewährungsprobe für den deutsch-sprachigen Raum, endlich aufzuwachen und sich zu erheben, wenn die Zeit gekommen ist.
*

Schweiz

Vollmond 27.10.15 für die Schweiz

Wir können sehen, daß sich für die Schweiz nicht allzu große Unter- schiede zu DE ergeben. Der AC ist gleich, nur die MC-Achse ist etwas verschoben. Ich vermute, daß es bei euch nicht gar so heftig ausfallen wird, weil das IC doch etwas weiter von Sedna entfernt steht, also von dem Missbrauchs-Geschehen. Es könnte aber sein, daß evtl. ein Militäreinsatz im Ausland angesagt, oder es einem ausländischen Kom- mando unterstellt wird (Merkur H8 in 9). Auch dort wird es Befehle geben vom Geheimdienst (Pluto in 12 Qu. Merkur H8). Die ‚Überraschungen‘ beziehen sich mehr auf die Medien, die hier deutlich offener agieren dürften als in DE (Uranus in 3).

Ein weiterer Unterschied ist, daß der bisher zu offene Umgang mit Finanzen – mehr auf die Banken bezogen – demnächst eine Reduzierung erfahren könnte (Saturn Qu. Neptun in 2). Es betrifft auch die Grenzen, die hier ebenfalls zu offen sind, aber spätestens Ende November geschlossen werden dürften. Doch falls es in DE einen Zusammenbruch der Wirtschaft geben sollte, wird man das natürlich auch in der Schweiz merken.

Österreich

Vollmond 27.10.15 für Österreich

Hier sehen wir, daß beide Achsen verschoben sind, aber immer mit dem gleichen Grundthema. Auch hier wird der Missbrauch sehr hoch liegen, es ist besondere Vorsicht geboten (IC exakt auf Sedna/ Algol). Es wird nicht soviel Wahrheit nach außen kommen, sie wird noch stark unterdrückt (Steinbock in 12).

Was mir jetzt erst ins Auge fällt 😉 die kosmischen Gesetze der Göttin spielen jetzt eine große Rolle, also grundsätzlich für alle, aber in Österreich scheinen sie eine besondere Rolle zu spielen (Ceres am AC, Opp. Varuna am DC). Die Göttin (Ceres) befindet sich genau im Übergang vom Alten ins Neue (Steinbock → Wassermann), und wir können gespannt sein, wie sich das äußert. Grundsätzlich gilt, besonders auch alle Mütter zu schützen – sie sind ja der tragende Pfeiler der Gesellschaft.

Alles andere für DE Gesagte gilt aber auch für AT und CH. Die Unterschiede sind nur graduell.

Liechtenstein

Vollmond für Liechtenstein

Gerade wurde ich noch gebeten, einen Satz zu Liechtenstein zu schreiben – das ist eine Ausnahme. Nur ich kann das nicht für alle EU-Länder machen, ich bitte um Verständnis. Ihr braucht ja nur das Datum + Uhrzeit auf die Landeshauptstadt zu berechnen, geht alles bei astro.com -> Gratishoroskope -> erweiterte Grafikauswahl.

Die Unterschiede für Liechtenstein sind minimal. Einerseits trifft das Meiste für DE Gesagte zu, andererseits fällt es nicht ganz so heftig aus, ähnlich wie für die Schweiz. Aber sicher ist man dort auch nicht, und finanziell wird es dort auch Probleme geben, wie für alle etwa ab Ende November.

Viel Glück uns allen und seid beschützt!

Venus, Mars und Jupiter

Die Konjunktionen von Jupiter mit Mars und Venus

Diese drei Planeten bilden jetzt kurz hintereinander eine 3fache Konjunktion, die relativ selten vorkommt, alle paar Jahre einmal, sie ist diesmal recht komplex und nicht so ganz ohne, und wir schauen uns zwei Konjunktionen etwas genauer an.
Die Vertreibung aus dem Paradies © Marc Chagall

Die Konstellation hat einen längeren Vorlauf, nämlich die beiden vorangegange- nen Venus-Mars Konjunktionen in diesem Jahr (siehe im Archiv). So hatte die 1. Konjunktion vom 22.02. auf 2° Widder bereits angesagt, daß es in dem ganzen Prozeß um Befreiung aus der Anpassung geht, was auch mit starken Erschütterungen einhergehen kann. Die 2. Konjunktion vom 1.09. auf 15° Löwe mit der rückläufigen Venus deutete wieder das Befreiungsthema an, aber auch schon den großen Verrat im Land, und wiederum eine Erschütterung (Mond-Uranus).

Die 3. und erstmal abschließende Konjunktion am 3.11. auf 24° Jungfrau wird uns das vor- läufige Ergebnis mitteilen, was geschieht, wenn wir uns nicht befreien. Doch bevor dies eintritt, wird es wichtig, die ganze Dynamik dahinter zu verstehen.

Venus, Mars und Jupiter stehen für ganz wichtige Archetypen:

Venus-Aphrodite als Herrscherin in der Waage für die Liebe, sie ist die weibliche Anima, die den männlichen Mars anzieht, und ihm all ihre Liebe entgegenbringt. Doch Aphrodite, aus dem Meeresschaum geboren, spiegelt uns direkt die göttliche Wahrheit (Spiegelung von Fische + Waage). Sie zeigt uns die Gestaltwerdung des Menschen, der seine Bestimmung angenommen hat, in einem göttlichen Ebenbild.

Als Herrscherin im Stier steht Venus-Gaia für die Erdenschöpfung und alle Materie. Wobei man unterscheiden kann zwischen der Stier-Venus, wo es um Haben-wollen geht, und ihre göttliche Entspre- chung Gaia, die bedingungslos gibt. Die Stier-Venus sammelt Besitz für sich selbst oder den Clan, sie glaubt sie braucht dies für ihre Sicherheit. Da werden Zäune um den Besitz gebaut und ver- teidigt, denn es geht auch um Grenzen. Wem das nicht reicht, macht sich auf die Suche nach frem- den Ressourcen – und in dieser Besitz-haben-müssen-Matrix wird zumindest die westliche Welt noch gefangen gehalten, und somit jeder wahre Fortschritt ausgeschlossen.

Dies ist nur eine kurze Skizzierung der Qualitäten. Aber nicht jede Stier-Venus ist dem Besitz verfallen, und nicht jede Waage-Venus weiß um die Wahrheit der Liebe. Es ist wie immer ein Prozeß, indem wir durch alle Entwicklungsstadien gehen.

Bei Mars-Ares finden wir den männlichen Animus, der das Weibliche anzieht und begehrt. Mars ist die Kraft, die Stärke und Durchsetzung, und ein notwendiger Gegenpol zur empfangenden Liebe. Diese Kraft ist eine natürliche Aggressivität, die wir alle brauchen, um zu überleben, und sie ist nicht negativ, solange wir die Grenzen anderer respektieren. Allerdings wird sie von vielen recht negativ bewertet, ja sogar ausgeschlossen – aber dann ziehen wir sie von außen an. Es gilt dabei natürlich, diese Kraft zu zähmen und zu kultivie- ren, doch brauchen wir sie, wenn Gefahr droht zur Verteidigung. Wie bei jeder Qualität kann auch der Mars pervertiert sein, was sich in gezieltem Angriff äußert, das gilt für alle Erfahrungsebenen, also auch seelisch und geistig, religiös und spirituell.

In dieser Polarität von Venus und Mars wird das Geschlecht bestimmt, und die Identifikation mit männlich oder weiblich findet mit ca. 4-6 Jahren statt. Dabei ist es erheblich und entscheidend, in welcher Weise der gegengeschlechtliche Elternteil unsere Identität bejaht, oder auch nicht. Eine Identifikation mit dem anderen Geschlecht ist nach meinen langjährigen Beobachtungen eher dann gegeben, wenn keine Bejahung, sondern große Irritation stattfindet. Dies wird meist durch Uranus- und Neptun-Aspekte (Konjunktion, Quadrat, Opposition) auf die Venus bestätigt. Also es muß nicht so sein – aber die Wahrscheinlichkeit ist viel höher. Im Zusammenspiel von Venus und Mars drückt sich die Sexualität aus, die in ihrer höchsten Form der reinen Liebe zueinander und gemeinsamen Exstase die Möglichkeit hat, wenn die Kundalini befreit ist, Gott selbst zu schauen, bzw. zu erleben. Dies ist das große Geheimnis, das seit Jahrhunderten von den meisten Religionen unterdrückt wird, und woraus sie einen großen Teil ihrer Macht beziehen. Wo kämen wir da auch hin, ganz ohne Religion? 😉

Jupiter-Zeus, der Herrscher des Olymp und im Schützen, ist das Sinnbild für Großzügigkeit, für die Fülle des Lebens und der Freude. Aber wenn man seine großzügigen Gaben nicht wertschätzt, und ihm auf der Nase herumtanzt, kann er schon auch Blitze schleudern. Jupiter macht immer viel aus dem, was er antrifft, und das in jeder Hinsicht. Der letzte Jupiter-Artikel (es gibt jedes Jahr einen jeweils zum Zeichenwechsel) ausführlich:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/08/jupiter-ingress-jungfrau.html

Diese drei Qualitäten treffen nun also zusammen. Auf den ersten Blick scheint es so, daß es toll aussieht, denn Venus-Mars-Jupiter zusammen stehen für die Erfüllung in der Liebe. Ich sage es gleich: das mag für einige wenige Paare zutreffen, die all ihre Muster gelöst haben. In bestehenden Beziehungen können jetzt die ungelösten Muster aufbrechen, und zwar mit aller Macht, mit dem starken Wunsch nach Wahrheit, Veränderung und Freiheit.

Jupiter und Mars
Diese Konjunktion findet aktuell heute Nacht statt, auf 14° Jungfrau. Diese Kombination von Mars und Jupiter, von Animus, Kraft und Fülle, läßt darauf schließen, daß es momentan eine geballte Ladung an höchster männlicher Potenz auf dem Planeten gibt. Mars-Jupiter ist auch der ‚glückliche Schuß‘, und das nicht nur im Schützenverein. Diese Konstellation allein ist nicht unbedingt gefährlich, wohl aber im gesamten Zusammenhang, wobei es natürlich auch die momentanen Bedingungen hier zu berücksichtigen gilt.

SP = Spiegelpunkt, Qu. = Quadrat

Mars-Jupiter Konjunktion 18.10.2015

Im Radix geht es um das Leben an sich, und um unsere Sicherheit und Grenzen (Löwe in 1 + 2), und die beziehen sich auf Land und Volk, und die seelische Sicherheit (Sonne H1 + H2 in 4). Aber wir finden das Leben angegriffen, indem es plötzlich von außen konfrontiert wird (Uranus H7 am MC). Das Leben und die Grenzen werden plötzlich aufgehoben, manchmal auch mit Todesfolge (Uranus H8 Opp Sonne H2). Weitere Hinweise gibt uns das 5. Haus, als Entsprechung zum Leben. Es wird angegriffen (Mars Konj. Jupiter H5), das Leben wird auch massiv eingeschränkt, und zwar durch sehr erschwerte Bedingungen (Saturn H6 in 5, mit Pluto im Gepäck). Bitte schützt auch unbedingt die Kinder, also nicht mehr in die Schule schicken, sobald es losgeht oder ihr ein mulmiges Gefühl habt. Auch wenn sich das Volk noch sicher fühlt (Venus H4 in 2), so ist doch für viele eine unterschwellige Bedrohung zu spüren (Skorpion eingeschlossen in 4). Vielleicht wird man kaum nach draußen gehen können, und das bringt einige Komplikationen mit sich. Der einzige Vorteil: die Wahrheit, die das Volk so lange verdrängt hat, oder was ihm nicht zugänglich war, wird mit einem Schlag präsent sein (Mond H12 in 5). Gleichzeitig wird der ganze Verrat offenbar, in den wir nun hineingeraten, und er wird uns herausfordern, unsere bisherige Zurückhaltung dem System gegenüber aufzugeben, und erstmal das auszudrücken, was wir wirklich fühlen, und das ist ein großer Schmerz, wie unsere Ideale verraten wurden (Mond Konj. Ixion-Pholus-Pallas, alle Qu. Chiron).

Denn es werden jede Menge tätlicher Übergriffe stattfinden, und zwar plötzlich und von höherer Instanz befohlen (Widder in 10, Mars H10 in 2). Dazu gehört auch, daß die Regierung Wohnraum beschlagnahmen kann (Mars in 2), denn mit der neuen Gesetzgebung von Notstand ist das möglich (Venus Konj. Orcus in 2), und auch das ist Raub, wie er auch vielerorts bereits durch Asylanten stattfindet, indem sie ‚umsonst einkaufen‘. Weiter ist mit sexuellen Übergriffen zu rechnen (Venus-Mars-Jupiter in 2), die wahrscheinlich viel in Gruppen ablaufen (Merkur H11 + Lilith + Juno im SP zu Venus-Mars-Jupiter). Das alles unter Zwang (Pluto SP-Qu. Venus-Mars-Jupiter), und dem liegt ein Befehl zugrunde (Pluto Qu. Merkur + Lilith). Eine Perfidie höchsten Ranges wäre, wenn die Medien dann nicht berichten, was hier auch sichtbar ist (Merkur H3 + Lilith Qu. Pluto).

Jupiter und Venus
Diese Konjunktion findet mehrfach im Jahr statt, doch diesmal ist sie in der Gesamtkonstel- lation wichtig, diese kommende ist am 25.10. auf 15° Jungfrau. Eigentlich hatte ich sie ursprünglich herausgesucht, um mal was Schönes zu schreiben, und bin dann erst darüber gestolpert, was tatsächlich abgeht. Denn die Grundbedeutung von Venus-Jupiter ist die Erfüllung in der Liebe, und genau das wird angegriffen.

Venus-Jupiter Konjunktion 25.10.2015

Wir sehen, das Volk läuft jetzt in die Erschütterung hinein (Krebs-AC, Mond Konj. Uranus, Qu. Pluto). Der Angriff kommt plötzlich und aus heiterem Himmel (Widder in 11), und er wird das Volk im tiefsten Herzen treffen (Mars H11 am IC). Denn durch die zu erwartenden Vergewaltigungen in Gruppen werden zwar besonders die Frauen und Mädchen betroffen sein, aber es verletzt natürlich auch die Männer, vor allem wenn sie einem Schlägertrupp gegenüber stehen und nichts machen können. Dort, wo wir uns mit unserer Heimat geöffnet haben, andere willkommen heißen und sie sehr gut versorgt werden nach den Formalitäten; dort, wo wir so vertrauensselig waren (Venus-Jupiter am IC) – genau dort wird uns dieses Geschehen mitten im Herz verletzen. Und wir werden zutiefst aufgerüttelt dadurch. Denn natürlich wird das niemanden unberührt lassen, und vor allem viel Wut erzeugen. Dann wird auch ein Sturm der zumindest verbalen Entrüstung gegen die Regierung laut (Uranus in 10), die dann wohl Koffer packen kann, falls man sie läßt. Und ja, dies ist ein Krieg gegen unser Land.

Das ganze Drama wird Begleiterscheinungen haben: wenn es draußen so gefährlich wird, werden viele zuhause bleiben und die Arbeit schwänzen – das wäre zumindest klüger. Mal sehen, wie Deutschland mit einem situationsbedingten Generalstreik umgeht. Dann sind aber auch einige Infrastrukturen nicht mehr intakt, und es könnte auch zum Zusammen- bruch des normalen Lebens führen, wie auch der Regierung (Saturn Qu. Neptun H10, wird im Nov. exakt). Denn das Ergebnis ist die Auflösung der bisherigen Strukturen, und zurück bleibt erstmal sehr viel Schmerz (Chiron am MC).

Rückseitenspiegelung

Warum es diesmal ein Drama ist, und nicht wie andere Venus-Mars-Jupiter Konjunktionen einfach vorüber geht: weil wir über Monate und aktuell einen Uranus-Neptun-SP haben – erinnert euch an die ‚Zange‘, von der ich erzählte. Neptun steht für die Wahrheit, und Uranus für die Freiheit, und beides ist nicht gegeben, nicht in diesem Land. Es wird über die Rückseiten deutlich: die Rückseite von Neptun ist Mars, die von Uranus ist Venus. Wenn sich also eine Venus-Mars Konjunktion bildet, gleichzeitig zur Neptun-Uranus Konstellation, DANN wird es gefährlich. Dann ist der Mars sozusagen bombenscharf, umso mehr, durch den Spiegelpunkt zum Pluto. Es bleibt die ganze Zeit bis Mitte Dezember riskant.

So lege ich euch ans Herz, bleibt zuhause wenns losgeht, das Leben ist wichtiger als pünktlich zur Arbeit zu erscheinen – auch das haben wir Deutschen zu lernen. Es macht auch keinen Sinn, den großen Helden zu spielen, wenn man es mit einer Übermacht zu tun hat. Wir müssen schauen, wie lange es dauert, bis sich die jetzt schon erschöpfte Polizei und Bundeswehr von der Regierung lossagen und mit dem Volk aufstehen. Das kann einige Wochen dauern, schätze ich, weil die Angreifer erstmal den Überraschungsmoment auf ihrer Seite haben. Doch gehe ich davon aus, daß ein Aufstand kommen wird, der alle Ge- walttätigen wieder abschieben wird.

Bis dahin wünsche ich allen ein warmes Zuhause und genug zum Essen – ein Sack Kartoffeln im Keller, so wie früher, kann nicht schaden.

**********************************

Sturmwarnung für das Magnetfeld der Erde durch eintreffenden Sonnenwind

Liebe Lichtwesen,

wir haben zur Zeit ein riesiges coronales Loch, ch_strip.13.10.15was ca ein Drittel der Sonnenoberfläche ausmacht, welches zur Erde gerichtete ist, aus dem fortwährend ein Sonnenwind in Richtung der Erde entweicht. Das linke Bild könnt ihr unter dem LINK: http://spaceweather.com/

größer betrachten und den entsprechenden Text in English dazu lesen.

Dieser in Wellen eintreffende Sonnenwind ist weit stärker, als was hier von der “NASA” in den Bildern dargestellt ist, siehe die Bilder unter dem Link: http://www.n3kl.org/sun/noaa.html

https://einfachemeditationen2.files.wordpress.com/2015/10/current_c2-12-10-15gif.gif?w=690

Quelle und weiter: https://einfachemeditationen2.wordpress.com/2015/10/13/sturmwarnung-fuer-das-magnetfeld-durch-eintreffenden-sonnenwind/

******************************************************

Wenn ich mir diese Graphik anschaue, wundert es mich nicht mehr, warum es mich gestern schier von den Socken gehauen hat. Der Schwindel war dermaßen groß, daß ich sozusagen wahrnahm, wie sich mein Körper regelrecht „verschob“.

Vielleicht war genau das notwendig, um die Geschehnisse der vergangenen Tage vollständig für mich zu verarbeiten…

noaa_kp_3d.8.10.15.2

Hierzu neu eingestellt von Charlotte:

Die heutige Sturmwarnung für das Magnetfeld verschiebt uns aus der Angstmatrix !

*******************************************

BRD – Update

Es fühlt sich so an, als hätte jemand mit der Mondeklipse einen Schalter umgelegt. Vieles bricht nun auf, oder schlägt eine ganz neue Richtung ein, zumindest wird das in der neusten Verschiebung der Macht im Nahen Osten deutlich.

Ob das alles der Weisheit letzter Schluß ist, wie die Luftangriffe Russlands auf den IS, dürfte sich erst noch erweisen, denn neue Aktionen, mit rückläufigem Merkur begonnen, werden zumeist später revidiert, oder man überlegt es sich anders. Sehr spannend ist dabei die Entwicklung in Israel. Palästina bekam heute den Segen der UN, und durfte seine Flagge hochoffiziell vor der UN hissen. Das wäre vermutlich nicht möglich, wenn der israelische Einfluß dort noch groß wäre. Und das Bündnis Russland-Iran-China bringt eine ganz neue Gewichtung.

Die Schachfiguren der Weltpolitik werden wirkungsvoll verschoben, während Deutschland im Flüchtlingschaos versinkt. Das ist keine verantwortungsvolle Asylpolitik mehr, sondern das unkontrollierte Zulassen einer infiltrierten Invasion, die uns noch richtig aufrütteln wird.

Wir wissen inzwischen, daß es gelenkte Maßnahmen gab, die Flüchtlinge nach Deutschland ‚einzuladen‘. Natürlich steht außer Frage, daß den wahren Flüchtlingen aus Kriegsgebieten geholfen werden muß. Aber es wurden nun auch schon viele Leaks bekannt, daß tausende IS-Schläfer mit eingeschleust wurden, und diese Herrschaften werden uns noch lange beschäftigen. Sie reisen inzwischen unkontrolliert durchs Land, die Behörden sprechen von 290.000 nicht registrierten Flüchtlingen.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/30/bundesamt-ratlos-290-000-unregistrierte-fluechtlinge-in-deutschland/

Und es sind anscheinend hauptsächlich die Innenminister der Bundesländer, die sich darum kümmern, die die Last tragen alles zu organisieren, und vor allem die Bürgermeister, auf die nun eine hohe Verantwortung zu kommt.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/30/innenminister-saarland-ungeordnete-wilde-asyl-stroeme-durch-deutschland/

Eine weitere große Last liegt bei der Polizei:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/01/polizeigewerkschaft-zur-asyl-gewalt-die-oeffentlichkeit-erfaehrt-nur-einen-bruchteil/

Während der Bundesinnenminister de Maizière meint, alles sei ok, und der Verfassungs- schutz behauptet, keinerlei Hinweise auf eine Infiltration zu haben. Aber es dürfte seit langem bekannt sein, daß der VS bereits in vielen Angelegenheiten nicht die Wahrheit erzählt, also ist diesen Aussagen auch nicht zu trauen. Außerdem hat die Polizei selbst bereits mehrfach Container mit Waffen gefüllt bei den Flüchtlingslagern entdeckt und beschlagnahmt. Diese Container wurden von jemandem bestellt und geliefert – vielleicht kümmert sich der VS mal explizit darum, wie es möglich ist, mitten im Land einfach Waffen zu verteilen.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/30/verfassungsschutz-keine-hinweise-auf-terror-infiltration-in-deutschland/

Schauen wir, was sich gerade bei uns abspielt. Im MoFi-Artikel findet ihr eine Europakarte mit den Planetenlinien, die zeigen wo sich die Probleme konzentrieren (Saturnlinie). Die Deutungen beziehen sich auf das Horoskop der Wiedervereinigung, auf das künstliche Konstrukt der Firma BRD, und nicht auf Deutschland, welches sich im Zustand einer Art ruhender Geschäftsfähigkeit befindet – so etwa wie Dornröschen. Allerdings sollte der 100jährige Schlaf nun bald beendet sein.

SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum

BRD 03.10.1990

Im Radix der Wiedervereinigung sehen wir, daß die Mondeklipse knapp neben der Sonne stattfand, genauer gesagt zwischen Sonne und Venus. Somit sind wir direkt und körperlich betroffen (Sonne H1) genauso wie unser Revier (Sonne H2). Die Sonne, die auch für die Regierung steht, befindet sich selbst im Zeichen des Verrats und des Schmerzes (Nessus Konj. Sonne), was bedeutet, daß die ganze Story über wieder erlangte Souveränität eine Lüge ist. Die Venus steht für unsere Identität, insbesondere für unseren Friedenswillen (Venus H4 in Waage), und für unsere Freiheit (Venus H11), die ja nicht gegeben ist. In Beides funkt jetzt die Mondfinster- nis so richtig rein, also gibt es nun ein Revierproblem mit der berechtigten Befürchtung, daß der Frieden im Land gestört wird. Dabei liegt die Betonung auf der Kommunikationsachse Haus 3 und 9, in denen die Mondeklipse stattfand. Das spricht sozusagen genau den Mangel an, also daß es keine Regierung bisher geschafft hat, die wahren Bedürfnisse des Volkes nach außen zu kom- munizieren, wie zB uns die Wahrheit über die Lage Deutschlands zu sagen, geschweige denn in Friedensverhandlungen mit den Alliierten zu gehen. Aber letztendlich sind wir selbst verantwortlich, und wenn wir mitbekommen, daß die Regierung ihren Job nicht vernünftig macht, dann sind wir natürlich gefragt, das nachdrücklich anzumahnen – oder selbst tätig zu werden in Richtung Friedensverhandlungen. Nur da haben wir das Problem, daß die meisten Deutschen das gar nicht wissen, wegen mangelnder Aufklärung der kontrollierten Medien.

Wir werden jetzt aber deutlich wachgerüttelt (MoFi Qu. Uranus), und der ‚Wecker‘ kommt von außen (Wassermann in 7), so ist es im Prinzip 1990 schon festgelegt. Denn unsere Anpassung ist zu stark und kommt da allein nicht raus (Saturn H6 in 6), deshalb muß ein Weckruf von außen ertönen (Uranus H7 in 6). Das Unvermutete, die plötzliche Invasion, rüttelt an unserer Wahrnehmung (Uranus in 6), soweit sie nicht mit bayrischem Bier vernebelt ist. Und trotzdem wird alles getan, um die Wahrheit zu unterdrücken (Pluto tr Konj. Neptun).

In dem Artikel oben von der Polizei-Gewerkschaft wird gesagt, daß viele interne Machtkämpfe unter den Asylanten stattfinden, die nun auf engstem Raum in den Lagern leben, zum Teil traumatisiert, und zum Teil mit hoher Gewaltbereitschaft. Also ganz typische Täter-Opfer Problematik, wobei es schon abartig genug ist, daß es da einen Plan von außen gab, Terroristen hier einzuschleusen. Wer dafür verantwortlich ist, darum können wir uns später kümmern. Denn zuerst sind wir gefordert, für die Sicherheit zu sorgen.

Die ganze Angelegenheit wird nun eine hohe Herausforderung, die uns richtig durchschleudern kann, wie in einem Sturm (MoFi Qu. Uranus, SP-Qu. GZ). Das wird zwar heftig sein, aber anscheinend brauchen wir so einen Anstoß, um aus dem langen Schlaf der falschen Anpassung aufzuwachen. Die Mondfinsternis stand auch im Spiegelpunkt-Quadrat zum Galaktischen Zentrum, und da es unseren Uranus betrifft, wird es uns kräftig schütteln.

Was sicher noch auf uns zukommt, sind die männlichen Bedürfnisse all der jungen Asy- lanten. Es soll schon einige Vergewaltigungen gegeben haben, liest man in Kommentaren, aber nicht in der Presse. Diese Risiken dürften sich in den nächsten Wochen verstärken, das werde ich noch in den nächsten Artikeln thematisieren, möchte euch aber jetzt schon sagen, daß es ab 20.10. riskant wird, als Frau allein unterwegs zu sein, besonders in den Städten. Schützt eure Mädchen und Frauen! Es bedeutet, daß die Männer die Einkäufe übernehmen, und alleinstehende Frauen sich besser genug Vorräte lagern. Im Zweifelsfall laßt euch krank schreiben, und schickt die Mädchen nicht in die Schulen. Die kritische Zeit ist vom 20.10. bis mind. 5.11., und dann müssen wir neu schauen, wie die Lage ist.

Die Kunst ist nun, in diesem Sturm, daß wir im Herzen zentriert bleiben! Das wird zugegeben nicht ganz einfach sein, aber notwendig, wenn wir da heil wieder rauskommen wollen. Natürlich wird es einen Sturm der Entrüstung geben, die Wut wird groß sein, und die Regierung wird die Schuld bekommen. Das ist auf der dualen Ebene auch verständlich. Aber wir können auch gewärtig sein, daß es ja die Absicht der Kabale ist, uns in diesem Chaos in einen Bürgerkrieg vom Feinsten reinzuziehen.

Wir können schimpfen um uns Luft zu machen, ja, nur empfehle ich, sich nicht in dieses duale Spiel hineinziehen zu lassen. Es kommen nun wieder ganz archaische Rollen zum Vorschein: die Mütter schützen die Kinder und kümmern sich um die Versorgung, und die Männer bilden Bürgerwehren, um Eindringlinge gemeinsam fernzuhalten. So wie es immer schon bei Bedrohungen gemacht wurde, und das ist auch gut so. Doch lasst euch nicht hinreißen, euch in Kämpfe zu verwickeln. Die Täter dingfest zu machen, übernehmen besser diejenigen, die es können und gelernt haben. Bis das klappt, können einige Wochen des Chaos vergehen, und je nachdem, wann die Ordnungskräfte nachhaltig eingreifen können. Leider ist dieses Chaos von den Eliten geplant, um ihre NWO durchzusetzen. Aber betrachtet es auch als wirkliche Chance, daß alle Bürger aufwachen!

Versucht nicht zu urteilen, denn auch die Täter sind Opfer, gefangen in ihrer eigenen Spi- rale des Schmerzes. Seid hoch wachsam in diesen Zeiten, schützt euch und eure Lieben, begebt euch in das Auge des Sturms – also in euer starkes Herz. Dort sind wir verbunden und in Sicherheit.

Der viel beschwörte sogenannte letzte Blutmond nähert sich, wobei in diesen Begriff viel zu viel hinein interpretiert wird. Er ist eine Mondeklipse wie andere auch, wobei sie natürlich jede auf ihre Art speziell sind.

Vor und während einer Finsternis steigen die Energien merklich an. Sie wirken kataklysmisch und uranisch, was bedeutet, daß sie ganz plötzlich etwas freisetzen können, was tief verborgen oder verschüttet war. Wenn also Voll- oder Neumond auf der Mondknotenachse stattfinden und somit eine Eklipse bilden, dann steht diese Energie auch in Korrelation mit der kollektiven Entwicklung. Und wenn sie uns persönlich berührt, auf einem Planeten oder einer Achse, dann kann sie auch bei uns persönlich viel anschieben, oder uns auf Mißstände aufmerksam machen.

Aber auch wenn keiner unserer Planeten aspektiert wird, sollte man trotzdem die Häuser beachten, in denen die Finsternis stattfindet, denn sie werden einer Generalreinigung unterzogen. Und da die Finsternis bei uns sichtbar ist, gilt das wohl auch für unser Land.

Es ist diesmal eine totale Mondeklipse, und sie ist nicht nur in DE sondern in ganz Mitteleuropa sichtbar, Afrika und westliches Asien, sowie Nord- und Südamerika. Meist sind diese Länder wo der Kernschatten verläuft, in irgendeiner Weise betroffen. Wer die Finsternis sehen möchte, muß hier jedoch früh aufstehen: 4h52 MESZ / 2h52 UT. Aber auch die Planetenlinien geben Auskunft, wo sich etwas besonders konzentriert. Hier ist die MoFi auf die Europakarte projiziert:

Europakarte MoFi 28.09.15 (click = größer)

und wir sehen, daß die Saturnlinie (braun) sich vertikal durch Deutschland zieht, bis hoch nach Dänemark und Norwegen, und bis runter durch Norditalien, Korsika, Sardinien und Tunesien. Dort auf der Saturnlinie kann überall Stau oder andere Probleme entstehen, und hier in DE entspricht das quasi dem Verlauf der Autobahn A7. Die größte Konzentration mit Flüchtlingen ist praktisch zwischen den schrägen Neptun- (blau) und Jupiterlinien (rosa), während Struktur-Zusammenbrüche auf der Kreuzung der Saturn- und Neptunlinie zu er- warten sind, also etwa der südwestdeutsche Raum nördlich der Grenze zu Schweiz und Österreich. In Island, Irland und Spanien, wo die grüne Venuslinie verläuft, scheint es sicher zu sein, während es entlang der roten Marslinie durch FR und GB zu Auseinandersetzungen kommen kann.

Dann hab ich noch eine Weltkarte vorbereitet, denn die eigentliche MoFi-Linie (Sonne- Mond) verläuft ganz woanders: im Grenzgebiet Alaska/ Canada, durch Brasilien, durch den Ural, Irak, Saudi-Arabien und Jemen, und im Osten verläuft sie entlang Wladiwostok, Osaka, Papua, Australien. Auch sollte man sich besser nicht auf den roten Marslinien aufhalten. Von einer Auswirkung haben wir schon gehört: das Unglück in Mekka S.-A.

Weltkarte MoFi 28.09.15 (click = größer)

Doch schauen wir, was sich hier bei uns abspielt. Ein russischer Analyst hat herausgefunden, daß die ‚Refugee-Welcome‘ Einladungen nach Deutschland über Twitter hauptsächlich aus GB und USA abgesendet wurden. Was soll uns das wohl sagen?
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/wer-lockt-auf-twitter-fluechtlinge-nach-deutschland-.html

Dann der Hammer schlechthin: die Bundeswehr wurde angewiesen, teilweise die Kasernen für Flüchtlinge zu räumen, die Soldaten schlafen nun in Zelten. Wie kann die Regierung nur so ein Sicherheitsrisiko eingehen? Sollte es zu einer ja scheinbar geplanten Bewaffnung der IS-Schläfer kommen, könnten sie mühelos aus den sicheren Kasernen unsere Soldaten im Zelt wegpusten. °!° Und wie kann der zuständige Kommandant dem zustimmen? Weil Uschi es befohlen hat? Das ist schon wieder ein Hochverrat! Es ist unfaßbar, und ich hoffe, die Bundeswehr hat einen Plan B:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/politik-hat-komplett-den-verstand-verloren-deutschland-uebergibt-kasernen-und-fliegerhorste-an-flu.html

Die nächste A-Karte ging an die Polizei, denn zum einen sind sie unterbesetzt und dem ganzen Ansturm nicht gewachsen, und sie wurden angewiesen, bei Delikten von Flücht- lingen nicht einzugreifen – man kann sich nur noch an den Kopf fassen, sie werden von der Politik total allein gelassen. Im Herbst Equinox hatte ich es auch schon gesehen, daß manipulativer Druck auf die Ordnungskräfte ausgeübt wird (Merkur H8 Qu. Pluto), und konnte es selbst kaum glauben. Aber es scheint entsprechenden Befehl zu geben – man nimmt den Menschen hier also bewußt den Schutz!
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/polizei-am-limit-aufgerieben-zwischen-linksextremen-und-der-fluechtlingskrise.html

Die Politikerin Aydan Özoguz drückt das Geschehen mit einer Arroganz aus, die schon schwer auszuhalten ist: es seien die Deutschen, die sich integrieren müßten, kündigt sie an, daß wir bald in einer Zeit leben werden, in der „das Zusammenleben täglich neu ausgehandelt werden müsse.“ Und, wer hat ihr denn eine neue Heimat gegeben?
https://buergerstimme.com/Design2/2015/09/aydan-oezoguz-prophezeit-deutschland-das-totale-chaos/

Dann diese schwachsinnige Provokation, die Luftwaffe voll beladen über Estland fliegen zu lassen, und Sahra Wagenknecht ist neben Willy Wimmer die Einzige, die sich aufregt:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/24/wagenknecht-zu-kampf-jets-ueber-baltikum-das-sind-brandgefaehrliche-kriegsspiele/

Der nächste Hochverrat – es sind viele heute – das BVerfG entscheidet mal so eben, daß die BW auch im Ausland eingesetzt werden kann, ohne den Bundestag zu fragen! Das ist eindeutig gegen das Grundgesetz, aber die machen scheinbar schon alle was sie wollen, und immer über das Volk hinweg:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/24/verfassungsgericht-bundeswehr-einsatz-im-ausland-ohne-bundestag-zulaessig/

Als ob dieser Haufen von Gesetzübertretungen noch kirchlichen Segen braucht, hier kommt er schon: der Marx – Erzbischof oder so – sagte allen Ernstes das hier: Wie in den Krisengebieten der Welt Vertreibung verhindert und Frieden gefördert werden könne – «darauf habe ich keine Antwort», sagte Marx. Ach nein? Wie wäre es damit, keine Kriege mehr zu führen? Jesus hilf!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/24/deutsche-bischoefe-gegen-obergrenze-bei-aufnahme-von-fluechtlingen/

Dann habe ich einen super guten Artikel gefunden, von einem Rudolf-Steiner-Kenner. Er beleuchtet das jetzige Geschehen aus Sicht der geistigen Entwicklungsgeschichte der Menschheit, und kommt zu dem Schluß, daß die Verbindung zwischen Deutschland und Russland aus bestimmten Gründen erfolgen MUSS, als notwendige Voraus- setzung, daß sich die ganze Menschheit weiterentwickeln kann. Ich glaube, das möchten unsere beiden Völker auch! Es geht dabei um die Weitergabe des geistigen Vermächtnisses der Deutschen (gemeint ist der ganze deutsch-sprachige Raum) an die Russen, die dann die 6. nach-atlantische Kulturepoche anführen werden. Geschieht das nicht, war’s das mit der Menschheit. Und daran wird endlich klar, WARUM die ‚Eliten‘ so darauf erpicht sind, das zu verhindern.
https://buergerstimme.com/Design2/2015/08/der-voelkermord-an-den-deutschen/

– Fortsetzung folgt –

Herbst Equinox 2015

Wir kommen jetzt in die wohl schwierigste Phase der Geburt in die Neue Zeit. Und wie das so ist bei einer Geburt, weil kaum jemand die ekstatische Variante kennenlernen konnte, wird das nicht ohne schmerzhafte Presswehen, nicht ohne Blut und Tränen abgehen.
© Daniel Holeman

Viele Ereignisstränge und chaotische Knoten laufen jetzt zusammen, und werden sich in den nächsten Wo- chen ihren eigenen Aus- druck suchen. Wie ich schon im Artikel Jupiter Opposition Neptun erzählte, steigen die Lichtschwingungen rapide an. Hinzu kommen die urani- schen Energien der beiden Eklipsen, die kataklysmisch wirken und tief Verdrängtes nach oben holen. Zeitlich sind wir genau dazwischen, und die kommende Mond- finsternis wird die Dinge auf den Punkt bringen.

Auch die Sonnenwenden haben ihre eigene hohe Schwingung, und im Herbst Equinox geht es um unsere Beziehungen, und unsere Fähigkeit zu Cooperation und Frieden. Dies ist jetzt eine sehr besondere Herausforderung für Deutschland, weil wir überhaupt keinen Friedensvertrag haben.

Dies ist eigentlich ein kostenpflichtiger Artikel. Ich veröffentliche ihn trotzdem, weil alle informiert sein sollen. Die Abonnenten bitte ich um Verständnis, er wird nicht versendet.
Es ist klar, daß uns eines Tages die Frage nach der Souveränität wieder einholt, die seit 70 Jahren im Raume steht, und seit 25 Jahren unter den Tisch fallengelassen wurde. Dort liegt sie herum, kaum einer sieht sie, nur wenige befassen sich mit den völkerrechtlichen Gegebenheiten, von Politikern wird sie verdrängt, und die Medien ignorieren sie. Hinzu kommt, daß die EU jedes Ansinnen von nationalen Angelegenheiten geradezu verdammt, ja die europäischen Völker am liebsten verquirlen möchte, sodaß keine Nation mehr er- kennbar ist.

Deutschland trägt eine besondere Verantwortung als das Herz Europas, es sollte eigentlich ein Vorbild und blühender Motor sein für Europa, Frieden und Cooperation zu wahren. Stattdessen wird aber von uns zugelassen, daß so gut wie alle Kriege über Ramstein und Stuttgart als wichtigste US-Basen und koordinierende Nato-Institutionen laufen. DAS KANN UND DARF NICHT SEIN!

Die jahrzehntelange Umerziehung über falsche und katastrophale Bildungspolitik hat leider Früchte getragen, ebenso die Beeinflussung der Massen mit Propaganda der Medien. Wir selbst sind ja erst in reiferen Jahren dahinter gekommen was wirklich läuft, dank dem Internet. Und nun wächst die Generation Smartphone heran, die man schon fragen muß, ob sie den Himmel beschreiben können – aber sie flüchten auch in die Welt der Apps, weil sie das System nicht ertragen.

Der Plan Europa zu übernehmen und zu destabilisieren, ist wohl an die 80 Jahre alt. Henry Paul beschreibt es wunderbar in diesem absolut lesenswerten Artikel:
http://www.contra-magazin.com/2015/09/fuer-die-one-world-der-usa-muss-europa-fallen/

Das heißt, wir befinden uns bereits in der Endphase dieser Pläne, alles massenpsy- chologisch genauestens abgestimmt. Wir sind gerade dabei, ihnen auf den Leim zu gehen – wenn wir nicht schleunigst Maßnahmen ergreifen, dies noch zu verhindern – das würde bedeuten, Art. 20 GG umzusetzen. Ich erlebe immer wieder, daß vielen jungen Leuten die wichtige Bedeutung dieses Artikels kaum bekannt ist – doch die Väter des Grundgesetzes, allen voran Carlo Schmid, haben genau gewußt, warum er unbedingt nötig war.

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, 
Art. 20

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Und wir sind jetzt voll in der Situation angekommen, in der es keine andere Möglichkeit mehr gibt, als den obigen Absatz 4 anzuwenden. Denn der Regierung ist mehrfacher Hochverrat nachzuweisen und hinzu kommt, daß die Gewaltenteilung nicht mehr funk- tioniert. Wir befinden uns bereits in einer verdeckten Diktatur, die zur Verwirrung aller ein demokratisches Gewand trägt. Die Justiz ist unterwandert von Erpressung*, darf nicht wirklich im Sinne der Deutschen entscheiden, sondern muß sich nach britischem Seerecht richten, und ist so gut wie nicht mehr handlungsfähig. Wenn Steuerfahnder an einem Fall dran sind**, wo höher Gestellte drin verwickelt sind, laufen sie Gefahr, zwangspsychia- trisiert zu werden – alles schon passiert. Unser Hoheitsrecht für Finanzen wurde an den ESM abgegeben – an ein Stück Papier! Diese Liste ließe sich noch lange fortführen.

* „Der Deutschland-Clan“ von Jürgen Roth
** http://www.politaia.org/geschichte-hidden-history/neuer-hvb-skandal-rudolf-schmenger-stoersender-tv/

All das sind jedoch keine Merkmale einer Demokratie. Die typisch deutsche Gutgläubigkeit wurde schamlos ausgenutzt, um fremde und dann noch kriegerische Ziele zu erreichen – und wir haben uns ausnutzen lassen. Da hat sich eine riesige Illusion aufgebaut, die selbst bei äußerst klugen Menschen vorherrscht – und jetzt fallen wir wieder darauf rein, indem die Flüchtlinge allesamt als hilfebedürftig von der Masse eingeschätzt werden.
http://quer-denken.tv/index.php/1712-muenchen-die-oeffentliche-sicherheit-kann-nicht-mehr-gewaehrleistet-werden

Das Erwachen wird diesmal gruselig, weil eben jetzt schon viele IS-Schläfer im Land sind, und die Eskalation geplant ist! Nicht von der Regierung geplant, aber ich vermute, daß das Kabinett vor kurzem eingeweiht wurde. Deshalb war Seehofer auch so geschockt. Unter den Schläfern befinden sich Blackwater-Söldner, die die Schläfer lenken werden. Stört euch nicht an der etwas rechten Seite, das ist jetzt egal – denn das was uns bevorsteht, duldet diese Einteilung von links und rechts nicht mehr, da müssen wir jetzt alle zusam- menstehen.
http://terragermania.com/2015/09/21/viele-migranten-sind-bezahlte-soeldner-deutsche-erwacht-teilen-teilen-teilen/

In Erfurt ist die Randale schon im vollen Gange, da wird hemmungslos auf ein Polizei- auto eingedroschen. Wir dürfen gespannt sein, welche Vollmachten die Polizei nun be- kommt, ich fürchte gar keine. Man kann nur hoffen, daß Polizei wie auch Bundeswehr den Notstand erkennen, und vernünftige Maßnahmen ergreifen können – notfalls auch ohne Anweisung der Regierung. Aber es ist eben auch die US-Army da – und die große Frage, auf welcher Seite sie steht – im Zweifelsfall auf ihrer eigenen.
http://kosmische-tagesschau.de/KT/Anhang/Max_Power_-_VID-20150918-WA000128192.mp4

Mit dieser ganzen Aktion ist zu befürchten, daß wir nun einen richtigen Bürgerkrieg bekommen. Der einzige Vorteil: Deutschland wird schlagartig wach.

SP = Spiegelpunkt

Herbst Equinox 2015

Im Herbst Equinox geht es für uns nun um ein Schattenthema (Skorpion-AC), und zwar um die bewußte Falschinformation von Medien (Pluto H1 in 3). Diese Propaganda von hilfsbedürftigen Flüchtlingen entlarvt sich gerade selbst, mit solchen Aktionen wie in Erfurt. Die Wahrheit wird unterdrückt (Pluto Qu. Merkur), und das Fatale dabei ist, daß anscheinend auch die Ordnungskräfte sich raushalten sollen (Pluto Qu. Merkur H8). So ist damit zu rechnen, daß die nächsten Wochen ziemlich heftig werden – ich hoffe ihr habt alle Vorräte genug, denn besonders in den Städten dürfte es nun auf den Straßen gefährlich werden. Wir erinnern uns aus den vorigen Artikeln: da steht noch die letzte von 3 Venus-Mars Konjunktionen aus (03.11. auf 23° Jungfrau), und bis dahin könnte es hier kriegerisch zugehen im Land. Das hängt natürlich von vielen Dingen ab, aber da die Aktionen der IS-Schläfer geplant sind, kommen wir an größeren Auseinandersetzungen nicht vorbei. Ebenso wird auch der gutmütigste Deutsche irgend- wann zornig, wenn seine Welt zerschlagen wird.

Meine Aussage daß es ab 22. gefährlich wird, hat sich nun leider bewahrheitet (Mars Qu. Saturn) und es steht zu befürchten, daß einige ihr Leben verlieren. Dann aber setzt eine große Welle der Bereinigung ein (Mars Opp. Neptun am 07.10., wirkt ab 04.), und die Anpassung in diesem Land wird Geschichte sein (Uranus H4 in 6), bis auf diejenigen, die zu schockiert sind, und davon wird es nicht Wenige geben.

Unsere Freiheit ist bedroht (Pluto Qu. Merkur H11), und zwar durch die eigenen Medien! Die eigentlich die sogenannte 4. Gewalt sein sollen, um die Regierung kritisch zu hinter- fragen. Der Zorn des Volkes wird sich entsprechend nicht nur gegen die Regierung, son- dern auch die Medien-Repräsentanten entladen (Mars H6 in 10, Qu. Saturn H3). Wir sollten uns nicht wundern, wenn ganz plötzlich viele von ihnen verschwinden.

Die grenzenlose Öffnung des Landes (Jupiter H2 Opp. Neptun) – die Frau Merkel zu verantworten hat, ebenso der Innenminister – erweist sich nun als fatal, da mit den IS- Schläfern quasi ein Trojanisches Pferd hineingelassen wurde (Pholus, Ixion, Pallas in 2, im SP zu Pluto). Es ist nicht mehr anders als ein unglaublicher Hochverrat anzusehen. Und wenn ihr protestiert, dann bitte auch gleich gegen die so unglaubliche Entscheidung der Regierung, hier neue US-Atombomben stationieren zu lassen:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/21/merkel-einverstanden-usa-stationieren-neue-atombomben-in-deutschland/

Da Merkur jetzt rückläufig ist, wird es eine Menge an Fehlentscheidungen aufzuarbeiten geben, was nicht leicht ist, da in der ersten Zeit mit Chaos zu rechnen ist. Doch neue Entscheidungen sind erst wieder ab 09.10. tragfähig (Merkur direkt auf 0° Waage). Der Merkur dreht also genau auf dem Herbst-Equinox um, und müßte dann alle Beziehungen neu regeln, vor allem die diplomatischen – und da müssen wir gut schauen, was sich bis dahin noch enthüllt. In der letzen Septemberwoche ist ja auch noch die UN-Vollversamm- lung in NY, und auch diese Zeit wird spannend, da wichtige Reden von Putin, Xi und dem Papst erwartet werden.

Es formieren sich aber auch die spirituellen Kräfte. So wird es jetzt wichtig, Gemein- schaften zu bilden, die cooperieren und zusammenhalten (Sonne Konj. Juno + Lilith), und das bedeutet, die Stärke und Unangepasstheit von Lilith zu entwickeln. Somit wäre es anzuraten, in den Gemeinden kleine und größere Bürgerwehren zum Schutz zu bilden, sollten die Ordnungskräfte versagen – nicht weil sie es nicht können, aber die Polizei wird zT daran gehindert einzugreifen, und ist schlicht nicht vorbereitet auf so einen Bürgerkrieg. Es liegt jetzt viel Verantwortung bei den Bürgermeistern.

Es werden vermutlich starke Frauen auftauchen, meist ungesehen, aber der Beschüt- zer-Instinkt der Frauen kann sich nun vervielfältigen, und sich an der Wahrheit orientieren (Mond Konj. Ceres im SP-Qu. Neptun). Während das gerade aufwachende Volk realisiert, daß es von ‚Mutti‘ überhaupt nicht beschützt wird (Mond-Ceres Qu. Uranus).

Weiter werden die weiblichen Schöpferkräfte ‚gezündet‘, das Herzwissen des Galak- tischen Herzens erreicht uns, so wir uns dafür öffnen – und wenn wir im Herzen zentriert sind, und das Notwendige das getan werden muß, einfach tun – dann geht es auch leicht, und wir entwickeln dabei ganz kreative neue Möglichkeiten (Quaoar + Chariklo im Galaktischen Zentrum).

Quelle und weiter: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/09/herbst-equinox-2015.html

*******************************************************+

Saturn Ingress Schütze 2

Der erste Wechsel Saturns vom Skorpion in den Schützen fand zu Weihnachten 2014 statt, wo er bis Mitte Juni diesen Jahres verweilte, um nochmal eine dreimonatige Schleife zurück in den Skorpion zu drehen. Nun betritt er am 18.09. endgültig für die nächsten 2 Jahre das Schützezeichen.

Dieser zweite Übergang wird uns deutlich die Verlagerung der Themen zeigen, die sich jetzt praktisch nur noch um die Flüchtlinge drehen, und ich werde das hier mit aufgreifen. Denn die Asylsuchenden schieben sich so vehement in den Vordergrund des Geschehens, daß sie wahrlich unser bisheriges Leben überfluten. Was dabei zumindest in den Medien untergeht, sind die Ukraine und Griechenland, sowie Syrien selbst als Kriegsgebiet und der Jemen. Aber wir werden die Gelegenheit bekommen, nachzu- empfinden wie es ihnen geht.

In den letzten Wochen fiel vermehrt das Wort ‚Migration als Waffe‘. So abstrakt das bisher klang, umso einleuchtender werden die weiteren Erfahrungen damit sein. Jedoch als Volk sind wir nun aufgerufen, weitreichende Entscheidungen zu treffen.

Es wird jetzt viel auf die Regierung geschimpft, denn auf den ersten Blick hat sie das Chaos zu verantworten. So ist wohl niemandem (hoffe ich) verständlich, weshalb auf einmal sämtliche Tore geöffnet sind, als ob Weihnachten wäre. „Macht hoch die Tür, die To-ho-re weit“. Weiter wird scheinbar nicht gedacht. Gestern wurde gemeldet, die Grenz- übergänge seien geschlossen. ABER DAS STIMMT NICHT. Auf Hartgeld gab es diesen Bericht:

„Komme gerade vom Münchner Hauptbahnhof, ein Sonderzug Richtung Norden wurde mit Flüchtlingen beladen. Gespräch mit einem Polizisten. Auf die Frage, „wie geht es euch? “ Schlecht, schlecht, sehr schlecht, alle sollten die Politik anschreiben und denen richtig Bescheid geben. Die Grenzen dicht, ein Hohn, alle werden durchgewunken von Freilassing kommend, ohne Gepäckkontrolle, Waffen können unbemerkt eingeführt werden. Zehn Jahre Polizeiarbeit im Arsch. Politiker anschreiben wäre eine Hilfe und richtig die Meinung geigen.“

Nun das wird nicht reichen, denn wir wissen bereits, daß die Politiker weder auf Anschrei- ben noch auf Petitionen reagieren. Dazu paßt auch dieser Bericht mit Video, wo zu sehen ist, daß fast alle durchgelassen werden:
https://www.compact-online.de/compact-tv-die-grenzkontrollen-luege/

Dieser Artikel gibt weitere Hinweise, aus denen hervorgeht, daß zumindest Schäuble seit langem in die NWO-Pläne involviert ist, deren Ziel es ist, die europäischen Völker zu homogenisieren – ja, denkt ruhig an die Milch – das heißt, die Nationalität aufgeben, was praktisch einer Entwurzelung gleichkommt:
http://www.geolitico.de/2015/09/16/deutschland-gibt-sich-selbst-auf/

Hier erfahren wir, daß eine britische Militärkolonne gesichtet wurde, unterwegs in Ost- friesland. Außerdem hat die US-Army 30.000 Mann nach Deutschland ‚reaktiviert‘. Offenbar rechnet man bald mit Aufständen bei uns:
https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2015/09/15/eiltist-ein-buergerkrieg-geplant-auf-der-balkanroute-laufen-200-000-menschen-ab-ungarn-bis-an-die-deutsche-grenze-nochmal-120-000/

Aber schaut bitte mal in die Gesichter von Seehofer und Merkel in den letzten Tagen, fahl und bleich und wie geschockt. Da geschieht mehr als uns gesagt wird. Natürlich ist es nicht ihre Absicht, hier Revolution anzuzetteln, aber wir können sicher sein, daß die Regierung erpreßt wird. Dumm nur, wenn man überhaupt erpreßbar ist. Doch zu spät, darüber nach- zudenken, dazu ist die Invasion viel zu weit fortgeschritten. Aber es müssen äußerst gravierende Umstände vorherrschen, die die Regierung dazu bringen, die Gesetze zu brechen: nämlich die Asylanten nicht namentlich zu erfassen, bevor sie einreisen, und natürlich auch, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Die Erklärung dafür finden wir hier, und das ist schier unglaublich:
https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2015/09/16/die-freimaurer-befehlen-der-eu-grenzen-auf-fuer-immer-mehr-einwanderung/

Die Freimaurer sind ziemlich weit oben in der Befehlskette, und viele Regierungsober- häupter sind Mitglieder darin. Die müssen denen also gehorchen, sonst… genau. Deshalb steht den Regierungen jetzt der Schweiß auf der Stirn, denn damit haben sie sicher nicht gerechnet. Vielleicht ist es auch eine ‚Strafe‘ für Europa, insbesondere DE, da viele Länder die Sanktionen gegen RU nicht mehr mittragen wollen, und sich wirtschaftlich nach Osten orientieren.

Bei den bisherigen Asyl-Zujublern dürfte sehr bald die Stimmung kippen. Dazu steht außer Frage, daß Flüchtlingen geholfen werden muß. Aber wir haben drei Arten von Asylanten:

  • echte Flüchtlinge aus Kriegsgebieten
  • Wirtschaftsflüchtlinge
  • Schläfer der IS

Die erste Gruppe aufzunehmen ist selbstverständlich, wobei das nicht ausreicht als Maßnahme, sondern wir das Volk sollten die Regierung dringlichst ans GG erinnern, daß von unserem Boden kein Krieg mehr ausgehen darf. Doch leider passiert das ständig über die US-Basen. Diejenigen die aus wirtschaftlichen Gründen hierher kommen, wird man zurückschicken müssen, aber vielleicht Aufbauprojekte in deren Ländern anschieben. Die dritte Gruppe ist höchst gefährlich, aber leider nicht identifizierbar.

Deshalb seid ab sofort höchst achtsam, deckt euch mit Vorräten ein, und wer kann, zumindest vorübergehend auf dem Land unterkommen, vielleicht bei Freunden/ Verwandten. Städtern ist zu empfehlen, nicht mehr auf große Veranstaltungen zu gehen. Informiert eure Nachbarn und helft euch gegenseitig.

Nun zum eigentlichen Artikelthema, welches diese laufende Dramatik recht gut abbildet. Solange Saturn im Skorpion lief, war eine Saturn-Pluto-Rezeption am Wirken (Pluto im Steinbock, Saturn im Skorpion). Das bedeutet, die alte Macht hatte einen sehr starken Klammergriff um die Welt, was sich mit Saturn im Schützen deutlich lockern dürfte. Doch zuerst müssen natürlich die dringlichsten Probleme gelöst werden, all das, was die Regierung ausgesessen hat – das geht jetzt nicht mehr.

Mit Saturn im Schützen wird Verantwortung und rechtes Maß verlangt im Umgang mit Meinungen, Ausländern und besonders mit Religionen. Daß mit der Asylflut der Islam nach Europa drängt, kann alte, zum Teil sehr alte Ängste hochkommen lassen. Die Mittelmeer- länder, besonders Spanien, haben früher lange darunter gelitten – aber natürlich haben umgekehrt auch die Moslems unter den Kreuzfahrern gelitten. All diese Erfahrungen sind in unseren feinstofflichen Körpern verankert, und können sich zeigen. Das wird aber kaum das dringlichste Thema sein, denn zuerst geht es ums Überleben. Da sich in Deutschland das Meiste abspielen wird, ist der Saturnwechsel auf Berlin berechnet. Hier ist Saturn im Schützen ausführlich beschrieben:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/02/saturn-ingress-schutze.html

Saturn Ingress Schütze 18.09.2015

Ab sofort geht es um unsere Wahrnehmung (Jungfrau-AC) und um unsere Sicherheit, sowie die Sicherheit unserer Grenzen (Merkur H1 + H2 in 2). Diese wird beherrscht einmal von unserer Angst (Pluto in 5), und aber auch von dem Umstand, daß wir besetztes Land sind (Skorpion in 4). Also die fehlende Souveränität wird sich nun als recht fatal erweisen, weil noch keine rechtliche Handhabe gegeben ist, die Besatzer auszuweisen. Der gefühlte Raum wird nun enger, aber es wird absolut notwendig, daß wir bei allem was geschieht auf unser Empfinden hören (Saturn in 4). Unsere bisherige Unbeweglichkeit (H4 in 5, H5 in 4) wird nun stark herausgefordert, aus dem Ausland (Uranus in 9), und wegen dem ganzen Druck wird es nun nötig, die bisherige Anpassung aufzugeben (Wassermann in 6). Unsere heile gemütliche Welt wird nun eingekreist von dem Druck der entsteht (Schütze eingeschlossen in 4), und das Glück und die Freude scheint in der Asylflut zu verschwinden (Orcus Konj. Jupiter Mitherr 4, Opp. Neptun). Der hemmungslose Verrat sitzt im eigenen Land (Pholus-Ixion in 4) und wird nun zur großen Herausforderung. Denn es geht nicht mehr nur darum, die Flüchtlinge gut unterzubringen – sondern tief zu schauen und zu fühlen, wer wir als Nation sind und sein wollen!

Der Angriff – Migration als Waffe – kommt aus dem Ausland, und ich meine die Strippen- zieher (Widder in 9), und er geschieht heimlich bzw. verdeckt (Mars in 12). Er dürfte dann eskalieren, kurz bevor Mars in die Jungfrau wechselt (Mars Qu. Saturn am 26.09., wirkt ab 22.). Es sollte klar sein, daß hier ein ‚deutscher Frühling‘ inszeniert wird, ähnlich dem arabischen. Die Regierung ist dabei nicht zu beneiden, denn sie wird gleichzeitig in die Rollen von Täter und Opfer gedrängt, und es sind allerübelster Mißbrauch und Verrat dabei (MC Konj. Sedna + Algol). In der Folge wird die Regierung gehen müssen (Venus H10 in 12). Da dies Horoskop aber für 2 Jahre gilt, kann man den Rücktritt zeitlich schwer eingrenzen – aber der Mißbrauch von Gesetzen ist aktuell.

Was ist zu tun? Schaut gut auf euren Schutz und die Versorgung, weiht eure Nächsten ein. Dann unterscheidet genau, kümmert euch auch um friedliche, echte Flüchtlinge. Vermeidet weitere Dramen, geht nicht in die Dualität. Es sei denn sich zu beteiligen, wenn in den Gemeinden Bürgerwehren entstehen, um den Schutz zu gewährleisten. Man kann auch die Polizei fragen, wo man helfen kann, sie wird sich auf Volkes Seite stellen, davon gehe ich mal aus. Natürlich keine Rachezüge in Eigenregie, allerdings ist auch damit bei den Unbewußten zu rechnen. Also begebt euch nicht unnötig in Gefahr.

Es kommt jetzt wirklich darauf an, im Herzen zentriert zu bleiben! Hört auf euer Gespür und euer Empfinden, und schärft die Wahrnehmung (nicht mit Alc zuschütten!) aber ich em- pfehle etwas Schoki-Nervennahrung parat zu haben, Johanniskrautkapseln, Baldrian- oder Rescue-Tropfen 😉 und betet, daß wir das alles nicht brauchen. Seid beschützt!

Engel Orakel der Woche zur SoFi vom 14. bis 20. September 2015

https://www.youtube.com/watch?v=NiE2eSd1HD0&feature=youtu.be

****************************************************

Hier ein aktuelles Bild vom 11.09.2015:

noaa_mag_3d.10.9.15.2

„Die 3. Sturmwarnung für das Magnetfeld der Erde ist seit dem 11.9.15 ab 6 Uhr am  Laufen, wo wieder neue Programme bei den Menschen runtergeladen und aktiviert werden. Es dient der immer schneller werdenden  Bewusstseinserweiterung aller Menschen…“ (Zitat von Charlotte, Quelle: https://einfachemeditationen2.wordpress.com/2015/09/10/eine-zweite-magnetfeldabschwaechung-zeigt-die-in-etappen-stattfindende-umprogrammierungen/ )

noaa_kp_3d_half.11.9.15

***********************************************

Sturmwarnung im Geomagnetischen Feld

weitere Infos dazu findet ihr hier: http://www.n3kl.org/sun/noaa.html

*****************************************************

Die Sonnenfinsternis am 13. September 2015

Die Ereignisse bahnen sich jetzt ihren Weg, im Wirrwarr von Vorstellungen, Erwartungen, Ängsten, Meinungen, Propaganda und Prophezeiungen. Der kollektive Geist formt die zukünftige Zeitlinie – was aber, wenn das Kollektiv geradezu überschwemmt wird von Teilen anderer Kollektive?

Auch wenn wir es nicht mehr hören können, weil jede Nachrichtensendung kein anderes Thema kennt, aber die Flüchtlingsfrage zwingt uns zur Auseinandersetzung damit. Denn wir sehen jetzt die Folgen der Problemausblendung leibhaftig vor uns: tausende von Flüchtlingen, die Soforthilfe brauchen. Die Medien tönen einstimmig im Chor, daß wir doch jetzt unser großes Herz und unsere Türen aufmachen sollen. Aber alle vermeiden, die Ursachen dieser Menschenflut anzusprechen: die Kriege die die Nato in den letzten 20 Jahren führte, und die Waffenlieferungen Europas an Länder, die nicht so freundlich mit ihren Nachbarn umgehen.

Unwillkürlich steigen Bilder auf aus längst vergangener Zeit, als die großen Völkerwande- rungen stattfanden, sich Kulturen mischten, Grenzen verschoben und Neues hervorbrach- ten. Nur geht es jetzt nicht mehr um die Ausweitung von Lebensraum, sondern um unser aller Überleben.

Die Etablierung der Kulturen während und nach den Völkerwanderungen gingen nicht ohne teils kriegerische Auseinandersetzungen vonstatten. Das genau dies von einigen Think Tanks jenseits des Atlantiks für die Neuzeit beabsichtigt und bewußt gesteuert wird, hat uns der Typ von STRATFOR ja in seinem Video ausgiebig erklärt. Das Video ist übrigens aus ‚Urheberechtsgründen‘ nicht mehr bei Youtube abrufbar. Darin wird die Absicht ge- äußert, Europa gegen Russland in den Krieg zu schicken, um beide zu schwächen, um dann wie üblich für die Eroberer, die Tortenstücke vom großen Kontinent abzusahnen – so wie es derzeit mit Griechenland passiert. Nun, weder die Russen noch die Europäer wollen diesen Krieg, doch die meisten Regierungen Europas nicken die US-Wünsche, oder soll ich lieber sagen die Wahnvorstellungen ab.

Im Video wurde aber auch sinngemäß gesagt: „Alles hängt von Deutschland ab. Wir wissen nicht, was die Deutschen tun werden.“ Damit bezieht er sich offensichtlich auf unsere ungeklärte Rechtslage, die aber den meisten hier im Schlummerland gar nicht bekannt ist. Die deutsche Eigenart, viel zu gutmütig alles zu glauben, was die Regierung sagt, glaubt daß wir souverän sind seit der Wiedervereinigung 1990. Aber das stimmt nicht, denn im G10-Gesetz wurden geheime Nebenabreden zur weiteren Besatzung festgelegt. Doch das ist ein großes Thema für sich. Es ist aber der Grund, warum wir nicht souverän handeln können – ES SEI DENN, das Volk würde eine Nationalversammlung einberufen – das darf nur das Volk, nicht die ‚Regierung‘ – und sich eine neue Verfassung geben. Außerdem müßten dann Friedensverträge ausgehandelt werden.

Zumindest zeigen sich nun die Folgen, was geschieht, wenn das Herz Europas schwach gestellt ist: es schwächt nämlich ganz Europa in seiner Handlungsfähigkeit. Deutschland ist ‚Schneewittchen‘, das komatös versunkene Germania, welches durch den scheinbar ewi- gen Schuld-Apfel vergiftet wurde, mit ruhendem Völkerrecht und ohne Verfassung. Die Flüchtlinge sind jetzt das i-Tüpfelchen obendrauf, das Chaos ist vollkommen. Der Himmel weiß, wie wir da wieder raus kommen.

Freie Meinungsäußerung ist offenbar nicht mehr erwünscht. Doch jetzt mischen sich sogar Politiker ein: die SPD versuchte ganz klar, den Kopp-Verlag einzuschüchtern, der wegen seiner aufklärenden Artikel und Bücher immer beliebter wird:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/angriff-auf-die-pressefreiheit-spd-versucht-kopp-verlag-einzuschuechtern.html
und hier die Stellungsnahme von Jochen Kopp:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/geben-wir-der-zensur-keine-chance.html

Einen besonders guten Artikel hat mal wieder Eva Herman abgeliefert, die sich als frühere ARD-Nachrichtensprecherin ja seit Jahren mit Medien-Mobbing auskennt:
https://www.compact-online.de/fluechtlings-chaos-ein-merkwuerdiger-plan/

Hier wird berichtet, daß Flüchtlinge bei ihrer Ankunft Smartphones geschenkt bekommen:
http://quer-denken.tv/index.php/1660-fluechtlinge-geschenkte-smartphones

Bei Fefe ist zu lesen, daß es jetzt einen Schwarzmarkt für syrische Pässe gibt, weil man dann bessere Chancen habe, in DE Asyl zu bekommen:
http://blog.fefe.de/?ts=ab1769b4

Ausnahmsweise Mainstream: die FAZ berichtet, daß das Innenministerium erwägt, das GG zu ändern – das geht gar nicht, im Grunde darf kein Politiker das GG anrühren, bis wir eine neue Verfassung haben!
http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlingskrise-de-maiziere-erwaegt-aenderung-des-grundgesetzes-13781887.html

Ein schwieriges Thema: Migration als Waffe. Tatsächlich müssen wir davon ausgehen, daß diese Flüchtlingswelle kein plötzliches Schicksal ist, sondern von langer Hand geplant war:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/geostrategische-hintergruende-migration-als-waffe-provozierte-fluechtlingsstroeme.html

Währenddessen hat die EU klammheimlich die Schiedsgerichte für CETA durchgewun- ken:
http://www.neopresse.com/wirtschaft/geheimabkommen-ceta-schiedsgerichte-durchgewunken/

Nicht neu, aber wichtig im Zusammenhang mit aktuellen Ereignissen, ein Artikel vom 24.02., der deutlich macht, daß GB und evtl andere Nato-Länder die IS mit Waffen beliefert haben:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/irakische-armee-schiesst-zwei-britische-flugzeuge-ab-an-bord-waffen-fuer-isis.html

Russland wird nun aktiver und stößt immer mehr Dollar-Devisen ab, ebenso wie China. Beide werden offensichtlich den Machtwechsel im Januar anschieben, mit ihrem Plan eine goldgedeckte Währung einzuführen.
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/wirtschaft-und-finanzen/michael-snyder/russland-nabelt-sich-per-gesetz-vom-us-dollar-ab.html

Im Gegensatz zu unseren Politikern sieht Putin sehr deutlich, was auf uns zukommt:
http://www.contra-magazin.com/2015/09/putin-europa-bezahlt-nun-fuer-seine-fehler/

Das alte System befindet sich nun in rapiden Verfallserscheinungen. Doch ist es typisch am Ende so einer Ära, daß nochmals verzweifelt versucht wird, das Ruder der Macht herum zu reißen. Dazu bedienen sich die Strippenzieher sehr gerne der Energien der Finsternisse. Aber sie haben bereits verloren… einerseits, und doch kommt es noch auf uns alle an.

Die Sonnenfinsternis am 13.09. ist partiell und sichtbar in Südafrika, Südindien und Antarktis.
Mehr über die Eklipsen:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2010/12/die-wirkweise-der-eklipsen.html

Sonneneklipse 13.09.2015

Es geht für uns um Beziehungen aller Art, um Diplomatie und Harmo- nie (Waage-AC), und diese sind sehr bedeutsam (Venus H1 in 10). Liebe kann wirken, gerade an den bisher festgefahrensten Stellen (Venus auf 15° Löwe), und dort können wir sie auch einsetzen, und zwar in Rich- tung Frieden. Das ist nun sehr wichtig, unseren Friedenswillen nach außen zu tragen, weithin sichtbar für alle! Denn andere greifen unsere Freiheit an (Mars H7 in 11), und damit sollten sie bei uns auf Granit stoßen (Mars Qu. Saturn am 26.09.). Auch wenn das Mitgefühl groß ist, das wir wahrnehmen (Neptun H6 in 5 Opp. Jupiter), das Problem liegt woanders. Denn es entstehen durch die Zuwanderungswelle viele Revierkonflikte, die ebenso großen Druck bei uns hervorrufen können (Pluto H2 Konj. IC). Einigen macht dies sogar Angst. Die meisten Mi- granten werden hier Sicherheit und Ruhe suchen, doch ist es auch möglich, daß einige unter ihnen eingeschleust wurden, um Anschläge zu verüben. Wir wissen es nicht genau, sollten aber wachsam bleiben. Eigent- lich sollten wir uns gut abgrenzen (Saturn H4 in 2), aber genau das wird kaum möglich sein.

Diese Asylflut ist als Herausforderung für Deutschland zu sehen, und ich möchte fast sa- gen, eine nötige, denn es braucht schon eine ungewöhnliche Situation, um die Menschen hier aufzuwecken. Vor allem sehen wir uns vermehrt der Lage ausgesetzt, daß andere über unsere Grenzen gehen und sich unseres Reviers bemächtigen – also es kann auch ruhig ablaufen, das hängt eben auch von uns und den Migranten ab. Aber dieses Gefühl wird damit getriggert, und das meine ich, daß andere über unsere Grenzen gehen – was mit der US-Besatzung ein Dauerzustand geworden, und deshalb wohl kaum noch wahr- nehmbar ist. Es wird damit die Frage aufgeworfen, wie groß der Druck werden muß, damit wir endlich den Mund aufmachen?

In erster Linie gilt es, gegen die Waffenverkäufe zu protestieren, sie sind die wichtigste Ursache, daß die Menschen aus den Kriegsländern fliehen. Es muß da ein grundsätzliches Umdenken stattfinden, denn es geht nicht an, sein Geld mit dem Töten anderer zu verdienen. Weiter stellt die Nato ein immer größeres Problem dar, weil sie nicht mehr das ur- sprüngliche Verteidigungsbündnis ist, sondern nur noch Angriffskriege führt. Die Nato hat keine Feinde mehr, seit das neue Russland die Cooperations-Strategie fährt, und sucht sich deshalb vermeintliche ‚Feinde‘, um ihrer eigenen Existenz willen. Vielleicht muß diesen Kriegern klar gemacht werden, daß andere, weit wichtigere Aufgaben anstehen. Aber das bedarf einer klaren und mutigen Führung in den EU-Staaten.

Aus all diesen Gründen erkennen wir schmerzhaft, wieviel Arbeit da noch ansteht (Chiron in 6 Opp. SoFi). Zudem haben wir unser inneres Feuer längst an andere abgegeben (Vesta Konj. DC), und auch das gilt es zurückzuholen. Von den Politikern mal abgesehen, die wahrscheinlich alle erpreßt werden, aber den größten Verrat begehen die Medien (Pholus- Ixion in 3, Jupiter H3 Opp. Neptun), indem sie ihre Propaganda so einsetzen, als ob es nur um unser Mitgefühl geht. Es kann auch sein, daß die Medien unter Eid gesetzt wurden (Jupiter H3 Konj. Orcus). Natürlich helfen wir gerne, aber es sind zu viele! Deutschland ist kein Einwanderungsland mit seinen 82 Mio. Einwohnern, wir sind schon dicht besiedelt.

Wenn wir nichts tun und alles über uns ergehen lassen, werden in den nächsten Mo- naten die Strukturen zusam- menbrechen (Saturn Qu. Neptun im Nov.). Da ist nun angesagt, aus der bisherigen Gleichmut herauszukommen, uns zu zeigen und den Protest dorthin zu senden, wo die Aggression herkommt (Uranus H5 in 7). Die Eklipse selbst findet in 12 statt, da wird eine Wahrheit aus der Taufe gehoben, und zwar eine schmerzhafte (SoFi Opp. Chiron). Denn die Wahrheit kommt gleichzeitig mit den Migranten (Merkur H12 → mit SoFi nach 1, Merkur H9 in 1). Dann wird sich zeigen, was noch an Vorstellungen und Ängsten da ist (Merkur Qu. Pluto), oder auch an revolutionären Tendenzen (Pluto Qu. Uranus). Zur Erinnerung: die Französische Revo- lution fand auch erst nach einer Uranus-Pluto Spannung statt.

Eine Finsternis in 12 bringt etwas vor den Ursprung zurück. Es geht hier um das Volk, genauso wie ums Fühlen (Krebs in 10) und auch um unsere Freiheit (Löwe in 11). Es ist also vorbei mit unserer ruhigen Zurückgezogenheit (Steinbock in 4, Saturn in 2), denn die Freiheit entzieht sich und löst sich auf (Sonne H11 in 12) – und es ist ja die Sonne, die verdunkelt wird – also werden wir zur Quelle des Fühlens zurück gebracht (Mond H10 in 12), und das schließt das Fühlen unserer Nationalität mit ein. Und damit bekommt das Geschehen einen Sinn, denn das Gefühl für unsere Nation ist uns schon lange abhanden gekommen. Also werden wir wieder deutsch sein wollen, das Nationalgefühl wird stärker. Was die linken Qualitätsmedien dazu sagen werden, dürfte auch klar sein.

Die Sonneneklipse findet im Erdelement statt (20° Jungfrau), wo es um reale Sicherheiten geht, und wir erleben jetzt quasi, wie diese Sicherheiten sich auflösen (SoFi in 12). Das wird auch einher gehen mit teilweise finanziellen Umbrüchen (Pluto H2 Qu. Uranus), wie auch einer schleichenden, zunehmenden Auflösung des Geldwertes (Saturn in 2 zulaufend Qu. Neptun). Somit ist mit teils heftigen Kursschwankungen zu rechnen, und sich steigern- der Inflation. Ein kompletter Crash ist nicht auszuschließen, aber die Konkurswelle dauert bis weit ins nächste Jahr.

Alles zu tun, um den Frieden zu erhalten, hat nun oberste Priorität – im Kleinen wie im Großen. Das fängt beim Nachbarn an – Maschendrahtzaun-Stories – und hört bei Länder- konflikten auf. Hinzu kommt, daß die Medien in einem hohen Maße die religiösen Konflikte schüren, wenn auch meist subtil. Nur dürfen wir uns da nicht reinziehen lassen! So leben in Russland viele Ethnien und Religionen inzwischen recht einträchtig miteinander. Gut, dort ist mehr Platz – aber sie betrachten sich als Brüder, deshalb gibt es auch kaum Konflikte. Ebenso Jordanien, das weit über 1,5 Mio. Palästinenser als Dauergäste hat. Wir müssen sehen, wie sich die weitere Lage entwickelt. Sollten einige Migranten tatsächlich als potentielle Unruhestifter auftreten, gehören sie schnellstens abgeschoben – mal sehen, ob der Innenminister das durchzieht.

Für uns bedeutet diese Zeit, unsere Ängste aufzulösen, aber wachsam zu bleiben. Frieden mit anderen läßt sich nicht herstellen, indem wir uns alles gefallen lassen – sondern wir sollten deutlich machen, wer wir sind, was wir wollen und wo unsere Grenzen sind. Respekt von anderen stellt sich nur ein, wenn wir uns selbst respektieren. Das ist vielleicht ein schmerzhafter Prozeß – aber die unangenehme Alternative wäre, als Persönlichkeit und als Nation unterzugehen.

Das Ziel liegt hier eindeutig im Fühlen und Finden der Wahrheit (Mond H10 in 12), und auch, uns unseres Ursprungs als Sternen-Nation zu erinnern (MC Konj. Sirius). Der Weg geht erstmal zurück zur Quelle, und auch zu fühlen, wie Gemeinschaften miteinander leben sollen (Juno-Lilith am Nordknoten), am besten nach kosmischen Gesetzen (Varuna in 10). Doch von der Quelle aus sind alle Wege möglich! Die Zeit der großen Herausforderungen beginnt.

*

PS. Die ‚Königin der Nacht‚, von der Magda schreibt, ist hier die Lilith in 12. So geht es auch darum, uns die weibliche Kraft und Stärke wieder zu eigen zu machen.

Quelle: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/09/die-sonnenfinsternis-am-13-september.html

*******************************************

Geomagnetischer Sturm

Die Veränderung geschieht JETZT – zum Wohle aller!

https://i2.wp.com/www.n3kl.org/sun/images/noaa_xrays.gif

http://www.n3kl.org/sun/noaa.html

 **************************************

Der Vollmond am 29. August 2015

Die momentanen Energien sind mit nichts Bisherigem zu vergleichen. Nicht nur die Luft, sondern alle Ebenen sind angefüllt mit Ungeklärtem, was im jeweiligen Raum wabert. Vieles davon wird seit Jahren unterdrückt, manches seit Jahrzehnten, und einiges seit Jahrtausenden.

Es sammelt sich nun, innen wie außen, unterdrückte Emotionen, unterdrückte Worte und Wahrheiten, ein Schwall von Unaussprechlichem, mit allen undenkbaren Grenzen überschreitenden Bösartig- keiten, die Menschen angetan wurden. Nicht mal der pränatale und posthume Bereich wurde verschont, weil nichts mehr respektiert wird, und so ist es der Schmerz von Jahr- hunderten und aus allen Ebenen, der ans Licht drängt. Das aufgeblähte Finanzsystem, das von der Illusion Schuld genährt wird, die uns ebenso aufgedrückt wurde, ist nur ein Bild dafür, ebenso die Dimension, auf die es angewachsen ist.

Die Sammlung vollzieht sich, wie der Sog der Wellen die sich vom Strand zurückziehen, weit hinaus ins Meer, um sich dort draußen wie eine Riesenwelle aufzutürmen. Dies ge- schieht gerade. Und wenn sie zurückkehrt an den Strand, wird nichts mehr so sein, wie es war.

Wir wissen, daß eine Klärung ansteht und längst überfällig ist. Die Frage ist immer nur, wann. Es ist deshalb kaum zu beantworten, weil neben den planetaren Energien ja auch der freie Wille existiert, die Entscheidungen der Entscheidungsträger, und die Magie der Verblendeten, die ihr Einschreiten und Blockaden setzen, wie auch die Medienpropagan- da zur fragwürdigen wie geschmacklosen Kunst hochstilisiert haben. Es deutet jedoch viel darauf hin, daß das Ende der Fahnenstange wie auch der Polit-Possen erreicht ist.

Ein ziemlich sicheres Zeichen ist, daß der Mainstream zum Teil umgeschwenkt hat und nun einige Politiker diskreditiert, so auch die Kanzlerin, was vorher unmöglich schien. Ihnen ist die Angst und auch die Ratlosigkeit anzusehen, weil sie nun langsam mitbekommen, daß sie in eine Falle geraten sind, und niemand sie schützen wird.

Der Unmut des Volkes regt sich, auch der noch-nicht-Erwachten, aber mehr wegen der Flut von Flüchtlingen. In manchen Landesteilen ist das kaum zu bewältigen, und wie immer sind es die Menschen vor Ort, welche die Probleme stemmen und selbst mit anpacken. In diesem Punkt aber schießen die Medien noch scharf und verurteilen alle, die sich über die Menge an Flüchtlingen mokieren, da wird man gleich als rechte Socke eingeteilt. Ganz ähnlich war es im Jugoslawien-Krieg, als die Flüchtlinge zu uns kamen, aber damals haben die Meisten noch an die Integrität der Nato geglaubt. Jetzt, 20 Jahre später, sind wir we- sentlich informierter über die Hintergründe.

Ein weiterer Punkt ist, daß die Preisdrückung von Gold und Silber nicht mehr lange funk- tionieren kann. Zum einen gibt es hohe Nachfrage, die COMEX-Bestände schwinden dahin, und die Minen befinden sich seit längerem im Minusgeschäft, weil die Herstellung und Förderung einer Unze ca 1000€ kostet, und der Goldpreis zu lange darunter lag.

Dann tobt der Währungskrieg immer offensichtlicher. Wir brauchen nicht zu glauben, daß die Explosionen, von denen China heimgesucht wird, reine Zufallstreffer waren. Zudem wurden hochgiftige Stoffe freigesetzt, die ein Fischsterben verursachten, und wer weiß was noch für Spätfolgen. So artet der Währungskrieg völlig aus, in ganze Ketten von Anschlä- gen. Bisher hat sich China ja sehr im Hintergrund gehalten, aber lange werden sie das auch nicht mehr mitmachen. Wie nahe wir am Finanzkollaps sind, beschreibt der Insider „V“ (Video engl.):

The Death Of Petrodollar Is Near, Prepare For The Collapse: 
„V“ The Guerrilla Economist
https://www.youtube.com/watch?v=GmiGKwybnrA
Hier die deutsche Übersetzung, bitte unbedingt lesen:
http://www.hartgeld.com/media/pdf/2015/Anonymus-V-Interview_2015-08-22.pdf

Die ‚Chaotischen Knoten‚ bilden inzwischen ein dickes Knäuel, weil die Politiker nicht einschreiten und wirkliche Lösungen auf den Weg bringen. So stehen Griechenland und der Ukraine keine leichte Zeit bevor, sie werden alle um ihre Zukunft betrogen. Nur denken die Menschen hier wenig daran, wie schnell wir auch solche Zustände haben können. Wie sich das Ganze astrologisch gestaltet, schauen wir uns jetzt an, und zwar bis in den Oktober hinein, wobei ich versuchen werde, die nächste Vorschau etwas früher zu schreiben.

Wir sehen, daß die Hauptachsen für Berlin exakt auf den Kardinalpunkten liegen, also was in den nächsten beiden Wochen hier geschieht, hat aus irgendeinem Grund globale Be- deutung. Der AC liegt auf 29°59‘, da fehlt 1 Bogenminute zum Wechsel, das ist eine Sache von Sekunden. Egal ob wir den Vollmond vom Fisch oder Widder aus betrachten, beides wird volle Tragweite haben.

SP = Spiegelpunkt

Vollmond 29.08.2015

Da sind zum Einen tausende Flüchtlinge (Mond Konj. Neptun in 12), beladen mit Schmerz und Verrat (Nessus Konj. Mond), die aus ihrer Heimat vertrieben wurden (Saturn Qu. Mond-Neptun), und denen unsere Behördenstrukturen kaum gewachsen sind (Saturn H10 in 8). Es werden jetzt immer mehr (Jupiter Opp. Neptun), mit einem vorläufigen -!- Höhepunkt (Vollmond auf Jupiter-Neptun). Es wird viel organisiert um beste Bedingungen herzustellen (Sonne-Jupiter in 6), aber es ist schwer zu bewältigen, und für viele versickert das Glück im Nichts (Sonne-Jupiter Konj. Orcus). Das Volk ist einerseits sprachlos (Merkur H4 Konj. Lilith), aber es könnten sich nun auch kraftvolle Frauen zu Wort melden, die wissen was getan werden muß. Die Herausforderung aus dem Ausland geschieht durch Verrat (Pholus-Ixion in 9 → mit Jupiter nach 6), das sind die US- finanzierten Schlepperbanden, die den Flüchtlingen anscheinend vom deutschen Wunder- land erzählen. Die Regierung paßt sich da einer fremden Doktrin an, sie wird dazu gezwungen (Pluto H8 in 10, Sonne in 6). Weiter ist der Währungskrieg in vollem Gange (Venus H2 + H7 Konj. Mars), wobei sicher schon Plan B organisiert ist, also eine neue Währung in petto. Da geht es jetzt zur Sache, weil es ist die 2. Venus-Mars Konjunktion, diesmal mit der rückläufigen Venus, darüber kommt noch ein ausführlicher Bericht.

Es geht aber auch um die versunkene Wahrheit unseres Volkes, die ebenso mit Schmerz und Verrat belastet ist (Mond-Neptun-Nessus in 12). Dazu gehört unser Problem, nicht bei uns sein zu können, also die mangelnde Fähigkeit, das innere deutsche Feuer zu hüten (Vesta SP Chiron). Wenn hier jemand ‚deutsch‘ ruft, wird man ja schon als Nationalist verschrien, wobei gleich die Assoziation Nationalsozialist hergestellt wird, dabei unter- scheiden sich beide grundlegend. Seltsamerweise dürfen nur andere Völker Nationalstolz haben – dabei gibt es eine Menge, auf das wir stolz sein können. Diese versunkene Wahrheit nun, könnte plötzlich präsent sein, und uns erstmal in einige Verwirrung stürzen (Uranus H12 in 1, holt Mond-Neptun-Nessus + Chiron aus 12).

Vor einiger Zeit sagte ich schon, daß der derzeitige Neptun-Uranus-SP die Welt ‚in die Zange‘ nehmen könnte, und das trifft nun auch auf Berlin zu. Wenn es so sein sollte, daß die Wahrheit herauskommt – was ganz danach aussieht – dann wird es die Regierung in große Schwierigkeiten bringen (Mond-Neptun Qu. Saturn H10). Es wird ein Schock sein für uns (Mond-Neptun-Uranus), aber auch für die Regierung; denn sie wird unhaltbar, weil sie uns nicht aufgeklärt hat, das ist unvereinbar (Uranus SP-Qu. Saturn). Die Regierung dürfte sich dann in einer doppelten Zwangslage wiederfinden, erpreßt und bestimmt von außen, und konfrontiert mit Volkes Zorn. Es ist unbedingt nötig, sich jetzt verstärkt an die Öffent- lichkeit zu wenden, und unser Wissen weiterzugeben (Merkur-Lilith in 7). Das gilt auch für diplomatische Bemühungen um Frieden ganz speziell, denn da gibt ein einen großen Nachholbedarf, besonders in Richtung Russland, deutlich unseren Friedenswillen zu zeigen.

Für die nächsten Wochen haben wir mehrere kritische Punkte: zum einen ist der nächste Neumond eine Sonnenfinsternis (13.09.), in deren Einflußbereich wir bereits sind. Dann kommen wir jetzt mit diesem Vollmond auch in den Einfluß der Mondfinsternis am 28.09. Dazu sei angemerkt, daß vom 22.-27.09. die UN-Vollversammlung in NY stattfindet, zu der sich auch Putin angekündigt hat.

Weiter, denkt an die ‚Zange‘. Es kommt nun ab dem Vollmond hinzu, daß nicht nur die Flüchtlinge mehr werden, sondern auch Verwirrung und Chaos (Jupiter Opp. Neptun am 17.09.). Jupiter ist hier der Dritte im Bunde. Und dann können plötzliche Infos die Ver- wirrung komplett machen, weil Merkur schiebt sich langsam, weil stationär, auf die 4. Position (Merkur Opp. Uranus, zur SoFi), und somit ist die ‚Gegenzange‘ komplett. Wir haben also Uranus-Neptun auf der einen Seite, und Merkur-Jupiter auf der anderen, das sind wahrscheinlich aufregende Nachrichten, die weit über das bisherige Denken hinaus gehen. Zur UN-Vollversammlung wird dann bestimmt für den Frieden getrommelt, und der nächste Neumond am 13.10. wird diese ‚Planetenzange‘ abermals aktivieren. Den Aus- schlag könnte dann Merkur geben, also müssen Lösungen über Gespräche her. Merkur wird stationär am 9.10. auf 0° Waage, dort wird wieder die ganze ‚Zange‘ aktiviert. Auch die Crashgefahr erhöht sich noch, weil das Neptun-Saturn Quadrat dann immer stärker wirkt. Es bleibt also bis Mitte Oktober höchst spannend.

‚Kosmischer Engel‘ © Hubble

Auf einer anderen Ebene aber spüren wir, daß ein riesiger Fluß von Liebe entsteht (Jupiter-Neptun), das sollte zum Vollmond deutlich werden. So können wir damit rechnen, daß die Energien schon nächste Woche ganz rasant hochsteigen, es sollte einen immens großen Schub geben. Wer seine Themen geklärt hat, wird das mit viel Freude erfüllen; die anderen werden entsprechend dort ihre Probleme bekommen, wo sie Klärungsarbeit vernachlässigt haben. Und viele Menschen werden den Energieanstieg auch nicht aushalten, bleibt deshalb achtsam.

Partnerschaften mit ungeklärten Mustern werden jetzt in die Klärung ‚geschubst‘ (Venus ← Konj. Mars). Somit wird sich immer mehr zeigen, wer zusammen gehört, und wer nicht.
Für die kommenden Wochen gilt: bereitet euch vor, schnallt euch gut an, seid im Herzen zentriert und surft auf der großen Welle der Liebe!

***************************************

Der Neumond am 14. August 2015

Die Energien wandeln sich auf verschiedenen Ebenen, wo unterschiedliche Prozesse lau- fen. Es ist nun eine wunderbar klare Energie, doch abgesehen von der großen Hitze ist es vordergründig laut und Konflikte zeigen sich ebenso aufgeladen.
Sonnenengel

Die Schwingungen haben eine Größenordnung erreicht, in der wir die letzten Wochen mit all den Berei- chen konfrontiert wurden, die noch nicht bereinigt sind – Zeit, es endlich anzuge- hen. Dazu gehören auch alle ‚Kleinigkeiten‘, mit denen wir nicht gerechnet haben. Denkt daran, daß die Masse all diese Reinigungsprozes- se noch vor sich hat, in die sie jetzt langsam aber sicher hineinkommt. Politisch sind Enthüllungen fast an der Tagesordnung, und die Erwischten leugnen noch, oder schieben die Ursache jemand anderem zu. Sie haben noch nicht verstanden, daß nun nach und nach alles ans Licht kommen WIRD.

Dahinter aber ist die Dunkelheit endlich gefallen. Zwischen ihrem Untergang und dem Ist- Zustand tun sich jedoch jede Menge Reibungsflächen auf. Die wiederhergestellte Harmo- nie bedingt, daß die ganze Welt ihr folgt – und deshalb werden wir in den nächsten Mona- ten viel Turbulenz sehen.

Damit ist gemeint, daß die Dunklen auf energetischer Ebene entmachtet wurden, und die Realität wird sich darauf einstellen, indem nun die Ereignisse ‚hinterherziehen‘. Dies haben wir ganz besonderen Menschen zu verdanken, nachzulesen hier, zum tieferen Verständnis auch die Artikel davor. Dazu gehört auch, daß weibliche und männliche Energie ins Gleichgewicht gebracht wurden. Es bedeutet in der Folge, daß überall dort, wo dieses Gleichgewicht noch nicht vorhanden ist, die Konflikte aufbrechen. Dies dient einzig und allein der nötigen Reinigung, die in gewisser Weise eine große ‚Endreinigung‘ sein wird.

Wir wissen, wieviel Mühe ein gründlicher Hausputz macht: fängt man irgendwo an, findet man garantiert weitere putzwürdige Stellen, es nimmt fast kein Ende. Nehmen wir einen Teppich nach Jahren hoch, finden wir darunter etwa Ungeziefer. Noch substantieller: eine Wand wird von alten Tapeten befreit, und dahinter ist die Mauer von Schimmel befallen – sie muß abgerissen werden. So manchen Gebäuden wird man nur das falsche Schild vom Eingang reißen, und es bricht komplett zusammen, also bildlich gesehen. So in etwa können wir uns das vorstellen, dabei werden auch Illusionen genauso wie Vorstellungen zurecht gerückt – die falsche Größe bricht zusammen.

Die Übertragung der Verwirklichung von der geistigen Ebene in unsere Realität ist jedoch noch zeitgebunden, und wird deshalb auch einige Zeit beanspruchen, bevor es sich hier manifestiert. Dieser Prozeß des Systemzusammenbruchs wird sich wahrscheinlich noch gut 1 Jahr hinziehen (letztes Saturn-Neptun Quadrat August 2016).
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/04/das-neptun-saturn-quadrat.html

Politisch hat uns letzte Woche der Skandal um den Generalbundesanwalt Range beschäf- tigt, wobei der eigentliche Skandal ja viel tiefer reicht. Natürlich konnte Herr Range nur den geheimen Vorschriften der US-Besatzung folgen – falls nicht, würde er so enden wie sein Vorgänger Buback. Also hat er nicht gegen die NSA ermittelt – ebenso wenig und aus den gleichen Gründen wird das Verfassungsgericht die etablierten Parteien als verfassungs- widrig einstufen, obwohl sich dafür zahlreiche Nachweise finden ließen. Das gleiche gilt auch für die Verschlampung der NSU-Affäre.

Bei Netzpolitik.org können wir inzwischen davon ausgehen, daß sie sehr gut vernetzt sind, mit den transatlantischen Think Tanks. So mutet es eher so an, als ob diese Ermittlung wegen Landesverrat absichtlich stattfand, damit mehr Überwachung der Blogger im Netz stattfinden kann. Hier nochmal die besten Artikel dazu:
http://lupocattivoblog.com/2015/08/03/netzpolitik-org-und-der-landesverrat-alles-nur-show/

http://duckhome.net/tb/archives/13689-Es-hat-sich-ausgeRANGElt-und-wann-stuerzt-nun-der-Maas.html

http://www.focus.de/politik/deutschland/bundeskriminalamt-blockierte-ermittler-staatssekretaerin-setzte-gefeuerten-generalbundesanwalt-range-massiv-unter-druck_id_4864780.html

Christoph Hörstel läßt sich noch detaillierter aus über das Bundesamt für Verfassungs- schutz (welche ‚Verfassung‘ denn? All diese Ämter bewegen sich im rechtsfreien Raum!):
http://christoph-hörstel.de/bfv-geplante-ausspaehung-bisher-groesster-konzertierter-angriff-des-staates-auf-die-demokratie/

Inzwischen stehen die Kabalen mit dem Rücken zur Wand, und versuchen grad im Bereich Syrien-Türkei äußerste Unruhe zu stiften, indem nun die Kehrtwende gemacht wurde, plötzlich gegen die Kurden loszuschlagen. Dabei hieß es die letzten Jahre andauernd, sie sollten endlich ihren eigenen Staat bekommen. Die IS hat sich anscheinend verselbstän- digt, niemand hat mehr rechten Einfluß auf sie. Nun läßt Erdogan Luftangriffe fliegen, ein- trächtig mit den USA. Von Süden aus mischen Saudi-Arabien wie Israel kräftig mit – es ist ein unüberschaubares Pulverfaß geworden. Und von der US-beherrschten UNO können wir kein Machtwort zum Schutze Syriens erwarten – auch dort muß noch kräftig ausgemistet werden.
Neumond 14.08.2015

Dieser Neumond läutet bereits die Vorwehen der kommenden Sonnen- eklipse im September ein. Es geht zwar grundsätzlich um Freude und gutes Lebensgefühl (Schütze-AC), aber im Verlauf der nächsten Wochen werden wir sehen, daß es auch um all die völlig überzogenen Auswüchse geht, wie den Hochfre- quenzhandel, der keine Grenzen kennt und bereits aus dem Ruder gelaufen ist. Ebenso die QE-Maß- nahmen der Zentralbanken, die kombiniert mit den Niedrigzinsen geradezu eine Kapitalvernichtung betreiben. Dieser Größenwahn der Banken wird wohl Thema sein, eine weitere Ebene wäre das Militär (Jupiter H1 + Neumond in 8). Aber es geht auch um die Wahrheit, die für die Öffentlichkeit vorbereitet wird (Jupiter H12 in 8), ob nun freiwillig oder unfreiwillig. Dabei dürfte einiges an hemmungslosem Verrat ans Licht kommen (Pholus + Ixion in 1 → mit Jupiter nach 8). Dazu gehört auch die beispiellose Unterdrückung unseres Selbstbestim- mungsrechtes, und damit unserer Freiheit (Pluto H11 in 1 im SP zum AC!).

Weiter kann es zum Problem werden, daß das Hoheitsrecht für Finanzen an den ESM abgetreten wurde (Saturn H2 in 11), auch so ein Wahnsinn, den das Parlament abgesegnet hat, ohne den Inhalt zu lesen. Wir erinnern uns an meinen Briefwechsel mit einem Abgeordneten, wo das sehr deutlich wurde. Das seelenlose künstliche Konstrukt des ESM ist ja auch noch zu einer natürlichen Person erklärt worden, mit Immunität und nicht ver- klagbar – noch so ein Wahnsinn. Dieser Umstand hindert uns jedoch an einer natürlichen Lebensgestaltung für unser Land, wie noch vieles andere (Saturn Qu. Jupiter, Venus + Neumond laufen zu).

Es sind für diesen Monat Erschütterungen zu erwarten, sicher keine Erdbeben, aber eher seelische Beben, die uns bis ins ‚Mark‘ treffen (Uranus am IC, im SP zu Neptun). Diese können mit der Finanzkrise zusammenhängen (Uranus Mitherr von 2), oder es geht um die andauernde Diskussion was die Flüchtlingshilfe betrifft (Neptun Opp. Merkur H9 im SP zu Uranus). Dabei kann es auch Streit geben mit anderen EU-Ländern, die weniger Flüchtlin- ge aufnehmen, oder Streit der Kommunen mit den Bundesländern, wer nun für die Finanzierung zuständig ist (Mars H4 in 8).

Bei all dem soll es um göttliche Gerechtigkeit gehen (Varuna am Eingang zu 8). Es ist ein heikles Thema, zumal die Kabale einen Teil der Flüchtlingsströme selbst provoziert. So ist es wohl Zeit, die Regierung zu konfrontieren mit ihren Waffenlieferungen, und damit, daß sie gestattet, unser Land als Drehkreuz für US-Kriege zu mißbrauchen. Das Flüchtlings- thema wird uns natürlich noch eine ganze Weile beschäftigen, und bei den kommenden Konstellationen wäre zu vermuten, daß der Zustrom von Flüchtlingen erst noch richtig anläuft bis Ende nächsten Jahres (Saturn Qu. Neptun + Jupiter Opp. Neptun). Auch dieses Phänomen dient natürlich unserem Aufwachen, es fordert uns heraus, die Dinge tiefer zu beleuchten.

Auf der persönlichen wie spirituellen Ebene geht es um so manche Auseinandersetzung mit dem Partner, dort wo man betroffen ist und schwelende Dinge nicht ausgesprochen hat. Unsere hohen Ideale von Partnerschaft stoßen vielleicht auf Abwehr oder auch Granit, je nachdem. Dabei stehen die Themen der Bindung und der Verlustangst im Raum, wenn man dem anderen Freiheit gewährt, also die Freiheit, den eigenen Weg zu gehen. Beziehungen, wo einer den anderen unterdrückt, brechen nun auf und die Konflikte sollten aktiv gelöst werden. Teilt euch die Wahrheit mit, was wirklich schmerzt, aber macht den Partner nicht verantwortlich. Meist geht es um Übertragungen und alte Beziehungsmuster, wo jeder sein eigenes anschauen darf. Doch vergeßt die Lebensfreude nicht!

Dies betrifft alle mit Planeten oder Achsen von 13°-20° kardinal (Widder, Krebs, Waage, Steinbock) und vor allem um 0° kardinal herum, sowie diejenigen mit 10°-20° veränderlich (Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische). Außerdem noch 20°-28° fix (Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann).

Niemand weiß wirklich, wann es genau crasht. Aber bereitet euch gut vor, indem ihr einige Vorräte für den Winter anlegt, die Erntezeit kommt und bietet viele Möglichkeiten. Ab jetzt können auch unvorhersehbare Dinge geschehen, der ganze September ist fragil, und der Oktober sieht knackig aus. Der beste emotionale Schutz bleibt jedoch, schon beim Auf- stehen ins Herz zu gehen, und den ganzen Tag im Herzen zu bleiben – genau dort sind wir im Auge des Sturms.

*******************************************************

Heute ist mir ein sehr interessanter LINK „zugeflogen“ mit einer super Übersicht über die aktuellen „Sun-X-Rays, Coronal Mass Ejections…“

Herzlichen Dank an dieser Stelle an Steffen!  ;o)

******************************************************************

Something is Affecting the Entire Solar System

https://www.youtube.com/watch?v=Km3uhv6oVWg

*****************************************************************

Arctic UFO Photographs, USS Trepang, SSN 674, March 1971

Hier findet ihr ein paar alte Aufnahmen von sogenannten USO’s

(Unbekannte See-Objekte oder so ähnlich)

******************************************************************

Der Vollmond am 31. Juli

Die Stimmung ist angespannt nach der ‚Rettung‘ Griechenlands, die keine war und mit diesen ‚Rettern‘ auch keine wird. Es scheint ein Hin- und Hergeschiebe zwischen Töpfen zu sein, die kurz als Buchung auftauchen, um abermals den Topf und Herrn zu wechseln.

Niemand blickt mehr durch, weder die Politiker, noch die EZB, und selbst die BIZ gab jetzt zu, daß weiteres Wirtschaftswachstum durch die ganze Quantitative Easing Politik der Zentralbanken nicht möglich sei. Eigentlich müßte nun ein kollektiver Aufschrei folgen, aber merkwürdigerweise bleibt es still. Alles geht scheinbar seinen gewohnten Gang, und jedenfalls hier lassen sich die Menschen kaum aus der Ruhe bringen.

Und dennnoch ist da das untrügliche Gefühl, daß Dinge vorbereitet werden, von denen wir noch keine Ahnung haben. Als wenn wir im Theater sitzen, und hinter dem Vorhang werden die Kulissen verschoben. Es ächzt und knarrt und knistert, bis der Vorhang aufgeht…

Wir wissen nicht genau, was sich dann zeigen wird, aber Europa steht keine leichte Zeit bevor. Viel zu sehr haben wir uns alle in die Ziele der US-Strategen einbinden lassen, und so allmählich kommt das Aufwachen. Denn alle EU-Länder, welche die RU-Sanktionen mitgetragen haben, merken deutlich ihren wirtschaftlichen Abschwung, der schon 30% und mehr beträgt. Ganz abgesehen davon, daß die Nato einen heißen Krieg vorbereitet, herr- schen bereits Cyberkrieg, Wirtschaftskrieg, Währungskrieg, und unübersehbar Goldkrieg. Die Marionettenspieler ziehen nochmal alle Register, darauf müssen wir uns einstellen – und wie einst Kaiser Nero werden sie versuchen, möglichst viele mit in den Abgrund zu ziehen. Es ist unglaublich, wie sehr ein paar verbitterte alte Männer das Gleichgewicht der Welt stören.

Aber es gibt ja bereits einigen Widerstand in den etablierten Strukturen, besonders aus der Wirtschaft. Die Politiker die andere Wege einschlagen wollen, werden als ‚Abweichler‘ tituliert – und ja, es ist eine Wonne wie Befreiung, die alten zerstörerischen Wege zu verlassen. Nicht zu vergessen die BRICS, welche die meisten Kulissen verschieben, sodaß unsere Bühne in 1/2 Jahr bereits ganz anders aussehen kann. Es sollte deutlich werden, daß wir nun in eine Zeit der großen Reinigung eintreten, die auch unbedingt vonnöten ist, damit wir anschließend unsere Welt neu gestalten können.

Zuerst aber wird versucht, die Konfliktherde zu schüren und neu zu entfachen. Nachdem einige IS-Geschosse auf türkischem Boden landeten, war es Grund genug für die Türkei, jetzt Luftangriffe auf Syrien zu fliegen, wovon aber nicht nur die IS betroffen ist, sondern auch die Kurden im Irak. Somit flammt der alte türkisch-kurdische Konflikt wieder auf. Das ganze Unternehmen ist nicht ungefährlich, denn sollten Kurden, IS oder Syrer mit Gegen- feuer antworten, könnte die Türkei den Nato-Beistandspakt ausrufen – und schwupps wären die Nato-Länder beteiligt. Auf diese Weise würde Obama doch noch seinen Krieg gegen Assad bekommen.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/24/tuerkei-fliegt-luftangriffe-gegen-is-stellungen-in-syrien/
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/25/tuerkei-bombardiert-pkk-stellungen-im-irak/

Durch die Wellen der Griechenland-Krise ist die Ukraine etwas in den Hintergrund ver- schoben worden, aber dort findet das größte Nato-Manöver statt, daß es je gegeben hat. Unglaublich ist, daß Kiew nun die Zollüberwachung der westlichen Ukraine-Grenze an die Briten übergeben will. Man kann sich fragen, was das werden soll? Aber mal laut vermutet: das macht nur einen Sinn, wenn etwas oder jemand über die Grenze verschoben wird, was niemand mitbekommen soll. Was völliger Quatsch ist: die Russen bekommen alles mit.
Britisches Zollamt an Ukraine-Grenze bedeutet Verrat
http://de.sputniknews.com/politik/20150723/303424031.html

Derweil schwenken die Saudis das Ruder in Richtung Osten, wohl weil im Westen nichts mehr zu verdienen ist:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/22/abkehr-von-den-usa-saudi-arabien-will-in-russland-milliarden-investieren/

Es kursieren ja momentan viele Vermutungen, wann der Crash eintreffen soll, so auch diese beiden Ökonomen. So ganz verkehrt liegen sie da nicht; aber der genaue Zeitpunkt ist unmöglich vorherzusagen. Zu viele Faktoren und Entscheidungen spielen da eine Rolle. Da aber der Politik die Ideen und der EZB die Möglichkeiten ausgehen, ist die Wahrschein- lichkeit hoch, daß es noch im Herbst losgeht. Die beiden Eklipsen im September werden den Prozeß weiter anschieben, einige andere wichtige Planetenaspekte auch.
http://n8waechter.info/2015/07/zwei-finanz-prognostiker-sagen-weltweiter-crash-kommt-in-der-ersten-oktoberwoche/

Gerade in den letzten Tagen wurde beispiellos auf den Goldpreis gedrückt, und inzwi- schen sollte eigentlich jedem klar sein, daß dies nicht mit rechten Dingen zugehen kann. Denn bei all den Krisenherden, vor allem GR, müßte der Goldpreis stark ansteigen. Es wird nun in Finanzkreisen von einer ‚finalen Drückung‘ ausgegangen, um die Bürger aus dem Gold zu vertreiben – anstatt ihnen zu sagen, daß Silber und Gold die einzigen Werterhalter sind, außer Landbesitz.
http://finanzmarktwelt.de/gold-flash-crash-aufgeklaert-order-aus-new-york-ausloeser-15603/
http://n8waechter.info/2015/07/die-grosse-luege-und-der-goldkrieg/

Die BIZ erklärt, daß die Zentralbanken die Wirtschaft nicht mehr retten können:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/22/maechtigste-bank-der-welt-legt-mandat-zur-rettung-der-weltwirtschaft-zurueck/

Inzwischen beginnt es schon, daß GR von den Heuschrecken und sogar Promis ausverkauft und filetiert wird, was sich ‚Privatisierung‘ nennt. Doch über eine Sache wird offiziell nicht gesprochen: die großen Gas-und Ölvorkommen Griechenlands im Mittelmeer. Auf diese sind die Investoren besonders scharf, und das wird ein krimineller Raubzug, wenn er nicht in letzter Minute verhindert wird. Denn würde man GR Mittel bereitstellen, das Gas selbst zu fördern, könnte sich das Land sehr gut selbst sanieren! Das alles mutet wie eine Farce an, denn es gibt ja schon viele Erfindungen mit Freier Energie, die uns global von Öl und Gas unabhängig machen könnten, würden sie endlich mal freigegeben.
Griechenland – die Bodenschätze
http://politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=2428

Diese Aussagen von Insider „V“ sprechen für sich, na dann gute Nacht Marie…

„Die 260 Milliarden, die die EU, Troika … an Außenständen in Griechenland hat, sind nicht einfach die 260 Milliarden €uro, sondern es sind hoch gestaffelte Derivate darüber. Griechenland kann nicht aus dem Euro ausscheiden, sonst verdampft Deutschland. Als Goldman Sachs in Griechenland eingestiegen ist, war man sich darüber im Klaren dass es keine so brillante Wirtschaft ist und hat deswegen die Garantien aus dem Euro Raum insgesamt genommen, damit ist insbesondere Deutschland Garantiegeber, und über die Hebel belaufen sich die, die Garantien in der 1000fachen Höhe, also in etwa bei 260 Billionen €. Sobald Griechenland aus dem Euro ausscheidet, werden die Garantien auch für Deutschland schlagend und Deutschland geht daran unter.“
„V“ Guerilla Economist Voraussagen vom 21.07. 15h
http://www.hartgeld.com/systemkrise.html

Anscheinend hat Brüssel nun gemerkt, daß vielleicht doch der eine oder andere Staat aus der EU austreten könnte, und bereitet Verfahren dazu vor.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/25/geheim-plan-bruessel-bereitet-verfahren-zum-geordneten-eu-austritt-vor/

Immer wieder wurde behauptet, daß die Verträge keine Möglichkeit zum Austritt hergeben, aber das stimmt nicht:

Art. 50 EUV
1. Jeder Mitgliedstaat kann im Einklang mit seinen verfassungsrechtlichen Vorschriften beschließen, aus der Union auszutreten.

2. Ein Mitgliedstaat, der auszutreten beschließt, teilt dem Europäischen Rat seine Absicht mit. Auf der Grundlage der Leitlinien des Europäischen Rates handelt die Union mit diesem Staat ein Abkommen über die Einzelheiten des Austritts aus und schließt das Abkommen, wobei der Rahmen für die künftigen Beziehungen dieses Staates zur Union berücksichtigt wird. Das Abkommen wird nach Artikel 218 Absatz 3 des Vertrags über die Arbeitsweise der der Europäischen Union ausgehandelt.
https://dejure.org/gesetze/EU/50.htm

Die Frage wird nur sein, ob im Fall der Fälle auch noch Zeit bleibt, ein Abkommen aus- zuhandeln.

Vollmond 31.07.2015

Im Vollmond geht es um Beziehun- gen, Partnerschaft und Diplomatie, und wie es in Wahrheit um sie steht (Waage in Haus 1 + 12). Es soll nun aufgearbeitet werden, was in in der Vergangenheit schief gelaufen ist (Venus ←). So wäre gut denkbar, daß die Stimmen für eine neue Annäherung an Russland lauter werden, in Anbetracht dessen, daß es ohne die Russen nicht geht. Hier sind jedoch zuerst nur kleine Schritte möglich (Venus in Jungfrau), und bei allem guten Einigungswillen (Venus Konj. Jupiter am 4.08.) noch einige selbst gebaute Hürden zu überwin- den (Venus Qu. Saturn am 5.08.). So gibt es auch für andere Beziehungen einige vielleicht auch schmerzhafte Prozesse, wo man sich einfach mal die Wahrheit sagen muß. Es können auch viele noch so schöne Projekte erstmal scheitern, wegen mangelndem Kapital (Venus-Jupiter Qu. Saturn in 2). Dies ist aber noch nicht das Ende der Geschichte, doch alle Seiten müssen nun mit Wahrheit und Fakten heraus. Denn dieser Prozeß der Neufindung ist ohne Wahrheit nicht möglich.

Das wird natürlich besonders für die Mainstream-Presse schwierig, die sich seit geraumer Zeit mit Lügen überboten hat, und selbst mit rasant sinkendem Absatz kämpfen. Wie heißt es so schön: nur die Wahrheit macht euch frei! So wird auch weiterhin alles schöngeredet (Jupiter H3 in 10), es wird  gelogen und hemmungslos verraten (Ixion + Pholus in 3). Ein Teil des Journalismus wird aber nach Klarheit streben (Steinbock in 3 eingeschlossen), doch da wird es interne Machtkämpfe geben (Pluto H2 in 3, Saturn H3 in 2), und auch hier gilt es, das rechte Maß zu finden (Jupiter Qu. Saturn am 3.08.). Das gilt auch speziell für die Finanzen (Saturn in 2).

Nach außen hin in der Öffentlichkeit macht Deutschland eine soliden und solventen Ein- druck (Venus-Jupiter in 10), aber nach obigem Stand der Dinge, daß wir in hoch gehebel- ten GR-Krediten involviert sind, sieht es ganz schön eng aus. Auch die Regierung fühlt sich stabil (Sonne H10 in 10 im Löwen), während das Volk bei sich ist und ganz neue Wege gehen will (Mond im Wassermann in 4). Der Mond steht jedoch mehr für all die Flüchtlinge aus dem Ausland (Mond Mitherr 9 in 4), während das Volk auch bzw. mehr vom Uranus (H4) symbolisiert wird, und so will sich das Volk auch nicht mehr anpassen (Uranus in 6). Doch wird das medial unterm Deckel gehalten (Pluto in 3 Qu. Uranus).

Es könnte Aufwach-Aha’s geben, weil plötzlich auch Bedingungen eintreten können, wo wir zum Auslands-Einsatz gerufen werden (Mars H7 + H6 in 9), und dieser Einsatz wäre nicht im Einklang mit den kosmischen Gesetzen (Mars Konj. Varuna).

Für uns persönlich heißt es achtsam in Beziehungen zu sein, und dem Partner unsere Wahrheit zuzumuten. Auch wenn wir erstmal Ablehnung oder Enttäuschung erfahren, weil sich die Wahrheit vielleicht erst ’setzen‘ muß, brauchen wir noch nicht aufzugeben. Es geht vielmehr darum, die Wahrheit beim anderen zu sehen, und sie wertzuschätzen. Ehrgeizige Projekte werden noch Zeit zum Reifen brauchen, es wäre nicht zu raten, sich jetzt in dieser Zeit in Kredite zu wagen. Paßt euch nicht an, habt den Mut eure Wahrheit zu sagen und Meinung zu vertreten. Vor allem gilt, unbedingt dem Herzgefühl zu folgen.

Heute am 26. beginnt ein neues Maya-Jahr, diesmal mit IX 10, dem weißen Magier, der in der Schlangen-Welle ein starkes Manifestationspotential mitbringt, es geht um Neuschöp- fung auf allen Ebenen! IX 10 bringt für das kommende Jahr die Kraft, dimensions-über- schreitend zu wirken, und deshalb werden die allzu starren 3D-Strukturen ihre eigenen Probleme bekommen. Wir werden die ersten Schritte über die materialistische Begrenztheit hinaus machen – unter dem Motto des Magiers 10:

Herzensenergie schafft Verwirklichung!

Quelle

*******************************************************

Hier ein kleiner Auszug aus einer Botschaft von Metratron, die mich besonders angesprochen hat:

„… Im letzten Trimester 2015 (September bis Dezember) gibt es eine Reihe von astronomischen Ereignissen, die große Auswirkungen auf die Kristallisation des Planeten und der Menschheit haben. Diese 5 astronomischen Ereignisse sind wohlwollend kombiniert mit 7 meteorartigen Energien, die als Kristalline Quin-Pentakel bezeichnet werden können.

Die Pentakel-Ereignisse

  • 13. September, partielle Sonnenfinsternis (Neumond)
  • 23. September 2015 ~ Tagundnachtgleiche
  • 28. September, Vollmond totale Mondfinsternis
  • 11. – 25. November ~ Der kristalline Apex-Zufluss (Mondphasen von Neu- bis zum Vollmond)
  • 21. Dezember 2015 – Sonnenwende

Im letzten Drittel von 2015 werden diese Pentakel-Ereignisse als zwei Tandem-Finsternisse, Tagundnachtgleiche und die Sonnenwende durch einen kristallinen Zufluss von 7 meteorartigen Ereignissen verschönert, die von großer Bedeutung im Kristallisierungs-Prozess des Planeten sind… und einen 12-Punkt-Dodekaeder-Stern bilden.

Die kometenartigen Ereignisse

  • 08. Oktober 2015 Draconiden
  • 21 – 22. Oktober 2015 Orioniden
  • 04.   – 05. November 2015 Süd-Tauriden
  • 12. – 13. November 2015 Nord-Tauriden
  • 17. – 18. November Leoniden
  • 13. – 14. Dezember 2015 Geminiden
  • 21. – 23. Dezember 2015 Ursiden

Eure Astrologen berücksichtigen nicht immer die Energien der Meteore in ihrer Arbeit, aber diese werden hervorgebracht von Kometen und haben viel mehr Einfluss auf eure Frequenz-Umwelt, als gegenwärtig erkannt wird. Die von Kometen sowie kometenhaften Phänomenen (Meteor-Schauer) erzeugte Lebenskraft ist ausreichen, und diese Energien baden den Planeten vollkommen in Wellen kristalliner Energie, die mit Codes der Lebenskraft verschönert sind, von kristallinen Bewusstseins-Einheiten, werden als Diamant-Essenz oder Akasha bezeichnet…“

Den kompletten Text findet ihr hier: http://torindiegalaxien.de/h-metatron12/mai15kristallverschieb.html#t3

***************************************************************

Sternschnuppen 5 / 2015 – .

– Die Vergewaltigung Griechenlands

Heute läuft eine Schockwelle durch Europa, und wahrscheinlich weit darüber hinaus. Auf dem Brüsseler Gipfeltreffen wurde in der Nacht ein beispielloses Theater vollzogen: Griechenland wurde gezwungen, seinem eigenen Ausverkauf zuzustimmen.

Vorher wurde ein grundsätzlicher Fehler began- gen, denn die Staatschefs Europas hätten das regeln müssen. Stattdessen schickten sie die Finanzminister vor, die natürlich ihren eigenen Landeshaushalt im Sinn haben – aber so wurde ihnen unendlich viel Macht gegeben, die ihnen überhaupt nicht zusteht! Die unrühmlichste Rolle dabei spielte Schäuble, der dem Unhold Gollum immer ähnlicher wird, indem er verlangte, Griechenland solle 50 Milliarden Staatseigentum als Sicherheit überschreiben, und zwar in einen Fond der KfW, den er selbst verwaltet! Mein Schatzzz!

Macht korrumpiert, viel Geld auch. Doch nun wurden die Grenzen der Demokratie durchbrochen: man läßt ein ganzes Volk über die Klinge springen, um ein paar bescheuerte Banken zu retten. Dem Moloch EU und den Systembanken sind die Menschen egal.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/13/schaeuble-will-griechen-volksvermoegen-in-fonds-verschieben-dessen-chef-er-selbst-ist/

Es kann einen schon entsetzen, denn auch wenn wir wußten, daß die Bankenkartelle und ihre Verwalter gierig sind, so rechnete kaum jemand mit derartiger Perfidität. Ganz schlimm dabei die Rolle von Schäuble und Merkel, die knallhart die neuen Bedingungen stellten, OBWOHL Tsipras bereits in großen Teilen nachgegeben hatte. Abgesehen vom Leid, das den Griechen nun bevorsteht, ist es eine unfaßbare Demütigung einem souveränen Land gegenüber. Schon hallt es durch Europa: die Deutschen wieder!!!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/13/ende-mit-grauen-die-abwicklung-der-euro-zone-hat-begonnen/

Die Regierung handelt im Auftrag der US-Regierung und ihrer „Think Tanks“, die seit Jahrzehnten!!! den Niedergang Europas beschlossen und akribisch vorbereitet haben. Denn so langsam werden die Puzzlestückchen klarer. Mit DE als besetzter Kolonie war es möglich, eine Regierung zu installieren, die alle Befehle umsetzt. Merkel und Schäuble agieren praktisch als verlängerter Arm der NWO, sie sind nichts anderes als eingeschleuste Agenten. So wird auch klar, warum keiner wirklich etwas gegen die NSA-Affäre getan hat. Damit wurde praktisch ermöglicht, halb Europa abzuhören. Und Griechenland wurde als erstem EU-Staat die Souveränität per Staatsstreich entzogen.
http://www.contra-magazin.com/2015/07/merkel-und-schaeuble-die-unterhaendler-der-finanzoligarchie/

Die Politik des Staatsstreichs
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59158

Jetzt wird die ganze diktatorische Struktur von Banken, EZB und EU sichtbar: denn obwohl es die Aufgabe der EZB wäre, die Liquidität der Länder zu erhalten, macht sie Druck auf die Griechen, auf ihre Bedingungen einzugehen. Ein weiteres Unding: die deutsche Banken-Lobby warnt die EZB, Griechenland die Liquidität zu ermöglichen – ja wo gibt’s denn sowas? Es bedeutet, die Griechen komplett aller Handlungsmöglichkeiten zu berauben, einschließlich einer humanitären Katastrophe!
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/13/ezb-agiert-politisch-und-setzt-griechenland-weiter-unter-druck/
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/13/deutsche-banken-lobby-warnt-ezb-vor-liquiditaet-fuer-griechen-banken/

Für die neuen 86 Milliarden Euro Gnadenbrot für Griechenland mußte Tsipras sich komplett unterwerfen.

Es ist ein großes Dilemma: der Auftrag des Referendums lautete zwar Nein zur Austerität, aber Ja zur EU und zum Euro. Beides war nicht machbar, und der Preis im Euro zu bleiben ist hoch. Zu hoch. Die ganze Aktion ist scheinbar nur dafür da, Tsipras zu stürzen – um dann wieder eine genehme Regierung zu bekommen, wie es schon beim Wechsel Papadopoulos → Papademos war.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/13/eu-deal-in-gefahr-linker-fluegel-in-syriza-mobilisiert-gegen-tsipras/Ich weiß nicht ob allen klar ist, welches Risiko wir mit unserer unsäglichen Regierung fahren? Sie bringt uns direkt in Teufels Küche! Denn es geht nicht nur GR an den Kragen, sondern der erweiterte Marshall-Plan der US sieht vor, ganz Europa lahmzulegen und zu schwächen – ist alles nachzulesen auf Politaia oder Lupo Cattivo. In Spanien gibt es schon rigoroses Demo-Verbot. Im Grunde sollte sich jetzt ganz Europa erheben, und die Regierungen, inclusive alle US-Kanonen plus Amis davon jagen.Dabei hätte es Deutschland in der Hand, wenn wir, das Volk, unsere Souveränität einfor- dern. Wir können das Deutsche Reich wieder ausrufen (das von 1871), eine Nationalversammlung einberufen und alles neu gestalten. Das wird sowieso kommen – aber wir könnten den häßlichen Umweg über Geldverlust, Austerität und womöglich Krieg ersparen. Und wenn wir Deutschen nicht endlich in die Hufe kommen und in Massen vor dem Reichstag erscheinen, wird uns Europa kaum noch für voll nehmen.
Dies ist die Zeit, in der es nichts Wichtigeres gibt, als daß wir uns unsere Würde zurück holen. In ganz Europa.

Explosion der Bovis-Werte!

Die aktuellen Messdaten findet ihr hier:
Herzlichen Dank an das Messteam: Ulrike & Markus & Giovanni!

***********************************

BRD-Euro Update

Nachdem wir seit Jahren bangen wie hoffen, daß sich nun endlich Veränderungen einstellen, kommen die Dinge jetzt in Bewegung. Der Konflikt der EU mit Griechenland liegt klar auf dem Tisch, dabei ist es erschreckend zu sehen, wie wenig die Politiker die Zusammenhänge verstanden haben.

Premier Tsipras tat das einzig Richtige in so einer brisanten Situation: er fragt sein Volk, wie es weitergehen soll. Die Eurogruppe hingegen benimmt sich wie aufgescheuchte Hühner, wirft Tsipras Unfähigkeit und Feigheit vor – ja sicher – als ob diese demokratischste aller Optionen überhaupt ein Rückfall in finstere Vorzeiten sei. Hieran ist deutlich zu erkennen, was die EU wirklich bezweckt: die Auflösung der Demokratie und der Rechte der Nationen.

Allen voran mokierten sich CDU-Granden, die heute den 70. Geburtstag der CDU feierten. Wie Walter Eichelburg von hartgeld.com sarkastisch bemerkte, „die Idi…. feiern sich selbst.“ Wir wissen noch nicht genau, ob wir amüsiert oder fassungslos sind – wahrschein- lich von beidem etwas.

Das Ausscheren Griechenlands aus dem ’normal akzeptierten EU-Verhalten‘ rüttelt an den Grundfesten der EU. Nun wird sichtbar, von welcher Motivation die EU getrieben ist: An- passung um jeden Preis, Zerstörung demokratischer Grundwerte, und die Führungsspitze treibt die Länder Europas gnadenlos vor sich her, zu Diensten der US-Regierung, in Rich- tung NWO. Wir alle in Europa werden ausgenutzt für die finsteren Pläne, das was unsere Nationen im Innersten zusammenhält, nämlich unsere freiheitlichen demokratischen Werte, und die Familien zu opfern für eine fixe Idee, oder besser zerstörerische Ideologie, die willenlose Sklaven aus uns machen will.

Und an dieser Stelle sollte jetzt ein ganz klares NEIN aus ganz Europa ertönen. Was schwierig bleibt, solange sich die Medien nicht an Volkes Seite stellen. Die Medien machen sich höchst mitschuldig an diesem völlig verschleppten Prozeß einer integren Aufklärung der Menschen, was ja eigentlich ihr demokratischer Auftrag ist. Immerhin die DWN nennt die Dinge beim Namen, und hier sind die jüngsten Ereignisse nachzulesen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/28/historisches-fiasko-die-euro-zone-zerlegt-sich-selbst/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/28/der-abend-vor-dem-crash-angela-merkel-taucht-ab-und-spricht-mit-obama/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/29/die-eu-auf-der-kippe-chronik-einer-angekuendigten-katastrophe/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/29/das-ende-der-demokratie-in-europa-volksabstimmung-banken-schliessung/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/29/peinlich-fuer-merkel-obama-und-hollande-wollen-euro-krise-loesen/

Doch wenden wir uns Deutschland zu, was hat dies für Auswirkungen auf uns? Schauen wir auf die Euro-Einführung für die BRD, so dürfte die Regierung dieser Tage im Alarmzustand sein (Mars tr Konj. MC). Es geht jetzt wirklich darum, mit den Anderen einen Konsens zu finden, wobei DE aus seinem Ruhe- und Harmoniebedürfnis aufge- schreckt wird (Mars tr Opp. Venus). Da wir schon viel zuviele Hoheits- rechte abgegeben haben – US-Besatzung, keine Souveränität, Finanzhoheit an ESM – ist diese Regierung kaum handlungsfähig, zumal auch der Euro-Einstieg für uns unter Zwang gelaufen ist, bzw. die Bedingung für die Wiedervereinigung war (Saturn H4 in 9 eingeschlossen im Zwilling, Opp. Pluto). Es entsteht hier ein höllischer Druck, der nach Transformation und Bereinigung in der Tiefe ruft (Pluto tr SP Pluto Opp. Saturn). Es wird auch noch viel Verrat in den nächsten Monaten aufgedeckt (Pluto tr Nessus).

Euro Einführung Progression

In der Progression der Euro-Einführung sehen wir ebenso, daß eine tiefe Transformation ansteht, in der Schmerz und Verrat eine Rolle spielt (Pluto tr IC + Nessus ab Jan. 2016), aber es wirkt jetzt schon, da nur 1° Orbis. Weiter werden jetzt die ganzen Unvereinbar- keiten offenbar (Uranus SP-Qu. Saturn), und auch daß andere uns ständig sagen was zu tun ist (Mars H7 in 6 Qu. Mondknoten) ist nicht mehr kompatibel, und überhaupt nicht gut für uns (Fische in 6), denn wir sollen uns auf unsere eigene Wahrnehmung verlassen.

Im Combin der BRD + Euro-Einführung wird es deutlicher, daß wir noch einen schwierigen Weg vor uns haben, sollten wir nicht auf die glorreiche Idee kommen, aus dem Euro auszusteigen. Hier habe ich dieses Horoskop ausführlich beschrieben. Wir gehören nicht in dieses Euro-Konstrukt hinein (Saturn in 2), sondern haben es wieder aufzulösen (Neptun H2 in 1). Im Grunde ist es jedoch zu spät; denn es wurde reichlich dafür gesorgt, daß wir die Hauptlast an den EU-Verbindlichkeiten zu tragen haben, falls etwas schief geht – und es wird schiefgehen. Das ist absehbar, und gehört zu dem Prozeß, das alte System vollends gehenzulassen. Es wird also noch Mißbrauch schwärzester Art aufgedeckt, hier immer bezogen auf den Euro, und das wird sich einige Jahre hinziehen, weil Sedna so langsam ist (Sedna tr IC + Sonne Konj. Algol).Wahrheit und Freiheit sowie ihre Unterdrückung werden noch großes Thema (Pluto tr Konj. Jupiter H11 + H12 von März-Mai 2016, Januar 2017). Danach erreicht Pluto endlich den AC (Februar-März, Juni-Juli, Dezember 2016, Januar 2017), und dies wird der Prozeß der Umgestaltung, was bei uns eben zunehmend kompliziert ist durch die fehlende Souverä- nität. Innerhalb dieses langen Zeitraums werden wir dann mit einer Währungsreform rechnen können. Genauer geht es bei einem Pluto-Transit kaum; das hängt wieder davon ab, wie sich alles weiter entwickelt.

Doch was jetzt passiert ist, daß das Volk zumindest aufgeschreckt wird, und hoffentlich jeder begreift, daß Veränderungen kommen müssen (Uranus Qu. AC/DC, Mai →, Oktober ← 2015, Februar-März → 2016). Ich nenne hier nur die exakten Transite; es wirkt aber die ganze Zeit, und ist die Aufforderung, uns aus dem Euro zu befreien. Und da haben wir bald Entscheidungen zu treffen. Es geht um den Zwang von außen (EUSA), der uns den Euro aufgedrückt hat (Pluto H10 in 10), da wäre nun der Schritt zu gehen, NEIN zum Euro zu sagen (Saturn tr Pluto, Januar →, Mai ←, Oktober → 2015).

Da dies bisher vermieden wurde, wird es unbedingt im Oktober nötig sein – wobei völlig ungewiß ist, ob diese oder eine andere Regierung es schafft. Denn sie müßte auch zuge- ben, daß wir wegen mangelnder Souveränität handlungsunfähig sind. Und dann muß erstmal die Wahrheit auf den Tisch, und WIR, das Volk, müssen uns um die Friedensver- träge kümmern. Inwieweit das möglich ist beim kommenden Durcheinander, ist noch gar nicht auszumachen.

Im Zusammenhang mit dem griechischen Problem wird wahrscheinlich noch eine Weile verhandelt, aber logisch ist das zeitmäßig begrenzt. Die US werden toben, weil sie an den GR-Krediten betei- ligt sind, und die Nato GR nicht aufgeben will. Aber die USA haben jetzt selbst den großen Prozeß der Transformation (Pluto tr Opp. Sonne), und kämpfen noch um ihren Machterhalt.

Ich vermute, daß es etwa ab September große Verschiebungen geben wird. GR wird kaum zu halten sein, wobei es auch davon abhängt, was die Volksabstimmung dort ergibt. Aber die EU sowie der Euro sind jetzt angezählt, und auf jeden Fall stehen hohe finanzielle Verluste für uns im Raum. Wer es immer noch nicht verstanden hat: deckt euch mit Silber ein, das wird eine große Hilfe sein in den kommenden Zeiten. Weiter steht zum Jahres- wechsel an, daß RU und CN in eine goldgedeckte Währung gehen werden, und das wird die westlichen Währungen in den Exitus versetzen – es sei denn, sie sind auch auf eine Golddeckung vorbereitet. In der nächsten Vorschau aufs 3. Quartal werde ich das ausführlicher beschreiben. Rechnet mit einem heißen Herbst.

Der Vollmond am 2. Juli
Die Energie des Neumondes war geradezu archaisch hoch energetisch, als wenn eine neue Qualität hinzugekommen ist. Wahrscheinlich sind es die befreiten weiblichen Kräfte, die nun eine größere Rolle spielen, aber sie sind getragen von großer Liebe und Zusammenhalt.
Poseidon Mondtempel, Greece

Wir brauchen nicht zu hoffen, daß die Energien abnehmen, sondern sie steuern auf ein neues Level zu. Denn diese enorme Kraft, die im Neumond angezeigt war, sucht sich zum Vollmond einen Ausdruck. So wie die momentane Lage ist, spitzen sich die verschiedenen Baustellen in Politik und Finanzen weiter zu, denn die europäischen Regierungen – mit wenigen Ausnahmen – sind so gut wie alle besetzt mit Führungskräften, die gelernt haben, sich dem transatlan- tischen Kriegsgeheul zu unterwerfen. In Europa ist niemand in Sicht im Format eines Präsident Putin, der augenblicklich mit dem Aufräumen beginnen würde.

Griechenland, Ukraine, Syrien, Irak und auch Libyen sind die Brennpunkte, die alle gewalt- sam erschaffen wurden, ohne daß es nötig war. Eine handvoll durchgeknallter Typen ver- sucht, der Welt ihren Irrsinn aufzuzwingen – egal wieviel Menschenleben und Falschgeld es noch kostet.

Ein eventueller GRexit ist vorherrschendes Medienthema, wobei mit Angstmache nicht gespart wird. Die Troika versucht weiterhin, die Griechen auszusaugen, wo nichts mehr geht, und dabei geht es nach dem Muster: die Leidtragenden sind Mittelschicht und Geringverdiener; die Reichen bleiben weitgehend ungeschoren, weil sie ihre Millionen längst im Ausland geparkt haben.

Eine Zerreißprobe die bereits 3 Monate andauert, treibt nun auch Regierungschef Tsipras in die Enge. Wenn er wirklich eine Einigung will, wird es ohne Zugeständnisse kaum gehen, nun sollen die Steuern erhöht werden. Dies nehmen ihm viele Griechen übel, und er gefährdet seine Position. Andererseits unterzeichnete er letzte Woche einen Vertrag mit Putin für die geplante Turkish Stream Pipeline, und nun ist dieser Schritt offenbar infrage gestellt? In wessen Interesse mag das wohl liegen?
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/23/vor-eu-deal-griechenland-stellt-pipeline-mit-russland-in-frage/

Bedenken wir, daß Griechenland kein Einzelfall in Europa ist, der Schulden hat. Um ein System aufzubrechen, bedarf es einer Herausforderung, einen Joker, etwas Uranisches – und diese Rolle hat Griechenland wohl eher unbewußt für ganz Europa übernommen. Somit wird Kritik an GR dieser europaweiten Angelegenheit nicht gerecht. Im Gegenteil können wir dankbar sein, daß es endlich jemand wagt, der Troika die Stirn zu bieten. Ein Austritt Griechenlands aus dem Euro und vielleicht auch der EU ist der Albtraum von Schulz, Juncker, Draghi und Lagarde. Damit würde nicht nur ihr Traum zerplatzen, sondern auch der von all den US-Investoren, die in GR involviert sind. Der Dollar stünde auf dem Spiel – aber das tut er auch ohne Griechenland. Dies ist ein Update von Februar:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/02/griechenland-und-euro-update.html

So vermute ich, daß es jetzt noch keine endgültige Lösung geben wird, nicht diese Woche. Die Querelen und das Tauziehen der Mächte wird sich noch hinziehen, mindestens bis Mitte September (Saturn tr → Konj. MC von GR), doch spätestens bis Mitte Oktober (Saturn tr → Konj. AC von GR+€-Combin). Die Noch-Elite wird versuchen, GR solange wie möglich in der EU zu halten. Es ist momentan auch für Tsipras gefährlich, zuviel nach Osten zu zwinkern. Vermutlich wird etwas hinter den Kulissen vorbereitet, weil wenn ein Austritt, dann muß es sehr schnell gehen, mit sofortigem Beitritt in ein östliches Bündnis. Wir dürfen sehr gespannt sein.

Doch auch die EU-Kommission arbeitet fleißig in den Hinterzimmern. Sie wollen nun „die Wirtschafts- und Währungsunion vollenden, durch Souveränitätsteilung“. Also ich hab selten solchen Schwachsinn gehört. Zum einen ist Souveränität unteilbar: entweder ein Land ist souverän oder nicht; man kann auch nicht ein bißchen schwanger sein. Zum anderen wird die ‚Vollendung‘ darin ihr Ende finden, daß Europa komplett abgewirtschaftet sein wird, sobald all die Bonds, CDS, Hedgefonds und Währungen krachen. Und all dies war schon geplant bei der Einführung des Euro.
http://www.mmnews.de/index.php/politik/48028-eu-will-nationen-entmachten

Hier in Deutschland ist es zwar noch relativ ruhig, aber für uns kommt jetzt auch eine wichtige Zeit. Es ist wirklich schlimm mitanzusehen, wie sehr die Regierung nach US-Pfeife tanzt, und das ist wahrlich keine Friedenspfeife. Allein schon das Ministerkabinett ist ein Trauerspiel, und in seiner Ignoranz des Volkes hochgefährlich. Jetzt war der neue US- Verteidigungsminister in Berlin, und hatte nichts Besseres zu tun, als sein deutsches Pendant von der Leyen auf einen kommenden Krieg einzuschwören. Was sagt eigentlich die Bundeswehr dazu? Also die Soldaten, inoffiziell? Ich sage nur: wer nicht möchte, daß seine Kinder oder er/sie selbst demnächst an die Front gehen, der sollte jetzt aktiv werden und sein Mißfallen kundtun.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/23/us-verteidigungsminister-schwoert-deutschland-auf-kampf-gegen-russland-ein/

Um es noch mal ganz klar zu machen: unsere Parteien übertreten häufiger die Gesetze, als wir uns das vorstellen können, also sie können im Prinzip machen was sie wollen, und das Strafgesetzbuch schützt sie auch noch:

§ 129 StGB Bildung krimineller Vereinigungen
(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind, Straftaten zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, für sie um Mitglieder oder Unterstützer wirbt oder sie unterstützt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2)    Absatz 1 ist nicht anzuwenden,
1. wenn die Vereinigung eine politische Partei ist, die das Bundesverfassungs- gericht nicht für verfassungswidrig erklärt hat
http://www.strafgesetzbuch-stgb.de/stgb/129.html

Der Vollmond deutet auf eine heftige Zuspitzung der Lage hin. Übrigens gilt die Planetendeutung weltweit, nur die Zuständigkeit der Häuser/ Lebensbereiche variiert je nach Ort bzw. Land. Für Berlin haben wir einen Krebs-AC, es geht um das Volk, und dies befindet sich in keinem guten Zustand, es sitzt irgendwie ‚auf dem Trockenen‘ (Mond H1 im Steinbock), und untersteht der Befehlsgewalt von anderen, die zur Anpassung zwingen (Mond in 7, Saturn H7 + H8 in 6). Das muß man sich mal vorstellen: wir haben in unserem eigenen Land nichts zu sagen! Es bedeutet auch, daß nicht nur die US-Army, sondern auch die britische und französische Armee deutsche Truppen anfordern könnten – und jetzt, wo die Nato einen Krieg forciert, ist dieser Umstand besonders heikel. Die Bundeswehr kann also nicht einfach sagen ‚machen wir nicht mit‘, weil wir nicht souverän sind, da sind wir als Volk eher gefordert. Wie schon im Neumond klar wurde: dies ist eine Zeit von äußerst wichtigen Entscheidungen, die wir als Volk zu treffen haben (Vollmond Qu. Mondknotenachse).

Es ist noch schlimmer: wir werden geradezu ’sturmreif‘ geschossen, und zwar versteckt aus unheiterem Himmel (Widder eingeschlossen in 11, Mars in 1 im Krebs), und das läuft über die Medien, die gegen das Volk stänkern (Sonne H3 Konj. Mars in 1), also ganz übel. Umfragen haben ja gezeigt, daß die Deutschen kriegsunwillig sind, und der US-Verteidi- gungsminister ist ja schon auf Europa-Tour, und redet sich mit seiner Kriegsrhetorik um Kopf und Kragen. Wir werden hier in Umstände gezwungen, mal wieder den US-Befehlen zu gehorchen (Skorpion in 6, Saturn H8 in 6). Dies läuft nun als heftiger Machtkampf ab, der sich noch einige Zeit zuspitzt (Mars Opp. Pluto am 15.07.), und wir werden extrem unter Druck gesetzt (Mond Konj. Pluto). Dies läuft auf eine Volks-Vergewaltigung hinaus, bei der uns mal wieder die Opferrolle zugedacht ist (Sonne-Mars in 1 Opp. Mond-Pluto in 7).

Die Mondknotenachse läuft immer noch in den Zeichen Waage-Widder, und somit ist das Thema Krieg und Frieden sehr präsent. Es geht nun explizit darum, eine wichtige Ent- scheidung zu treffen, und zwar als Volk. Die kleinen Demos genügen nicht mehr, Petitio- nen wandern eh in die Tonne, und was nun kommen sollte, ist ein Massenauflauf vor dem Reichstag! Und wir können nur beten, daß das Volk nun aufwacht, denn die Alternative wäre definitiv Krieg.

Zugleich ist dies ein Horoskop mit vielen Mängeln (nur für DE), denn es sind 4 Zeichen (Widder, Zwilling, Waage, Schütze) eingeschlossen, was bedeutet, man kommt an die jeweilige Energie sehr schwer heran. Es betrifft somit die Planeten Merkur, Jupiter, Venus und Mars.

Unsere Selbstdurchsetzung ist praktisch nicht vorhanden, als besetztes Volk (Mond H1 in 7), und so lernen wir nun über Angriffe von außen (Mars Mitherr 11 in 1), WEIL wir die Durchsetzung nicht in Besitz nehmen. Also wir brauchen uns dann nicht beschweren. Auch unsere Freiheit steht uns nicht zur Verfügung, WEIL wir sie uns nicht holen (Uranus einge- schlossen im Widder). Die besseren Bedingungen stehen uns auch noch nicht zur Verfügung (Schütze eingeschlossen in 6), WEIL wir uns die Macht nicht zurückholen (Skorpion in 6, Macht abgegeben an andere, Pluto in 7).

Wir trauen uns auch nichts zu sagen, aus Angst vor erneuter Verletzung (Merkur H5 + Mitherr 12 in 12 eingeschlossen Qu. Chiron), OBWOHL wir um die Wahrheit wissen, einige Tausend jedenfalls. Und WIE soll sich dann noch etwas gut fügen? (Schütze eingeschlos- sen in 6) Dabei hätten wir ausgezeichnete Herzensqualitäten zu geben, zu kommunizieren (Venus Konj. Jupiter in 3), aber wenn wir unser kraftvolles Herz-Bewußtsein nicht nach außen bringen, es nicht zeigen, kann es auch nicht wirken.

Der Vollmond mit der Mars-Pluto Opposition findet auf der Krebs-Steinbock-Achse statt. Da geht es um Eltern-Kind-Konflikte, die auftauchen können, ebenso um Konflikte zwischen Volk und Regierung, Angestellte und Chef, aber auch in Beziehungen. Es stehen Machtkämpfe an, die auch gewaltsam ablaufen können. Mars-Pluto ist jedoch auch das Thema des zerbrochenen Schwertes, eines der Königsthemen. Und es ist an der Zeit, das zerbrochene Schwert wieder aufzunehmen und neu zu schmieden (mental natürlich). Wichtig ist bei allen Fällen, sich nicht mehr von der Angst einfangen zu lassen, sondern mutig die eigenen Interessen vorbringen und durchsetzen. Dieses Mal können wir uns nicht leisten zu kneifen, es wäre fatal. Doch die kosmischen Gesetze sind immer auf Lösung ausgelegt – und wer nicht bereinigt und sich der Lösung verweigert, muß mit den Konsequenzen leben.

Es kann weiter ‚unerklärliches‘ Chaos herrschen (Uranus H10 SP Neptun H11), insbeson- dere wenn den gerade Aufwachenden die fehlende Freiheit bewußt wird. Aber es gibt auch die Möglichkeit zu plötzlichen Erkenntnissen (Uranus H9), wahrscheinlich über die Angriffe die kommen, die nicht nur mental, sondern durchaus auch körperlich sein können (Mars in 1). Betroffen sind diejenigen mit Planeten oder Achsen von 5°-14° kardinal (Steinbock, Widder, Krebs, Waage) und gespiegelt von 16°-25° veränderlich (Schütze, Fische, Zwilling, Jungfrau), aber nur, wenn sie die entsprechenden Qualitäten noch nicht integriert haben.

Auf der persönlichen und spirituellen Ebene sind wir nun auch großen Herausforderungen ausgesetzt. Wir werden es merken, ob noch Konflikte auftauchen, die natürlich möglichst bald geklärt sein wollen, Stichwort gewaltfreie Kommunikation. Die Kontakte nach außen könnten die beschriebenen Züge aufweisen, da gilt es dann ruhig in der Mitte zu bleiben. Nicht alles, was wir da erleben, hat noch mit uns zu tun, doch bei den ‚Ungeklärten‘ können jetzt viele Themen aufbrechen, also achtsam bleiben.

Weiter können wichtige Entscheidungen anstehen, besonders für Partnerschaften, gerade wenn man sich nicht frei genug fühlt. Ganz wichtig: sich nicht manipulieren lassen! Lieber in der Stille entscheiden, wo das Herz hin will, vielleicht ja auch an einen ganz anderen Ort. Es können so auch recht lebensverändernde Entscheidungen fallen.

Wir sollten bei alldem unsere Freiheit im Auge behalten, die für uns persönlich so wichtig ist wie für unsere Nation. Sie ist das Ziel dieses Vollmondes (Wassermann am MC), und um es zu erreichen, ist es eben notwendig, die Themen mit all unseren Lieben zu klären. Sprechen wir über unsere Gefühle, und lassen wir die Vorwürfe, dann finden wir auch zueinander. Die Wahrheit möchte liebevoll gesagt werden (Venus H12 in 3 Konj. Jupiter), und das können wir, mit aller Liebe die wir haben.

Originaltext hier: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/06/der-vollmond-am-2-juli-2015.html

***************************************

Nachtrag für den 25.06.2015:

Funkwetter am 24. Juni 2015

Anlässlich der derzeitigen Sonnenstürme, welche Heute die Erde erreicht haben, kann man derzeit nur bedingt ordentlich senden und empfangen. Es ist auch möglich, dass der Radioempfang, der GPS-Empfang, Fernsehempfang oder sonstige gestört werden können…
ssn_predict_l
Weitere Infos findet ihr hier:
*************************************************************************
Derzeit starker Sonnensturm aktiv
– Nordlichter über Deutschland und Mitteleuropa möglich –
00644
Nachdem sich in der vergangenen Nacht gleich zwei starke Sonneneruptionen aus erdgerichteten aktiven Sonnenfleckengruppe AR2371 gelöst haben, wirkt sich bereits seit dem frühen Abend ein starker geomagnetischer Sturm der zweithöchsten Studie „G4″ auf die Erde aus. In Folge dieses Sturms wird es wahrscheinlich auch zu Nordlichtern bis nach Mitteldeutschland und Umgebung hinein kommen.
****************************************************************

Der etwas andere Blick in die unendlichen Weiten der Universen:

And this is where you live in your neighborhood, the solar system.

weitere gigantische Aufnahmen findet ihr hier:

http://transinformation.net/34-bilder-die-uns-unsere-gesamte-existenz-neu-bewerten-lassen/

******************************************************************

Derzeitige Sonnenaktivitäten (from NOAA)

https://i1.wp.com/www.n3kl.org/sun/images/noaa_mag_3d.gif
http://www.n3kl.org/sun/noaa.html
Nachtrag vom 13.06.15: Die heftigen Sonneneruptionen haben heute noch ihre emotionalen „Ausläufer“ durch uns wirken lassen… Wie sagt Christine Stark es noch so schön?
„Ich begrüße diese Situation und nenne sie gut.“
Was für eine Herausforderung!
***********************************************************
Der Neumond am 16. Juni 2015
Es sind ereignisreiche Tage, die zu viel Spekulation Grund geben, aber die Wahrheit will wie so oft als eine Nadel im Heuhaufen gefunden werden. Genaueres wird nicht bekannt gegeben, denn man wird sich hüten, das Volk in unnötige Aufregung zu versetzen.
Gaia’s Präsenz

Doch etwas mehr Aufregung täte uns gut, um in Bewegung zu kommen, denn die Liste der elitären Unsäglichkeiten ist mindestens so lang wie die Teilnehmerliste des Bilderberger-Treffens. Dort werden weitere Pläne ausgeheckt, wie man die Europäer abzocken kann – das Zypern Bail-In ist nicht vergessen. Es sind Vorbereitungen am laufen, diese Erfahrungen allen Europäern angedeihen zu lassen. Sozusagen als Dank dafür, daß wir per ESM für all die Bankschulden haften, welche die transatlantischen Vordenker nebst Bankenmafia und ihre EU-Marionetten angehäuft haben.

Und dann dieses ganze Leid im Donbass, wovon unsere Medien nur dann Notiz nehmen, wenn sie einen Vorfall wieder Russland anhängen können. Diese Masche ist inzwischen so durchsichtig, daß immer mehr Menschen sich alternativ informieren – doch längst nicht genug.

In der Nähe von Kiew gab es heute eine heftige Gasexplosion, wobei mehrere Menschen starben und die Löscharbeiten so gut wie unmöglich sind. Noch weitere Tanks und Munitionslager sind gefährdet, aber vor allem die Menschen dort. So ein Feuer entsteht an solchen Orten, wo unbedingt eine spirituelle Erneuerung nötig ist. Sweta hat es wieder gut beschrieben:
http://russianmoscowladynews.com/2015/06/09/eilt-eine-weitere-grose-umweltkatastrophe-in-der-ukraine-es-scheint-aber-kaum-jemand-zu-interessieren/

Es lohnt sich sehr, den neuen Film ‚Ukrainian Agony‘ von Mark Bartalmai anzusehen, den er kostenlos zur Verfügung stellt, und bitte zu verbreiten:
http://russianmoscowladynews.com/2015/06/07/mark-bartalmai-schlachtfeld-donbass/

Dieser sehr gute DWN-Artikel beschreibt recht anschaulich, in welche abgehobenen Höhen sich unsere Politiker begeben haben, so distanziert vom Volk wie nur möglich. In immer gleich beschönigenden Worten tun sie so, als ob alles paletti ist – und doch sind sie gerade dabei, den größten Raubzug der Geschichte vorzubereiten. Dagegen war der Postraub in England in den 60ern ein Witz:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/09/arroganz-des-westens-die-welt-vom-gipfel-aus-regieren/

Auch andere Quellen berichten davon, anscheinend sind Politik wie Banken mit ihren Rettungs-Kunststücken am Ende:
http://www.propagandafront.de/1253340/der-grosse-raubzug-eu-mafia-bereitet-bankenschliessungen-haircuts-vor.html

Eine interessante Bemerkung kommt von Benjamin Fulford, der die hier weit verbreitete Annahme widerlegt, Deutschland ginge es finanziell gut. Vor allem seine Einlassung, der Euro sei durch Deutschland gedeckt, sollte alle Hobbithasenohren senkrecht stellen:

„Angela Merkel war vor kurzem (Febr. 2015) in China und Japan, um um Geld zu bitten, kehrte aber mit leeren Händen zurück. Da es keine andere Geldquelle gibt, die groß genug wäre, den von Deutschland gedeckten Euro abzusichern, wird das deutsche Finanzsystem eher früher als später wahrscheinlich auch insolvent gehen.“
http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/

Astrologisch gesehen stimme ich dem zu, denn mit dem kommenden Pluto Transit über den Combin-AC von BRD + Euro sollte diese Währung für uns zusammenbrechen (März-Mai 2016, Januar, Juli-Dezember 2017) ebenso der Uranus Transit im Quadrat zu AC/DC wird eine Rolle spielen (April, Oktober-November 2015, Januar-Februar 2016). Die Wahrscheinlichkeit liegt eher Anfang nächsten Jahres, was auch in den Zeitrahmen paßt, wann RU + CN eine goldgedeckte Währung einführen wollen. Hier habe ich 2011 darüber geschrieben, wußte aber auch nicht, daß es sich so lange hinaus zögert:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2011/12/euro-kompatibel-deutschland.html

Dies hier ist noch ein hoch interessanter Aspekt, warum Russland noch nicht vollends reagieren kann, wie es möchte: auch seine Zentralbank untersteht dem Handelsrecht, wonach sie nicht eigenständig agieren kann. Die Bolschewiken sind 1917 auf diesen 99-Jahres-Vertrag eingegangen, weil sie Geld für ihre Revolution brauchten. Aber 2016 läuft der Vertrag aus, und Russland könnte dann seine Zentralbank verstaatlichen:
http://brd-schwindel.org/der-wahre-kriegsgrund-2016-enden-in-russland-99-jahre-handelsrecht/

Eine sehr lesenswerte Analyse vom Saker, mit Interview eines hochrangigen russischen Geheimdienstlers:
http://vineyardsaker.de/ukraine/russlands-oberster-nachrichtendienstanalyst-tritt-aus-dem-schatten/

So spitzen sich die Dinge weiter zu, und wir kommen jetzt in eine hoch energetische Phase. Zum Einen haben wir die letzten Wochen gemerkt, wie wichtig es ist, die Wahrheit zu kommunizieren. Der rückläufige Merkur hat diese Phase intensiviert, sodaß Vieles geklärt werden mußte und konnte. Am 12.06. wird er endlich wieder direkt, sodaß wir mit den Projekten wieder vorwärts gehen können.

Seit Monatsbeginn wirkt jedoch die zulaufende Sonne-Mars Konjunktion, die am 14. auf 22° Zwilling exakt wird. Die Wirkung werden wir aber jetzt schon in der Woche davor spüren. So werden die Energien bis dahin besonders ansteigen, und es besteht auch erhöhte Unfall- und Verletzungsgefahr. Im Grunde wird aber der Merkur dadurch aufgeheizt, und es wird auf vielen Ebenen zu Streitigkeiten kommen.

Doch hat diese Konjunktion auch einen starken spirituellen Aspekt: sie findet zum Neumond genau ‚gegenüber‘ des Galaktischen Zentrums statt – von uns aus gesehen, also die Erde steht dazwischen – und es ist gut möglich, daß hier eine außerordentliche Kraft ‚gezündet‘ wird, vereinfacht gesagt, wie die nächste Raketenstufe. Auch Quaoar befindet sich ja auf dem GZ, und so dürfte praktisch die eigentliche Schöpferkraft eine Art Neuzündung erhalten, die es in sich hat. Dies wird wahrscheinlich unterschiedlich erlebt, je nach Entwicklungsstand, und ob man auf diesen Graden betroffen ist (22-27° Zwilling-Schütze, Jungfrau + Fische; gespiegelt 3-8° Krebs-Steinbock, Widder + Waage).

Es sind dies die Grade, die von 2007 – 2009 von Pluto und Uranus überlaufen wurden, also die Zeit des offiziellen Beginns der Finanzkrise. So wäre auch hier eine erneute Erschütterung möglich.

Die Sonne-Mars Konjunktion, die als Besonderheit ja eine Neumond-Mars-Konkunktion ist, also für den ganzen Monat gilt, findet auch noch knapp neben dem Fixstern Beteigeuze statt. Dieser steht im Orion-Sternbild „oben links“, und wird als Sitz der Lichtkräfte beschreiben, und zwar diejenigen, di edas Licht in der Dualität halten.
Somit kommt ein energischer Impuls von dort, herunter transformiert auf die Erde. Es entsteht ein Spannungsfeld zwischen Beteigeuze-Neumond-Mars und dem Galaktischen Zentrum-Quaoar, und die Erde mittendrin. Was das letztendlich bewirkt, läßt sich wahrlich nur vermuten,; vielleichtwerden Codes für die Lichtarbeiter freigesetzt, einige haben bestimmt höchst spirituelle Selbsterfahrungen, auf jeden Fall sieht es nach einer Art Einweihung für die Erde aus. Ich halte es für sehr angebracht, sich in dieser Zeit mit dem Herz der Welten (GZ) zu verbinden, oder einfach jeder in seinem Herzen zu sein. Wenn wir Glück haben, werden wir die unendliche Liebe von Gott-Göttin spüren.

Der Neumond beginnt für uns mit dem Thema Beziehungen, Diplomatie, Frieden und Wahrheit (AC + Haus 12 in Waage), und dies sollen wir zur Bedeutung bringen (Venus H1 + H12 in 10). Es wäre jetzt auch DIE Chance, sich erfolgreich um Frieden und Souveränität zu bemühen (Venus Konj. Jupiter im Löwen am 1.07.). Dies müßte vertraglich geregelt werden (Neumond in 8), wobei auch neue Reparationszahlungen anstehen können, falls es zu einem Friedensvertrag kommt – also GR wollte ja einen anbieten. Doch gibt es andere Partner, die dagegen schießen werden (Mars H7 in 8 Konj. Neumond). Denkbar ist auch, daß für oder im Militär nun wichtige Entscheidungen fallen – wobei wir ja keinen General haben, der nicht von den US genehmigt wurde – aber auch klar die Aufforderung von außen kommt, sich mehr ‚zu engagieren‘. Eine weitere Möglichkeit wäre, daß die Banken jetzt sehr aktiv werden, und da hörten wir ja, daß für Europa Bail-Ins im Gespräch sind. Es läuft ein finsterer Missbrauch in der Bankenwelt (Sedna Konj. Algol in 8), der die Werte ’nach oben‘ verteilt (Venus H8 in 10). Weiter sind Regelungen, den Konten die Werte zu entziehen, fast abgeschlossen (Merkur in 8 stationär Opp. Saturn in 2).

Dabei wird keine Verantwortung übernommen, was aber nötig wäre (Saturn in 2 ←), und wir müssen damit rechnen, daß sich die alte Macht noch einmal aufbäumt, sobald Saturn in den Skorpion zurückgeht (15.06. – 18.09.). Denn dann haben wir eine letzte 3monatige Phase, in der die Saturn-Pluto Rezeption wieder wirksam wird.

Für den kommenden Monat wirkt sich das so aus, daß das Wissen über die praktisch insolvente Finanzlage (Saturn in 2 Qu. Neptun) noch unterdrückt wird (Pluto H2 in 3, Saturn Mitherr 3 in 2), und niemand ist scheinbar in der Lage, hier Verantwortung zu übernehmen (Steinbock in 3 eingeschlossen). Es wird weiter hemmungsloser Verrat in den Finanzen betrieben (Ixion + Pholus in 2). Die Tatsache, daß die Deutsche Bank demnächst von einem Briten (nichts gegen sie persönlich) übernommen wird, sollte auch zu denken geben. Würden die Briten ihre City of London von einem Deutschen leiten lassen? Wohl kaum.

Die Medien verkünden immer noch, alles sei in Ordnung, Deutschland ist Exportmeister etc. (Jupiter H3 in 10 im Löwen), aber sie geraten jetzt in einen Strudel der Ereignisse (Hausspitze 3 auf GZ). Einerseits könnte viel durchsickern, aber andererseits wird noch viel zuviel Wissen unterdrückt (Pluto in 3 eingeschlossen). Dabei kann auch eine Spaltung in den Medien stattfinden, denn einige werden das elitäre Spiel nicht mehr mitmachen wollen (Schütze in 3).

Für uns bedeutet es, die Zeit der Anpassung ist vorbei, und eigentlich sollten die Alarmglocken im Volk schrillen (Uranus H4 in 6). Es könnte plötzliche Umschwünge zu verarbeiten geben, und ein stärkeres Aufbegehren gegen die Unterdrückung der Medien und ihrer Falschberichterstattung (Uranus Qu. Pluto in 3). Der ganze Ärger kann sich nun auch in stärkerer Auseinandersetzung zwischen Volk und Regierung entladen (Mars H6, mit Uranus im Gepäck, Konj. Neumond). Es ist eine rasante und hoch geladene Zeit.

Und doch ist es auch eine wunderbare und grandiose Zeit, in der wir nun aktiv werden können. Es ist ausgezeichnet, jetzt neue Projekte zu starten, vor allem im kommunikativen Bereich (Jupiter H3 in 10 Trigon Uranus, in Halbsumme Neumond-Mars). Auch in der Gründung von neuen, wahren Gemeinschaften sollte sich etwas tun, da wird sich jetzt vieles gut fügen (Jupiter Konj. Juno, Konj. Venus am 1.07.). Hört auf die Wahrheit in euren Herzen (Neptun H5 in 4), und vor allem fühlt und genießt die immense weibliche Schöpferkraft (Ceres am IC Opp. Venus am MC), die nun zurückgekehrt ist und immer mehr Kraft entfaltet, sodaß wir uns wieder behüten und beschützen können!

*************************************************

Goldstandard

– Update –

Seit Jahren läuft im Hintergrund ein Währungskrieg, der es in sich hat. Es geht dabei um nichts weniger als das Überleben des Dollars, und der Machtstrukturen der USA. Dafür wurden Mittel und Wege gefunden, die den Respekt vor dem Leben längst verloren haben.

Die sogenannten westlichen Werte haben sich selbst ad absurdum geführt. Ihre Verkünder machen sich lächerlich, weil die ganze Welt nun sieht, daß ihre Worte nicht ihren Taten entsprechen. Es werden Menschen ermordet und Länder bekriegt, um sie zu unterwerfen. Angst und Drohungen sind ein beliebtes Mittel. In der EU wurden Strukturen in den Regierungen installiert, die fast alle auf Kommando hören. Zeitungen wie Regierungssprecher lügen wie gedruckt, damit der Schein gewahrt bleibt.

Doch nun beginnt die übrige Welt zusammenzurücken, und präsentiert ihren Gegenentwurf zur NWO: eine großangelegte Cooperation von etwa 60 Ländern, die auf gegenseitigen Respekt und Souveränität setzen. Dazu soll das bisher verschmähte Gold seinen ursprünglichen Wert zurück erhalten.

Darauf warten wir schon lange, daß sich am gefühlt ewig gedrückten Goldpreis etwas ändert. Bisher wurde das Goldpreis-Fixing zweimal täglich in London festgelegt, von ehemals 5 Banken, nun nur noch vier (Barclays, HSBC, Scotia Mocatta, Société Générale). Die Deutsche Bank stieg letztes Jahr aus. Somit wurde der Goldpreis von einer Gruppe von Banken (LBMA) festgelegt, die kein physisches Metall halten mußten. China ist seit langem unzufrieden damit, und plädiert für einen neuen Standard-Goldpreis, ein Fixing für den 1-Kilo-Barren.

China kann es sich leisten zu fordern, sie sind wahrscheinlich inzwischen der größte globale Goldbesitzer. So erscheint es nur natürlich, daß diejenigen, die über gewisse Goldreserven in den Zentalbanken verfügen, auch im Goldpreisfixing Mitspracherecht bekommen.

Die Lage ist fatal genug, denn die Derivate im Papiergoldhandel sind wesentlich höher als die verfügbare Masse an Gold. Laut einem Bericht der Bank of India lag 2010 das Verhältnis bei 92:1. Das bedeutet, wenn alle Papiergoldbesitzer ihr Gold physisch haben möchten, würde von 92 Eignern nur einer ! sein Gold erhalten – die anderen gingen leer aus.
http://www.epochtimes.de/Riesige-Goldreserven-So-will-China-den-Preis-fuer-physisches-Gold-mitbestimmen-a1239805.html

China träumt von der einstigen Seidenstrasse, und möchte den Handel wieder aufleben lassen. Es wird gerade ein internationaler Goldfond eingerichtet, der Shanghai Gold Exchange (SGE), mit einem Debüt von 15 Milliarden Euro. Daß die Welt höchst interessiert ist, daran teilzuhaben, zeigt sich daran, daß schon 60 Länder in den Fond eingestiegen sind.
http://www.epochtimes.de/Chinas-neuer-Goldfond-vereint-60-asiatische-Laender-a1241456.html

Der chinesische Yuan soll zur neuen Reserve- und Leitwährung aufsteigen, die wahrscheinlich goldgedeckt sein wird. Auch Russland bereitet eine goldgedeckte Währung für ca. 2016 vor: den Altyn.

Weiter plant China ein paralleles SWIFT-System für den internationalen Zahlungsverkehr, welches wohl zum Jahreswechsel starten soll – auch dies könnte den Wirtschaftskrieg mit den US in eine heiße Phase treiben. Auch Kasachstan plant eine De-Dollarisierung. Die neue Weltbank AIIB hat inzwischen 40 Anwärter. Sehr schräg hingegen: Goldman Sachs als Top-USA-Bank empfiehlt seinen Kunden, russische Staatsanleihen zu kaufen. Bestimmt ein guter Rat, aber wie unpatriotisch…
http://www.epochtimes.de/Waehrungskrieg-zwischen-Dollar-und-Putins-neuer-Gold-Waehrung-Was-Westmedien-verschweigen-a1233210.html

Die Gespräche über die Aufnahme des Yuan in die IWF-SZR werden ab Mai stattfinden. Die Abstimmung über die chinesische Initiative wird vermutlich im November sein und die Veränderungen werden zum 1. Januar 2016 in Kraft treten.

Die Aufnahme des Yuan in die Sonderziehungsrechte
http://www.voltairenet.org/article187397.html

Das einzig Wichtige am folgenden Artikel ist die Information, daß Hedgefonds und Spekulanten derzeit auf steigende Goldpreise setzen. Ansonsten sind diese ganzen Charts einfach albern, jedenfalls unter den andauernden manipulativen Bedingungen:
https://www.boerse-go.de/nachricht/peng-pimco-erwartet-grossen-knall-beim-gold-nach-oben,a4224654.html#

Eine kurze und knackige Beschreibung, was den IWF von der Mafia unterscheidet: Nichts.
http://www.contra-magazin.com/2015/05/zerstoerungsinstrument-internationaler-waehrungsfonds/

„Sobald diese US-Gläubiger ihre Positionen glatt gestellt haben, wird es dem Dollar erlaubt werden zusammenzubrechen und wir sollten uns auf eine Neuausrichtung des gesamten Finanz-, Wirtschafts- und Währungssystems vorbereiten.“
http://www.neopresse.com/finanzsystem/die-staerke-des-us-dollars-und-der-versteckte-ankauf-von-gold-durch-die-zentralbanken/

Jim Willie hat im Nachhinein oft recht behalten:
http://www.silverdoctors.com/jim-willie-us-dollar-will-not-survive-2015/

Wir sehen also, der internationale Markt verändert sich rapide. Wenn China und Russland die globale Führung übernehmen, in einer einzigartigen Cooperative, der sich etwa die Hälfte aller Länder anschließen, dann wird es spätestens im Westen finanziell bergab gehen. Die Zentralbanken geben zwar offizielle Mengen über ihren Goldbesitz an, aber niemand wird die wahre Menge preisgeben, zumindest nicht bis zum globalen Wandel. Auch die Bundesbank wird ihre wahren Absichten nicht kundtun. Es ist nur zu hoffen, daß sie sich zu gegebener Zeit der alten neuen Seidenstraße anschließt.

Hier ist das Radix der Aufhebung des Goldstandards ausführlich beschrieben:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2013/12/die-aufhebung-des-goldstandards.html

← = rückläufig

Aufhebung Goldstandard 15.08.1971

Es ist die Verkündung des US-Präsidenten Richard Nixon von 1971, den Goldstandard aufzuheben. Damit wurde der Goldwert per Dekret entwertet. Das war natürlich eine Schein-Entwertung (Jupiter Konj. Neptun), die real nicht vorhanden war, denn Gold verliert ja nicht wirklich seinen Wert. Aber es wurde den Menschen als Doktrin eingepflanzt, quasi ein Dogma gesetzt (Pluto H10 in 8), und es diente der Unterdrückung der Völker (Pluto Qu. Mond), die darunter entsprechend gelitten haben (Nessus Konj. Mond). Die bahnbrechenden aktuellen Ereignisse des Währungswandels lassen sich gut an den Transiten erkennen. Es steht ein grundsätzlicher und transformatorischer Wandel an, hier natürlich immer bezogen auf die Aufhebung des Goldstandards (Pluto Konj. AC März-Mai 2015, Januar, Juli-Sept., Okt.-Nov. 2016). Der Plutotransit, der ja im Sinne der kosmischen Gesetze prüft, wird feststellen, daß dieses Dekret nicht haltbar ist, es ist unvollständig gefügt.

Denn bei einer Jupiter-Neptun Konjunktion ‚fehlen‘ Uranus und Saturn, es fehlen die Freiheit und die Verantwortung. Die nötigen Veränderungen wurden bereits eingeleitet, werden sich jedoch noch hinziehen (Uranus Qu. AC/DC März, Dez. 2015-Jan. 2016), und dies paßt auch in den Zeitrahmen, den sich China und Russland gesetzt haben.

Sehr wichtig ist der Saturntransit, ist Saturn doch Herrscher des Aszendenten. Im Radix begrenzt er die Möglichkeiten des Ausgebens (Saturn in 5), und es ist auch deutlich zu sehen, daß keine Verantwortung übernommen wird (Opp. Neptun-Jupiter), ja sogar die göttlichen Gesetze unterdrückt werden (Varuna Konj. Saturn). Er bewegt sich nun ← über Neptun (erste Junihälfte), was die Unhaltbarkeit dieses Dekrets deutlich macht. Saturn erreicht Jupiter nicht ganz, bleibt aber Juli-August in 1° Orbis, in dieser Zeit wird versucht, die Wahrheit weiter zu unterdrücken (Jupiter H12). In der 2. Septemberhälfte kann sich die Aufhebung des Goldstandards als unhaltbar erweisen (Saturn → Konj. Neptun).

Gold ist sehr viel wert (Sonne Konj. Venus im Löwen), und dieser Wert wurde mit der Aufhebung verlassen (Sonne-Venus am Südknoten). Um den Wert des Goldes zu erhalten, braucht es eine positiv gestimmte Gemeinschaft (Juno Konj. Sonne-Venus), und interessant ist nun, daß Gold zumindest kurzfristig eine Aufwertung erfahren könnte, bzw. die Wahrheit über die Unlogik dieser Aufhebung herauskommt (Jupiter-Juno Konj. Sonne-Venus, 17.06. bis 9.07.).

Daß die Aufhebung des Goldstandards wieder aufgehoben wird, sehe ich am ehesten zum Jahreswechsel (Uranus Qu. AC/DC Dez.-Jan.), falls nicht früher etwas Unvorhergesehenes passiert. Der wesentliche Anstieg des Goldpreises dürfte aber dann kommen, sobald China seine goldgedeckte Währung deklariert – wohl spätestens im Laufe von 2016 (Pluto Konj. AC). Allein inflationsbereinigt sollte der Goldpreis jetzt bei 8000 $ liegen, das sehe ich als Mindestpreis, vermutlich eher 40-50.000 $.

Für die Goldbugs, die vielleicht meinen, dann die Elite darzustellen: der Wert der Menschen läßt sich nicht am Goldbesitz ausmachen. Wir alle werden gemeinsam lernen, jedem Menschen ein Mindestmaß an würdigem Leben zuzugestehen – und das bedeutet, in Krisenzeiten zu teilen, sodaß keiner hungern muß. Es ist die Gelegenheit, Mitgefühl zu lernen und zu leben. Wenn sich das Chaos beruhigt hat und neue Strukturen entstehen, dann werden die wahren Werte auch wieder lebendig werden; aber dies erfordert von uns allen, dafür auch verantwortlich zu sein.

*****************************************************************************
Der Vollmond am 2. Juni 2015
Viel ist in den letzten Wochen geschehen, und die täglich hereinbrechenden Ereignisse lassen die Unvereinbarkeit zwischen unseren Idealen und der Welt wie sie ist immer deutlicher hervortreten. So sehr, daß viele Enthüllungen uns schockieren und schmerzen.

Wir erkennen, daß die Verantwortlichen vieler Länder und Institutionen sich in einem Schmelztiegel der tiefsten Abgründe der Menschheit befinden, wo jetzt viel Licht darauf fällt und sie sich nicht mehr verstecken können. Im Grunde ist das Spiel aus, nur hat es die Masse noch nicht ganz realisiert – aber das wird sie noch. Insofern bekommen wir nun Unterstützung durch die Medien, da ihr Auftrag jetzt wohl heißt: aufdecken. Nicht uns zuliebe 😉 sondern aus den höheren Etagen gesteuert, die Politiker zu entlarven, um von sich selbst abzulenken. Das wird natürlich auch nicht lange funktionieren, aber all diese Entwicklungen brauchen ihre eigene Zeit.

Was nun teilweise wie ein medialer Sturm über uns hereinbricht, mit Fakten die den Magen zum Umstülpen reizen, muß heraus und muß sich entladen können, weil die Reinigung so unglaublich notwendig ist. Erst wenn reiner Tisch gemacht ist, können wir an einen Neubeginn denken.

Aktuell wird gerade die FIFA-Affäre in den Medien hochgebauscht. Einmal können wir davon ausgehen, daß die Einmischung der USA nicht rechtmäßig ist und die Affäre als Nebenschauplatz der Kriegsambitionen mißbraucht wird, und auch nichts unversucht lassen, Russland zu schaden. Aus welcher Ecke das kommt ist klar: John McCain hat erst vor kurzem verlangt, Russland die Zusage zur WM 2018 wegzunehmen. Zum anderen wird hier abgelenkt von den wesentlicheren Dingen – wobei es darauf ankommt, ob man sich ablenken läßt.

Da soviel passiert ist, kann ich nicht alles aufzählen, das würde den Rahmen sprengen. Deshalb nur einige wichtige Punkte. Zum Inland:

Daß die GRÜNEN sich inzwischen zum deutschen Kultur- und Grundrechte-Zerstörer gemausert haben, sollte deutlich geworden sein. Jetzt verlangen sie tatsächlich, der Verfassungsschutz möge sich um die Reichsbürger kümmern. Wohlgemerkt: die Masse weiß überhaupt nicht, was die Reichsbürger anstreben, nämlich das Deutsche Reich wiederherzustellen, um auf dieser Grundlage eine deutsche Verfassung zu erarbeiten, die wir ja seit 70 Jahren nicht haben. Die Medien drängen die Reichsbürger natürlich sofort in die rechte Ecke, obwohl sie nichts mit dem sogenannten dritten Reich zu tun haben. Ausgerechnet der Verfassungsschutz soll sie beobachten, dieser grundverlogene Verein, der V-Leute, Rechtsextreme und Randalierer finanziert, und nun auch Al-Qaida:

GRÜNE: Verfassungsschutz soll Reichsbürger beobachten
http://www.mmnews.de/index.php/politik/45089-reichsbuerger

Verfassungsschutz unterstützt Al-Qaida mit Geld
http://www.mmnews.de/index.php/politik/45920-verfassung-al-quaida

Die NSA-Affäre köchelt ebenso noch vor sich her, einer schiebt es auf den anderen, und die Kanzlerin sitzt es aus. Obwohl nun eindeutig bekannt wurde, daß sie es mindestens seit einigen Jahren weiß: die USA hat nie ein No-Spy-Abkommen zugesichert:
http://www.rtdeutsch.com/21019/headline/dank-aktenvermerk-auch-merkels-reaktion-auf-enttarnung-der-no-spy-luege-als-luege-enttarnt/

Der Wind weht der Regierung auch aus anderer Richtung ins Gesicht: die Jemeniten sind die Ersten, die wegen deutscher Beteiligung am Drohnenkrieg klagen, da könnten noch mehr dazu kommen:
http://www.rtdeutsch.com/20982/inland/bundesregierung-vor-gericht-jemeniten-verklagen-deutschland-wegen-beteiligung-an-obamas-drohnenkrieg/

Wie zB die Afghanen, aber die haben erstmal die NATO am Hals, die jetzt kostspielige neue Transportwege suchen müssen, da Russland nicht nur die Überflugrechte gesperrt hat, sondern auch die Eisenbahn-Transitstrecken:
Afghanistan: Russland schließt Nachschubwege für NATO
http://de.sputniknews.com/zeitungen/20150519/302390237.html

Das Statement eines Ex-CIA-Agenten bestätigte nun schwarz auf weiß, was wir die ganzen Jahre vermuteten: sämtliche Terroranschläge waren False Flag OP’s. Da müßten jetzt eigentlich alle Regierungen und Völker aufschreien, denn der Terror ist erfunden, erschaffen und bezahlt von einigen wenigen Irregeleiteten – und sicherlich gehören gewisse Flugzeugabstürze dazu, vor allem jene, bei denen sich die Regierungen heute noch weigern, ihre Erkenntnisse zu veröffentlichen.
http://www.gegenfrage.com/us-geheimagent-jeder-einzelne-terroranschlag-den-usa-war-eine-false-flag-op/

Thema Finanzen: immer mehr wird vom neuen Goldstandard gesprochen, und besonders die BRICS-Staaten machen sich bereit dafür. Sie haben gut vorgesorgt und ihre Zentralbanken haben die letzten Jahre sehr viel mehr Goldvorräte angelegt, während der Westen viel physisches Gold auf den Markt warf, um den Goldpreis künstlich niedrig zu halten. Es wird dann für Europa und USA schwierig, wenn ein Goldstandard eingeführt wird, dann werden die nicht goldgedeckten Währungen mit einem Schlag wertlos. Bisher haben das weder Russland noch China riskiert, weil sie die ganze Zeit hoffen, der Westen möge zur Vernunft kommen und cooperieren – doch noch sieht es nicht danach aus. Aber eines Tages werden sie es tun, nämlich dann, wenn sie von der westlichen Impertinenz genug haben.
http://www.gegenfrage.com/washington-times-russland-bereit-fuer-den-gold-rubel/

Indien plant goldgedeckte Staatsanleihen
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/05/22/gold-konten-buerger-sollen-edelmetall-an-den-staat-verpfaenden/

Mediale Vorbereitungen auf den Goldstandard
http://www.hartgeld.com/media/pdf/2015/Art_2015-225_VB-Goldstandard.pdf

← = rückläufig, SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum

Vollmond 02.06.2015

Im Vollmond geht es um all die dunklen Schattenthemen, die ans Licht kommen sollen, besonders im Bereich Finanzen und Medien, all die Lügen und Propaganda (Skorpion-AC, Pluto H1 in 2, wirkt auch nach 3). Die Medien hingegen mauern immer noch und wollen nichts herauslassen, aber es könnte ihnen dämmern, daß sie verantwortungsvoll handeln müßten (Saturn H3 in 1 ←). Der Vollmond verwirklicht dies auf der Achse 2-8, wo es um Finanzen, Kredite und Banken geht, auch um Behörden und Militär, und natürlich unsere ‚Regierung‘ (Sonne H10 in 8). Dies zeigt sehr deutlich, daß unsere Regierung sich in der Hand anderer befindet. Es kommt in diesen Tagen zu großen Auseinandersetzungen (Merkur ← Konj. Mars am 27.05., Sonne Konj. Mars am 14.06.), also die nächsten 2 Wochen durchgängig. Dabei kann es sein, daß die Regierung unfreiwillig zum Opfer wird (Sonne-Mars). Momentan ist der Bereinigungsdrang stark (Mars Qu. Neptun), es ist Hochkonjunktur für Whistleblower, das gilt auf jeden Fall bis zum Neumond.

Das Volk ist enttäuscht, tief betroffen vom Verrat und es schmerzt was heraus kommt, es ist ja auch ein Angriff aufs Volk (Nessus, Neptun, Chiron in 4 Qu. + Mars Opp. Mond). Vor allem ist das Volk entrüstet (Wassermann am IC) und hat jetzt gute Chance – endlich mal – seine Enttäuschung und Empörung auch zu zeigen (Uranus H4 in 5). Wir haben jetzt eine längere Phase, in der Verwirrung und Chaos zunehmen können (Uranus SP Neptun), das gilt überall, nicht nur für uns.

Der Bereich Finanzen wirft einige Rätsel auf: da sieht es so aus, als ob Unmengen an

Geldern ins Ausland abwandern (Jupiter H2 in 9), anscheinend an eine positive Gemeinschaft (Jupiter Konj. Juno), dazu fällt mir nur die AIIB ein, die neue Weltbank, ist aber eine Vermutung. Es fließt auch Wohlwollen und Unterstützung zurück (Mond H9 in 2). Weiter herrscht viel Ungeklärtes im Finanzbereich, da gibt es immer noch hemmungslosen Verrat (Ixion + Pholus am GZ), aber auch Lichtkrieger, die sich für das Schöpfungsprinzip einsetzen (Quaoar + Pallas am GZ). Diese Kämpfe finden auch überall statt, aber für DE eben im Finanzbereich.

Für uns bedeutet es in dieser Zeit, ebenso unsere Schattenthemen zu klären, so noch nicht erfolgt, das kann sich auch finanziell zeigen, und da gilt es zu schauen, wieviel wir uns wert sind. Stärkt euren Selbstwert, denn unser Wert wird auf Schöpferebene festgelegt, und nicht von den Menschen. Der Vollmond auf der Zwilling-Schütze-Achse zeigt deutlich, daß wir in der Kommunikation herausgefordert sind, die momentan eben auch heftige Klärungsabläufe haben kann (Sonne-Merkur-Mars). Das Beste ist sicher, unsere Wahrheit zu sagen, und so, daß der andere sie auch versteht (Venus H12 + H7 in 9).

Denn die Wahrheit will in dieser Zeit zur Erkenntnis werden, indem wir liebevolle Kommunikation üben, die der andere annehmen kann. Damit nähern wir uns einer Kommunikationsform nach göttlichen Gesetzen (Venus Konj. Varuna in 9), und die setzt auch voraus, daß wir für uns selbst Verantwortung übernehmen (Saturn in 1), für unsere Worte und Gefühle. Und dann entsteht ein freier Fluß des gegenseitigen Verstehens (Venus-Varuna im großen Trigon mit Saturn + Chiron), der uns miteinander in die Heilung bringt.

Das Original findet ihr hier: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/05/der-vollmond-am-2-juni-2015.html
Advertisements

Ein Kommentar zu “Sterne * Stars”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Liebe & Licht & Frieden … Freiheit & Wahrheit

%d Bloggern gefällt das: